Funless
Beiträge: 3240

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Funless » Mi 19 Jun, 2019 18:58

roki100 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 18:56
Funless hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 18:28
NeeNee, BMPCC is‘ scheiße. 1) ist die schon seit Jahren geschlagen von zig anderen Kameras und 2) kannste mit der cinematic komplett vergessen. Total falsche Kamera dafür, damit bekommste nur dreamy Einhorn Farbspielereien, also eher romantic anstelle cinematic. Rausgeschmissene Kohle. Schaff‘ Dir lieber eine ordentliche cinematic Kamera an und deine Filme schlagen ein wie Bombe.
Sicher sicher würde der Hausmeister Krause sagen. ;))

Von wegen, die Kamera ist so perfekt, dass manch andere sie erst im Jahr 2019 durch andere Kamera Endecken wie toll sie nur ist ;) Wie bereits hier erwähnt:

viewtopic.php?f=66&t=142765&start=245#p996397
Das sagst du, aber dieser Code weiß es besser: 19-15-13-13-5-18-12-15-3-8
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




Darth Schneider
Beiträge: 3673

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 19 Jun, 2019 19:00

An Funnless
Das die Ur Pocket Cinema Camera ja einfach toll sein muss beweisen ja die Filme die mit der gedreht wurden, und die zahlreichen positiven Reaktionen....von überall.

Das ist nur ein ein einziges kleines Filmchen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 19 Jun, 2019 19:03, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 19:03

Funless hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 18:58
roki100 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 18:56


Sicher sicher würde der Hausmeister Krause sagen. ;))

Von wegen, die Kamera ist so perfekt, dass manch andere sie erst im Jahr 2019 durch andere Kamera Endecken wie toll sie nur ist ;) Wie bereits hier erwähnt:

viewtopic.php?f=66&t=142765&start=245#p996397
Das sagst du, aber dieser Code weiß es besser: 19-15-13-13-5-18-12-15-3-8
Verstehe ich nicht. Aber egal.




Framerate25
Beiträge: 1029

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Framerate25 » Mi 19 Jun, 2019 19:06

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:00
Das Ur Pocket Cinema Camera ja einfach toll sein muss beweisen ja die Filme die mit der gedreht wurden, und die zahlreichen positiven Reaktionen....von überall.
Gruss Boris
Wollen wir nicht langsam mal das ganze Forum umbenennen in „BMPCC4KCinesonstwasbekommeichnichtweilkeinLieferterminMimimi - Camforum“????

Nervt langsam....

Kauft Euch eine und gut! 🎥
Hab meine Ernährung umgestellt - Cola und Chips stehen jetzt links vorm Bildschirm.




Darth Schneider
Beiträge: 3673

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 19 Jun, 2019 19:09

🧐
Auch wenn ich genau schaue, ich verstehe die Codes auch überhaupt nicht...
Aber es sind sehr cineastische Zahlen..

Freut euch doch beim warten, anstatt zu nörgeln, sich auch etwas freuen, wenn man nicht weiss wann es kommt, kann auch bereichernd sein...am Schluss.
Ich hab das auch durchgestanden, eine schwierige Phase...Mimimi.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 19 Jun, 2019 19:13, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 19:13

Vor lauter BMPCCs verwechselt da einer sogar die Threads ;)
Auch wenn ich genau schaue, ich verstehe die Codes auch überhaupt nicht...
Vielleicht sind das die Liefertermine? ;))
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 19 Jun, 2019 19:14, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1029

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Framerate25 » Mi 19 Jun, 2019 19:13

Ich mein ja nur...nicht das hier noch „Cine-Influenzer“ in heimlicher Mission unterwegs sind....😱🤭
roki100 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:13
Vor lauter BMPCCs verwechselt da einer sogar die Threads ;)
Soweit ist das schon - kannst ma sehen ;)))
Hab meine Ernährung umgestellt - Cola und Chips stehen jetzt links vorm Bildschirm.




nedag
Beiträge: 286

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von nedag » Mi 19 Jun, 2019 19:18

Ich finde funless ist der einzige Desinformant hier. Troll.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Funless
Beiträge: 3240

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Funless » Mi 19 Jun, 2019 19:20

Darth Schneider & roki100 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:00
An Funnless
Das die Ur Pocket Cinema Camera .... [meh]
Mit Verlaub, Ihr labert Müll und es scheint euch nicht zu interessieren was nedag eigentlich möchte.

Er möchte eine cinematic Kamera mit der er den „Cabin in the Woods“-Look bekommt oder den „Transformers“-Look oder den „Jurassic Park“-Look. Und ihr kommt mit der technisch überholten BMPCC Gurke um die Kurve. Wurde „Cabin in the Woods“ mit der BMPCC gedreht? Nein! Wurde „Transformers“ mit der BMPCC gedreht? Nein! Wurde „Jurassic Park/World“ mit der BMPCC gedreht? Nein!

Wieso bringt ihr den armen Jungen durcheinander? Macht euch das Spaß? Dabei gibt‘s doch die cinematic Kamera die auf Knopfdruck genau den gewünschten Look erzielt. Die BMPCC ist es jedenfalls nicht.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 19:29

Funless. Du scheinst echt dickköpfig zu sein.
Er möchte eine cinematic Kamera mit der er den „Cabin in the Woods“-Look bekommt oder den „Transformers“-Look oder den „Jurassic Park“-Look.
Eben, also braucht er eine Kamera, womit er den Look gestalten kann und das geht eben ab 10bit sehr gut. Die BMPCC hat aber auch 12bit RAW und somit ist das mehr als nur "sehr gut".
Nein! Wurde „Jurassic Park/World“ mit der BMPCC gedreht? Nein!
Nein, aber man könnte, weil die cinematische Voraussetzungen (ProRes 10 Bit, RAW 12 Bit usw. usf.) enthalten sind. Der Rest passiert dann in DaVinci.

Eine Kamera die sofort den gewünschten Look aufnimmt, gibt es nicht. Und genau das wäre dann eben "Falschinformation" und bringt den User durcheinander. Die Kamera, der Sensor, ist eben auch nicht egal.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 19 Jun, 2019 19:34, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 3673

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 19 Jun, 2019 19:34

Das ist keine Gurke, sondern eine sehr, sehr, günstige kleine Cinecam, mit einigen nicht mal schlimmen Kompromissen, eigentlich ähnlich, wie die neue 4K Pocket auch, nur halt mit ein wenig anderen Kompromissen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 19 Jun, 2019 19:37, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1029

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Framerate25 » Mi 19 Jun, 2019 19:36

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:34
Das ist keine Gurke, sondern eine sehr, sehr, günstige Cinecam, mit einigen nicht mal schlimmen Kompromissen.
Gruss Boris
Würde ich mir aber dennoch aus Prinzip schon nicht holen, da ich die Unternehmenspolitik von BM nicht unterstütze. Sorry 😐
Hab meine Ernährung umgestellt - Cola und Chips stehen jetzt links vorm Bildschirm.




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 19:37

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:34
Das ist keine Gurke, sondern eine sehr, sehr, günstige Cinecam, mit einigen nicht mal schlimmen Kompromissen.
Gruss Boris
die günstigste momentan. Und der TO will ja günstig wie möglich, so habe ich ihn verstanden, also was gibt es für bessere alternative? Eine 8 Bit Kamera kann man vergessen, Canon 5D ist auch nicht gerade günstig und auch nicht besser, Canon M kann man vergessen. GH4 wäre auch eine gute alternative, aber auch nicht besser oder günstiger. GH2 mit dem hack, doch da bin ich mir nicht ganz sicher. vll. kann User srone dazu etwas schreiben.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 19 Jun, 2019 19:39, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1029

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Framerate25 » Mi 19 Jun, 2019 19:39

Aha, und warum fällt 8bit raus? Technisch/fachlich...?
Hab meine Ernährung umgestellt - Cola und Chips stehen jetzt links vorm Bildschirm.




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 19:40

Framerate25 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:39
Aha, und warum fällt 8bit raus? Technisch/fachlich...?
Weniger grading Möglichkeiten. Vll. reicht es für den Look aus, doch dann schafft der User nicht und ist enttäuscht... dann doch gleich am Anfang passende cine Kamera mit 10+ Bit. So muss er nicht nach passende 8Bit Kamera mit passenden Look suchen, sondern in DaVinci passende LUT, FilmConverter was auch immer...ist doch günstiger.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 19 Jun, 2019 19:43, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1029

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Framerate25 » Mi 19 Jun, 2019 19:43

Hm, das natürlich erstmal sehr allgemein. In welchen Gradingeigenschaften jetzt speziell?
Hab meine Ernährung umgestellt - Cola und Chips stehen jetzt links vorm Bildschirm.




Darth Schneider
Beiträge: 3673

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 19 Jun, 2019 19:43

An Roki
So eine 5D ist aber schon „auch“ irgendwie besser, wie die Pockets...
äusserst stabil, zuverlässig, besseres Design....der Mount wackelt nicht wenn man eine Linse daransetzt, Flipscreen ist auch praktisch...
Sucher, zum professionell fotografieren, oder einfach zum durchschauen ist auch nett...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Funless
Beiträge: 3240

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Funless » Mi 19 Jun, 2019 19:49

roki100 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:29
Funless. Du scheinst echt dickköpfig zu sein.
Und du scheinst nicht lesen zu wollen, denn genau das ...
roki100 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:29
Eine Kamera die sofort den gewünschten Look aufnimmt, gibt es nicht.
... wurde ihm von mehreren Usern hier im Thread mit aller Geduld wiederholt mitgeteilt. Er wiederum blieb jedoch bei seiner festgelegten Meinung und stellte weiter Fragen und haute beratungsresistente Statements raus für die er in anderen Foren schon längst als mutmaßlicher Troll fortgejagt worden wäre.

Da bleibt irgendwann ja nix mehr anderes übrig als seine Beratungsresistenz auf die Schippe zu nehmen. Dass du jedoch als Spaßbremse, der vor lauter Drang zur Missionierung der BMPCC als Allzweck-cinematic-Waffe nicht in der Lage bist offenkundigen Sarkasmus zu erkennen, ist allerdings nicht mein Problem.

Und btw, so super günstig ist die BMPCC auch nicht, schließlich braucht man noch‘ne Menge an kostspieligem Zubehör bis man sie Drehfertig bekommt. Auch hier wieder ein Zeichen dafür, dass du leider nedags Ausführungen nicht richtig gelesen hast, dass er nicht soviel Geld zur Verfügung hat.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 19:55

@DS
Bei mir wackelt nicht so übertrieben wie manche erzählen. Die BMPCC ist schon zuverlässig, bisher habe ich keine ausfälle oder drop frames oder sonstige Probleme gehabt. Die BMPCC ist wirklich sehr zuverlässig.

Die 5D3 hat in Verbindung mit ML natürlich mehr Einstellungsmöglichkeiten, so viel, dass ich gar nicht wusste was und wofür das alles gut sein soll. Die Aufnahmen hatten sehr viele Noises und ich fand 1080p nicht so toll. Und diese ganze Scripts wir raw2cdng usw. finde ich nicht praktisch.
Aber ansonsten gute Fotokamera.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 19 Jun, 2019 20:03, insgesamt 2-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 19:57

Funless hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 19:49
Da bleibt irgendwann ja nix mehr anderes übrig als seine Beratungsresistenz auf die Schippe zu nehmen. Dass du jedoch als Spaßbremse, der vor lauter Drang zur Missionierung der BMPCC als Allzweck-cinematic-Waffe nicht in der Lage bist offenkundigen Sarkasmus zu erkennen, ist allerdings nicht mein Problem.
.LOL
OK!
Und btw, so super günstig ist die BMPCC auch nicht, schließlich braucht man noch‘ne Menge an kostspieligem Zubehör bis man sie Drehfertig bekommt. Auch hier wieder ein Zeichen dafür, dass du leider nedags Ausführungen nicht richtig gelesen hast, dass er nicht soviel Geld zur Verfügung hat.
Ist man immer noch günstig dabei. Bei den anderen brauchst Du ja auch alles mögliche.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 19 Jun, 2019 20:00, insgesamt 1-mal geändert.




-paleface-
Beiträge: 2650

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von -paleface- » Mi 19 Jun, 2019 19:59

nedag hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 14:21
paleface ich hab nur ne galaxy s6 edge :(
Aufgenommen mit dem S6... sieht auch schön aus. Sicherlich nicht Cabin in the Woods. Aber in dem Stil kannst du einen vollständigen Film drehen.
Aber es kommt auf den hinter der Linse an. Daher guck Filme, lies Bücher und vor allem...DREH!
Jeden Tag...und in 6 Monaten fragst du noch mal...

www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 3673

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 19 Jun, 2019 20:07

Ich finde sowas sogar cineastisch...

Nicht wegen der Kamera..Ironie of.😘
Wenn ich das schaue kriege gute Laune..
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




nedag
Beiträge: 286

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von nedag » Mi 19 Jun, 2019 20:23

funless. ich meine nicht ,dass es ne kamera gibt die sofort fertigen look anbietet ohne etwas zu machen.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 20:27

Funless hat alles durcheinander gebracht, obwohl er nicht wollte, das andere den TO durcheinander bringen ;)))

Gibt es so was wie Kameramenschen Treff? Das muss ja schlimm sein, neben alle cine Kameras ist mittendrin bestimmt auch ein cinematisch ausgestatteter UFC Käfig dabei. ;)




nedag
Beiträge: 286

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von nedag » Mi 19 Jun, 2019 20:30

natürlich will am material arbeiten. das s6 video ist auch nicht so mein fall jetzt. nimm die selben sachen mit einer arri auf, und es würde schon 10 mal schöner aussehen.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




nic
Beiträge: 1985

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von nic » Mi 19 Jun, 2019 20:37

roki100 hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 20:27
Gibt es so was wie Kameramenschen Treff?
Natürlich gibt es das.




Darth Schneider
Beiträge: 3673

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 19 Jun, 2019 20:45

Früher gab es mal unzählige Filmclubs, wo man sich regelmässig traf, mit Wettbewerben und persönlichem Austausch...jetzt nicht mehr, ich finde das eigentlich sehr schade.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Axel
Beiträge: 12609

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Axel » Mi 19 Jun, 2019 20:58

nedag hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 20:30
natürlich will am material arbeiten. das s6 video ist auch nicht so mein fall jetzt. nimm die selben sachen mit einer arri auf, und es würde schon 10 mal schöner aussehen.
Schwachsinn.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 21:06

Klar, Hollywood braucht keine Arri und Reds... S6 und türlich wie immer, die osmo, und fertig aus die Maus ist der Film . ;)

Übrigens, @TO, hast Du dir mal DJI Osmo Pocket angeschaut?




Funless
Beiträge: 3240

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von Funless » Mi 19 Jun, 2019 21:51

Fassen wir als 100. Beitrag dieses Threads mal kurz zusammen:

Um so cinematisch wie Hollywood zu filmen braucht man definitiv eine cinematische cinematic Kamera, ohne das geht‘s nicht. Alles andere sieht nämlich aus wie DSLR, also doof. Story egal und auch der komplette Production Value egal, Hauptsache man hat die richtige cinematische cinematic Kamera die auf alle Fälle in irgendeinem Hollywood Blockbuster eingesetzt wurde, das reicht. Die Basics zur Bedienung der Kamera wie bspw. Belichtung, Frame Rate, Einsatz des passenden Objektivs etc. ist was für Fußgänger weil auch egal. Was „cinematic“ eigentlich ist, auch egal denn man weiß doch worum‘s geht und was gemeint ist. Ausleuchtung egal, Drehbuch, Spannungsbogen, Dialoge, Charakterentwicklung, etc. auch alles egal solange man nur die (Ratespiel) richtige cinematische cinematic Kamera benutzt und‘ne passende LUT zum graden für den cinematischen Look der einfach nur schön aussieht.

Willkommen im 21. Jahrhundert.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




nedag
Beiträge: 286

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von nedag » Mi 19 Jun, 2019 22:01

Funless.
Joa. Story ist egal wenn du z.B. nur Bilder zeigst, oder eine Szene zeigst, wo man keine Story sieht.
Ausleuchtung kopiere ich dann 1:1 wie in den Originalen Filmen.
Wann welche Linsen benutzen - da hab ich kA von. Drehbuch gibts für nen Frame auch nicht was man nachmachen möchte.
Ich will Frames von tollen Filmen nachmachen. Charakterentwicklung gibts in einem einzigen Bild auch nicht.
Ja, es soll wie ne 1:1 Kopie aussehen. Also schön. Willkommen im Real life.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 22:04

Funless hat geschrieben:
Mi 19 Jun, 2019 21:51
Fassen wir als 100. Beitrag dieses Threads mal kurz zusammen:
...Story egal und auch der komplette Production Value egal...
Aber genau darum ging es ja nicht, der TO fragte einfach, welches Equipment für den Look.
Story usw. ist doch eine andere Thema.
Es hat sich aber so entwickelt, wie in manch andere Foren, wie z.B. hier: http://www.bmcuser.com/showthread.php?2 ... -Cinematic
SlashCam Forum User sind also keine besondere Ausnahme, wenn es darum geht, dem TO zu erzählen das die Kamera keine Rolle spielt (obwohl sie selbst aber kein S6 benutzen). Und dann kommst Du und hast den TO und T völlig durcheinander gebracht ;)




nedag
Beiträge: 286

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von nedag » Mi 19 Jun, 2019 22:12

Ja. Mir gehts hier um den Look. Nicht wie man Kinofilme dreht mit allem drum und dran. Typische Anfängerfrage halt.
Mir geht es hier nur um das Visuelle. Siehe Profesionelle Tier-Doku versus Profesioneller Tier-Doku im Cinema Look. Gigantischer Unterschied im Look.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2359

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von roki100 » Mi 19 Jun, 2019 22:22

Also nur das relevante für den Look, was bisher offenbart wurde ist:
gutes Licht: OK
Kamera: eben nicht egal. Also mindestens etwas was in 10Bit LOG aufnimmt und manuelle Möglichkeiten (WB, ISO usw) zur Verfügung stellt. Wenn der TO erstmal passende Kamera gefunden hat, dann kann man in DaVinci forschen, testen und vergleichen, testen und vergleichen...bis man dann den passenden Look hat. So schwer wird er sicherlich nicht haben, vorausgesetzt eine 10+Bit Kamera.

Da das Video mehr den analogen Look hat, sind gerade die ältere Blackmagic Kameras mit dem Fairchild CMOS Sensor, eine sehr gute Empfehlung.

Hier gibt es sogar passende "The Cabin in the Woods" LUT auch für Blackmagic Kameras https://triunestore.com/products/triune ... -luts-pack

Ich würde aber sowas nicht kaufen, sondern selbst versuchen.




nedag
Beiträge: 286

Re: Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?

Beitrag von nedag » Mi 19 Jun, 2019 23:01

Eine Kamera die ein gutes scharfes Bild liefert kannst du auch nachträglich etwas weicher machen.
Und die BMPCC schafft nur 20 min pro Akku. Das doch sehr schwach? Und ISO etc. sind im Menü versteckt.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von pillepalle - Do 9:22
» AtomOS 9.2 Switching 2.0 Update für Sumo 19 erleichtert Multicam-Produktionen
von slashCAM - Do 9:21
» Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film
von Jalue - Do 9:17
» Apple: Neues MacBook Pro 16“ - höhere Auflösung, neue Tastatur, mehr GPU-Power ...
von Xergon - Do 8:48
» Die visuell besten Musikvideos
von klusterdegenerierung - Do 8:33
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von arcon30 - Do 8:24
» A6400 Lautstärke der Tonaufzeichnung bei Video
von vobe49 - Do 8:03
» Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc
von roki100 - Do 7:58
» PCIe 4.0-SSDs - Gleiche Technik unter diversen Namen
von Valentino - Do 0:44
» Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?
von Fizbi - Mi 23:11
» Handling Footage/Datenmengen BMPCC 6K - Tipps für Post
von JoDon - Mi 21:41
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von klusterdegenerierung - Mi 19:24
» Popschutz für Ansteckmikrofon
von rush - Mi 17:36
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von rush - Mi 17:25
» Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
von Axel - Mi 14:36
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mi 13:56
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von andieymi - Mi 13:28
» Looking Glass 8K: Das erste holographische 8K Display
von teichomad - Mi 13:00
» ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI
von R S K - Mi 12:47
» Neue Firmware-Updates für Panasonic LUMIX S1(R) und GH5(S) / G9
von TheGadgetFilms - Mi 11:41
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Mi 11:23
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - Mi 11:20
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von dienstag_01 - Mi 9:11
» Reparatur Externes Display FS5..
von Oli Krause - Mi 0:43
» Sony a6400 + Zubehör
von hellcow - Di 23:43
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von acrossthewire - Di 22:16
» The Color of Film
von Frank Glencairn - Di 21:24
» Sony FS5 App zum Sichten der Clips
von Oli Krause - Di 20:47
» Easy Superzoom Effekt?
von klusterdegenerierung - Di 20:32
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Di 15:15
» Martin Scorsese’s „The Irishman"
von rob - Di 13:05
» DSLR Cam 1DC oder BM…?
von Leopold Jessner - Di 11:10
» Razor Raptor 27: 10-Bit WQHD-Monitor mit 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - Di 10:12
» Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung
von Funless - Di 10:09
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Di 9:09
 
neuester Artikel
 
James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"? weiterlesen>>

REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig

Compressed RAW-Aufzeichnung in der Kamera - Wer hats erfunden? Jedenfalls nicht die Schweizer. Vielmehr gebührt - jetzt juristisch bestätigt- weiterhin RED die Ehre. Und damit auch das Recht für weitere Lizenzforderungen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).