News-Kommentare Forum



Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von slashCAM » Mo 14 Jan, 2013 14:20

Bild

Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES




Valentino
Beiträge: 4773

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von Valentino » Mo 14 Jan, 2013 20:32

Run und Gun hört sich eher nach einem 1/3 oder 2/3 Zoll Sensor an, also keine Cine-Kamera.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von Thunderblade » Mo 14 Jan, 2013 20:53

Run und Gun hört sich eher nach einem 1/3 oder 2/3 Zoll Sensor an, also keine Cine-Kamera.
Ganz genau: Kleiner Sensor = uninteressant.
Gääähnn... Panasonic bringt mal bitte was spannendes. Wie wäre es mit einer 4K-Kamera nach dem Vorbild der AG AF 101/ bzw. einem generellen Nachfolgemodell?
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




Jott
Beiträge: 19097

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von Jott » Mo 14 Jan, 2013 20:57

Von Cinema-Kamera ist doch gar nicht die Rede. Daher: gähn für die einen, aber prima für andere. Wetten, Firmen wie Panasonic kennen ihre Zielgruppen besser als die Slashcam-Schwarmintelligenz?




Valentino
Beiträge: 4773

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von Valentino » Mo 14 Jan, 2013 21:06

Naja aber 1/3" Sensoren und 4k machen ja laut WoWu einfach schon aus phsyikalischer Sicht einfach keinen Sinn.
Anscheinend ist man da bei der MTF am Rande der Auflösungsgrenze der Optiken.
Deswegen sollte es bei 4k schon ein APS-C Sensor sein.




handiro
Beiträge: 3259

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von handiro » Mo 14 Jan, 2013 21:20

Das sind billigste marketing Effekthaschreien.Peinlicher als die angeblichen 4K der goprohero3. Lidaldi hat schon Yoghurt mit 4K angekündigt und 4K Brot gibts auch schon. Ich frage mich ob ich meine Sommerreifen auch in 4K kaufen muss? Mal den Ramsauer fragen....
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




WoWu
Beiträge: 14811

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von WoWu » Mo 14 Jan, 2013 21:33

Jott hat geschrieben:Von Cinema-Kamera ist doch gar nicht die Rede. Daher: gähn für die einen, aber prima für andere. Wetten, Firmen wie Panasonic kennen ihre Zielgruppen besser als die Slashcam-Schwarmintelligenz?
Einen aus der Zielgruppe kenn ich schon.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




glnf
Beiträge: 267

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von glnf » Di 15 Jan, 2013 00:11

Valentino hat geschrieben:Naja aber 1/3" Sensoren und 4k machen ja laut WoWu einfach schon aus phsyikalischer Sicht einfach keinen Sinn.
Anscheinend ist man da bei der MTF am Rande der Auflösungsgrenze der Optiken.
Deswegen sollte es bei 4k schon ein APS-C Sensor sein.
Die Frage ist halt ob Wowu oder Panasonic, Sony, JVC und ich recht haben.




WoWu
Beiträge: 14811

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von WoWu » Di 15 Jan, 2013 00:39

Wenn Du Handyqualität in 4K meinst, habt Ihr sicher Recht.

Bei Panasonic weiss man übrigens noch gar nichts über den Sensor.
Wenn sie schlau sind, packen sie da was Vernünftiges rein und nicht wieder so ein Spielzeug.

Aber Jott hat sicher Recht, wenn er sagt, die Firmen kennen ihre Zielgruppe.
"Run & Gun" macht die Kohle.
Mit Broadcast und Film ist das nicht zu verdienen.
Machen andere Firmen ja ebenso.
Aber ich dachte, wir reden hier über Bildqualität. Und da gibt es sicher auch andere Anforderungen.
Also: Du bekommst ganz bestimmt Deine 4k bei 20 LP/mm, schön kontrastreich und bunt. Da bin ich felsenfest von überzeugt. Und wenn Dir das (Hauptsache viele Pixels) auch reicht, dann gehörst Du auch ganz sicher zur Zielgruppe.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von Tiefflieger » Di 15 Jan, 2013 08:12

Schon in HD Qualität (1920x1080) sind deutliche Unterschiede in der Bild-Auflösung zu sehen.
Ich kenne keine HD Kamera mit grossem Sensor und Wechselobjektiven die FullHD wirklich auflöst.
(Mit Einschränkungen die BMCC, Canon C300, Sony F3....)
Etwas "peinlich" fand ich die EOSHD Vergleiche, für wen lasse ich jetzt offen.

Ich gehe davon aus, dass bei Panasonic die 3x 1/2.3" Sensoren mit je 12.76 MP brutto (4:3) die 4K Plattform darstellen (dank an Skeptiker für die Brennweiten, Sensor-Crop Analyse).
Als Ergebnis in Quadrantenqualität kann man die AG-AC90 ansehen.
(Die X929 weicht bezüglich netto Sensorpixel minimal ab, ich lasse mich überraschen.)

Wer die Auflösungsunterschiede diverser HD Kameras sehen will, kann sich mit der SlashCam Datenbank und den 1200 lux Testbildern befassen.
Was ich darunter verstehe habe ich im folgenden Link zu verdeutlichen versucht. Am Anschluss zu den Bildern im verlinkten Thread habe ich meine Gedanken dazu gemacht.
viewtopic.php?t=94236?highlight=tiefflieger+jvc

Auf UHD Bildschirmen wird man 80% UHD Kamera-Bildauflösung (3K+) und höher nur unter optimalen Bedingungen unterscheiden können. Bei "echter" 4K Auflösung ist bereits ein 8K Monitor nötig.

Gruss Tiefflieger

Man beachte bei 8K Kameraprototypen (z.B. Hitachi) das Objektiv.
Andere Prototypen verwenden bis zu 16 HD Einheiten (2008).




Valentino
Beiträge: 4773

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von Valentino » Di 15 Jan, 2013 11:55

Warum sollte man für ein echtes 4k Bild, wie z.B. von Samsara(Ron Fricke), der ja schon in 8k wegen Oversampling abgetastet wurde jetzt noch ein 8k Monitor brauchen?
Wenn es ein normaler LCD Monitor mit RGB Stribes ist, sind doch für jede Farbe 4096*2048 Bildpunkte vorhanden.
Beim 4k D-Cinema Projektor ist das ja auch nicht anders mit drei LCOS oder DLP Chisp.

Das die komischen UltraHD Monitore kein echtes 4k anzeigen ist klar, aber
dafür dann ein 8k Monitor zu fordern verstehe ich nicht.

Die Panasonic Kamera wird schon etwas mehr als FullHD auflösen, aber bei der Sensorgröße keine echten 4k.
Aus diesem Grund hat Panasonic ja schon letztes Jahr eine Konzept für 4k Kamera mit S35 Sensor vorgestellt:
Bild




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES

Beitrag von Tiefflieger » Di 15 Jan, 2013 12:23

Valentino hat geschrieben:Warum sollte man für ein echtes 4k Bild, wie z.B. von Samsara(Ron Fricke), der ja schon in 8k wegen Oversampling abgetastet wurde jetzt noch ein 8k Monitor brauchen?
Wenn es ein normaler LCD Monitor mit RGB Stribes ist, sind doch für jede Farbe 4096*2048 Bildpunkte vorhanden.
Beim 4k D-Cinema Projektor ist das ja auch nicht anders mit drei LCOS oder DLP Chisp.

Das die komischen UltraHD Monitore kein echtes 4k anzeigen ist klar, aber
dafür dann ein 8k Monitor zu fordern verstehe ich nicht.

Die Panasonic Kamera wird schon etwas mehr als FullHD auflösen, aber bei der Sensorgröße keine echten 4k.
Aus diesem Grund hat Panasonic ja schon letztes Jahr eine Konzept für 4k Kamera mit S35 Sensor vorgestellt:
Ein Monitor stellt in RGB die Pixel 1:1 dar.
Ein TV-Monitor optimiert das Bild in Kontrast, Farbe und Auflösung, bzw. skaliert und stellt das Bild grossflächig dar (was im Umkehrschluss bedeutet, dass die Kamera oder die Darstellung Schwächen hat die aufgepeppt werden müssen).
Wenn Du das gemeint hast.

Nun warum 4K oder 8K bei Darstellung?

(Das ist meine persönliche Meinung)
Wenn eine Kamera artefaktfrei die Nennauflösung für einen Monitor liefern kann, kann man den Sitzabstand soweit verkleinern, dass das Pixelraster als "Störung" sichtbar wird.
Mit der nächst höher aufgelöster Darstellung, z.B. Skalierung mit Lanczos-Filter, werden zwar alle erkennbaren Details "unschärfer" abgebildet, aber als Form ohne Stufung besser erkennbar (es wird bei rechteckigen Pixel mit 4x Auflösung eine Art Antialiasing durchgeführt, spline etc.).
(Ein anderer Fall ist Konvergenz bei heutiger Digitaler-Projektion und nötiger Leinwandkrümmung).

Dazu habe ich in einem anderen Thread eine Qualitätskurve in Badewannenform beschrieben.
Vieles wird heutzutage noch fast als eine Gerade produziert (Input ~ Output).
Sie beginnt bei der Kamera-Auflösung und endet bei Darstellung.
Heute meist in FullHD bei Aufnahme und Wiedergabe (- Steigung).

Technisch werden Kinokameras mit bis zu 16 bit Farbtiefe und 2K+ Auflösung gebaut.
Mit 6K oder 8K Quelle ist ausbelichtet ein gutes 4K oder ein premium 2K möglich.
D.h. heute wird quasi die halbe Badewannenform abgeildet (Die Aufnahme hat eine viel bessere techn. Qualität als dargestellt wird).

Die Panasonic X909/X900M verarbeitet "intern" die Datenmenge von UHD (4K) und belichtet sie in AVCHD 1080p50 aus. Dies in nahezu 1920x1080 Auflösung (100% horizontal und 94%+ vertikal/diagonal).
Daher meine Erkenntnisse aus Vergrösserungen, dass Kameras die mehr als 80% der Nennauflösung erreichen selbst unter optimalen Bedingungen schwierig sind zu unterscheiden (mit Darstellungsoptimierung sowieso nicht).

Gruss Tiefflieger

Ein "Bildliches" Beispiel zur FullHD Auflösung habe ich folgendem Thread (Raster / skaliert zu ~10K)
viewtopic.php?p=618920#618920




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Brauche dringend Hilfe bzgl. BMPCC 4K
von mash_gh4 - Mo 5:30
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von mash_gh4 - Mo 0:11
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Funless - So 23:11
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von ruessel - So 22:34
» Was schaust Du gerade?
von rush - So 22:25
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Jott - So 21:58
» Videowiedergabe unnatürlich - BITTE um Hilfe - !
von Jott - So 21:55
» Camcorder gesucht
von cantsin - So 21:52
» Tasten mechanisch "umleiten"
von Sammy D - So 20:49
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von markusG - So 20:26
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von Gore - So 18:56
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Gore - So 17:10
» Sekonic 608 / 758 (oder die cine version)
von Fader8 - So 16:26
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 16:05
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von motiongroup - So 14:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - So 14:15
» Neue Dual Receiver Funkstrecke "WE10 Pro" mit Record Funktion von Mirfak Audio (Gudsen)
von pillepalle - So 13:46
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von 7River - So 13:09
» >Der LED Licht Thread<
von Dhira - So 12:10
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - So 10:11
» Frage zu Super8 Aufnahmen
von Bruno Peter - So 9:27
» Filmkameras vs. Videokameras
von Jalue - Sa 13:55
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von slashCAM - Sa 13:06
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von klusterdegenerierung - Sa 9:44
» Sennheiser: Neues Ansteckmikrofon XS Lav für Smartphones und Computer
von TonBild - Sa 9:43
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von rush - Sa 9:19
» Was ne Butze!
von Gore - Sa 0:31
» Fringer EF-FX Pro II, Tamron 15-30/2.8, Angelbird Matched Pair etc.
von DAF - Fr 22:48
» Speed Rail Größen
von pillepalle - Fr 21:57
» Premiere Pro export nur halben Clip, keine Fehlermeldung
von TomStg - Fr 19:38
» Ovale Maske in After Effects 18.0.1
von TomStg - Fr 19:30
» Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light für EOS R5, 1-D X III sind da - für EOS R6 auch bald LOG 3
von iasi - Fr 19:23
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von klusterdegenerierung - Fr 18:05
» Feldrekorder Beratung
von Jost - Fr 17:11
» Zhiyun Crane 2 - Gimbal für DSLR - DLSM Kameras
von highklaas - Fr 15:30
 
neuester Artikel
 
Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

Canon EOS R5 + Canon Log 3

Wir hatten bereits Gelegenheit, das neue Firmwareupdate 1.3.0 für die Canon EOS R5 in der Praxis zu testen. Mit diesem 1.3.0 Update erhält die Canon EOS R5 gewichtige neue Videofunktionen wie Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light. Hier unser dazugehöriger Test inkl. Hauttönen in Canon Log3 in RAW, RAW Light, IPB Light sowie Belichtungs- und Postproduktionstips ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...