slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von slashCAM » Mo 19 Nov, 2012 23:20

Bild

Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt




klusterdegenerierung
Beiträge: 19567

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 20 Nov, 2012 00:17

Ich konnte wegen der Musik kaum auf den Film achten! Passt ja echt gut zusammen! ;-)




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Tiefflieger » Di 20 Nov, 2012 00:25

Ich habe mir mal das Vergleichsbild "Kuppelbau im Hintergrund, Säulen und Gartenanlage" von der BMC und der FS100 angeschaut.
The EOSHD Blackmagic Cinema Camera Shootout
(Bildlink) http://tinyurl.com/btj5dck

Leider wurde keine "echt" FullHD auflösende Kamera zum Vergleich zur BMC verwendet.

Hier noch ein skalierter 200% Crop BMC und 250% FS100
Bild (Click)

Gruss Tiefflieger
Zuletzt geändert von Tiefflieger am Mi 21 Nov, 2012 08:06, insgesamt 4-mal geändert.




olja
Beiträge: 1623

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von olja » Di 20 Nov, 2012 00:38

Toll ! Ich bin begeistert




marwie
Beiträge: 1116

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von marwie » Di 20 Nov, 2012 01:11

Interessanter Vergleich, die GH2 schlägt sich ja gut und ist mit Abstand die günstigste Kamera. Bisschen schade finde ich, dass der Weissabgleich und teils auch die Belichtung nicht wirklich gleich waren. Da wäre jeweils noch ein Testchart im Bild von Vorteil.




cantsin
Beiträge: 8949

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von cantsin » Di 20 Nov, 2012 01:17

Dass die GH3 im Videomodus gegen die GH2 abstinkt, ist jetzt amtlich...




Paralkar
Beiträge: 1632

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Paralkar » Di 20 Nov, 2012 03:43

Die VG900 verhauts ja total, faszinierend wie gut die gh2 und auch die gh3 abschneidet, klar bleibt das das ProRes oder natürlich Raw deutlich mehr für die Post liefern

Aber Out of Cam, können die beiden andern schon gut mitspielen




NEEL

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von NEEL » Di 20 Nov, 2012 04:17

Auch nicht schlecht - 8Bit vs 12 Bit:




camworks
Beiträge: 1901

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von camworks » Di 20 Nov, 2012 09:10

@Slashcam:

Habt ihr die BMCC auch in eurem üblichen Testscenario mit den Messungen gehabt, wo ihr sie schonmal in die Finger bekamt?
ciao, Arndt.




Gysenberg
Beiträge: 201

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Gysenberg » Di 20 Nov, 2012 09:48

cantsin hat geschrieben:Dass die GH3 im Videomodus gegen die GH2 abstinkt, ist jetzt amtlich...
Amtlich in welchem Amt? Finanzamt?
Andrew Reid (Kommentar auf Vimeo):
"The GH2 is good at this kind of wide angle shot, but look at the noise in the mids and shadows. GH3 is better for that, an improvement."




aight8
Beiträge: 1315

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von aight8 » Di 20 Nov, 2012 09:52

Wie übliche man die BMC mit Wechselobjektiv noch testen kann ist hier die Frage. Die ganzen bildlichen Merkmale sind ja stark Objektivabhängig.

Im Video wurden doch unterschiedliche Linsen verwendet oder? Finde ich bedenklich.

Schön wäre jetzt wirklich nun ein Praxisnahes Szenariotestfolgen aufzustellen und nicht nur ungegradete Bilder im Video zu zeigen sondern eben, Gradings in verschiedenen Szenarien und zwar nicht nur diese Kamerachart Aufnahmen. Das gibts schon bei den Objektivtests.

Die Shoots sollten übrigens so ausgelegt sein dass Ihr Rollingshutter und Moire Verhalten ersichtlich sein kann.

Als Objektiv könnten hochwertige Cinema Optiken und ein beliebte und gute Midrange auf die jeweiligen Kamera verwendet werden. Gestützt auf Erfahrung und Objektivvergleichs Seiten.

Das Fertige Video soll neben Vimeo auch als 40 Mbit/s MPEG.4 zur Verfügung stehen für die Leute die nicht nur fürs Web Video machen.

Die restlichen Eindrücke bei den bisherigen Tests sind aber gut auch das Handling und Aufnahmebereitschaft näher zu beurteilen würde ich in Fokus setzen wobei das eher subjektiv ist.

Slowmotion und Interval Recording Funktion gehören bald auch zur standard Bewertungseinheit.

Es sind also viele Sachen, aber es sollte ein neues Testkonzept her finde ich.
Zuletzt geändert von aight8 am Di 20 Nov, 2012 10:09, insgesamt 2-mal geändert.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1314

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von rudi » Di 20 Nov, 2012 10:02

camworks hat geschrieben:@Slashcam:

Habt ihr die BMCC auch in eurem üblichen Testscenario mit den Messungen gehabt, wo ihr sie schonmal in die Finger bekamt?
Ja, die Ergebnisse kommen bald...
Wie übliche man die BMC mit Wechselobjektiv noch testen kann ist hier die Frage. Die ganzen bildlichen Merkmale sind ja stark Objektivabhängig.

Im Video wurden doch unterschiedliche Linsen verwendet oder? Finde ich bedenklich.
Hier noch objektiv vergleichbare Bedingungen zu schaffen ist praktisch unmöglich. Darum haben wir das ganze auch vornherein einfach mal etwas lockerer gesehen und erheben damit keinerlei Anspruch auf irgendeine direkte Vergleichbarkeit. Vielmehr einfach mal zusammen ein bisschen im kalten Wind mit den Kameras rumgespielt...




rideck
Beiträge: 288

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von rideck » Di 20 Nov, 2012 10:04

Naja, leider sagt der "Test" nicht wirklich viel aus. Oft scheinen die Settings der Kameras andere zu sein, und dass die Gh2 deutlich besser als ihr Nachfolger ist sehe ich nicht, erst recht nicht wenn die Firmwareversion noch 0,5 lautet und der Text auch etwas anderes spricht. Die BMC rennt den anderen davon, aber das war ja auch klar, ob sie ein Ersatz für den Alltagsdreh ist, wage ich zu bezweifeln. Das die Mk3 so schlecht abschneidet hat mich dann doch etwas gewundert.




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von pilskopf » Di 20 Nov, 2012 10:21

Die gh2 löst besser auf, es sind mehr Details sichtbar. Finde ich sehr angenehm und deutlich sichtbar. Das Rauschen in Schatten wird in der Post eh ausgemerzt, da kann ich keinen Nachteil darin sehen zumal er einen Hack benutzte der Rauschen ja hervorruft, lässt sich aber ganz einfach entfernen. Generell ist ein Rauschen nicht grundsätzlich schlecht, ich bin mittlerweile soweit dass ich enttäusche und dann künstliches Korn wieder dazu füge.




rush
Beiträge: 11599

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von rush » Di 20 Nov, 2012 10:30

rudi hat geschrieben:
Hier noch objektiv vergleichbare Bedingungen zu schaffen ist praktisch unmöglich. Darum haben wir das ganze auch vornherein einfach mal etwas lockerer gesehen und erheben damit keinerlei Anspruch auf irgendeine direkte Vergleichbarkeit. Vielmehr einfach mal zusammen ein bisschen im kalten Wind mit den Kameras rumgespielt...
Finde ich auch super in der Konstellation! Die wenigsten werden doch teure PL Primes an eine kleine GH2/Gh3 oder so knallen...

Von daher absolut in Ordnung auch mal mit eher gängigen Scherben rumzuspielen.

Für mich persönlich hat sich das gezeigt, was vorher schon fast klar war:

Die GH2 ist auch weiterhin noch ein tolles Werkzeug und fällt gegenüber der Konkurrenz kaum ab bzw. wirkt teilweise out of the Box sogar lebhafter.
keep ya head up




Angry_C
Beiträge: 3297

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Angry_C » Di 20 Nov, 2012 10:33

Gysenberg hat geschrieben:
cantsin hat geschrieben:Dass die GH3 im Videomodus gegen die GH2 abstinkt, ist jetzt amtlich...
Amtlich in welchem Amt? Finanzamt?
Andrew Reid (Kommentar auf Vimeo):
"The GH2 is good at this kind of wide angle shot, but look at the noise in the mids and shadows. GH3 is better for that, an improvement."
Ja, aber um Weitwinkelaufnahmen geht es doch meist, wenn wir die Auflösung von Kameras beurteilen. Portraitshot oder Closeups sehen auf DSLR Kameras gedreht sowieso besser aus als mit einer GH2.




rideck
Beiträge: 288

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von rideck » Di 20 Nov, 2012 10:39

@ pilskopf
Sorry aber das sehe ich anders. Ist denke ich einfach eine subjektive Wahrnehmung. Das die GH3 das Rad nicht neu erfindet ist ja klar. Wer
eine GH2 hat behält sie und wer sich eine neue Kamera im MFT-Bereich besorgen will, mit der er ein bisschen besser Fotografieren und mehr oder weniger gleich gut filmen kann, wird sich eine GH3 besorgen.

Gruß rideck




Christian Schmitt
Beiträge: 478

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Christian Schmitt » Di 20 Nov, 2012 10:41

Das hätte man anders machen müssen, das hätte man lieber so machen sollen, das kann man so nicht machen, ich finde immer noch Kamera XY ist die bessere - Willkommen in deutschen Kameraforen!




Gysenberg
Beiträge: 201

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Gysenberg » Di 20 Nov, 2012 10:46

pilskopf hat geschrieben:Die gh2 löst besser auf, es sind mehr Details sichtbar. .
Lesen: Bei der GH 3 war Sharpness auf -5 gestellt. Dazu Reid:
"The GH2 doesn't have more detail than the GH3 but it is a bit more stable for aliasing and moire."

Bitte jetzt nicht aus "a bit" wieder ein für die ganze Welt gültiges K.O-Kriterium zaubern, wie es zur Zeit schwer in Mode ist. Denn dieses "a bit" heißt, dass es nur selten zum Problem wird und sie in Bezug auf Moire besser ist als alle anderen DSLR-Cams (bis auf Canons 5D3 und 1D)

Ja, die GH 2 ist gut. Ja, die GH2 bleibt gut, auch wenn es eine GH3 gibt. Keine Bange. Und ja, wir wissen es jetzt alle: Die GH 3 ist nichts für die beiden in Deutschland tätigen hauptberuflichen Maschendrahtzaunfilmer. Und nein: Niemand muss verzweifeln, wenn er eine GH2 hat und keine GH3. Man muss aber auch nicht ständig auf etwas einschlagen, nur, weil man es nicht hat. Langweilig. Überflüssig.
Es gibt Dutzende Weiterentwicklungen bei der GH3, die einen Kauf sinnvoll machen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass viele GH3-Käufer glücklich mit dem Gerät sein werden.
Wäre das so schlimm?
Zuletzt geändert von Gysenberg am Di 20 Nov, 2012 10:48, insgesamt 1-mal geändert.




molch

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von molch » Di 20 Nov, 2012 10:47

Danke für den sehr aufschlussreichen Test!

Etwas schade finde ich allerdings, dass, wie hier bereits erwähnt, die Bildprofile nicht deckungsgleich eingestellt wurden. Ohne die Kameras alle persönlich zu kennen, vermute ich, dass eine bessere Übereinstimmung möglich gewesen wäre. Aber da die Internetkompression sowieso keinen Vergleich der Materialgüte für das Grading zulässt, ist das in meinen Augen zu vernachlässigen. Etwas störender finde ich die Tatsache, dass die Brennweiten der Kameras nicht genau abgestimmt wurden.So ist der Bildwinkel der GH3 immer etwas enger als der ihres Vorgängers, was den Vergleich der Detailwiedergabe natürlich erschwert, was doppelt Schade ist in Anbetracht des vorher zur Farbtreue gesagten, aus dem folgt, dass die Auflösung in diesem Test den zentralen Vergleichspunkt darstellt ;)

Ich finde es sehr interessant, zu sehen, dass die GH3 anscheinend Details genauso gut auflöst, wie die GH2! Letztere wendet deutlich erkennbar mehr kamerainterne Nachschärfung an und wirkt bei gleichem Detailniveau schärfer. Besonders gut eignet sich die Moire Test Einstellung für den Vergleich. Bezüglich dessen, liebes Slashcam Team, würde mich persönlich ein Vergleich der GH2 mit der GH3 bei angeglichenem Niveau der Nachschärfung interessieren. Sprich, GH2 auf -2 und anschließend bei der GH3 die Schärfe so lange hochdrehen, bis der selbe Schärfeeindruck gegeben ist. In dieser Form lässt sich das Auflösungsvermögen sicher besser vergleichen.

Tolle Motive habt ihr für den Test gewählt! Details und Dynamik lassen sich im genannten Rahmen wunderbar vergleichen.




rideck
Beiträge: 288

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von rideck » Di 20 Nov, 2012 10:51

@ Gysenberg
Du hast meinen Vormittag gemacht, werde mir jetzt süffisant Lächelnd einen Kaffee machen - Danke!




steve72
Beiträge: 10

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von steve72 » Di 20 Nov, 2012 11:02

Ich finde den Test sehr Lobenswert und freue mich das sich die Personen die Arbeit gemacht haben! Vielen Dank dafür!

Für einen ersten Eindruck hilft mir das schonmal ausszusagen das die VG900, welche ich mir beinahe näher anegschaut hätte, wiedermal ein Flopp ist. Nachdem ich damals schon, nach einem VG10 kauf bitter enttäuscht wurde.

Ich suche derzeit eine Kamera mit der ich in Zukunft arbeiten möchte. Ich habe bisher eine GH2 und bin damit weitestgehend super zufrieden.

Ich würde sofort eine BLACK MAGIC mit micro 4/3 Anschluss bestellen... wäre da nicht die tatsache das der Kamera die 50FPS fehlen... die sind mir so wichtig das ich dann doch überlege lieber eine GH3 zu kaufen wo 50fps endlich mit FULL HD möglich sind.

Klar 50FPS in 2,5K RAW... das ist zu viel des guten.... aber wer weis was der Nachfolger einer BMC bringen wird. Bis dahin bleibe ich bei meiner GH2 die mir immer einen guten Dienst erwiesen hat und rüste mir mit dem Geld lieber die Objektive auf.

Es ist einfach absolut spannend in diesen Tagen Filmer zu sein. Es geschieht so viel... Der Markt ist extrem unter spannung und Wechsel.... die BMC Kamera hat jedenfalls die Marktgesetze komplett auf den kopf gestellt... wie die Konkurenz die nächsten Jahre darauf reagieren wird bleibt spannend.




Gysenberg
Beiträge: 201

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Gysenberg » Di 20 Nov, 2012 11:14

steve72 hat geschrieben: Ich würde sofort eine BLACK MAGIC mit micro 4/3 Anschluss bestellen...
Leider funktioniert der MFT-Anschluss nur mit voll manuellen Linsen. Kein Zugriff auf elektronische Blende.




Tiefflieger
Beiträge: 3221

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Tiefflieger » Di 20 Nov, 2012 11:16

steve72 hat geschrieben: Es ist einfach absolut spannend in diesen Tagen Filmer zu sein. Es geschieht so viel... Der Markt ist extrem unter spannung und Wechsel.... die BMC Kamera hat jedenfalls die Marktgesetze komplett auf den kopf gestellt... wie die Konkurenz die nächsten Jahre darauf reagieren wird bleibt spannend.
Ja die Zukunft wird ganz klar die "ITU-R Recommendation BT.2020 or Rec. 2020" sein.

In 10/12 Bit Farbtiefe und grösserem Farbraum.
Da sind RAW und progressive Bilder zukunftsicher.

Gruss Tiefflieger
Zuletzt geändert von Tiefflieger am Di 20 Nov, 2012 13:30, insgesamt 1-mal geändert.




gast5

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von gast5 » Di 20 Nov, 2012 11:22

Gysenberg hat geschrieben:
steve72 hat geschrieben: Ich würde sofort eine BLACK MAGIC mit micro 4/3 Anschluss bestellen...
Leider funktioniert der MFT-Anschluss nur mit voll manuellen Linsen. Kein Zugriff auf elektronische Blende.
Wo hast du die Info her?




molch

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von molch » Di 20 Nov, 2012 11:26

Die VG900 hat vielleicht einen Vorteil: Sie ist so schlecht, dass wir bedenkenlos über sie herziehen können. Reagieren wir uns an dieser Kamera ab und schaffen Luft für eine sachlichere Betrachtung der GH3 und co. ;-D

Im Ernst. Die VG900 ist mit die schlechteste HD Kamera, die ich jemals gesehen habe. Selbst das Material meiner alten HC1 sieht heute noch um Längen besser aus! Es ist eine bodenlose Dreistheit von Sony, (teilweise) treuen Kunden so eine Kamera verkaufen zu wollen und für mich grenzt das fast an Betrug. Wenn ich mir dann die aktuelle Marketingstruktur der Unternehmen ansehe, deren Eigenschaft es ist, eine Kamera künstlich zu beschränken und dann noch zu überteuern, nur um das "Profi" Modell für den doppelten Preis mit fast der selben Hardware, also in noch viel größerem Maße überteuert, anzubieten, falle ich doch vom Glauben ab! Sony reitet mit der FS100/700 und dem zukünftigen 4K Update mit wehenden Fahnen voran. Für mich ist die Firma schon aus moralischen Gründen keine Option mehr.




molch

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von molch » Di 20 Nov, 2012 11:28

Edit:
Entschuldigung für den Doppelpost!
motiongroup hat geschrieben:
Gysenberg hat geschrieben:
steve72 hat geschrieben: Ich würde sofort eine BLACK MAGIC mit micro 4/3 Anschluss bestellen...
Leider funktioniert der MFT-Anschluss nur mit voll manuellen Linsen. Kein Zugriff auf elektronische Blende.
Wo hast du die Info her?
Das ist offiziell von BlackMagic aus bekannt. Der Anschluss ist passiv, besitzt also keine aktiven Steuerfunktionen oder Stromversorgung.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Skeptiker » Di 20 Nov, 2012 11:36

molch hat geschrieben:... Die VG900 ist mit die schlechteste HD Kamera, die ich jemals gesehen habe. ...
Man müsste mal genauer anschauen, WARUM das so ist und welche Rolle z. B. das Objektiv dabei spielt.

Ich schreibe das deshalb, weil ich bei einem genaueren Vergleich der beiden Amateur-Videokameras Sony CX730 und Panasonic X909 (bzw. X900M) ziemlich erstaunt war, dass Sonys Zeiss-Objektiv im Telebereich deutliche Farbfehler (CA = Chromatic Aberration) aufwies, das Leica-Objektiv der Panasonic hingegen praktisch keine.
Das betrifft aber nur die Vorschau über den Kamera-Monitor und über einen externen HDMI-Monitor. WAS davon am Ende wirklich auf der Speicherkarte landet, habe ich nicht getestet.
Zuletzt geändert von Skeptiker am Di 20 Nov, 2012 11:44, insgesamt 1-mal geändert.




Gysenberg
Beiträge: 201

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Gysenberg » Di 20 Nov, 2012 11:36

motiongroup hat geschrieben:
Gysenberg hat geschrieben:
steve72 hat geschrieben: Ich würde sofort eine BLACK MAGIC mit micro 4/3 Anschluss bestellen...
Leider funktioniert der MFT-Anschluss nur mit voll manuellen Linsen. Kein Zugriff auf elektronische Blende.
Wo hast du die Info her?
Ist auch direkt auf der BM-Website nachzulesen:
"The new Passive Micro Four Thirds (MFT) gives you compatibility with a wide range of manually operated lenses, while also being easily adapted to other mounts such as PL mount via third party adapters. "

Wirklich schade, aber ich denke, sie werden daran arbeiten, Nachfrage ist groß. Viele werden die Kamera erst mit aktivem MFT-Mount kaufen.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Skeptiker » Di 20 Nov, 2012 11:39

Gysenberg hat geschrieben:Wirklich schade, aber ich denke, sie werden daran arbeiten, Nachfrage ist groß. Viele werden die Kamera erst mit aktivem MFT-Mount kaufen.
Bis das Glas auf dem Sensor endlich 'entstaubt' ist, ist der aktive MFT-Anschluss vielleicht auch schon fertig ;-)




gast5

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von gast5 » Di 20 Nov, 2012 11:53

Wirklich schade, aber ich denke, sie werden daran arbeiten, Nachfrage ist groß. Viele werden die Kamera erst mit aktivem MFT-Mount kaufen.
Na aber sicher wäre das der Gau..viel bleibt bei den Objektiven danach nicht über....toctoctoc..
CA = Chromatic Aberration) aufwies, das Leica-Objektiv der Panasonic hingegen praktisch keine.
Lies dich mal durchs Forum, wie viele Schreiber machen das an der Cam fest und nicht am Glas..? Eben erst wieder beim 600D Test beobachte..




Angry_C
Beiträge: 3297

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Angry_C » Di 20 Nov, 2012 11:59

Gysenberg hat geschrieben:
pilskopf hat geschrieben:Die gh2 löst besser auf, es sind mehr Details sichtbar. .
Lesen: Bei der GH 3 war Sharpness auf -5 gestellt. Dazu Reid:
"The GH2 doesn't have more detail than the GH3 but it is a bit more stable for aliasing and moire."

Bitte jetzt nicht aus "a bit" wieder ein für die ganze Welt gültiges K.O-Kriterium zaubern, wie es zur Zeit schwer in Mode ist. Denn dieses "a bit" heißt, dass es nur selten zum Problem wird und sie in Bezug auf Moire besser ist als alle anderen DSLR-Cams (bis auf Canons 5D3 und 1D)
Warum hat denn Andrew die Schärfe der GH3 auf -5 gestellt? Wahrscheinlich, um die Kamera besser dastehen zu lassen.

Oder warum hat er die Schärfe nicht in der Post wieder etwas angehoben, wie er es bei der Mark III ja auch getan hat?

Der Test ist wieder mal ein Hingemauschel, nichts weiter. Eines erreicht er mit seinen "Tests" auf jeden Fall - haufenweise Klicks.




Paralkar
Beiträge: 1632

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Paralkar » Di 20 Nov, 2012 12:16

Zu dem oben genannten BMC 50 fps.

Ich hab bei ner Vorstellung auf der Cinec mit einem gesprochen, der meinte die Kamera überhitzt noch zu schnell bei 50 fps Raw

Hin oder her bedeutet das, das daran geforscht wird/ wurde, das gibt viell. Hoffnung

Ansonsten denk ich is die BMC der Gamechanger in dem kompletten Untersegment, insbesondere die ganzen Filmstudenten, die bis jetzt ne Alexa, Epic, F3 oder R1 geliehen haben für Kurzfilme oder sonst was, werden denk ich eher dazu tendieren sich ne BMC zu kaufen

Wie man sieht (bitte diese Aussage mit Vorsicht genießen) ist die BMC eine Art kleiner Bruder der großen in jeglichem Belangen

Das bedeutet Profi-Kameras rücken und bleiben nur im Profibereich, und viel dslr-gefilmtes springt jetzt auf BMC (ich denk da an HFF und Ludwigsburg etc.)

Auch bei Fernsehfilmen kann ich mir vorstellen, das aus Budgetgründen das ganze auf so ne Kamera ausgelagert wird

Ich kann mir nicht vorstellen das der Sensor da so viele abschreckt, für mich die absolute Lieblingscam und ich freue mich schon diese zu besitzen




rainermann
Beiträge: 1686

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von rainermann » Di 20 Nov, 2012 12:28

Paralkar hat geschrieben: Das bedeutet Profi-Kameras rücken und bleiben nur im Profibereich, und viel dslr-gefilmtes springt jetzt auf BMC (ich denk da an HFF und Ludwigsburg etc.)
zumindest für Ludwigsburg kann ich sagen, daß es da zu meiner Zeit (90er) ein großes Lager gab, von dem andere Firmen nur träumen konnten. Dürfte heute wahrscheinlich immer noch so sein. Geht ja auch darum, zu lernen, wie man die ganzen Cams bedient, um "draussen" nicht wieder von vorne anfangen zu müssen - Alexa, Red, 16mm, 35mm etc. Da nützt eine BM recht wenig... Studenten dort kann der Preis eh egal sein, die leihen die Sachen ja nicht von eigenem Geld oder extern (von Ausnahmen abgesehen).
Hat München auch ein eigenes Lager?




Blancblue
Beiträge: 817

Re: Die Blackmagic Cinema Camera gegen den Rest der Welt

Beitrag von Blancblue » Di 20 Nov, 2012 12:44

Erstmal vielen Dank an die slashCAM Redaktion und Andrew Reid, da habt ihr Euch wirklich viel Arbeit gemacht und ein sehr interessantes Shootout gemacht! Ich bin jetzt deutlich schlauer, zwar noch nicht final, aber immerhin :)


Die aktive MFT Version braucht doch kein Mensch bzw. wartet darauf nicht wirklich jemand. Die MFT Version ist deshalb so interessant, weil man fast jedes Objektiv der Welt dranknallen kann.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von r.p.television - Sa 5:05
» PayPal/Banküberweisung Apple iPhone 12 Pro Max, iPhone 12 Pro, Samsung S21 Ultra 5G, SONY PS5 Großhandelspreis
von salesziqs - Sa 4:55
» ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle
von Funless - Sa 1:42
» MSI Prestige PS341WU 34" 5120x2160 für Schnitt?
von hellcow - Sa 1:36
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von iasi - Fr 22:25
» Der Hohe Dom zu Aachen
von 3Dvideos - Fr 21:47
» Nvidia bringt neue Profi-Grafikkarten für Workstations: RTX A5000 und RTX A4000
von Frank Glencairn - Fr 20:25
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Gore - Fr 17:43
» Gudsen Moza Moin: Neue Gimbal-Actioncam mit 2.45" Touchscreen
von slashCAM - Fr 15:45
» Wie richtet man einen DaVinci Resolve 17 Project Server ein?
von JRfilms - Fr 13:44
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Frank Glencairn - Fr 13:21
» Panasonic NV-MX500 geht nicht an
von MLJ - Fr 13:03
» Preiswerter Einsteiger Kran Walimex oder Dörr!
von pillepalle - Fr 12:33
» dji mavic air 2s
von carstenkurz - Fr 11:12
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Fr 10:04
» BMPCC 6K Pro - Akkukompatibilität ❗
von Sammy D - Fr 10:04
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Fr 8:24
» Verwendung Videoszene durch TV Sender
von K.-D. Schmidt - Fr 7:48
» DeckLink in MacPro2019
von Frank Glencairn - Fr 7:09
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von Jörg - Fr 6:50
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Do 20:47
» Flying the Tordrillos, FPV style (Shendrones, RED Commodo, Gopro 9)
von StanleyK2 - Do 20:45
» Frischer Video Editor sucht Projekte / Festanstellung
von Gore - Do 20:40
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Do 19:47
» !!BIETE!! DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
von klusterdegenerierung - Do 17:15
» Emfehlung Videofunkstrecke
von pillepalle - Do 16:22
» Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung
von TomWI - Do 15:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von Pianist - Do 15:06
» Neu: Core SWX Akkuplatte für Sony FX6
von slashCAM - Do 14:33
» Video digitalisieren in eigene Rubrik?
von MLJ - Do 14:18
» videoeinstellung bei der lumix dmc fz2000eg
von MLJ - Do 13:52
» Biete DJI Zenmuse X5 Kamera
von Remoulade - Do 11:21
» PP - Clip anordnen/ausrichten
von Jörg - Do 10:14
» Verschenke 7 Zoll DVB-T Moni
von klusterdegenerierung - Do 10:01
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von medienonkel - Do 8:55
 
neuester Artikel
 
Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...