Postproduktion allgemein Forum



die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
veit weitwinkl
Beiträge: 3

die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von veit weitwinkl » Fr 14 Jul, 2006 23:30

hallo,
habe folgendes problem: ich habe divx dateien, die ich gern nochmal mit premiere 6.0 bearbeiten würde. wie jeder weiß, premiere ob neu oder alt hat damit so seine probleme. ich habe daraufhin versucht mit virtual dub diesen film in ein anderes format "umzukompriemieren". hier wiederum spuckt das programm den neukomprimierten film nur als standbild raus ,egal welchen codec ich verwende ( das abspielen in virtaldub funktioniert schon nicht, bild steht . ton läuft normal).
habe dann mit nem mpeg encoder versucht den als mpeg zu speichern, weil die wiederum in vdub weiter umgewandelt werden können, bzw könnten, wenns den funktioniert hätte.

nu sind mir die juten ideen ausgegangen.
wieß einer von euch, wie man die unverwüstlich scheindenden divx´es doch noch klein kriegt.

danke vorab !
sdf




Nightfly!
Beiträge: 905

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von Nightfly! » Sa 15 Jul, 2006 10:38

Hast du mal TMPEG versucht oder ein DIVx Repair Tool?

Nightfly!




veit weitwinkl
Beiträge: 3

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von veit weitwinkl » Sa 15 Jul, 2006 16:32

hab ik probiert, funzt auch nich !
sdf




Gas 0815

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von Gas 0815 » Sa 15 Jul, 2006 23:14

Welche Infos spucken den Gspot oder Mediainfo zu Deinen Filmen aus (download: http://www.headbands.com/gspot/, http://mediainfo.sourceforge.net/de)? Gibt Dein Mediaplayer die Filme störungsfrei wieder?

Gruß aus Marburg




veit weitwinkl
Beiträge: 3

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von veit weitwinkl » So 16 Jul, 2006 14:01

mediainfo sagt:

Codec : DivX 5
Family : MPEG-4
Codec settings : BVOP NVOP
Bitrate : 995 Kbps
Breite : 512
Höhe : 384
Bildseitenverhältnis : 4/3
Bildwiederholungsrat : 25 FPS
Bits/(Pixel*Frame) : 0.203
Interlacement : [PPF] Picture-per-field
Chroma : 4:2:0

also herkömmliche player ( windows media z.b.) spielen den film ohne probleme , nur premiere halt nicht.

gruss zurück
sdf




Gast 0815

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von Gast 0815 » So 16 Jul, 2006 16:14

Hm, zu Deinem Schnittprg kann ich Dir nichts sagen, aber dass Vdub nicht in der Lage ist die Datei wiederzugeben während Softwareplayer dies können, deutet auf ein Codec-Problem auf Deinem Computer hin, schau mal hier: https://www.slashcam.de/artikel/Tips/Di ... rrits.html.
Ich persönlich würde zunächst in Vdub nachsehen, ob divx5 oder höher überhaupt gefunden wurde (menü->Video->Compression->DivX5 vorhanden?). Deinstalliere ältere Versionen und installiere DivX neu, wenn Xvid installiert ist auch dieses deinstallieren, dann nochmal probieren.
Sollte der Import nun gelingen, kannst Du es auch nochmal in Deinem Schnittprg versuchen, wenn nicht, probier das Einlesen über Avisynth (http://www.avisynth.org/index.php?page=AviSynth+Deutsch)
oder versuch ein anderes Konvertierungstool z.B. SUPER oder Stoik Video Converter. Ausgabeziel sollte DV-Avi oder MP2 sein.

Gruß aus Marburg




Markus
Beiträge: 15534

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von Markus » Mo 17 Jul, 2006 16:26

Hallo,

ich will Dir den Mut nicht nehmen, weiter an dem Problem zu arbeiten und vielleicht doch noch eine Möglichkeit zu finden. Meine persönlichen Erkenntnisse mit DivX waren bislang eher ernüchternd:

Gibt es für die DivX-Thematik überhaupt eine Lösung?
Herzliche Grüße
Markus




Gast 0815

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von Gast 0815 » Mo 17 Jul, 2006 22:05

Ne, zum Mut sinken lassen seh ich vorerst keine Veranlassung. Wenn Premiere (das ich nicht kenne) dieses Format nicht fressen will, bekommt es halt DV-avi; würde mich doch sehr wundern, wenn ein Schnittprg das nicht lesen könnte, und wenn´s kein mp3 sein darf, wird sich wohl eine wav-Datei (zur Not auch separat) einlesen lassen. Alle diese Dinge lassen sich mit Freeware gut bewerkstelligen; und wenn Vdub den Film nicht öffnet, während Softplayer ihn wiedergeben, gibt´s wohl Unstimmigkeiten auf dem Computersystem. Übrigens mit Magix 2004 und 2006 lassen sich Xvid/Divx bei mir problemlos importieren. Aber wegen eines fehlenden oder nicht funktionieren Nebenaspekts, der umschiffbar ist, würde ich keinem raten, seine ansonsten zufriedenstellende, vertraute Software zu wechseln.

Gruß aus Marburg




Wiro
Beiträge: 1362

Re: die grosse herausforderung - schneiden von divx mit premiere

Beitrag von Wiro » Mo 17 Jul, 2006 22:55

Hallo,
oder anders ausgedrückt (um mal wieder das Beispiel mit den Autos zu bemühen):
Es gibt Autos, die wollen Superbenzin haben. Bietest Du denen was anderes an, verweigern sie ihren Dienst.
Andere Autos schlucken sowohl Super als auch Normal und laufen mit beidem.
Aaaaber: nur weil es Opels oder Mazdas gibt, die Normal schlucken, ist es bei Mercedes oder BMWs nicht automatisch auch so ;-))

Premiere will eben Super haben.
Je eher man das akzeptiert, umso weniger schlaflose Nächte hat man.
Gruss Wiro




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:03
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von cantsin - Mo 23:41
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Funless - Mo 23:07
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von robbie - Mo 21:41
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von medienonkel - Mo 19:42
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von cantsin - Mo 19:33
» Media Festplatte defekt
von AndySeeon - Mo 16:17
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Mo 14:41
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» Tilta Mirage Mattebox
von roki100 - Mo 10:59
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von ruessel - Mo 9:47
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von Bluboy - So 5:48
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...