Bruno Peter
Beiträge: 3665

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Bruno Peter » Di 09 Okt, 2018 11:31

Frank B. hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 10:59
Die Vergleichsaufnahmen, die ich zwischen der T20 und der T2 gesehen habe, zeigen in feinen Strukturen eine höhere Aliasinganfälligkeit der T20. Ich habe mich aus diesem Grund damals auch für die T2 entschieden.
Im Fotobereich sind die Unterschiede möglicherweise marginaler.
Das ist eben das hüpfende Komma, Aliasingstörungen bei Videoaufnamen.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 09 Okt, 2018 11:39

Bruno Peter hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 11:31
Frank B. hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 10:59
Die Vergleichsaufnahmen, die ich zwischen der T20 und der T2 gesehen habe, zeigen in feinen Strukturen eine höhere Aliasinganfälligkeit der T20. Ich habe mich aus diesem Grund damals auch für die T2 entschieden.
Im Fotobereich sind die Unterschiede möglicherweise marginaler.
Das ist eben das hüpfende Komma, Aliasingstörungen bei Videoaufnamen.
Was aber nichts mit 25P vs. 50P zu tun hat.
Beide können nur 4K 25P.




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Starshine Pictures » Di 09 Okt, 2018 13:44

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 10:27
Also ich finde jetzt von Fuji eher die XT20 am interessantesten. Die kleine Schwester filmt auch in sehr schönem 8 Bit 4K, fotografiert wie die xT2, und kostet mit anständiger Linse kaum ein Tausender.
Also wer kein 10 Bit, 4K in 60P braucht und mit der 10 Minuten Aufnahme Limite in 4K leben kann, der sollte sich die Kiste mal genauer ansehen, anstatt 2000€ auszugeben, nur wegen 4K, 60P und 10 Bit.
Wobei ich so wie so nicht wirklich verstehe warum immer noch so viele Leute mit Canon, Sony und Fuji Fotokisten filmen wollen, jetzt wo wir die neue Black Magic Pocket 4K haben können, die stellt doch eh alles was filmen kann unter 6000€ Locker in den Schatten, was die Bildqualität betrifft, und das auch noch mit einer 300€ Kit Linse.
Das für nicht mal 1500€ mit Software.
Ich hohl mir so eine, eine filmende Fotokiste hab ich schon.
Gruss Boris
Hast du meine PM bekommen?

Ich würd die Bildquali der BMPCC4K nicht zu sehr überschätzen.
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Funless
Beiträge: 3027

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Funless » Di 09 Okt, 2018 14:42

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 10:27
... jetzt wo wir die neue Black Magic Pocket 4K haben können, die stellt doch eh alles was filmen kann unter 6000€ Locker in den Schatten, was die Bildqualität betrifft, und das auch noch mit einer 300€ Kit Linse.
Das für nicht mal 1500€ mit Software.
Ich hohl mir so eine, eine filmende Fotokiste hab ich schon.
Gruss Boris
Schau mal Boris, hier könntest du sofort zuschlagen:
MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 13:53
Konnte für 1500€ eine GH5s ergattern, die ergänzt die GH5 einfach besser.

-->> Wer eine quasi neue und einwandfreie BMPCC 4K haben möchte bevor ich sie zurücksende, kann sich gerne melden.x) <<--
Musst du nicht warten bis nächstes Jahr.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Di 09 Okt, 2018 15:06

Frank gibt zu bedenken
Man sollte aber dabei bedenken, dass die X-T20 mit Lineskipping arbeitet,
schon richtig, dafür fällt der crop weg.
the X-T2 which crops the sensor by 1.17x, the X-T20 doesn’t crop while recording 4K.
ich habe jetzt die ernsten längeren Versuche mit beiden cams gemacht.
So richtige Unterschiede sehe ich noch nicht, mal sehen, was da beim cutten noch verifizierbar ist.
Ich verstehe die XT20 nicht als Ersatz für die größeren Modelle, aber als prima Ergänzung.




Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 09 Okt, 2018 16:37

Jörg hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 15:06
Frank gibt zu bedenken
Man sollte aber dabei bedenken, dass die X-T20 mit Lineskipping arbeitet,
schon richtig, dafür fällt der crop weg.
the X-T2 which crops the sensor by 1.17x, the X-T20 doesn’t crop while recording 4K.
ich habe jetzt die ernsten längeren Versuche mit beiden cams gemacht.
So richtige Unterschiede sehe ich noch nicht, mal sehen, was da beim cutten noch verifizierbar ist.
Ich verstehe die XT20 nicht als Ersatz für die größeren Modelle, aber als prima Ergänzung.
Interessant! Dass sie nicht croppt, wusste ich nicht bzw. war mir gar nicht so gegenwärtig. Ich hatte tatsächlich mal ne Weile überlegt, sie mir als Ergänzung zur T2 zu kaufen. Aber dann kam die H1 und die fand ich erstrebenswerter auch wegen o.g. Vergleichsaufnahmen, die ich im Netz gesehen hatte, bei denen eben die T20 bei dünnen schrägen Linien, z. B. in Motiven mit Mauerwerk und Geländern, sichtlich abfiel ggü. der T2. Inzwischen hab ich mir die T3 noch bestellt (die croppt ja glaub ich auch nicht mehr) und durch Verkauf meines ganzen MFT-Zeugs zu ungefähr zwei Dritteln gegenfinanziert. Dann habe ich drei Cams im Fuji-X-System. Das reicht mir :D.

Evtl. werde ich überlegen, mich von der T2 noch zu trennen. Mit H1 und T3 ist man ordentlich aufgestellt. Das ist aber noch nicht fix beschlossen mit der T2.




Darth Schneider
Beiträge: 3239

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Darth Schneider » Di 09 Okt, 2018 18:05

Ich glaube die Unterscheide der XT20 und der XT2 sind jegiglich für Fotografen wirklich interessant, bis auf den Dual Card Slot (was der Filmer wegen der Zeilimite ja eh nicht wirklich gebrauchen kann ) und des etwas hochwertigeren Bodys sehe ich keine wichtigen Unterschiede für Filmer, ist ja auch der selbe Sensor und die selbe interne Bildverarbeitung, bis auf die fehlende 10 Bit Ausgabe der XT2 und das F Log, der XT20.
An Stashine:
Ja Danke, hab’s gelesen.
Also was meinst du soll ich die Pocket lieber nicht kaufen, und dafür eine Gh5. Oder eine XT20 ? Oder die Xc10 reizt mich auch immer noch....viel mehr Auswahl gibts dann nicht mehr in dem Preissegment.

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 09 Okt, 2018 18:20

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 18:05
... soll ich die Pocket lieber nicht kaufen, und dafür eine Gh5. Oder eine XT20 ? Oder die Xc10 reizt mich auch immer noch....viel mehr Auswahl gibts dann nicht mehr in dem Preissegment.

Gruss Boris
Nimm doch ruhig die X-T3 mit in die Auswahl, wenn du schon bis 1500 Euro ausgeben willst und Wert auf Foto und Video legst.




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Di 09 Okt, 2018 18:59

Ich glaube die Unterscheide der XT20 und der XT2 sind jegiglich für Fotografen wirklich interessant
sehe ich ganz anders. Der XT20 fehlt nicht nur der 2.slot, es fehlt die slomo 100/120 fps, der sehr gute Joystick der XT2, es fehlen fnTasten, die gesamte Bedienung ist nicht annähernd so komfortabel.
Iso nicht am Rad, sondern über Tasten etc.
Dafür ist die unselige Bedienung der Aufnahmemodi der XT2 bei der XT20 über ds linke Rad erheblich besser gelöst.
Wir warten die XT3 ab, wenn dann die dort vorhandenen Neuerungen auf das Nachfolgemodell der XH1 und einer XT30 übergehen, wird der gesamte Bestand ersetzt.




Darth Schneider
Beiträge: 3239

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Darth Schneider » Di 09 Okt, 2018 19:06

Die XT3 wäre auch super toll, kommt aber auf mindestens 2000€ mit nur einer anständigen Linse....würde also noch knapp drin liegen. Filmt sie denn abgesehen von 10 Bit und 4K wirklich so viel besser als die Xt2 ?
Wie sieht es mit Full Hd Videos aus ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Starshine Pictures » Di 09 Okt, 2018 21:50

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 18:05
Also was meinst du soll ich die Pocket lieber nicht kaufen, und dafür eine Gh5. Oder eine XT20 ? Oder die Xc10 reizt mich auch immer noch....viel mehr Auswahl gibts dann nicht mehr in dem Preissegment.
Gruss Boris
Für deinen Anwendungsbereich bietet dir die BM viele Nachteile und kaum Vorteile. Kurze Akkulaufzeit, hoher Speicherbedarf, kein Autofokus und kein veritabler Fotomodus sind auf der Minusseite. Positiv ist das Material mit mehr Spielraum in der Post. Aber der Sensor bietet keinen Mehrwert gegenüber anderen Knipsen, da kann man RAW und ProRes bejubeln wie man will, um die Vorteile der unkomprimierten Daten geniessen zu können brauchts einfach unglaublich viel Speicher. Und dann? Dann kannst du Schatten höher ziehen und die Farben ein Stück weiter verbiegen. Was nützt das dir bei deinen Filmen die du machen willst? Und ist dir dieser eine Vorteil so wichtig dass du auf alles andere verzichten würdest?

Ganz abgesehen von dieser leidigen Objektivsucherei wie sie grad heiss im BMPCC4K Thread diskutiert wird. Da stellts mir grad ab. Allein das würde mir schon so aufn Sack gehen.

Aber was du statt dessen kaufen solltest kann ich dir nicht sagen.


Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Di 09 Okt, 2018 21:55

@darth
wenn dir der Preis für die XT3 plus Objektiv zu hoch ist, kauf ne gebrauchte XT2, die sind gerade sehr günstig zu haben, kannste nix falsch machen mit.




Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 09 Okt, 2018 22:20

Jörg hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 21:55
@darth
wenn dir der Preis für die XT3 plus Objektiv zu hoch ist, kauf ne gebrauchte XT2, die sind gerade sehr günstig zu haben, kannste nix falsch machen mit.
Wenn 4k 25P 8Bit reicht, vollste Unterstützung für das Statement.




derfotoklaus
Beiträge: 2

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von derfotoklaus » Di 09 Okt, 2018 23:36

Stimmt es eigentlich, das die X-T3 wirklich in China produziert wird?




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Di 09 Okt, 2018 23:43

So ist es jedenfalls zu lesen.
Meine XT20 wurde auch in China produziert, ich kann keinerlei Qualitätsunterschiede zur japanischen XT2 erkennen.
Im Gegenteil, die XT2 hat ihre zwei Stativgewinde Halteschrauben verloren.
Positiv: die Ersatzschrauben waren aus HH am nächsten Tag bei mir.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Di 09 Okt, 2018 23:45

Auf meiner Fuji X-H1 steht hinterm Display "Made in Japan".

Auf meiner Panasonic GH2 steht "Made in China".




derfotoklaus
Beiträge: 2

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von derfotoklaus » Di 09 Okt, 2018 23:53

Jörg: Also ich hatte ehrlich gesagt die Hoffnung, das wäre ein Art fake news. Ich werde wohl ersteinmal abwarten, wie die längerfristigen Resonanzen ausfallen. Freut mich aber, das deine Chinaerfahrungen besser ist als die Japanische.




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Di 09 Okt, 2018 23:59

Naja, 2 verlorene Schrauben sind noch kein Qualitätskriterium.
Meine gesamten Erfahrungen mit chinesischen Artikeln ist gut.
Die Adapterschar kommt aus China, die großartigen Haidafilter sind ohne jeden Makel,
unsere Sony-Ericssons werden seit Jahren dort gefertigt, ich bin hochzufrieden.
Ich glaube Qualitätsängste muss man kaum haben, schon gar nicht, wenn ein renommiertes Unternehmen die Fertigung steuert.
Das Abwarten der ersten Produktionsmonate hat natürlich auch noch nie geschadet ;-))




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Mi 10 Okt, 2018 00:09

Jörg hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 23:59
Naja, 2 verlorene Schrauben sind noch kein Qualitätskriterium. ..
Naja, kommt auch darauf an, ob nur ne lose Schraube oder ne Schraube lose ..

Jörg hat geschrieben:
Di 09 Okt, 2018 23:59
Meine gesamten Erfahrungen mit chinesischen Artikeln ist gut. ..
Meine auch.

Werden (ich glaube, es gibt Pläne, das wieder zu ändern) z. B. nicht sämtliche Apple Computer inkl. iPhones in China zusammengebaut - "Designed by Apple in California, assembled in China" steht auf meinem (perfekt gefertigten) MacBook Pro 13'' (2015).




Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 10 Okt, 2018 04:15

Sehe darin kein großes Problem. Offensichtlich auch Fuji nicht, ein Unternehmen, das auf gute Qualität als Verkaufsargument setzt. Es ist auch eine Frage, was "made" im Detail bedeutet. Werden da die Teile nur zusammen gebaut oder die Baugruppen auch dort produziert? Dann muss man weiter fragen, ob nicht schon bei anderen Modellen Fujis Teile dort produziert wurden. Ich persönlich weiß das alles nicht, würde aber dem Qualitätsmanagement Fujis erstmal vertrauen. Erste Statements im Netz von Usern scheinen das zu bestätigen. Wenns so ist, freue ich mich darüber, dass Fuji es schafft, zumindest einen großen Teil der Kostenersparnis an den Kunden durchzureichen. Etwas, was ich bei anderen Firmen nicht so feststellen kann.
Ich denke, dass andere Hersteller auch schon auf den Trichter gekommen sind, in China produzieren zu lassen, was aber kaum Reaktionen der User zur Folge hatte.




Axel
Beiträge: 12453

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Axel » Mi 10 Okt, 2018 10:10

Die Chinesen haben in den letzten Jahren bewiesen, dass sie weltführend in Sachen technisches Know How sind. Die Deutschen, die hier die pole position hatten, können keine Bahnhöfe oder Flughäfen mehr bauen, und das Klügste, was ihnen zu Autos eingefallen ist, ist eine miese Betrugs-Software.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Mi 10 Okt, 2018 11:15

Wenns so ist, freue ich mich darüber, dass Fuji es schafft, zumindest einen großen Teil der Kostenersparnis an den Kunden durchzureichen.
war mein erster Gedanke, als ich den Preis der XT3 las.




markusG
Beiträge: 752

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von markusG » Mo 15 Okt, 2018 22:02

FYI






Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mo 15 Okt, 2018 22:18



Weiß nicht, ob der hier schon mal verlinkt war.




iasi
Beiträge: 12995

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von iasi » Di 16 Okt, 2018 06:33

markusG hat geschrieben:
Mo 15 Okt, 2018 22:02
FYI



So viel Aufwand für solch ein Ergebnis ;)

Aber dazu passt auch, dass man an eine Fotokamera schweres und teures Cine-Zubehör hängt.




iasi
Beiträge: 12995

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von iasi » Di 16 Okt, 2018 06:38

Frank B. hat geschrieben:
Mo 15 Okt, 2018 22:18


Weiß nicht, ob der hier schon mal verlinkt war.

Innen machen wir die Vorhänge zu - was ja noch durch die Fotoaufnahme zu erklären wäre. Außen sind die Aufnahmen steril - ums mit einem Wort zusammenzufassen.




rush
Beiträge: 9309

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von rush » Di 16 Okt, 2018 07:00

Mich erinnern die Beispiele von der Anmutung her iwie ein wenig an die GH5... ob es an den 50p liegt? Zumindest beim "Club" Film wurde wohl damit gearbeitet.
keep ya head up




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Di 16 Okt, 2018 07:33

@Frank B. (Videobeispiel):
Ich finde es schwierig bis unmöglich, bei so perfekt inszenierten, ausgeleuchteten und (?) nachbearbeiteten (Filmlook) Videos zu entscheiden: "Das liegt an der Kamera XY !", ohne einen Vergleich zu haben (zu einem iPhone, zu Vollformat, zu einer Cine-Kamera, zu Blackmagics neuer Wundertüte etc. etc.).

Offenbar wurde für die Aufnahmen ein Objektiv aus Fuji's Profi-Cine-Serie verwendet. Und anscheinend ist das Video offiziell für Fuji gedreht worden (unter dem Namen ist es auf YouTube veröffentlicht).

Noch ein Detail zur X-T3.
Ich hatte sie mittlerweile in den Händen und war neugierig, ob der so leise und bestens gedämpfte Verschluss der X-H1 übernommen wurde.
Wurde er nicht. Ist immer noch vergleichsweise diskret, aber nicht so diskret und abgefedert wie die X-H1.

Mein Fazit (das überhaupt nicht allgemeingültig ist ... die X-T3 scheint sonst - abgesehen vom fehlenden IBIS - eine tolle Kamera mit recht 'glatten' Bildern zu sein!): Ich warte auf die X-H2! ;-)




Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 16 Okt, 2018 08:46

Ich habe mir die T3 bestellt. Der Grund, nicht auf die H2 zu warten ist, dass ich im Moment nur stabilisierte Optiken von Fuji habe, wo ich den IBIS nicht so zwingend brauche. Für alle anderen Fälle mit Fremdglas habe ich die H1. Da ist der IBIS Gold wert. Insgesamt ist mir die H1 aber ein wenig zu groß. Macht jetzt nicht die Welt aus, aber ich persönlich mag das Arbeiten mit der T2/T3 lieber. Liegt auch mit an den von mir hauptsächlich verwendeten Kombinationen. Ich habe an der T2 meist das kleine X 18-55, an der H1 meist das schwerere X 50-200 oder eben Fremdglas. Ich werde also nun mit der T3 weiter machen. Im Falle, eine kommende H2 haut mich von den Socken, kann ich die H1 und/oder die T2 dafür verkaufen.




Jan
Beiträge: 9369

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jan » Mi 17 Okt, 2018 20:01

Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Mi 17 Okt, 2018 22:22

Skeptiker wartet nicht allein ...
Ich warte auf die X-H2! ;-)




Frank B.
Beiträge: 8771

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 17 Okt, 2018 22:25

Kommt bestimmt nächstes Jahr zum Weihnachtsgeschäft. Weiß nicht, ob ich da noch lebe.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Mi 17 Okt, 2018 22:42

@Frank B.

Keine Antwort 'genötigt':
Begründeter Pessimismus oder gesunde Skepsis ?




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Mi 17 Okt, 2018 22:47

Weiß nicht, ob ich da noch lebe.
wer weiß das schon?

Weihnachten nächstes Jahr würde mir passen.
Wir haben jetzt in 9 Monaten 3 Fuji angeschafft, das soll ja keine Gewohnheit werden...




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Mi 17 Okt, 2018 22:52

@Jörg:

Ist die X-T3 auch dabei ?
Falls ja, Dein Kurz-Eindruck ?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von Funless - Mo 21:33
» Wo ist Arri?
von iasi - Mo 21:22
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - Mo 21:05
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - Mo 20:56
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Mo 20:41
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von Frank B. - Mo 20:25
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von Drushba - Mo 19:32
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von rabe131 - Mo 19:27
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Jan - Mo 19:21
» B: Voigtländer Nokton 25mm/f0.95 MFT
von cantsin - Mo 17:57
» Sony FDR-AX33 Unterdrückung Windgeräusche/ Mikrofon
von Mediamind - Mo 14:31
» Passende GH5 Objektive bei Innenaufnahmen
von mash_gh4 - Mo 13:48
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rainermann - Mo 13:11
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Mo 13:04
» Die Emsigen
von speven stielberg - Mo 12:58
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von speven stielberg - Mo 12:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Mo 12:08
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von rush - Mo 12:03
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von rob - Mo 10:10
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 10:02
» Schneiden auf Musik plötzlich anders
von rainermann - Mo 9:50
» Sigma fp - technische Daten (?)
von iasi - Mo 7:50
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von srone - So 22:52
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - So 20:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 20:39
» Standardwerk für Filmemachen
von Darth Schneider - So 19:06
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von Bruno Peter - So 9:49
» Warum immer 4096 × 2160 als DCI-Auflösung?
von Alf302 - So 8:57
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - So 3:45
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.