Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Jan
Beiträge: 9773

Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Jan » Do 19 Apr, 2007 14:59

Hallo ihr,

ich musste heute mal ein paar Testfotos machen.

Bei HV 20 25 P Modus hatte ich leider die 1/25 drin - sorry nicht aufgepasst.

HV 20 ist also deutlich stärker geworden, und schlägt recht locker die HC 7 - zumindest bei Schlummerlicht.

VG
Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Valentino
Beiträge: 4795

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Valentino » Do 19 Apr, 2007 16:00

Klasse das du die beiden Kameras für uns getestet hast.
Mich stört es aber etwas das bei den Lowlight Aufnahmen einfach zu wenig "Licht" vorhanden ist. Wenn ich, egal ob Canon oder Sony so wenig Licht zur Verfügung hätte würde ich erst garnicht anfange zu filmen.
Schöne Lowlight Aufnahmen kann man z.B. von Tankstellen(siehe fxsupport.de) oder anderen Objekten in der Nacht machen.
Deine Bilder sind aber so dunkel das Teilweise sogar das Bildrauschen untergeht. Ich bin mir auch nicht ganz sicher ob du die JPEG Bilder nicht etwas zu hoch komprimiert hast.

Ich fände es aber super von dir wenn du einfach nochmal von anderen Objekten ein paar Aufnahmen bzw. Bilder machen könntest.

Gruß

Valentino




Axel
Beiträge: 14253

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Axel » Do 19 Apr, 2007 16:11

Aufnahmen von der HV20 mit 35mm Adapter, laut Angabe auf der Seite progressiv, man sieht komischerweise ein paar Kämme:
http://www.cinevate.com/images/brevisonice.mov
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Pillermännchen
Beiträge: 243

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Pillermännchen » Do 19 Apr, 2007 16:16

Hallo Jan,
ich bin auf der Suche nach einer zusätzlichen kleineren Kamera als meine FX1, die ich für unterwegs oder, im Verbund mit der FX1 für eine zweite Perspektive einsetzen möchte.

Eigentlich hatte ich die vielgelobte Sony HC1 im Visier, die es ja nun leider nicht mehr gibt.

Hälst Du die Canon für einen adäquaten Ersatz ?


Jens




ruessel
Beiträge: 7690

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von ruessel » Do 19 Apr, 2007 16:31

Unter :

http://www.fxsupport.de/21.html

habe ich einige native HDV Vergleichsstreams online gestellt.
Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




Gast

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Gast » Do 19 Apr, 2007 16:37

Valentino hat geschrieben:Klasse das du die beiden Kameras für uns getestet hast.
Mich stört es aber etwas das bei den Lowlight Aufnahmen einfach zu wenig "Licht" vorhanden ist. Wenn ich, egal ob Canon oder Sony so wenig Licht zur Verfügung hätte würde ich erst garnicht anfange zu filmen.
Schöne Lowlight Aufnahmen kann man z.B. von Tankstellen(siehe fxsupport.de) oder anderen Objekten in der Nacht machen.
ja,
rüssel hat die ersten vergleichsaufnahmen
von hc7 und hv20 auf den server gelegt.
http://www.fxsupport.de/21.html
gruß cj




Pillermännchen
Beiträge: 243

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Pillermännchen » Do 19 Apr, 2007 16:50

ruessel hat geschrieben:Unter :

http://www.fxsupport.de/21.html

habe ich einige native HDV Vergleichsstreams online gestellt.
Hallo Wolfgang,
so schnell kanns gehen.
Heute morgen war auf Deiner Seite nur der Eingang der Kamera erwähnt und jetzt schon die Bilder. Klasse!

Für eine Beurteilung in Hinsicht auf die HC1 ist es wohl noch was früh?


Jens




Gast

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Gast » Do 19 Apr, 2007 17:08

habe gerade die clips 05 angeschaut,
und sehe keinen unterschied zwischen
den beiden aufnahmen.
gruß cj




Jan
Beiträge: 9773

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Jan » Do 19 Apr, 2007 17:44

Hallo Ihr,

ich hatte einfach nicht gerechnet das Rüssel so schnell gutes Material reinstellt - Spitze !

Die Kamera wurde ja erst gestern ausgeliefert in Deutschland.

Ja ich hab damit auch nicht viel Erfahrung, nur schnell mit I Move HD gecaptured und mit dem Programm direkt JPEG erstellt. Man konnte aber keine Komprimierung wählen (oder ich habe keine Ahnung). Fotos waren so 300-500 KB.

Ja in "meinem" Lager ist es ca 20 Lux , wenn nicht sogar noch weniger Licht, umso erstaunlicher ist das Canon Bild. Das wird Canon sehr freuen Lowlightkönig Sony in die Schranken verwiesen zu haben.


Den 25 P Modus hat I-Move HD ohne Murren erkannt, sogar die Sony HC 7 spielte den ab.


Inzwischen würde ich in der Klasse nur die HV 20 kaufen, AV in und der normale Zubehörschuh sprechen ja auch noch für sie.

Noch mehr muss ich aber den Mac Book 13" loben, so schnell hab ich noch nie ein fähiges Bild gehabt, 3 PC sind beim einspielen & zeigen dauernd abgeschmiert.

VG
Jan




Wolinho
Beiträge: 2

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Wolinho » Fr 20 Apr, 2007 10:51

Hallo zusammen,

ich bin seid gestern auch glücklicher Besitzer einer neuen HV20 und von der Bildqualität einfach nur begeistert. Bei Tageslicht ist das Ergebnis wirklich atemberaubend und selbst in der Dämmerung ist das Bild noch sehr gut.

Wenn das Licht allerdings wirklich knapp wird, tritt der typische Camcorder Low Light Effekt durch den erhöhten Gainwert auf. Leider gibt es keine Möglichkeit den Gainwert direkt zu kontrollieren. Jedoch habe ich in einem englischsprachigen Forum folgenden Trick gefunden um bei einer Verschlusszeit von 1/48 den Gainwert auf 0 zu halten.

1.) Kamera in den HDV 25p Modus schalten

2.) Verschlusskappe auf Objektiv setzen bzw. Objektiv komplett verdunkeln

3.) CINE Modus aktivieren

4.) EXPOSURE wählen - mit den Einstellungen -11 bis +3 sollten folgende Verschlußzeite/Blende/Gain an der Kamera eingestellt sein:

+3: 1/8 f/1.8 10.5dB?
+2: 1/15 f/1.8 10.5dB?
+1: 1/15 f/1.8 9dB
+0: 1/24 f/1.8 9dB
-1: 1/24 f/1.8 7.5dB
-2: 1/24 f/1.8 6dB
-3: 1/24 f/1.8 4.5dB
-4: 1/24 f/1.8 3dB
-5: 1/24 f/1.8 1.5dB
-6: 1/24 f/1.8 0dB
-7: 1/24 f/1.8 0dB
-8: 1/30 f/1.8 0dB
-9: 1/30 f/1.8 0dB
-10: 1/30 f/1.8 0dB
-11: 1/48 f/1.8 0dB


Hier noch der Link zur Quelle: http://www.dvxuser.com/V6/archive/index ... 92431.html




Jan
Beiträge: 9773

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Jan » Fr 20 Apr, 2007 17:20

Das sind die Amis oder ?

Ich bekomm nur ne 1/25 oder 1/50 sekunde hin, keine 1/24 oder 1/30 oder 1/40te hin.

Noch erstaunlicher sind die Canon 25 P Daten bei einer Sony HDV.

Sony sagt erstmal das der Stabi aus war bei der Canon, und die von Canon angezeigte 1/25 ist bei Sony eine 1/50 - sehr erstaunlich.
Ich weiss nicht was die Schnittprogramme sagen, hab es über Kameradaten bei der Wiedergabe angeschaut.

Da Canon keine Verstärkung bei Kameradaten anzeigt, ist eine Sony gar nicht schlecht um das zu überprüfen - bis 18 DB.

Im Automatik Modus (25 P) mit lange Belichtung aus - nimmt die Canon die 1/25, nur bei TV kann man absichtlich andere Shutter reinhauen.

VG
Jan




macp
Beiträge: 3

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von macp » Do 17 Mai, 2007 13:43

ruessel hat geschrieben:Unter :

http://www.fxsupport.de/21.html

habe ich einige native HDV Vergleichsstreams online gestellt.
Mein knapp 10 Jahre alter Canon UC8 HI8-Camcorder soll jetzt in Rente gehen. Erst wollte ich mir die Panasonic NV-GS500 kaufen aber davon wird ja hier im Forum eher abgeraten, da man für einen relativ geringen Aufpreis schon eine Canon HV20 bzw. Sony HC7 bekommt.

@ruessel
Hab mir mal die ganzen Vergleichsvideos auf Deiner Webseite angeschaut und finde die Bildqualität grundsätzlich mehr als beeindruckend. Nur eines ist mir aufgefallen:

Bei dem Video mit dem Fahrradfahrer wird dieser total "verzerrt", je näher er kommt. Ist das ein Fehler in meinem VLC-Player oder ein grundsätzliches Problem von HDV-Aufnahmen?

Bin schon ein bisschen erschrocken. Solche Bildfehler hab ich auf meinem analogen HI8-Camcorder noch nie gesehen.

Viele Grüße
Marc

Hier noch ein paar Screenshots von der Szene, die ich meine:




Markus
Beiträge: 15534

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Markus » Do 17 Mai, 2007 13:49

macp hat geschrieben:Solche Bildfehler hab ich auf meinem analogen HI8-Camcorder noch nie gesehen.
Solltest Du (in Standbildern am Computer) aber, denn sowohl Dein alter Hi8-Camcorder als auch das neue HDV2-Gerät zeichnen Videobilder im Zeilensprungverfahren auf.

Mehr dazu:
Setup-Einstellung 16:9 (zweites Posting -> dortige Links)
Herzliche Grüße
Markus




macp
Beiträge: 3

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von macp » Do 17 Mai, 2007 14:14

Danke für den Link. Hab mir mal alles durchgelesen und nun auch verstanden, warum dieser Effekt entsteht. Leider hab ich noch nicht rausgefunden, wie ich das beim Abspielen des Films am PC unterdrücken kann. Oder muss ich das Roh-Format erst umwandeln?

Werde heute abend wohl nochmal Google bemühen müssen.

Gruß Marc

p.s.
Die analogen Aufnahmen meines HI8-Camcorders hatte ich bisher noch nie am PC bearbeitet und am TV-Gerät war/ist dieser Verzerr-Effekt nicht sichtbar.




ruessel
Beiträge: 7690

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von ruessel » Do 17 Mai, 2007 15:14

Leider hab ich noch nicht rausgefunden, wie ich das beim Abspielen des Films am PC unterdrücken kann.
Einfach beim VLC Mediaplayer unter dem Menüpunkt "Video" -"Deinterlace" die Option "BOB" einschalten und die Welt ist wieder in Ordnung. ;-)
Gruss vom Ruessel

Was auf die Ohren: http://www.handmade-audio.de/




macp
Beiträge: 3

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von macp » Do 17 Mai, 2007 22:41

Danke für Tipp. Hab beides (Anzeige und Streaming) auf BOB gestellt, aber es hat sich nichts geändert. Der Verzerr-Effekt ist im Video immer noch deutlich zu sehen. Noch ne andere Idee?

Gruß Marc

p.s. Gibt's eigentlich (HDV-)Camcorder, die nicht im Zeilensprung-Verfahren aufnehmen?




Markus
Beiträge: 15534

Re: Lowlight Test HV 20 vs Sony HC 7

Beitrag von Markus » Do 17 Mai, 2007 23:30

macp hat geschrieben:Gibt's eigentlich (HDV-)Camcorder, die nicht im Zeilensprung-Verfahren aufnehmen?
Das HDV1-Format von JVC nimmt wahlweise (u.a.) in 720/25p und mittlerweile auch in 720/50p auf.

Auch im SD-Bereich (Standard Definition) gibt es inzwischen ein paar Aufnahmegeräte, die progressive Bildfolgen beherrschen.
Herzliche Grüße
Markus




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Benutzername - Di 1:33
» So erhalten Sie einen registrierten Führerschein.Email:brawnjohnson7@gmail.com
von brawnjohnson - Di 1:22
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:03
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von cantsin - Mo 23:41
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von robbie - Mo 21:41
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von medienonkel - Mo 19:42
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von cantsin - Mo 19:33
» Media Festplatte defekt
von AndySeeon - Mo 16:17
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Mo 14:41
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» Tilta Mirage Mattebox
von roki100 - Mo 10:59
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von ruessel - Mo 9:47
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...