Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Clemens Schiesko
Beiträge: 359

Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von Clemens Schiesko » Do 26 Sep, 2013 17:01

Interessantes Video über den Fortschritt von Motion Capturing mit Echtzeitvorschau.
Ist wohl nicht mehr allzu lange hin bis die ersten virtuellen Schauspieler Hollywood erobern oder längst verstorbene Größen wieder auf Leinwand erscheinen. Oder was meint ihr?

www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.




k_munic
Beiträge: 393

Re: Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von k_munic » Do 26 Sep, 2013 17:51

… irre! Und das ist ja nur die 'Vorschau'-Qualität!

… was mich wieder zu meiner Frage bringt:
viewtopic.php?p=672821#672821
Wieso 'auf Film'? Wo ist da Film? ;)

DANKE für den link/das video!




VFX_Leopard
Beiträge: 28

Re: Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von VFX_Leopard » Do 26 Sep, 2013 18:49

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich fasziniert von dieser Technik. Ich denke auch das es bald Motion Capture Schauspieler Berühmtheiten gibt. Wenn die Technik auch immer weiter entwickelt wird. Wird es in naher Zukunft um einiges günstiger sein Film zu produzieren. Vor allem hat diese Motion Capture System ein Riesen Potenzial. Da so gut wie alles möglich ist. Nicht das es dass schon wäre.
PC: i7 920 2.6GHz, 8GB RAM, GeForce GTS 250




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von Tiefflieger » Do 26 Sep, 2013 21:41

Dazu passt vielleicht auch folgendes.
Irgendwann geht das auch mit Film und Kulissen (Modellierung)

Quelle und Beschreibung.
http://computerstories.net/israeli-rese ... bjects-3d/




ennui
Beiträge: 1212

Re: Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von ennui » Do 26 Sep, 2013 22:58

Es gibt so viele echte tolle unbekannte Schauspieler, was muss man denn da jetzt gerenderte Promi-Zombies aus der Gruft zerren. Als Schauspieler würde ich mir das auch verbitten, nach meinem Tod virtuell in irgendwelchen Werbespots oder Comedies herumzutanzen. Außerdem: http://de.wikipedia.org/wiki/Uncanny_Valley - hab ich IMMER bei solchen gerenderten Figuren, auch bei den ach so niedlich-knuddeligen oder "menschlichen": GRUSELIG! Taugt in meinen Augen wohl maximal für ein Westworld-Remake.




nachtaktiv
Beiträge: 3037

Re: Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von nachtaktiv » Fr 27 Sep, 2013 00:28

ennui hat geschrieben:Es gibt so viele echte tolle unbekannte Schauspieler, was muss man denn da jetzt gerenderte Promi-Zombies aus der Gruft zerren. Als Schauspieler würde ich mir das auch verbitten, nach meinem Tod virtuell in irgendwelchen Werbespots oder Comedies herumzutanzen.
unsterblichkeit. was sich viel künstler wünschen.




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von Blackeagle123 » Fr 27 Sep, 2013 10:35

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man jede Szene so exakt vorbereiten/ vorbauen kann, dass sie schon nach den Dreharbeiten so final aussieht.

Und am Set ist sicher nicht die Zeit mal eben den einen oder anderen Computereffekt zu verändern.

Ich glaube, dass sowas auch in Zukunft nur als Preview interessant bleiben wird.




kundesbanzler
Beiträge: 760

Re: Lucasfilm zeigt die Zukunft des Filmemachens

Beitrag von kundesbanzler » Fr 27 Sep, 2013 10:52

Irgendwie erschließt sich die Neuartigkeit an dieser Stelle nicht. Die visuelle Qualität sieht für mich aus wie von High-End Spielen mit entsprechende Power dahinter zu erwarten - es ist hier halt auch kaum was zu sehen. Und dass man Bewegungen in Echtzeit übertragen kann, weiß nun mal jeder eyetoy bzw. kinect Benutzer ...
Aus dem Nichts kommt die Technik natürlich nicht - James Cameron hat in Avatar schon mit einer groben virtuellen Kamera gearbeitet, um inmitten eines sonst unsichtbaren (weil erst später gerenderten) Settings vor Greenscrens intuitiv die Bildeinstellugen bestimmen zu können.
Oder auch bei Herr der Ringe 1 ... das ist mal eben schlanke 12 Jahre her.
VFX_Leopard hat geschrieben:Ich denke auch das es bald Motion Capture Schauspieler Berühmtheiten gibt. Wenn die Technik auch immer weiter entwickelt wird.
So wie Andy Serkis zb? Der war zwar auch paar mal selbst zu sehen, aber Berühmtheit hat der tatsächlich nur durch seine Motion Capture Rollen erlangt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kinefinity MAVO Edge 8K Review
von iasi - Fr 21:37
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von markusG - Fr 21:34
» Sony Ladegerät AC-V60 defekt
von diddieck 602 - Fr 21:31
» Chroma Keying und 2x DVE mit ATEM Mini Extreme
von Sammy D - Fr 21:14
» Suche ein solides Video-Stativ für leichte Kameras
von Tscheckoff - Fr 20:45
» Hollywood-Komponist Hans Zimmer entwirft Fahrgeräusche für BMW
von Jott - Fr 20:08
» Neues Samyang 12mm F2,0 mit AF für E-Mount (399€)
von Jan - Fr 20:01
» Drohnenführerschein
von gammanagel - Fr 19:41
» Noch einmal Makro: Mikrochip-Portrait
von StanleyK2 - Fr 19:21
» Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
von MrMeeseeks - Fr 19:21
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von TheBubble - Fr 17:58
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Fr 17:56
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 16:12
» Biete: 2 Optiken (Fujinon 20-120, GL Optics 18-35)
von SKYLIKE - Fr 15:22
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Funless - Fr 15:13
» Drittes Tokina Cine-Zoom -- 25-75mm T2.9 -- bald erhältlich
von slashCAM - Fr 14:54
» Warum ihr KUNDEN ABSAGEN solltet - Erfahrung nach mehreren Jahren Selbstständigkeit
von Jott - Fr 14:46
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - Fr 14:19
» BM Pocket 4k funktioniert nicht mehr richtig nach Update
von felix24 - Fr 14:05
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von medienonkel - Fr 13:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von ruessel - Fr 13:22
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Fr 13:06
» Neue Nvidia GPUs für Notebooks ab 800 Euro: GeForce RTX 3050/3050 Ti
von Tscheckoff - Fr 13:03
» Panasonic GH5 MK II versus organischer Sensor
von -paleface- - Fr 12:11
» GH5: C1, C2 C3.... > Was kann ich besser machen?
von GaToR-BN - Fr 11:50
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von motiongroup - Fr 10:41
» Smallrig Mega-Set (mit Fuji X-T3 Cage)
von raybanner - Fr 10:26
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Fr 9:32
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Schwermetall - Fr 9:30
» Ohrwurm Stereo 2022
von ruessel - Fr 9:25
» DJI Ronin-S mit RavenEye?
von klusterdegenerierung - Fr 8:43
» Fotokoffer/Inlay für Arme. DIY
von ruessel - Fr 8:31
» Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?
von Tscheckoff - Do 22:36
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.2 Update bringt schnelleren Start und mehr
von pillepalle - Do 22:33
» Suche Musik Player für Android
von klusterdegenerierung - Do 22:20
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...