JVC Forum



JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac



... was JVC-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Secretstar
Beiträge: 16

JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von Secretstar » Di 12 Aug, 2014 10:50

Hallo,

da ich kurzfristig für meinen Film ein Ersatz-Gerät (JVC GY-HM600) nehmen musste, habe ich leider kaum Infos über diese Gerät.
Kann mir jemand sagen, welches Format ich bei der kamera einstelle um die Dateien hinter mit FinalCut am Mac zu schneiden und zu bearbeiten?
Also die Datei sollte als MOV abgespeichert werden.

Bisher habe ich mit H.264 als .mov Datei bei anderen Geräten. Die JVC ist neu und ich habe leider keine Zeit mich durch das Handbuch zu lesen.

Kann mir jemand sagen welches Format bei der Kamera genommen werden muss?

Danke schon mal für eure Hilfe.
Alexandra

Zu den Daten der Kamera habe ich folgendes gefunden:

Aufnahmeformate:
MPEG-2 Long GOP (HQ Mode 35 Mbit/s) 1920x1080/59,94i/50i/29,97p/25p/23,98p, (SP Mode 25 Mbit/s) 1440x1080/59,94i/50i, 1280x720/59,94p,/29,97p,/25p,/23,98p
AVCHD (HQ Mode 24 Mbit/s) 1920x1080/59,94i/50i, (SP Mode 17 Mbit/s) 1920x1080/50i
SD (H.264 8 Mbit/s) 720x576/50i
Proxy (H.264) LP/LV Mode: 480x270/25p
- Audio: Lineares PCM (2-Kanal, 16 Bit, 48 kHz), MPEG-2 Long GOP / H.264, AC3 (AVCHD)
- Aufnahmedauer mit 64 GB SDXC Speicherkarte:
MPEG-2 / HD --> SP Mode (720p / 1080i): ca. 360 Min. / 280 Min.
MPEG-2 / HD --> HQ Mode (720p / 1080i): ca. 200 Min.
AVCHD --> SP Mode (1080i): ca. 400 Min.
AVCHD --> HQ Mode (1080i): ca. 312 Min.
H.264 / SD --> SD Mode (480i / 576i): ca. 1500 Min.




rush
Beiträge: 8130

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von rush » Di 12 Aug, 2014 10:58

"JVC’s FALCONBRID image processing engine enables a range of recording formats and modes, including MPEG-2 Long GOP at up to 35 Mbps and AVCHD. Plus, recording in the QuickTime MOV wrapper is a nice option for generating footage that is ready to edit in Final Cut Pro, Premiere Pro and Media Composer. In addition, the GY-HM650 has an “Ultra High Quality” mode that records in the H.264 format at 35 Mbps.

Video Codec: MPEG2 Long GOP (HD), AVCHD, H.264 (SD)
Dateiformat: MOV (HD/SD: H.264), MP4 (XDCAM EX), MTS (AVCHD)"

"Aufzeichnungen in HD oder SD erfolgen direkt
in “Ready-to-Edit” QuickTime™ MOV Files, das
native Dateiformat von Apple’s Final Cut Pro™.
JVC hat eines der wichtigsten Hindernisse
zur Erreichung eines schnellen und effizienten
Produktions-Workflows eliminiert. Durch die
native Dateiaufzeichnung steht das Rohmaterial
schon während der Aufnahme direkt zur
Verfügung (“Ready-to-Edit”). Resultierend:
rationeller Workflow ohne Formatumwandlung
und ohne Qualitätseinbußen"

Also in deinem Fall MOV HD H.264 auswählen und dann die höchsten Settings nehmen... sprich 1080i50 oder 25p - je nach Gusto.

Aber auch MP4 aka XDCAM EX sollte dein NLE problemlos fressen, wenn nicht - weg damit ;)
keep ya head up




Jott
Beiträge: 13968

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von Jott » Di 12 Aug, 2014 11:04

Nimm unbedingt AVCHD, nur das kann das hoffnungslos veraltete Final Cut Express einlesen (Karte direkt anschließen, geht nur, wenn ALLE Daten auf der Karte vorhanden sind, nichts gelöscht, und auch nur 1080i50).

"AVCHD --> HQ Mode (1080i): ca. 312 Min." müsste funktionieren, Testen VOR!!!! dem Dreh.

Mit den MPEG 2/XDCAM-Modi kann deine Software nichts anfangen, auch wenn ein .mov-Wrapper zum Einsatz kommt.

Kurzfassung: fcp Express konnte nur DV und HDV einlesen, mit der letzten Version (4?) dann auch gerade noch AVCHD (erste Version, kein1080p50). Sonst nichts.

rush hat geschrieben:Also in deinem Fall MOV HD H.264 auswählen und dann die höchsten Settings nehmen... sprich 1080i50 oder 25p - je nach Gusto.

Aber auch MP4 aka XDCAM EX sollte dein NLE problemlos fressen, wenn nicht - weg damit ;)
Nope, no way! Nur AVCHD geht (aber auch nur mit der letzten Version).
Workflow testen, Verzweiflung im Vorfeld vermeiden.
Zuletzt geändert von Jott am Di 12 Aug, 2014 11:09, insgesamt 1-mal geändert.




Skeptiker
Beiträge: 4113

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von Skeptiker » Di 12 Aug, 2014 11:09

@Secretstar:

Du schreibst im Titel "FinalCut Express".
Im Gegensatz zu Final Cut rechnet Express alle importierten HD-Dateien in ein eigenes Format um: AIC - Apple Intermediate Codec.
http://en.wikipedia.org/wiki/Apple_Intermediate_Codec

Das ist im Prinzip MPEG-2, aber mit Einzelbild-Codierung (nennt sich heute auch 'All-i'), damit der Schnitt flüssiger läuft.

Von der Seite könnte es sein, dass bei einer MPEG-2 Aufnahme (allerdings ist die NICHT All-i) mit Deiner Kamera diese Umwandlung beim File-Import evtl. schneller läuft.

EDIT: Lese gerade Jott's Beitrag: Vermutlich geht der MPEG-2 Import aus Deiner Kamera in FC Express leider nicht - also doch AVCHD!




Jott
Beiträge: 13968

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von Jott » Di 12 Aug, 2014 11:13

HDV und AVCHD werden beim Import in den AIC gewandelt. Sonst kriegt man aber kein Format rein in die Software (außer mit vorheriger externer Wandlung in eben diesen Codec - der inzwischen übrigens zu den Legacy-Codecs zählt, die gar nicht mehr direkt von Quicktime unterstützt werden. Muss also gleichzeitig auch ein älterer Rechner sein).




Skeptiker
Beiträge: 4113

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von Skeptiker » Di 12 Aug, 2014 11:18

Jott hat geschrieben:Kurzfassung: fcp Express konnte nur DV und HDV einlesen, mit der letzten Version (4?) dann auch gerade noch AVCHD (erste Version, kein1080p50). Sonst nichts.
Ich glaube, für AVCHD ist sogar ein Update von 4.0 auf die allerletzte Version 4.0.1 nötig.




Jott
Beiträge: 13968

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von Jott » Di 12 Aug, 2014 11:20

Gut möglich.




rush
Beiträge: 8130

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von rush » Di 12 Aug, 2014 11:21

Jott hat geschrieben:HDV und AVCHD werden beim Import in den AIC gewandelt. Sonst kriegt man aber kein Format rein in die Software
Ah okay das ist natürlich hart... Als nicht MACler war ich da nicht im Bilde und dachte FinalCut Express gäbe es noch und müsste dann ja ebenfalls MOV's schlucken... dann revidiere ich das ;)
keep ya head up




Jott
Beiträge: 13968

Re: JVC GY-HM600 - welcheses Format für FinalCut Express am Mac

Beitrag von Jott » Di 12 Aug, 2014 12:11

Nein, ist eine im Kern sehr alte Software, ein stark beschnittener Spar-Ableger vom normalen fcp ohne alles, ohne Time Code sogar. Strikt nur für Consumer-Zwecke, daher auch nur DV, HDV und am Schluss noch AVCHD. Das war's ja in dem Sektor. DSLR, GoPro und all das kam erst später, da war die Entwicklung der Software schon eingestellt.

Aber wenn die JVC-Kamera auch einen AVCHD-Modus hat, dann sollte das damit ja klappen. Nur besser nicht blind drauf verlassen, erst testen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gopro Hero 6
von Jan - Mo 19:10
» Profi-Sprecherin mit eigenem Studio: www.sprachakrobatin.de
von Sprachakrobatin - Mo 19:00
» AOC Q3279VWFD8: IPS 10 Bit QHD 31.5 Zoll Monitor für 250 Euro
von zlois - Mo 17:59
» Rodelink Langzeittest und vier Empfänger - Erfahrungen?
von rush - Mo 17:44
» Ton- und Bildsynchronisation
von Jott - Mo 17:39
» Reisekosten abrechnen - Diskussion mit Auftraggeber
von MrMeeseeks - Mo 17:22
» Lichtempfindlichkeit
von Jan - Mo 15:59
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von DeeZiD - Mo 15:31
» EBAY-VERKAUF: Canon J11ax4.5B4, Walimex Pro 24mm T1.5, L.C.W. Fader ND MK II, Spyder 4 Pro u.v.m.
von ThoMused - Mo 14:26
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 14:00
» Blackmagic ATEM Television Studio Produktionsmixer zu verkaufen!
von skaenda - Mo 13:39
» Konforming 23,98 zu 25p, FCPX und Compressor scheitern
von Jott - Mo 13:09
» TV ist quasi tot
von acrossthewire - Mo 12:28
» Mein Heimkino - So schau ich Filme und Serien!
von Jörg - Mo 12:25
» Darsteller*innen für kreativen Kurzfilm/ Miniserie gesucht
von Marlena - Mo 12:05
» Neue HP Z2 Mini G4 Workstation mit Intel Xeon und Nvidia P6000
von slashCAM - Mo 10:12
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung
von blindcat - Mo 9:28
» Warum kein Filmrauschen bei Nachtaufnahmen? Wie machen das Profis?
von Bruno Peter - Mo 8:48
» SONY FS5 inkl. RAW, 80h, Zustand A
von christophmichaelis - Mo 8:25
» Adobe Premiere CC2018 Projektspeicher-Fehler
von Georgius - Mo 4:13
» Hilft die Erotik-Industrie dem gebeutelten Virtual Reality-Hype in den Mainstream?
von kling - Mo 1:28
» Schauspielarbeit im No- und Low-Budget Kurzspielfilm
von Frank Glencairn - So 23:19
» Star Trek: Discovery - Season 2 - SDCC 2018 Trailer
von Funless - So 22:11
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von srone - So 21:48
» Verleih von S-VHS NTSC Geräten?
von bj_90 - So 21:01
» Das Internet der Dinge
von Roytle - So 20:55
» Netflix "Dark" Nebel
von Roytle - So 20:54
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Skeptiker - So 20:21
» Illuminate SD Kompaktblitzkopf 250Ws, Studioblitz, mit Stativ
von rottmi - So 20:04
» SENNHEISER EW100 G2 EK 100/SK 100 wireless Funkstrecke
von rottmi - So 20:02
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - So 19:46
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Friesenherd - So 18:57
» Mikrofon Ohrwurm 3D
von Skeptiker - So 18:39
» HP DreamColor Z31x Monitor mit echten 4K und 99% DCI-P3 im Test
von Frank Glencairn - So 18:09
» Somersault Pike
von slashCAM - So 17:40
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?

Wir nähern uns mit großen Schritten dem Launch der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - höchste Zeit, sich über innovative neue Funktionen der Pocket 4K sowie Zubehör Gedanken zu machen: Wie verändert die neue Pocket das Handling beim Dreh und welches Zubehör macht für szenisches Drehen, Run&Gun u.a. Sinn? weiterlesen>>

Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Somersault Pike

An Superzeitlupen hat man sich tendentiell satt gesehen, aber die Anfangssequenz hier ist schon sehr beeindruckend -- zum selbst Atem anhalten. Ein durchaus passendes Stilmittel für das Portrait einer Wasserspringerin.