Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Trailer Naturfilm



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Thoma
Beiträge: 30

Trailer Naturfilm

Beitrag von Thoma » So 08 Jan, 2017 02:27

Hier mein Trailer zu meinem Naturfilm "Insekten im Herbst im Naturpark Vorderer Oberpfälzer Wald". Bin gespannt auf eure Meinungen.



Lieben Gruß
Thomas




bArtMan
Beiträge: 482

Re: Trailer Naturfilm

Beitrag von bArtMan » So 08 Jan, 2017 07:01

Finde ich insgesamt gut gemacht. Stimmige Bilder in ruhiger und unaufgeregter Art umgesetzt.

Am Anfang waren paar Standbilder drin. Das würde ich nicht machen. Gerade in einem Trailer sollte solche Art von Füllmaterial nicht enthalten sein. Als Trailer, der ja Appetit auf den eigentlichen Film machen soll, fand ich ihn etwas zu lahm bzw. fast schon zu lang.

Sprecherstimme fand ich gut. Zwar mit Dialekt aber trotzdem hörbar. Musik passte sich gut ein.

Daumen hoch.

Gruß Torsten




Mayk
Beiträge: 81

Re: Trailer Naturfilm

Beitrag von Mayk » So 08 Jan, 2017 09:48

Guten Morgen Thomas,

sehr schöne Aufnahmen dabei und ich schliesse mich meinem Vorredner an, lass die Fotos weg.

Ich habe auch mal auf Deiner Seite gestöbert.
Bist Du Berufsmusiker oder hast Du soviel Freizeit um in mehreren Bands zu spielen und dann noch aufwendige Naturfilme zu erstellen?
Wie viel Zeit steckt in so einem 45 Minüter?
Welche Technik Kamera - Objektiv um diese kleinen Tierchen so präzise zu filmen?
Wie näherst Du Dich diesen Tierchen, damit sie da bleiben?

Gruß Maykel




Thoma
Beiträge: 30

Re: Trailer Naturfilm

Beitrag von Thoma » So 08 Jan, 2017 19:21

Vielen Dank für eure Kritiken, Torsten und Maykel!

Zu deinen fragen, Maykel:
"Bist Du Berufsmusiker oder hast Du soviel Freizeit um in mehreren Bands zu spielen und dann noch aufwendige Naturfilme zu erstellen?"

Ich bin auch als Instrumentallehrer 4 Tage an einer Städtischen Musikschule. Dort geht der Unterricht um ca. 13.00 Uhr los. Vormittag ist frei (Schulvorbereitungen kann man auch nachts erledigen). Konzerte sind in der Regel am Wochenende abends, es bleibt also einiges an Zeit. Ferien kommen dazu.

"Wie viel Zeit steckt in so einem 45 Minüter?"

Das kann ich so genau gar nicht mehr sagen. Angefangen, die Region kennenzulernen habe ich vor 6 Jahren. Filmaufnahmen konnte ich aber nur aus den restlichen 3 Jahren gebrauchen, der Rest war "Lehrgeld".
Pro Herbst war ich ca. 30 Tage draußen (zwischen 4 und 8h), sind in 3 Jahren also ca. 120 Drehtage. Dazu kommt das tägliche Sichten und löschen nach jedem Drehtag. Insekten müssen bestimmt werden (Fotos aufbereiten, um sie Fachleuten zukommen zu lassen/ natürlich müssen die Kontakte erst mal geknüpft werden)... Die einzelnen Clips müssen katalogisiert abgelegt werden.... Im Winter dann Sichtung des komplett in Frage kommenden Materials, u.U. Notizen, welche Storys, Biotope was von den Aufnahmen hergeben und aufschreiben, welche Aufnahmen ich im kommenden Jahr noch gezielt machen muß. Dann Fachbücher wälzen, Entomologieforen aufsuchen, um interessante Infos zu meinen Insekten zu erhalten.
Dann entsehen die Texte, langsam werden die Clips und die Texte in Zusammenhang gesetzt. Alles immer wieder mit Notizen zur Verbesserung auf dem Fernseher angesehen. Dann die Musik schreiben, das ist auch sehr viel Aufwand, weil ich mir da sehr viel Gedanken mache. Manchmal sitze ich 4h da und es kommt nicht der passende Gedanke. Wenn der mal da ist, geht`s flotter voran.

Ich vergaß: Vorher natürlich die Erlaubnisse der Grundstücksbesitzer einholen.
Bei meinem nächsten Projekt arbeite ich mit Biologen vor Ort zusammen, also Treffen und Ortbegehungen mit ihnen. Außerdem brauche ich die Genehmigung dort, gesperrte Waldwege befahren zu dürfen....

Am Anfang dachte ich, das schaffst du nie. Jetzt stecke ich so tief drin und habe soviel tolles Material, daß ich was drauß machen muß! Und der Spaß an der Sache hat zum Glück immer mehr zugenommen.


"Welche Technik Kamera - Objektiv um diese kleinen Tierchen so präzise zu filmen?"
Wenn es irgendwie geht, meine Panasonic GX8 mit Leica 100-400mm Tele-Objektiv mit/ ohne Zwischenringen.
Für die ganz nahen Sachen eine Panasonic FZ300 mit verschiedenen Vorsatzlinsen. Da muß ich dann je nach Linse auf 15 oder 7 cm ran.
Wegen der Tiefenschärfe, die mir sehr wichtig ist, also nur sehr kleine Sensoren.

"Wie näherst Du Dich diesen Tierchen, damit sie da bleiben? "
Dazu muß ich sagen, daß es bei mir keine gestellten Szenen gibt. Entweder weiß ich aus Erfahrung, wo z.B. die Braunen Mosaikjungfern ihre Eier ablegen, postiere mich da rechtzeitig und steh da blöd rum.... Manchmal umsonst... Natur läßt sich halt nicht planen.... Ansonsten habe ich keine besondere Technik. Bewegungslos lange an einem vielversprechenden Ort verharren.... Die Tiere beobachten, wie sie sich bewegen. Da kann man oft schon erkennen, ob was geht oder nicht. Manche sind zu bestimmten Tageszeiten so quirlig, daß man mit einiger Erfahrung gleich die Finger davon läßt und sich die Zeit spart. Und man muß sehr schnell reagieren können und die Kamera einstellen können. Wenn eine Wespe direkt neben dir beim Spazierengehen eine Schwebfliege zerlegt, dann mußt du blitzschnell einsatzbereit sein. Belichtung anpassen (vorher waren Wolken da, jetzt Sonne pur). Achja, und dann mit Bedacht ganz schnell den richtigen Blickwinkel wählen (Sonnenstand, und gaaaanz wichtig, der Hintergrund, denn bei kleinen Sensoren habe ich selbst bei ISO 100 ganz schnell Rauschen drin/ auf blanken, größeren Flächen, die man im Makro oft nur schwer vermeiden kann) und fokussieren im Eiltempo. Also Bedienungsgeschwindigkeit, Eintscheidungsfreudigkeit und das Wissen um die Eigenheiten der kleinen Sensoren immer im Auge, ich glaube, das sind hier wichtige Fähigkeiten.


Ich hoffe, das war jetzt nicht zu ausführlich und wenigstens etwas interessant....

Lieben Gruß
Thomas




Mayk
Beiträge: 81

Re: Trailer Naturfilm

Beitrag von Mayk » So 08 Jan, 2017 19:29

Danke Thomas,


für Deine sehr ausführliche Antwort.
Habe ich mit Interesse gelesen und alle die es auch gelesen haben,
können sich auch Gedanken machen, wie viel Aufwand und Zeit dahinter steckt.

Eingesetzte Technik hat mich und wohl nicht nur mich überrascht.

Danke Maykel




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Trailer Naturfilm

Beitrag von Olaf Kringel » So 08 Jan, 2017 19:37

Mayk hat geschrieben:
Eingesetzte Technik hat mich und wohl nicht nur mich überrascht.
...stimmt, ich hätte z.B. nicht gedacht, das die Makros aus ner FZ300 stammen.

@Thoma: besonders die Makroaufnahmen gefallen mir sehr gut und wissen zu beeindrucken!

Sehr schön, klasse gemacht und Respekt an Deine Ausdauer :)

Gruß,

Olaf




Thoma
Beiträge: 30

Re: Trailer Naturfilm

Beitrag von Thoma » So 08 Jan, 2017 22:43

Freut mich, Olaf. Vielen Dank fürs Kompliment!

Lieben Gruß
Thomas




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ach, der fehlt mir wohl
von klusterdegenerierung - Di 0:44
» Probe Cine selber bauen?
von roki100 - Mo 23:52
» Apple Mac Pro im Anflug: Ab 10. Dezember bestellbar - Lieferdatum noch ungewiss
von markusG - Mo 22:35
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 22:15
» Fußball in 9:16 ?
von Auf Achse - Mo 22:02
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von klusterdegenerierung - Mo 21:43
» Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV
von carstenkurz - Mo 21:42
» GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE - offizieller Trailer
von Funless - Mo 20:26
» Wie verwaltet ihr eure Videodateien / Clips?
von Frank Glencairn - Mo 20:13
» Colorgrading: wie würdet ihr das stylen?
von roki100 - Mo 19:56
» Wonder Woman 1984 - offizieller Trailer
von Framerate25 - Mo 19:47
» David Leitch filmt „epische“ Schneeballschlacht mit iPhone 11 Pro - inkl. Making of
von Framerate25 - Mo 19:34
» SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?
von Jan - Mo 19:02
» Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS
von mash_gh4 - Mo 18:37
» Neuer Patch für VPX (Akt.Vers.)
von fubal147 - Mo 17:34
» Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm.
von iasi - Mo 17:33
» Zuverlässigkeit über den Tod hinaus?
von rainermann - Mo 17:06
» Zhiyun Crane 2 + Gh5/Sigma 18-35 - Follow Fokus Problem
von SiRpRoHxO - Mo 16:45
» Avid Nutzung mit NAS-System möglich?
von fsm - Mo 16:40
» Zacuto Kameleon Pro EVF -- jetzt mit Waveform und Vektorscope-Anzeige
von slashCAM - Mo 15:39
» Oh my god! URBAN DOWNHILL
von HerrWeissensteiner - Mo 13:41
» Panasonic AGAC-130 Fokus Defekt ?
von osnaskater - Mo 13:35
» Stabilisierung Mercalli V4 in VDL2016 Premium
von fubal147 - Mo 12:50
» Neues VDL (2020)Akt.Vers. Neuer Patch
von fubal147 - Mo 12:48
» B-Cam zu FS7/Filmen Freibad
von Cinealta 81 - Mo 12:43
» Objektiv reinigen... Was benutzt ihr?
von Jörg - Mo 12:37
» Sony, Canon, Panasonic und Nikon locken mit Cashback-Aktionen
von Jörg - Mo 12:27
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von MrMeeseeks - Mo 10:35
» slashCHECK - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp
von Jost - So 20:45
» Achtung Telefonbetrüger!
von 7River - So 19:57
» SKYWATCH - Hollywoodreifer SciFi-Kurzfilm mit Blender und Kickstarter
von motiongroup - So 16:35
» Suche diesen Song
von klusterdegenerierung - So 16:13
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von slashCAM - So 15:48
» Biete: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k + Smallrig Cage + Speichermedien
von srone - So 14:47
» Free Guy | Official Trailer - sieht vielversprechend aus
von Benutzername - So 14:43
 
neuester Artikel
 
SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

DeckLink 4K Extreme 12G

Was kann eine Videoschnittkarte wie die DeckLink 4K Extreme 12G, was eine Grafikkarte nicht kann? Wir haben einmal versucht genau hinzusehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).