Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
patrone
Beiträge: 108

Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von patrone » Sa 10 Feb, 2018 10:45

Hallo,
so langsam nimmt die neue Fuji X-H1 „Gestalt“ an:

https://www.fujirumors.com/fujifilm-x-h ... mk-lenses/

leider nicht soooo aufregend wie ich erhofft habe (4K 25p only, Aufnahmelimit, etc.) das übliche also
vielleicht für Fuji Glas Besitzer trotzdem interessant.
VG, die Patrone




Jörg
Beiträge: 6049

Fujicolor Fuji X-H1

Beitrag von Jörg » Sa 10 Feb, 2018 10:47




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » Sa 10 Feb, 2018 13:48

Im Videobereich sicher nicht besser als eine Panasonic G9, bei Foto möglicherweise ein Stück. Die H1 wird sicher keine Massenkamera, aber das war noch nie eine Fuji.


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jörg
Beiträge: 6049

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jörg » Sa 10 Feb, 2018 14:53

Jan schreibt
im Videobereich sicher nicht besser als eine Panasonic G9, bei Foto möglicherweise ein Stück. Die H1 wird sicher keine Massenkamera, aber das war noch nie eine Fuji.
Ich denke, beim Video wird diese Aussage erst nach ausgiebigster Prüfung verifizierbar sein, und dann auch nur höchst subjektiv. Ganz sicher werde ich da keine allgemeingültige Aussage wagen.

Ich persönlich bin da ganz anderer Meinung, allein das Glas ist bei Fuji unglaublich gut.
Ich werde die X-H1 kaufen, die X-T2 als Zweitgerät behalten.




prandi
Beiträge: 123

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von prandi » Sa 10 Feb, 2018 16:43

Jörg hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 14:53
Jan schreibt
im Videobereich sicher nicht besser als eine Panasonic G9, bei Foto möglicherweise ein Stück. Die H1 wird sicher keine Massenkamera, aber das war noch nie eine Fuji.
Ich persönlich bin da ganz anderer Meinung, allein das Glas ist bei Fuji unglaublich gut.
Ich werde die X-H1 kaufen, die X-T2 als Zweitgerät behalten.
Ich sehe alles so wie du Jörg..und - auch ich werde mir H1 kaufen und die X-T2 als B Cam behalten.
@ Jan
Ich sehe es eher so das die G9 überhaupt keine Chance hat..nicht mal zur T2
Die GH5 mit ihrem kleinen Sensor wird auch schlecht aussehen ..trotz 60p und 10 Bit...weil nur das überbleibt als sogenannter Vorteil ;-)
Naja wir werdens ja sehen :-)




Jörg
Beiträge: 6049

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jörg » Sa 10 Feb, 2018 17:00

prandi, du sagst das, was ich nicht so deutlich ausdrücken wollte, um hier jeden bashing Vorwurf gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Ich denke, es gibt im Moment überhaupt keine cam in der Klasse, schon gar nicht im mft Feld, die hier nur irgendeinen Vorteil hätte.
Die 4K60p, naja, ich schau allerdings mal auf die Datenrate, und nun?
Der GH5 AF Test ist schon sehr unterhaltsam...vor allem, wenn man sich durch den FujiAF mal so richtig durch gearbeitet hat ;-))




prandi
Beiträge: 123

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von prandi » Sa 10 Feb, 2018 17:20

Sorry...will natürlich auch kein bashing und es liest sich etwas provokant von mir;-)...es wird sich zeigen was die neue kann vor allem mit den neuen MKX Cine Linsen.




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » Sa 10 Feb, 2018 17:32

Ich denke, alle Fujifans warten schon sehnsüchtig auf die H1. Mir persönlich ist aus eigener Anschauung nur der Vergleich zwischen GH4, GX80 und der X-T2 möglich gewesen und da würde ich mich mal auch mal so weit aus dem Fenster lehnen, dass die G9 weder fotoästhetisch noch videoästhetisch an das APS- C- Bild der H 1 ran kommen wird. Ok, die 50/60P wird die Pana der Fuji voraus haben. Aber Dynamik und Farbdarstellung werden wohl bei Fuji besser werden, wenn sie nicht großen Blödsinn machen bei der H 1.
Ich kann sie mir aus finanziellen Gründen leider noch nicht gleich holen. Aber da hab ich dann vielleicht im Herbst schon den Vergleich zur X-T3. Da kann ich mir im kommenden Jahr evtl. eine der beiden holen.




prandi
Beiträge: 123

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von prandi » Sa 10 Feb, 2018 18:53

Möchte gerne ein wenig abschweifen bzg. Gut/besser
Die X-H1 bekommt einen "vibrationsfreien " Verschluß...was bewirkt dieser?




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » Sa 10 Feb, 2018 19:21

Den (elektronischer Verschluss) hat aktuell jede zweite System-Kamera drin, wie ich auch die alte T2, oder auch sehr viele Panasonic Modelle. Dieser Verschluss erlaubt sehr schnelle Verschlusszeiten, man hört ihn nicht, der hat aber Probleme mit Rolling Shutter und beim Blitzen (kein Blitz oder nur lange Verschlusszeiten).

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » Sa 10 Feb, 2018 19:25

prandi hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 16:43
Jörg hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 14:53
Jan schreibt


Ich persönlich bin da ganz anderer Meinung, allein das Glas ist bei Fuji unglaublich gut.
Ich werde die X-H1 kaufen, die X-T2 als Zweitgerät behalten.
Ich sehe alles so wie du Jörg..und - auch ich werde mir H1 kaufen und die X-T2 als B Cam behalten.
@ Jan
Ich sehe es eher so das die G9 überhaupt keine Chance hat..nicht mal zur T2
Die GH5 mit ihrem kleinen Sensor wird auch schlecht aussehen ..trotz 60p und 10 Bit...weil nur das überbleibt als sogenannter Vorteil ;-)
Naja wir werdens ja sehen :-)
Und Prandi, wenn du nicht mal einfache Dinge wie einen elektronischen Shutter kennst, den die von dir angeblich bekannte T2 schon hatte, dann wird die Diskussion etwas dünn und gerät auf Stammtischniveau nach dem Motto "Meine Kamera & Lieblingsfirma" ist immer besser, ohne sich fachlich auszukennen.


T2 bei Video zu G 9, selten so gelacht....

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenl ... ex/id/968/
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jörg
Beiträge: 6049

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jörg » Sa 10 Feb, 2018 19:37

bisher habe ich deine Meinungen als fundierte Ergebnisse eigener Anschauungen und Bewertungen eines altbewährten Fachverkäufers angesehen...
Ich ändere mal meine Meinung dazu, wenn du jetzt ausgerechnet Chip"test" als Referenz zitierst?
Kannst ja gleich Videoaktiv als Referenz küren.
Schon mal ein einziges Giga mit der cam gedreht und angeschaut??

OK, ich bin dann aus dem Thema raus.




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » Sa 10 Feb, 2018 19:49

Dass die Panasonic G 9 nichts sein soll, sagen auch nur Anfänger (ja der Sensor ist kleiner, also taugt die Kamera nichts) oder Fuji, Nikon, Canon oder Sonybesitzer+liebhaber. Dann schaut man sich die Dpreview-Bilder an und ist überrascht, wie gut der "kleine" Sensor in Wirklichkeit ist.


Noch interessanter ist der Direktvergleich, dazu wählt man die G9 als Vergleichsmodell (Compare) aus.

https://www.dpreview.com/reviews/fujifilm-x-t2/9
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




prandi
Beiträge: 123

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von prandi » Sa 10 Feb, 2018 19:55

@Jan
Du hast natürlich wie immer Recht..und Danke das du mich aufklärst, wußte wirklich nicht das ein elektronischer Verschluß auch vibrationsfreier Verschluß heißt. Du bist echt gescheit das muß ich schon sagen , verfolge immer begeistert deine Beiträge. Danke




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » Sa 10 Feb, 2018 20:00

Ich bin jetzt nicht sicher, aber ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass der vibrationsfreie Verschluss der H1 nicht einfach nur ein elektronischer ist, sondern eine spezielle Kombination aus elektronischem und mechanischem, um die Nachteile beider Verschlussarten abzumildern. Ich finds aber grad nirgends. Kann auch sein, dass ich da was durcheinander bringe.




prandi
Beiträge: 123

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von prandi » Sa 10 Feb, 2018 20:31

Um nicht ganz auf Stammtischniveau abzugleiten das hier vielleicht?

Vibrationsfreier Verschluss
Der Verschluss basiert auf einem Federmechanismus, der feinste Vibrationen im Inneren des Gehäuses minimiert. Mit dem elektronischen ersten Verschlussvorhang und dem komplett elektronischen Verschluss lassen sich Vibrationseffekte praktisch vollständig ausschließen.

Und damit bin ich raus ..




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » Sa 10 Feb, 2018 20:38

Denke, das ist gemeint. Im obigen Link steht ja auch: "Electronic front curtain shutter".

Einfach mal EFCS gugeln. Scheint auch nix ganz Neues zu sein. Haben wohl andre auch schon gemacht.

Hab das hier mal auf die Schnelle gefunden. Das Knowhow der großen Schwester GFX wird mit Sicherheit in die H1 eingeflossen sein.
http://fujifilm-x.com/de/x-stories/gfx-technologies-4/




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » Sa 10 Feb, 2018 21:11

Jan hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 19:25



T2 bei Video zu G 9, selten so gelacht....

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenl ... ex/id/968/
Mit dieser Bestenliste kann in der Tat was nicht stimmen. Da hat sogar die G81 96 Punkte gekriegt im Videotest und die X-T2 nur 83. Das ist lächerlich. Ich hab w.g. die GX80 (98 Punkte) und die GH4 (95 Punkte) zum Vergleich und die X-T2 steckt beide in den Sack.




thsbln
Beiträge: 1364

Re: Fujicolor Fuji X-H1

Beitrag von thsbln » Sa 10 Feb, 2018 22:21

danke!
損したくないあなたはここで買おう




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » So 11 Feb, 2018 23:15

prandi hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 20:31
Um nicht ganz auf Stammtischniveau abzugleiten das hier vielleicht?

Vibrationsfreier Verschluss
Der Verschluss basiert auf einem Federmechanismus, der feinste Vibrationen im Inneren des Gehäuses minimiert. Mit dem elektronischen ersten Verschlussvorhang und dem komplett elektronischen Verschluss lassen sich Vibrationseffekte praktisch vollständig ausschließen.

Und damit bin ich raus ..

Leider fehlen dir sämtliche Grundlagen, da bringen dir auch die Werbetexte der Hersteller nicht weiter. Ohne einen elektronischen Verschluss gibt es immer stärkere Geräusche, er ist der Hauptgrund einer leisen Aufnahme. Nach der Art der ersten Frage bin ich mir recht sicher, dass du nicht wusstest, dass es einen elekronischen Shutter in der Kamera gibt, wo man den einstellt und was der bewirkt und für Nachteile hat, obwohl du ja angeblich die T2 gut kennst. Dann noch der blöde Spruch von der Seite, das die T2 videotechnisch der G9 überlegen sei, obwohl euer geliebtes DPreview genau das Gegenteil sagt, wenn ihr Chip schon nicht glauben wollt. Ob Fuji bei der H1 den elektronischen Shutter verbessert hat, ist nicht unmöglich. Mit einem mechanische Schlitzverschluss oder Zentralverschluss wie ihn beispielsweise die beliebte Sony A 6000 als einziger Shutter hat, hat das nichts zu tun, der würde nämlich wieder Geräusche verursachen. Und Verbesserungen am elektronischen Shutter gibt es schon länger, Beispiel Panasonic GX 8 und 80 (zwei alte Modelle), wie der Link aufzeigt, auch wenn die Werbetexter von Fuji nicht ganz wissen warum und sich etwas komisch ausdrücken, aber das ist normal bei den Werbeheinis. Aber das passiert oft, das User ihre Informationen nach Werbeaussagen ausrichten, ohne zu wissen was die Konkurrenz macht und was da genau passiert. Keine Angst, ich werde hier noch weniger schreiben als bisher, kostet mich nur Zeit, hier mich mit den Fanboys der jeweiligen Fraktion rumzustreiten, wenn jemand aus Prinzip wieder meint, dass seine Sony, Fuji, Panasonic, Canon oder Nikon einfach von Grund auf besser ist, weil man ja ungern zugibt, dass die Konkurrenz auch etwas kann.


PS: Der reguläre reine elektronische Verschluss einer Sony A 6300 macht keinen Mucks, man hört gar nichts, das ist auch bei vielen Panasonic Kameras so, da muss jetzt Fuji nicht groß einen extra Werbeauftritt veranstalten.


https://www.digitalkamera.de/Fototipp/Vor-_und_N ... 10080.aspx
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » So 11 Feb, 2018 23:36

Ein ganz normaler elektronischer Verschluss an der H1 wäre nichts Besonderes. Den hat ja die T2 auch. Man müsste ihn also nicht als ein besonderes Feature hervorheben. Mir ist nicht ganz klar, was dieser spezielle vibrationsarme Verschluss der H1 genau beinhaltet. In ein paar Tagen wissen wir mehr.
Ja, und bei der Bildqualität glaube ich meinen Augen mehr als den Tests. Gut, die G9 habe ich selbst noch nicht im direkten Vergleich gesehen. Meine Einschätzung, dass die H1 ein besseres (ist ja auch manchmal nur subjektiv) Bild haben könnte als die G9 beruht auf meinen jahrelangen Erfahrungen mit Panasonic Cams und der T2 im Vergleich dazu.
Vielleicht kannst du ja mal den direkten Link zu den Vergleichsbildern von G9 und X-T2 posten. Ich hab nämlich nichts gefunden.




Jörg
Beiträge: 6049

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jörg » So 11 Feb, 2018 23:49

Der reguläre reine elektronische Verschluss einer Sony A 6300 macht keinen Mucks, man hört gar nichts, das ist auch bei vielen Panasonic Kameras so, da muss jetzt Fuji nicht groß einen extra Werbeauftritt veranstalten.
solch Blödsinn kann ich nicht stehen lassen....
Du hast das Teil ja nicht mal in der Hand gehabt, wirfst prandi vor, er wüsste nicht, wie man den ES einstellt...
Schon die X-T2 hat einen absolut lautlosen ES, da muss Fuji also nicht mehr drauf hinweisen.
Damit es allgemein verstanden wird:
Fuji hat den Electronic front curtain shutter bisher lediglich in einer Ihrer Mittelformat cams der GFX 50S.
Dieser wird jetzt in der X-H1 ebenfalls implementiert, und damit die Lücke aus den 1,5 Jahren der Entwicklung von der X-T2 zur X-H1 geschlossen.

Und mit Fanboy hat das hier absolut nichts zu tun.
Ich bin nach über 20 Jahren von Panasonic zu Fuji gewechselt...rat mal warum.




Sheldon Cooper
Beiträge: 23

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Sheldon Cooper » Mo 12 Feb, 2018 00:48

Jörg hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 14:53

Ich persönlich bin da ganz anderer Meinung, allein das Glas ist bei Fuji unglaublich gut.
...
prandi hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 16:43

Ich sehe es eher so das die G9 überhaupt keine Chance hat..nicht mal zur T2
...
prandi hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 16:43

Die GH5 mit ihrem kleinen Sensor wird auch schlecht aussehen ..trotz 60p und 10 Bit
...
Jörg hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 17:00
Der GH5 AF Test ist schon sehr unterhaltsam...vor allem, wenn man sich durch den FujiAF mal so richtig durch gearbeitet hat ;-))
...
prandi hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 17:20
Sorry...will natürlich auch kein bashing
...
Jörg hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 17:00
prandi, du sagst das, was ich nicht so deutlich ausdrücken wollte, um hier jeden bashing Vorwurf gar nicht erst aufkommen zu lassen.
...
Jörg hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 17:00

Ich denke, es gibt im Moment überhaupt keine cam in der Klasse, schon gar nicht im mft Feld, die hier nur irgendeinen Vorteil hätte.
...
prandi hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 17:20
Sorry...will natürlich auch kein bashing und es liest sich etwas provokant von mir;-)
...
Jörg hat geschrieben:
So 11 Feb, 2018 23:49

Und mit Fanboy hat das hier absolut nichts zu tun.
...

selten so viel bbs (bashing bullshit shitstorm) in komprimierter form gelesen.




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » Mo 12 Feb, 2018 04:38

Ich sehe da kein Bashing. Hier sind halt drei Leute, die alle eine X-T2 haben und alle drei das Bild dieser Kamera besser finden als das Bild von Panasonic MFT Cams. Und Jan meint, dass das nicht der Fall sein kann, weil die Test von irgendwelchen Zeitschriften was anderes sagen. Dabei ist mir nicht ganz klar, ob Jan überhaupt eine X-T2 hat. Wenn er eine hat und es anders sieht, dann ist es halt so. Deshalb sind hier immer noch drei andere, die es anders sehen. Warum sollte sich an dieser Situation was ändern? Sollten wir Drei sagen, nein, die G9 oder die GX80 oder die GH4 hat ein besseres Bild, weil es irgendwelche Tests so sagen? Und dann haben wir die Files der Kameras auf der gleichen Timeline und sehen was ganz anderes. Warum sollten wir ein Interesse daran haben, andere und anderes zu bashen und die Fuji schön zu reden? Ich z.B. besitze auch die Panasonics noch, nutze beide Systeme parallel. Ich hätte gar keinen Grund, eines der beiden Systeme besser zu finden, wenn es nicht in meinen Augen so wäre.
Ich finde schon auch die Panasonics gut, vor allem den 10Bit Codec am HDMI meiner GH4, die längeren Laufzeiten pro Einzelaufnahme z.B. bei Konzertmitschnitten, die etwas kleineren Objektive und dass die GH4 einen Kopfhörerausgang hat und die X-T2 nicht direkt. Da muss man erst den relativ teuren Handgriff kaufen. Aber all diese Faktoren betreffen nicht das Bild, das aus der Kamera kommt.
Und wenn drei voneinander unabhängige Leute etwas sehen, das nicht dem Ergebnis von Zeitschriftentests entspricht, wobei man nie genau weiß, was die in ihren Tests für Schwerpunkte setzen, sollte man vielleicht auch mal ins Nachdenken kommen.




Darth Schneider
Beiträge: 1751

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 12 Feb, 2018 06:44

Ich denke wir sollten die ganzen Tests und Reviews abwarten, dann wissen wir wie die neue Fuji tickt. Aber was mich schon mal nervt ist schon wieder dieser Batteriegriff... 30 Minuten 4K Aufnahmezeit, und lange Betriebszeit nur mit dem Batteriegriff und mit drei Batterien ? Das heisst dieser muss beim filmen eigentlich immer an der Kamera dran sein, was ja den Formfaktor und den Preis dann wieder relativiert. Ausserdem gibt es kein 50p, was ich aber für die Ballettaufführungen die ich filmen muss brauche.

Bei den G5/Gh4 reicht für den Anfang ein einziger Akku, ganz ohne Batteriegriff, mit dem gesparten Geld könnte man sich einenXLR Adapter kaufen den es für die Fuji ja auch nicht gibt. Was für mich halt auch ein Argument ist um zur Panasonic zu greifen.
Was ich nicht verstehe, wenn jetzt hier die Gh5 so schlecht geredet wird. Warum schneidet dann die Gh5 fast überall, bei allen bekannten Testern als Filmkamera dann so gut ab ? Sogar die Rx10 Mark 3 schneidet beim filmen besser ab als die XT2 ?
Ein grösserer Sensor bedeutet nicht zwangsläufig besseres Videobild, sonst müssten ja alle Canons und Nikons Dslrs die Video Kamera Bestenliste anführen, das tun sie aber nicht, genau so wie die Fujis auch nicht, nur was die Fotografie betrifft, sind diese führend, in ihrer Klasse.
Also ich werde mal noch abwarten, bevor ich mich entscheide. Vom Bauchgefühl her gesehen scheint mir die neue Fuji auch wieder eher eine Fotokamera zu werden, wie die XT2. Klar macht sie ein super Bild, aber die Gh5 hat da denn schon noch ein paar Asse im Ärmel, was das Händling für Filmer, und was die Möglichkeiten betrifft, zumal die GH5s ja auch noch hier ist und aufholt hat, was die Lichtempfindlichkeit anbelangt.
Ausserdem habe ich schon auch viele Fotos die mit der Gh5 geschossen wurden angeschaut, und ehrlich gesagt, die sehen schon auch toll aus, ganz zu schweigen vom Videobild. Klar macht die Fuji XT 2 bessere Bilder, aber mit der Gh5 kann man doch dafür besser filmen, ausserdem ist Fuji Glas ziemlich teuer, (kleine Auswahl und kein anständiges Objektiv unter einem Tausender !! ) für die Gh5 hingegen gibt es auch viele günstige Linsen die sehr gut sind, für die Fuji gibt es das noch nicht.
Also ihr seht, für mich ist die Bildqualität nicht mehr ein so wichtiger Kaufgrund.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 12 Feb, 2018 08:21, insgesamt 2-mal geändert.




rush
Beiträge: 8296

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von rush » Mo 12 Feb, 2018 06:53

Ist doch wie eh und je: Alles relativ und "Geschmäckle".

Ich sehe dem auch sehr entspannt entgegen.
Einige nerven 30Minuten Limits, andere filmen sowieso nie längere Takes am Stück...
Einige benötigen zwingend XLR - anderen taugt miniklinke für die Drahtlose völlig aus...
Einige wollen 10Bit weil sie nicht belichten können, andere graden halt wirklich hart und benötigen es auch tatsächlich...

Das kann man bis in die Unendlichkeit so fortführen. Es gibt bis heute nicht diese EINE Kamera mit der alle leben können und mit der alle zufriedenzustellen sind. Wahrscheinlich wird das auch nie der Fall sein.

Gut für die Hersteller und gut für die Kunden: Es gibt eine entsprechende Vielfalt und Auswahl am Markt bei der die BQ heute teilweise schon nur noch in der 800fachen Vergrößerung verglichen werden kann um leichte Vor/Nachteile auszumachen. Der Rest ist Usability, Ergonomie, Gefühlssache, abhängig vom Glaspark usw...
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » Mo 12 Feb, 2018 07:35

@ Darth Schneider
Die GH5 wird doch hier gar nicht schlecht gemacht. Die GH5 ist mit Sicherheit eine super Kamera und als Gesamtpaket die bessere Wahl, wenn es nur um Video geht. Du sprichst die unbegrenzte Laufzeit ggü der doch recht kurzen der Fujis an. Das ist so. Deshalb will und kann hier auch niemand eine GH5 schlecht machen.
Wenn eine Zeitschrift die GH5 besser testet als die X-T2, dann ist das ja auch kein Schlechtmachen der X-T2. Es ist einfach eine Abwägung von bestimmten, dem Test zu Grunde liegenden Kriterien.
Natürlich wird die neue H1 in erster Linie eine Fotokamera bleiben, jedoch mit Aufwertung einiger Videofeatures ggü. der T2.
Ich habe mir meine T2 genau aus dem Grund gekauft, weil ich mit den Fotos der Panasonics irgendwie nicht glücklich war.
Der Videonutzen war aber gewollt. Es gibt ja eine ganze Reihe guter Fotocams, deren Videoabteilung aber nichtmal über 1080P raus kommt. Sowas wollte ich nicht. Ich wollte meine Videoaufnahmen mit denen meiner GH4 mischen können. Nach langer Recherche hab ich mich dann für die X-T2 entscheiden. Ja, dann war halt die Überraschung groß, als ich die Videoaufnahmen meiner Cams zusammen in der Timeline hatte. Von der Fotoqualität bin ich noch begeisterter.




prandi
Beiträge: 123

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von prandi » Mo 12 Feb, 2018 10:14

rush hat geschrieben:
Mo 12 Feb, 2018 06:53
Ist doch wie eh und je: Alles relativ und "Geschmäckle".

Ich sehe dem auch sehr entspannt entgegen.
Einige nerven 30Minuten Limits, andere filmen sowieso nie längere Takes am Stück...
Einige benötigen zwingend XLR - anderen taugt miniklinke für die Drahtlose völlig aus...
Einige wollen 10Bit weil sie nicht belichten können, andere graden halt wirklich hart und benötigen es auch tatsächlich...

Das kann man bis in die Unendlichkeit so fortführen. Es gibt bis heute nicht diese EINE Kamera mit der alle leben können und mit der alle zufriedenzustellen sind. Wahrscheinlich wird das auch nie der Fall sein.

Gut für die Hersteller und gut für die Kunden: Es gibt eine entsprechende Vielfalt und Auswahl am Markt bei der die BQ heute teilweise schon nur noch in der 800fachen Vergrößerung verglichen werden kann um leichte Vor/Nachteile auszumachen. Der Rest ist Usability, Ergonomie, Gefühlssache, abhängig vom Glaspark usw...
Auf den Punkt gebracht!




prandi
Beiträge: 123

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von prandi » Mo 12 Feb, 2018 10:26

Jan hat geschrieben:
So 11 Feb, 2018 23:15
prandi hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 20:31
Um nicht ganz auf Stammtischniveau abzugleiten das hier vielleicht?

Vibrationsfreier Verschluss
Der Verschluss basiert auf einem Federmechanismus, der feinste Vibrationen im Inneren des Gehäuses minimiert. Mit dem elektronischen ersten Verschlussvorhang und dem komplett elektronischen Verschluss lassen sich Vibrationseffekte praktisch vollständig ausschließen.

Und damit bin ich raus ..

Leider fehlen dir sämtliche Grundlagen, da bringen dir auch die Werbetexte der Hersteller nicht weiter. Ohne einen elektronischen Verschluss gibt es immer stärkere Geräusche, er ist der Hauptgrund einer leisen Aufnahme. Nach der Art der ersten Frage bin ich mir recht sicher, dass du nicht wusstest, dass es einen elekronischen Shutter in der Kamera gibt, wo man den einstellt und was der bewirkt und für Nachteile hat, obwohl du ja angeblich die T2 gut kennst. Dann noch der blöde Spruch von der Seite, das die T2 videotechnisch der G9 überlegen sei, obwohl euer geliebtes DPreview genau das Gegenteil sagt, wenn ihr Chip schon nicht glauben wollt. Ob Fuji bei der H1 den elektronischen Shutter verbessert hat, ist nicht unmöglich. Mit einem mechanische Schlitzverschluss oder Zentralverschluss wie ihn beispielsweise die beliebte Sony A 6000 als einziger Shutter hat, hat das nichts zu tun, der würde nämlich wieder Geräusche verursachen. Und Verbesserungen am elektronischen Shutter gibt es schon länger, Beispiel Panasonic GX 8 und 80 (zwei alte Modelle), wie der Link aufzeigt, auch wenn die Werbetexter von Fuji nicht ganz wissen warum und sich etwas komisch ausdrücken, aber das ist normal bei den Werbeheinis. Aber das passiert oft, das User ihre Informationen nach Werbeaussagen ausrichten, ohne zu wissen was die Konkurrenz macht und was da genau passiert. Keine Angst, ich werde hier noch weniger schreiben als bisher, kostet mich nur Zeit, hier mich mit den Fanboys der jeweiligen Fraktion rumzustreiten, wenn jemand aus Prinzip wieder meint, dass seine Sony, Fuji, Panasonic, Canon oder Nikon einfach von Grund auf besser ist, weil man ja ungern zugibt, dass die Konkurrenz auch etwas kann.
Ehrlich gesagt bist du für mich charakterlich tiefstes Niveau.... ein Miesmacher-Obergscheiter- wenn du aus meiner Frage ableiten kannst das ich nicht weiß was ein elektronischer Verschluß ist. Ist ja lächcherlich.
Meine Frage war auf "vibrationsfrei" gelegen und sonst auf nichts, wie Frank schon sagte es gab diesen speziellen bei Fuji erst bei der GFX...das wusste ich auch nicht, ist für mich auch nicht allzu wichtig. Jetzt bin ich "etwas" gescheiter - natürlich nicht so gescheit wie du :-)




Roland Schulz
Beiträge: 3221

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Roland Schulz » Mo 12 Feb, 2018 12:26

Irgendwie wird hier die a6500 völlig verpennt - wenn UHD 50p nicht benötigt wird und der etwas stärkere Rolling Shutter verschmerzbar ist von der Bildqualität, Auflösung und der Usability die Kamera die ganz vorne mitspielt!!
AF Vergleiche (Canon Dual Pixel...) werden immer gegen die Sony gefahren, warum wohl?! Beim DR geht kein Weg vorbei, selbst die H1 wird von Fuji gerade mal mit 12 stops gerated (geleakte Pressemitteilung). Gegen die UHD Auflösung sieht der Rest kein Land (vgl. auch dpreview UHD Screenshots), auf nem Gimbal in heller Umgebung ist das DIE Kamera, weil hier durch den seitlich ausgelagerten Sucher noch mit dem Auge durchgeguckt werden kann. Für den Ton gibt‘s das XLR Upgrade auf’s Dach (der allerdings zugegeben nur schwer gemonitored werden kann). In LowLight zieht das Ding mit ner GH5s gleich usw. usw....
Es gibt keine Kamera für jeden Anwendungsfall, aber das Ding spielt nach wie vor ganz vorne mit!!




Darth Schneider
Beiträge: 1751

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 12 Feb, 2018 12:32

Wo er recht hat, hat er recht,
Wobei noch dazu kommt das der Vorgänger die A6300 ja auch schon eine super Kamera ist, das zum filmen und fotografieren und ausserdem, ist die für den Preis echt ein Schnäppchen.
Gruss Birus




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Frank B. » Mo 12 Feb, 2018 12:36

Roland, die spielt hier keine Rolle, weil sie aus der bisherigen Runde hier offensichtlich keiner hat. Ich bin aber sicher, dass das ebenfalls eine top Kamera ist. Ich hatte vor Jahren einige NEXen und hab mich damals etwas enttäuscht von Sony Panasonic zugewandt, weil Sony es damals ewig nicht fertig brachte, 4K in die NEXen zu bringen. Das ist ja dann mit der A6300 endlich geschafft worden. Aber da hatte ich schon auf Panasonic umgeswitcht und wollte dann irgendwie auch nicht mehr mit Sony anfangen. Bei Foto mit hauptsächlicher Anwendung ist dann halt meine Entscheidung auf Fuji gefallen.
Aber vielleicht fang ich nochmal irgendwann mit Sony an. Hab auch noch einiges an E-Mount Zubehör rumliegen.




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » Mo 12 Feb, 2018 23:03

Frank B. hat geschrieben:
So 11 Feb, 2018 23:36
Ein ganz normaler elektronischer Verschluss an der H1 wäre nichts Besonderes. Den hat ja die T2 auch. Man müsste ihn also nicht als ein besonderes Feature hervorheben. Mir ist nicht ganz klar, was dieser spezielle vibrationsarme Verschluss der H1 genau beinhaltet. In ein paar Tagen wissen wir mehr.
Ja, und bei der Bildqualität glaube ich meinen Augen mehr als den Tests. Gut, die G9 habe ich selbst noch nicht im direkten Vergleich gesehen. Meine Einschätzung, dass die H1 ein besseres (ist ja auch manchmal nur subjektiv) Bild haben könnte als die G9 beruht auf meinen jahrelangen Erfahrungen mit Panasonic Cams und der T2 im Vergleich dazu.
Vielleicht kannst du ja mal den direkten Link zu den Vergleichsbildern von G9 und X-T2 posten. Ich hab nämlich nichts gefunden.
Sag mal seid ihr nicht fähig Beiträge zu lesen ? Ich sagte in meinem Beitrag an Prandi, dass die T2 schon den elektronischen Shutter eingebaut hat mit lautloser Aufnahmefunktion. So wie die Fragestellung von Prandi war, bin ich mir recht sicher, dass er es eben nicht wusste, weil er von der "neuen" lautlosen Aufnahmefunktion sehr angetan war. Ich habe nirgendwo gesagt, dass die Fotoqualität bei Panasonic besser wäre, aber die Videoqualität. Das hat DPreview auch so gesehen, dazu die T2 aufrufen und mit der G9 vergleichen und den größeren Balken bei Video bewundern im Compare-Modus bei der G9. In deiner jahrelangen fachlichen Kompetenz bei Panasonic Kameras wirst du mir sicher sofort aus dem Kopf sagen können, welche Modelle den Tiefpassfilter ausgebaut haben und welche Steigerung in der Bildqualität dort möglich ist. Nur Unbedarfte sagen das Panasonic schon immer gleich gut ist/war.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » Mo 12 Feb, 2018 23:08

Jörg hat geschrieben:
So 11 Feb, 2018 23:49
Der reguläre reine elektronische Verschluss einer Sony A 6300 macht keinen Mucks, man hört gar nichts, das ist auch bei vielen Panasonic Kameras so, da muss jetzt Fuji nicht groß einen extra Werbeauftritt veranstalten.
solch Blödsinn kann ich nicht stehen lassen....
Du hast das Teil ja nicht mal in der Hand gehabt, wirfst prandi vor, er wüsste nicht, wie man den ES einstellt...
Schon die X-T2 hat einen absolut lautlosen ES, da muss Fuji also nicht mehr drauf hinweisen.
Damit es allgemein verstanden wird:
Fuji hat den Electronic front curtain shutter bisher lediglich in einer Ihrer Mittelformat cams der GFX 50S.
Dieser wird jetzt in der X-H1 ebenfalls implementiert, und damit die Lücke aus den 1,5 Jahren der Entwicklung von der X-T2 zur X-H1 geschlossen.

Und mit Fanboy hat das hier absolut nichts zu tun.
Ich bin nach über 20 Jahren von Panasonic zu Fuji gewechselt...rat mal warum.
Der nächste User, der nicht fähig ist nachzulesen, dass ich Prandi schon gesagt habe, dass die T2 den elektronischen Shutter und damit eine lautlose Aufnahmefunktion schon lange vor der H1 hatte. Und so unfähig hätte ich dich nicht gehalten, dass du nicht wusstest, dass Sony ab der 6300 den elektronischen Shutter eingebaut hat und das das bei Sony eben keine Selbstverständlichkeit ist.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Jan
Beiträge: 9117

Re: Fuji’s neue X-H1 - Video affine APS-C Kamera?

Beitrag von Jan » Mo 12 Feb, 2018 23:24

Frank B. hat geschrieben:
Mo 12 Feb, 2018 04:38
Ich sehe da kein Bashing. Hier sind halt drei Leute, die alle eine X-T2 haben und alle drei das Bild dieser Kamera besser finden als das Bild von Panasonic MFT Cams. Und Jan meint, dass das nicht der Fall sein kann, weil die Test von irgendwelchen Zeitschriften was anderes sagen. Dabei ist mir nicht ganz klar, ob Jan überhaupt eine X-T2 hat. Wenn er eine hat und es anders sieht, dann ist es halt so. Deshalb sind hier immer noch drei andere, die es anders sehen. Warum sollte sich an dieser Situation was ändern? Sollten wir Drei sagen, nein, die G9 oder die GX80 oder die GH4 hat ein besseres Bild, weil es irgendwelche Tests so sagen? Und dann haben wir die Files der Kameras auf der gleichen Timeline und sehen was ganz anderes. Warum sollten wir ein Interesse daran haben, andere und anderes zu bashen und die Fuji schön zu reden? Ich z.B. besitze auch die Panasonics noch, nutze beide Systeme parallel. Ich hätte gar keinen Grund, eines der beiden Systeme besser zu finden, wenn es nicht in meinen Augen so wäre.
Ich finde schon auch die Panasonics gut, vor allem den 10Bit Codec am HDMI meiner GH4, die längeren Laufzeiten pro Einzelaufnahme z.B. bei Konzertmitschnitten, die etwas kleineren Objektive und dass die GH4 einen Kopfhörerausgang hat und die X-T2 nicht direkt. Da muss man erst den relativ teuren Handgriff kaufen. Aber all diese Faktoren betreffen nicht das Bild, das aus der Kamera kommt.
Und wenn drei voneinander unabhängige Leute etwas sehen, das nicht dem Ergebnis von Zeitschriftentests entspricht, wobei man nie genau weiß, was die in ihren Tests für Schwerpunkte setzen, sollte man vielleicht auch mal ins Nachdenken kommen.

Keiner von euch Spezis hat je eine G9 in der Hand gehabt, es ging mir auch immer nur um die Videofunktion und da ist die G9 besser als die T2, selbst euer Guru-Magazin DPreview sieht das so. Also schön dummquatschen, ohne eine Kamera überhaupt jemals in der Hand zu haben, das liebe ich. Ich arbeite seit 20 Jahren in einem Fotofachgeschäft und habe alle genannten Kameras jeden Tag um mich rum, sodass ich mehr über die Kameras weiß, als jeder Hobbyuser hier, sollte klar sein nach tagtäglichen Gebrauch.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DOF / Tiefenschärfe
von dienstag_01 - Fr 13:18
» Zeiss Supreme Primes 65 mm T1.5 und 100 mm T1.5 // IBC 2018
von rush - Fr 13:02
» Messevideo: Canon XF705 - 10 Bit H.265, Lineares Fokus-by-Wire, Schulterstütze, Verfügbarkeit uvm. // IBC 2018
von rush - Fr 12:57
» Sony FE 24 mm F1.4 GM Objektiv -- video-optimiert und lichtstark // Photokina 2018
von rush - Fr 12:50
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von mash_gh4 - Fr 12:00
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von dienstag_01 - Fr 11:24
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von ksingle - Fr 11:07
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von scrooge - Fr 10:53
» GoPro Hero 7 Black -- neue Actioncam mit HyperSmooth Stabilisierung und Live Streaming // Photokina 2018
von Roland Schulz - Fr 10:27
» HLG am Computermonitor
von Roland Schulz - Fr 10:26
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Fr 9:02
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von Frank Glencairn - Fr 8:21
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von Darth Schneider - Fr 6:27
» "Netflix muss sich warm anziehen"
von Drushba - Do 22:57
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Jan - Do 21:50
» Messevideo: Sony NX 200 - neuer Codec, max. FPS, Verfügbarkeit u.a. // IBC 2018
von rush - Do 20:10
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Do 19:18
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Do 18:39
» Klasse dieser Parker Walbeck
von klusterdegenerierung - Do 18:02
» Sony PMW F5 Komplettset
von nachteule - Do 18:01
» [BIETE] DJI Mavic Pro MEGA Bundle
von rush - Do 17:36
» Darf Yelp ohne account meine Adresse veröffentlichen?
von klusterdegenerierung - Do 17:20
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von pillepalle - Do 16:25
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Do 15:20
» Das ist doch fake oder?
von alex15 - Do 15:05
» GoXtreme Axis -- Actioncam mit Gimbal-ähnlicher Bildstabilisation // Photokina 2018
von blip - Do 14:41
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 14:10
» RED Monstro / Proxy Workflow in Premiere mit digitalen Zooms
von tehaix - Do 13:19
» ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen
von -paleface- - Do 13:17
» Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
von Mediamind - Do 10:49
» TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
von wolfgang - Do 9:24
» Nikon Z6/Z7...
von pillepalle - Do 1:19
» Auch für kleinere Produktionen: Pomfort Silverstack Offload Manager
von Bergspetzl - Do 0:09
» Filmen mit Canon 550 oder was neues?
von nachtaktiv - Mi 23:47
» Zusammen lernen ... in den nkf-Workshops
von NKF-Koeln - Mi 23:33
 
neuester Artikel
 
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018

Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)