Sony Forum



Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?



... was Sony-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
monophonic
Beiträge: 64

Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von monophonic » Di 18 Dez, 2018 12:48

Hallo,

habe ein Problem mit meinem Sony CX-900E Camcorder. Meine Aufnahmen bilden nach rund 10 Minuten AVCHD Betrieb, 2 GB, eine neue Datei. Die muß man dann in der Postproduktion zusammenfügen.
Ist nervige Zusatzarbeitund und die Dateien haben manchmal 1 bis 2 frames Verlust an den Übergängen.

Kann ich diesen Automatismus deaktivieren? Es ist die 2 GB Begrenzung die mir diesen unnötigen Aufwand beschert.

Gruß
Monophonic




dienstag_01
Beiträge: 9898

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von dienstag_01 » Di 18 Dez, 2018 12:52

monophonic hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 12:48
Hallo,

habe ein Problem mit meinem Sony CX-900E Camcorder. Meine Aufnahmen bilden nach rund 10 Minuten AVCHD Betrieb, 2 GB, eine neue Datei. Die muß man dann in der Postproduktion zusammenfügen.
Ist nervige Zusatzarbeitund und die Dateien haben manchmal 1 bis 2 frames Verlust an den Übergängen.

Kann ich diesen Automatismus deaktivieren? Es ist die 2 GB Begrenzung die mir diesen unnötigen Aufwand beschert.

Gruß
Monophonic
Nee, kannst du nicht ändern.
Was du aber ändern kannst: schau dir den richtigen Weg, wie man das Material deiner Cam in dein Schnittsystem importiert an. Stichwort: ganzen Ordner kopieren. Dann gibt es auch keinen Verlust von Frames ;)




Jott
Beiträge: 17053

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von Jott » Di 18 Dez, 2018 14:43

Genau, einfach korrekt importieren (Zauberwort: Manual), und schon tauchen auch große Files am Stück auf, egal wie lang. Es gibt keinerlei Handlungsbedarf in Sachen Zusammenfügen in der Post Production, wäre ja auch bescheuert.

Seit es AVCHD gibt (bald 15 Jahre?) stolpern immer wieder Leute darüber. In den Ordnern auf der Karte stecken die Infos zur lückenlosen Verbindung. Daher zum Import immer die ganze Karte anbieten, nicht etwa nur die mts-Files. Die alleine sind „doof“ und wissen nichts über sich! :-)

Diese 2GB-Obergrenze ist übrigens frühen Überlegungen von Microsoft geschuldet, in einer Zeit, als solche Dateigrößen als vollkommen utopisch und nie im Leben erreichbar galten. Die Kamerahersteller sind unschuldig.




monophonic
Beiträge: 64

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von monophonic » Di 18 Dez, 2018 15:27

Tausend Dank!

Das hilft mir schon mal sehr weiter.
Da ich neu in dem Thema bin die Frage: Welche Ordner müssen kopiert werden?
Es werden mir folgende Ordner angeboten:

AVCHD mit Unterordner BDMV, dann Unterordner STREAM, CLIPINF und PLAYLIST.

Dann Dateien: MOVIE BDM und INEX BDM

Welche Ordner müssen kopiert werden?
Gruß
monophonic




dustdancer
Beiträge: 1091

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von dustdancer » Di 18 Dez, 2018 15:29

Jott hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 14:43
...
Diese 2GB-Obergrenze ist übrigens frühen Überlegungen von Microsoft geschuldet, in einer Zeit, als solche Dateigrößen als vollkommen utopisch und nie im Leben erreichbar galten. Die Kamerahersteller sind unschuldig.
Wenn man schon stänkern möchte, sollte man wenigstens über das Wissen verfügen. Fat32 gehen 4GB große Dateien. Und den Kameraherrstellern standen auch noch andere Dateisysteme zur Verfügung. Daher einfach mal den Ball flach halten und das Halbwissen auf ein Minimum halten. Und 1977 waren 4GB einfach unvorstellbare Mengen.




dustdancer
Beiträge: 1091

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von dustdancer » Di 18 Dez, 2018 15:30

monophonic hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 15:27
Tausend Dank!

Das hilft mir schon mal sehr weiter.
Da ich neu in dem Thema bin die Frage: Welche Ordner müssen kopiert werden?
Es werden mir folgende Ordner angeboten:

AVCHD mit Unterordner BDMV, dann Unterordner STREAM, CLIPINF und PLAYLIST.

Dann Dateien: MOVIE BDM und INEX BDM

Welche Ordner müssen kopiert werden?
Gruß
monophonic
Ganze Karte kopieren




Jott
Beiträge: 17053

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von Jott » Di 18 Dez, 2018 15:31

Genau das habe ich geschrieben, und es war kein Stänkern, sondern eine Erklärung, weil er sich grundlos über seine AVCHD-Kamera aufregt.
Zuletzt geändert von Jott am Di 18 Dez, 2018 15:34, insgesamt 1-mal geändert.




dustdancer
Beiträge: 1091

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von dustdancer » Di 18 Dez, 2018 15:33

Jott hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 15:31
Genau das habe ich geschrieben, und es war kein Stänkern, sondern eine Erklärung, weil er sich grundlos über seine Kamera aufregt.
2 oder 4, macht doch keinen Unterschied... Kein Problem ;).




Jott
Beiträge: 17053

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von Jott » Di 18 Dez, 2018 15:36

Beim ihm sind‘s 2GB-Häppchen, nicht wahr? Auch bei 4GB-Häppchen wäre das Problem identisch - bzw. genauso keines.




Jan
Beiträge: 9469

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von Jan » Di 18 Dez, 2018 17:06

Je nach Firma waren die Dateien bei AVCHD entweder zwei oder vier GB groß, das war verschieden (JVC, Canon, Panasonic oder Sony).
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




vaio
Beiträge: 645

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von vaio » Mi 19 Dez, 2018 06:34

dustdancer hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 15:29
Jott hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 14:43
...
Diese 2GB-Obergrenze ist übrigens frühen Überlegungen von Microsoft geschuldet, in einer Zeit, als solche Dateigrößen als vollkommen utopisch und nie im Leben erreichbar galten. Die Kamerahersteller sind unschuldig.
Wenn man schon stänkern möchte, sollte man wenigstens über das Wissen verfügen. Fat32 gehen 4GB große Dateien. Und den Kameraherrstellern standen auch noch andere Dateisysteme zur Verfügung. Daher einfach mal den Ball flach halten und das Halbwissen auf ein Minimum halten. Und 1977 waren 4GB einfach unvorstellbare Mengen.
Apropos Halbwissen. Es gibt Limitierungen durch das Dateisystem und Beschränkungen durch die Software. Das eine hat mit dem Betriebssystem zu tun, das andere mit dem verwendeten SW-Treiber. Und das noch viele Jahre nach 1977 (AVI-Files mit 1GB und 2GB Größe).

Gruß Michael
Zurück in die Zukunft




dustdancer
Beiträge: 1091

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von dustdancer » Mi 19 Dez, 2018 07:56

vaio hat geschrieben:
Mi 19 Dez, 2018 06:34
dustdancer hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 15:29


Wenn man schon stänkern möchte, sollte man wenigstens über das Wissen verfügen. Fat32 gehen 4GB große Dateien. Und den Kameraherrstellern standen auch noch andere Dateisysteme zur Verfügung. Daher einfach mal den Ball flach halten und das Halbwissen auf ein Minimum halten. Und 1977 waren 4GB einfach unvorstellbare Mengen.
Apropos Halbwissen. Es gibt Limitierungen durch das Dateisystem und Beschränkungen durch die Software. Das eine hat mit dem Betriebssystem zu tun, das andere mit dem verwendeten SW-Treiber. Und das noch viele Jahre nach 1977 (AVI-Files mit 1GB und 2GB Größe).

Gruß Michael
Ändert nichts daran, dass das erwähnt Filesystem bis zu maximal ~4 GB verarbeiten konnte ;). Wie es implimentiert wurde, ist da ziemlich egal.




Jott
Beiträge: 17053

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von Jott » Mi 19 Dez, 2018 07:58

monophonic hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 15:27
Tausend Dank!

Das hilft mir schon mal sehr weiter.
Da ich neu in dem Thema bin die Frage: Welche Ordner müssen kopiert werden?
Es werden mir folgende Ordner angeboten:

AVCHD mit Unterordner BDMV, dann Unterordner STREAM, CLIPINF und PLAYLIST.

Dann Dateien: MOVIE BDM und INEX BDM

Welche Ordner müssen kopiert werden?
Gruß
monophonic
Da du nicht verrätst, mit welcher Software du schneidest, kann dir keiner konkret auf die Sprünge helfen. Jede Schnittsoftware hat einen Importdialog für AVHCD, wo man in welcher Form auch immer den Pfad zur kompletten Karte angeben muss, damit automatisch korrekt zusammengesetzt importiert wird. Manche erkennen eine AVCHD-Karte sogar automatisch.




vaio
Beiträge: 645

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von vaio » Mi 19 Dez, 2018 08:56

dustdancer hat geschrieben:
Mi 19 Dez, 2018 07:56
vaio hat geschrieben:
Mi 19 Dez, 2018 06:34


Apropos Halbwissen. Es gibt Limitierungen durch das Dateisystem und Beschränkungen durch die Software. Das eine hat mit dem Betriebssystem zu tun, das andere mit dem verwendeten SW-Treiber. Und das noch viele Jahre nach 1977 (AVI-Files mit 1GB und 2GB Größe).

Gruß Michael
Ändert nichts daran, dass das erwähnt Filesystem bis zu maximal ~4 GB verarbeiten konnte ;). Wie es implimentiert wurde, ist da ziemlich egal.
Doch das sollte schon erwähnt sein. Wer hier belehren möchte und bis ins bis ins Jahr 1977 zurückgeht, sollte das vollständigshalber ebenfalls erwähnen.

Ansonsten ist zum Eröffnungsthema - gerade hier auch bei slashcam - alles zu finden.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Zurück in die Zukunft




monophonic
Beiträge: 64

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von monophonic » Mi 19 Dez, 2018 10:34

Jott hat geschrieben:
Mi 19 Dez, 2018 07:58
monophonic hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 15:27
Tausend Dank!

Das hilft mir schon mal sehr weiter.
Kamera Ist SONY HDR-CX 900E

Da ich neu in dem Thema bin die Frage: Welche Ordner müssen kopiert werden?
Es werden mir folgende Ordner angeboten:

AVCHD mit Unterordner BDMV, dann Unterordner STREAM, CLIPINF und PLAYLIST.

Dann Dateien: MOVIE BDM und INEX BDM

Welche Ordner müssen kopiert werden?
Gruß
monophonic
Da du nicht verrätst, mit welcher Software du schneidest, kann dir keiner konkret auf die Sprünge helfen.
Mein Schnittprogramm ist Magics PRO X 5 und PRO X 6.
Da ich Neuling in Sachen Videoschnitt bin hab ich immer geglaubt, zum Kopieren meiner Kamerafiles von der Karte auf den Rechner brauche ich kein Schnittprogramm. Oder verstehe ich das falsch?
Gruß
Monophonic




Jott
Beiträge: 17053

Re: Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?

Beitrag von Jott » Mi 19 Dez, 2018 10:50

Natürlich brauchst du kein Schnittprogramm zum Kopieren. Aber wenn du kopierst, dann die komplette Karte, nicht nur Teile davon.

Wie man die komplette Karte bei Magix korrekt importiert (sollte egal sein, ob direkt ab Karte/Camcorder oder von einer Kopie auf der Festplatte), so dass die Teilfiles zusammengefügt werden, weiß ich nicht, aber das kannst du ja nachlesen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von Axel - Fr 8:54
» ARRI ALEXA 65 Showreel 2020 online: State of The Art Momentaufnahme
von slashCAM - Fr 8:48
» Was war Eure erste Digicam?
von motiongroup - Fr 7:04
» BMPCC 4K und 6k - Auflösung Objektive
von Darth Schneider - Fr 5:41
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 4:32
» Werden wir immer lauter?
von freezer - Fr 1:19
» Wie habt ihr eure Webseite gebaut?
von mash_gh4 - Fr 0:35
» Sony Alpha A7Sii Set
von tmh7d - Fr 0:15
» DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren
von Jott - Do 22:10
» Sony Alpha A7Sii Set mit viel Zubehör
von tmh7d - Do 21:37
» Fujifilm stellt X-T200 mit 4K-Video vor sowie neue Festbrennweite FUJINON XC35mmF2
von Frank B. - Do 20:12
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von Funless - Do 19:43
» K & D sind zurück!
von Darth Schneider - Do 16:14
» Frische Spezifikations-Gerüchte zur Sony Alpha 7 S IV
von cantsin - Do 11:24
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von MarcusWolschon - Do 10:30
» Biete diverses Kameraequipment
von MarcusWolschon - Do 10:28
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Do 10:02
» Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit
von rob - Do 9:21
» Günstiger PC 2020?
von Jost - Do 7:50
» Axel Voss vs. Kompetenz
von sanftmut - Do 6:35
» Kopfhörerkabel kürzen ohne Löten
von pillepalle - Do 4:39
» Eine Stunde Wedding bts, Wechselbad der Gefühle!
von Funless - Mi 23:46
» slashCHECK / Nachgereicht - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp Teil 2
von cantsin - Mi 22:27
» Ich filmte für Millionen
von tom - Mi 18:08
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von roki100 - Mi 17:24
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - Mi 17:12
» So war Film früher.....
von roki100 - Mi 14:58
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von andieymi - Mi 14:58
» Zwei unterschiedliche Inszenierungen
von Jörg - Mi 14:44
» The Rise of Skywalker
von Bluboy - Mi 14:42
» Software, um Farbe von Objekten zu ändern
von roki100 - Mi 14:07
» auf mehreren Kanälen übers Internet aufnehmen
von mash_gh4 - Mi 13:12
» Neuer Edelkrone JibONE Mini-Jib-Arm für automatisierte Kamerafahrten und -schwenks
von slashCAM - Mi 11:18
» Kamera zur Schlafüberwachung gesucht
von kultakala - Mi 10:20
» Von 30fps zu 480fps: Flüssige Bildraten und extreme Zeitlupen Dank KI
von Bruno Peter - Mi 10:05
 
neuester Artikel
 
DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren

Ein interessantes Einsatzgebiet für moderne KI/Deep Learning Anwendungen ist die nachträgliche Kolorierung von Schwarz-Weiß Photos. Mussten früher noch mühsam Einzelbilder von Hand koloriert werden, kann heutzutage ein neuronales Netzwerk das relativ zuverlässig erledigen. Das noch junge Open Source Projekt DeOldify macht genau das, in erstaunlich guter Qualität. weiterlesen>>

Sony FX9: Ergonomie, Vario ND, Fazit

Im letzten Teil unseres Sony FX9 Praxistests geht es um Ergonomie und die Bedienung der FX9. Dabei werfen wir auch einen Blick auf einige Zubehör-Lösungen (ARRI, Vocas, Chrosziel). Bevor wir zu unserem finalen Fazit der Sony FX9 kommen, sind ebenfalls die Akkulaufzeit und der elektronische Vario-ND der Sony FX9 Thema. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).