Kamera3000
Beiträge: 6

Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Kamera3000 » Mo 11 Sep, 2017 17:55

Hi, ich hätte da mal eine Frage, wir nutzen aktuell Sony HDR-PJ810 Kameras und erzielen dieses Ergebnis:
Welche Kameras würdet ihr empfehlen um bessere Ergebnisse zu erreichen:




Darth Schneider
Beiträge: 4525

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 11 Sep, 2017 18:10

Schwierig zum sagen wenn ich nicht weiss wie viel Geld ihr auszugeben wünscht.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Kamera3000
Beiträge: 6

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Kamera3000 » Mo 11 Sep, 2017 18:12

sagen wir mal so. Die Cams die wir nutzen sind "gut" wie man sieht. Sollte das Update nicht soooo teuer sind, wäre das sicherlich eine gute Idee:)




Darth Schneider
Beiträge: 4525

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 11 Sep, 2017 19:00

Ich habe nix gegen eure Kameras, oder eure Aufnahmen.
Nur ich würde ein wenig warten auf die ganz kleinen und scheinbar ziemlich tollen Sony Rx0, gleich zwei oder besser drei oder vier anschaffen und rund um und auf der Bühne platzieren, dazu die Camcorder die ihr habt weiter verwenden ? ! Falls die neuen, die bald auf den Markt kommen so gut sind wie Sony schreibt ?!
( könnte sehr wahrscheinlich so sein) Also 2- 3 Monate abwarten, auf die Rewiews.
Würde für mich bei solchen Events am meisten Sinn ergeben. Mehrere stabile kleine Kameras, für überall, sind immer besser, als zwei grosse. Ps. Mit Gopros würde das nicht so gut aussehen, die haben eine magere Automatik und schlechtere Linsen.
Die Cams so nahe, an der Action (z.b. direkt an einem Wrestler, oder dem Schiedsrichter ) wie möglich, das bringt Stimmung, aber schneller, geiler und genauer muss das dann schon geschnitten werdén, sonst nützt die Investition nix.
Und der Sound könnte mit zwei, drei anständigen Mics, einem Tascam 60D, oder ZoomH1, H2, H4 , oder ähnlichem Zeugs auch deutlich aufgewertet werden... Sound ist der halbe Film....!
Auch wenn ich kein Wrestling Fan bin, weil ich bin ein Ex Balletttänzer.
Aber für solche Sport Events und auch für Theater, Tanz, Events und Live Musik könnte die Rx0 durchaus ein Hit werden.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jan
Beiträge: 9484

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Jan » Mo 11 Sep, 2017 19:55

Die 810 hat einen guten Bildstabilisator, aber ihr kleiner Sensor (1/5,8") wird sogar von vielen aktuellen Handys geschlagen. Daher sind die Wrestlingvideos auch verrauscht und recht dunkel. Das würde selbst eine aktuelle 500€ Videoakamera Panasonic V777 noch etwas besser hinbekommen. Wenn halt aktuelle Handys mit größeren Sensoren als Sony bei der PJ810 arbeiten, ist halt nicht viel möglich.


http://www.tests.videoaktiv.de/index.ph ... r-pj-810-e

http://www.tests.videoaktiv.de/index.ph ... c-hc-v-777


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Kamera3000
Beiträge: 6

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Kamera3000 » Di 12 Sep, 2017 12:43

danke für deine Antwort...du würdest mir also die Panasonic HC V777 empfehlen? oder gibt es da noch mehr?
Weil, der Bildstabilisator, wie du siehst, ist ja auch sehr wichtig bei den Aufnahmen:/




Jan
Beiträge: 9484

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Jan » Di 03 Okt, 2017 19:04

Der optische Bildstabilisator der 777 ist gut, natürlich ist der BOSS-Stabi der Sony besser, aber das bringt dann meist nichts, wenn das Bild viel schlechter ist, wie man an den Videoaktivtestbildern bei Innen- und Schwachlicht sehen kann. Die 777 ist klar die Verkaufsnummer Eins bei den Camcordern der 500€-Klasse, obwohl die Verkaufszahlen der reinen Camcorder den Bach runter gehen, es gibt da auch kaum Konkurrenz. Die Mehrzahl der User deckt sich da mit Fotokameras mit guter Videofunktion ein, wie beispielsweise einer Panasonic FZ1000. Das wird auch nicht besser werden mit den reinen Camcordern im Consumerbereich, sie werden eher wegfallen.


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Kamera3000
Beiträge: 6

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Kamera3000 » Mi 04 Okt, 2017 10:29

Ok, heißt das im Klartext das die 777 die beste Wahl für mich ist?
Oder gibt es da ggf. noch eine "Bessere" teurere?




Jan
Beiträge: 9484

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Jan » Mi 04 Okt, 2017 18:53

Die nächsten Steigerungen wären die Sony AX33, dann Panasonic VX 989, dann die AX 53, je nachdem wie viel Geld du halt ausgeben willst.

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Kamera3000
Beiträge: 6

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Kamera3000 » So 07 Jan, 2018 00:28

Ok, lass mich mal die Frage in zwei "Optionen" stellen.

Welche wären die besten Kameras wenn
1) Geld keine Rolle spielt?

Welche wären die besten Kameras
2) im Preis/Leistungsverhältnis und unter 800€




Jan
Beiträge: 9484

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Jan » So 07 Jan, 2018 19:21

Als die aktuelle Nummer Eins wird die Sony AX 53 angesehen, auch wenn sie nicht perfekt ist, auch die Verkaufszahlen sehen das so, bei Amazon steht sie ganz oben und auch in anderen Läden ist sie klar die meistverkaufte Videokamera ihrer Klasse, eine der wenigen Videokameras, die sich ganz vernünftig verkaufen, wenn die reinen Videokameravorteile überwiegen und der kleine Sensor der reinen Videokameras nicht stört. Durch ihren reinen 16:9 Sensor (reine Videokameras arbeiten oft mit 4:3 Sensoren) ist sie trotz 1/2,5" recht lichtempfindlich, Wunderdinge darf man aber von ihr auch nicht erwarten.
VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Kamera3000
Beiträge: 6

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von Kamera3000 » So 07 Jan, 2018 20:00

Und von welcher Kamera darf ich ein "Wunder" erwarten?




pfau
Beiträge: 93

Re: Welche Kameras um Wrestling Events zu filmen?

Beitrag von pfau » Mi 17 Jan, 2018 17:32

Es gibt bei diesem Budget leider keine Kamera, die in allen Belangen perfekt ist, aber ich denke ebenfalls, dass ihr mit der AX 53 von Sony gut aufgehoben wärt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lösch Dich!
von cantsin - So 17:30
» Meine Tochter sieht das auch so
von pillepalle - So 17:18
» Welche Framerate
von meier14 - So 17:16
» UFC / Boxing
von Darth Schneider - So 16:53
» Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative?
von -paleface- - So 16:15
» Mein neues Reel
von klusterdegenerierung - So 16:08
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von carstenkurz - So 15:32
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme lizenzfrei im Netz
von iasi - So 15:26
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 15:26
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 15:07
» Cosina kündigt Voigtländer Nokton 60mm F0.95 für MFT an
von slashCAM - So 15:06
» Bademeister mal anders!
von klusterdegenerierung - So 14:59
» Panasonic LUMIX DMC-GX80 MFT-Kamera
von andersfernsehen - So 14:20
» 2 Meter programmierbarer Motorslider Heavy Duty
von andersfernsehen - So 14:16
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von ZacFilm - So 13:14
» Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
von cantsin - So 12:44
» Fehler DCR-PC330 - C:32:11 Schlitten fährt nicht hoch!
von humanVTEC - So 12:31
» H.P. Lovecraft‘s „Die Farbe aus dem All“ - Trailer
von 7River - So 12:17
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von srone - So 12:07
» Red Komodo Konkurrent in Sicht?
von iasi - So 11:54
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von prime - So 11:48
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Darth Schneider - So 10:44
» Ägypten IPhone 11 pro
von Frank Glencairn - So 9:09
» BATTLE STAR WARS - Trailer
von cantsin - Sa 23:28
» Trailer LIMBO ("one take")
von Jörg - Sa 22:55
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Jörg - Sa 19:55
» Band gerissen - Kassetten reparieren
von klusterdegenerierung - Sa 19:14
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Sa 18:39
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von cantsin - Sa 18:20
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von TomStg - Sa 18:07
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 15:13
» PTZ-Pult mit Schwenk-/Neigekopf verbinden (Panasonic AW-RP400 und AW-PH300)
von schroedingerskatze - Sa 14:35
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von GaToR-BN - Sa 14:18
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von cantsin - Sa 13:54
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Sa 10:29
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.