slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11270

Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von slashCAM »


Mit der Nikon Z6III baut Nikon sein Vollformat-DSLM Portfolio mit spannenden neuen Funktionen – insbesondere auch für Filmer - aus und spendiert der „Neuen“ nebenbei das ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...



Alex
Beiträge: 1638

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von Alex »

Klingt nach ner Ansage! Ich finde die Features auf den ersten Blick erstaunlich gut, besonders natürlich intern 12Bit RAW bei 6K und 60FPS, bin auf Tests gespannt.
Die Konkurrenz wird nachziehen (müssen), was mich freut :)



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Wow... geile Kamera für einen guten Preis. Bin mal auf den Rolling Shutter gespannt.



VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



cantsin
Beiträge: 14927

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von cantsin »

Ich bin gespannt aufs Hitzeverhalten bei dem passiv gekühlten Body.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist zwar sehr gut, trotzdem fürchte, dass Nikon Probleme haben wird, einen 24 MP-Body für 3000 EUR zu verkaufen (so tickt der Prosumer-Markt nunmal)....



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

@ cantsin

Sind ja 'nur' 6K statt 8K wie bei der Z8. Das wird schon helfen. Die Kamera hat schon ein paar ziemlich coole Features. In der Kombi und zu dem Preis gibt's jedenfalls nichts vergleichbares. Ich glaube da werde sogar ich, als alter Kamera-Kauf-Muffel schwach werden können :)

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Laut Gerald Undone ist der Rolling Shutter in 6K/60 NRAW unter 10ms...



VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



GaToR-BN
Beiträge: 491

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von GaToR-BN »

Im Test von Garald Undone scheint der Dynamic Range nicht ganz auf dem Level anderen Hersteller zu sein sein. Die Readout-Speeds sind phantastisch für einen großen Sensor.

Ob die geringere Dynamic wohl am teilweise "Stacked" Sensor liegt?

6K 60 FPS in N-RAW sind ja der Hammer. Lässt sich das im Gegensatz zu ProRes-RAW ohne Konvertierung mit Resolve verarbeiten?
Zitat: Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre. – Robert Bresson –
Über mich



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Die geringere Dynamik gilt nur für Formate die breits in der Kamera denoised sind. In RAW und wenn man selber in der Post denoised kann man etwas mehr Dynamik herausholen. Ja, N-RAW läßt sich in Resolve verarbeiten.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



Skeptiker
Beiträge: 6288

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von Skeptiker »

GaToR-BN hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 15:23 Im Test von Garald Undone scheint der Dynamic Range nicht ganz auf dem Level anderen Hersteller zu sein sein. Die Readout-Speeds sind phantastisch für einen großen Sensor.

Ob die geringere Dynamic wohl am teilweise "Stacked" Sensor liegt?
...
Das könnte sein, denn beim Fuji X-Vergleich (alle APS-C) zum 'Dynamic Range' schneidet die X-H2S (26 Megapixel = Mp) mit Stacked BSI Sensor gegenüber den anderen Modellen ohne (X-T4 (26 Mp), X-H2 (40 Mp), X-T5 (40 Mp) etwas schlecher ab.

Die Webseite ist:
https://www.photonstophotos.net



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Stacked Sensoren haben generell einen etwas geringeren DR. Hat die Z8 auch. Aber in RAW ist der Unterschied eher gering. Irgendeinen Tod muss man sterben. Dafür hat man im cropped 4K/120 Mode nur etwas über 6ms Readout. Das ist schon für echt viele Anwendungen ziemlich gut.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



Skeptiker
Beiträge: 6288

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von Skeptiker »

pillepalle hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 15:41 ... ziemlich gut.
ziemlich sehr gut.



ChrisDiCesare
Beiträge: 29

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von ChrisDiCesare »

Was mir sehr gefällt sind die vielen verschiedenen internen Formate. 2 RAW Formate, ProRes, H265/H264. Du hast hier die volle Bandbreite und kannst für jedes Projekt entscheiden. Wenn Nikon das so weiter voran treibt, sind die anderen Hersteller auch irgendwann gezwungen mehr interne Formate anzubieten. Und das schwappt dann hoffentlich auch auf den kleinen Cine Markt unter 10K über. Ein Traum wäre einfach ProRes. Das z. B. Intern in einer FX6 oder einer C70, träumchen. Dann brauchst du keinen externen Recorder mehr und kannst dadurch auch andere Vorschaumonitore nutzen. Ich weiß, BM bietet es in seinen Kameras seit Jahren an. Nun teils aber mit einem Rückschritt. Ich bin gespannt auf die Zukunft.
Beste Grüße, der Chris.



berlin123
Beiträge: 958

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von berlin123 »

ChrisDiCesare hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 16:07 Und das schwappt dann hoffentlich auch auf den kleinen Cine Markt unter 10K über. Ein Traum wäre einfach ProRes. Das z. B. Intern in einer FX6 oder einer C70, träumchen.
Sony wird doof dastehen, wenn die neue A7S IV einen Tausender mehr kostet und weniger kann.



cantsin
Beiträge: 14927

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von cantsin »

berlin123 hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 16:21 Sony wird doof dastehen, wenn die neue A7S IV einen Tausender mehr kostet und weniger kann.
Sony kann, wie früher Canon und Nikon zu DSLR-Zeiten, auf seine Bestandskunden und die Stärke des E-Mount-Ökosystems setzen. Schon die A7iv ist ja als Hybridkamera eigentlich eine Frechheit bzw. ein teurer Anachronismus ggü. der R6ii, S5ii und nun auch Z6iii.

Aber Nikon, Panasonic und Canon kämpfen halt immer noch um Boden im FF-Spiegellossegment, haben ihre weitaus meisten Kunden immer noch in den Vorgängersystemen (Nikon F, Canon EF, MFT) und müssen über Features und Preis/Leistung bei den Bodies punkten, um Kunden in ihre Systeme zu ziehen.



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Wer in irgendeinem System drinnen ist, wird auch da drinnen bleiben. Aber Leute die neu in ein spiegelloses System einsteigen achten natürlich schon darauf, wer die attraktivsten Kameras hat. Klar sind die Foto-Features der neuen Z6III auch gut, aber der eigentliche Clou für uns hier sind ja die Videofeatures. Die reicht Nikon eben auch in niedrigere Modelle durch und ergänzt sie sogar teilweise durch neue. Die hören wirklich zu was Kunden möchten und das ist in meinen Augen eigentlich das Beste an der Entwicklung.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



cantsin
Beiträge: 14927

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von cantsin »

pillepalle hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 17:13 Wer in irgendeinem System drinnen ist, wird auch da drinnen bleiben. Aber Leute die neu in ein spiegelloses System einsteigen achten natürlich schon darauf, wer die attraktivsten Kameras hat. Klar sind die Foto-Features der neuen Z6III auch gut, aber der eigentliche Clou für uns hier sind ja die Videofeatures.
Wobei ich da auch bei der Z6iii noch Baustellen sehe, wie z.B. den fehlenden Shutter Angle, die fehlende Open Gate-Aufnahmeoption und eine bislang fehlende digitale XLR-Adapter-Option.

EDIT: Und, eventuell als echter Dealbreaker für manche: keine redundante Aufnahme, trotz zweier Kartenslots.



soulbrother
Beiträge: 517

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von soulbrother »

cantsin hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 17:46 Wobei ich da auch bei der Z6iii noch Baustellen sehe, wie z.B. den fehlenden Shutter Angle, die fehlende Open Gate-Aufnahmeoption und eine bislang fehlende digitale XLR-Adapter-Option.
Eine ganz ernstgemeinte Frage:
Welche Vorteile bietet ein Shutter Angle (statt Bel. Zeit) - kommt doch aufs Selbe hinaus...



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

@ soulbrother

Beim Shutterangle kannst du die Framerate verändern und der Shutter Angle bleibt gleich. Nobody's perfekt... aber ich glaube die Vorteile überwiegen die Nachteile ;)

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



cantsin
Beiträge: 14927

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von cantsin »

soulbrother hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 17:53 Eine ganz ernstgemeinte Frage:
Welche Vorteile bietet ein Shutter Angle (statt Bel. Zeit) - kommt doch aufs Selbe hinaus...
Wenn Du die Framerate änderst, stellt sich der Verschluss bei Shutter Angle immer automatisch "richtig" ein.

Ohne Shutter Angle musst Du z.B. bei 24p Verschlusszeit händisch 1/50 einstellen, und bei Wechsel auf 60p händisch 1/120 [wenn Dir diese Verschlusszeit überhaupt angeboten wird].

Mit Shutter Angle (z.B. auf Standardwert 180 Grad) stellst Du die Kamera von 24p auf 60p, und die Verschlusszeit geht automatisch von 1/48 auf 1/120 usw. usf.

Das erfordert nicht nur die Hälfte der Handgriffe, sondern vermeidet auch eine potentielle Fehlerquelle.


Zurück zur Nikon Z6iii: Ich bin mal gespannt, ob deren Preis ziemlich schnell auf 2500 (den jetzigen Preis der Canon R6ii und Sony A7iv) 'runtergehen wird, weil Nikon trotz aller guten Features hier keine einfache Konkurrenz hat, und Otto Normalverbraucher eher eine 33 MP-Sony für 2500 als eine 24MP-NIkon für 3000 kauft.
Zuletzt geändert von cantsin am Mo 17 Jun, 2024 18:04, insgesamt 1-mal geändert.



soulbrother
Beiträge: 517

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von soulbrother »

pillepalle hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 17:57 @ soulbrother
Beim Shutterangle kannst du die Framerate verändern und der Shutter Angle bleibt gleich. Nobody's perfekt... aber ich glaube die Vorteile überwiegen die Nachteile ;)
VG
Danke, d.h. (für mich) keinerlei entscheidender Vorteil, da ich die Framerate nicht wirklich häufig umstelle, eigentlich nur bei SloMo und da würde ich auch den ShutterAngle umstellen, da ich meist eine etwas kürzere Zeit als 180° möchte, damit die SloMo "knackig" bleibt. Somit dieselbe Anzahl an Handgriffen :-)

Noch ne doofe Frage: Welche Cams in dem unteren bis mittleren Preisbereich (den ich gerne auf 5k€ festlege) bieten denn interne redundante Aufnahmen auf 2 Karten?



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

soulbrother hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 18:03 Noch ne doofe Frage: Welche Cams in dem unteren bis mittleren Preisbereich (den ich gerne auf 5k€ festlege) bieten denn interne redundante Aufnahmen auf 2 Karten?
Es gibt auch nicht viele über 5.000,- € die das können :) Eine Arri oder Red jedenfalls nicht.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



cantsin
Beiträge: 14927

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von cantsin »

soulbrother hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 18:03 Noch ne doofe Frage: Welche Cams in dem unteren bis mittleren Preisbereich (den ich gerne auf 5k€ festlege) bieten denn interne redundante Aufnahmen auf 2 Karten?
Sony A7iii, A7iv, A7sIII (und abgeleitete Varianten wie die FX3 und ZV-E1), FX30
Panasonic S5, S5ii/x, S1, S1H, GH5, GH6, GH7, G9, G9ii
Canon R6, R6ii, R5, R7, C70
Fuji X-T3, X-T4, X-T5, X-H1, XH-2, XH-2s, X-S10, X-S20...

Es ist eher so, dass Nikon das Fehlen der Dual Slot-Option in seinen Mittelklassekameras als Alleinstellungsmerkmal hat.



cantsin
Beiträge: 14927

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von cantsin »

pillepalle hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 18:05
soulbrother hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 18:03 Noch ne doofe Frage: Welche Cams in dem unteren bis mittleren Preisbereich (den ich gerne auf 5k€ festlege) bieten denn interne redundante Aufnahmen auf 2 Karten?
Es gibt auch nicht viele über 5.000,- € die das können :) Eine Arri oder Red jedenfalls nicht.
Arri hat RAID-Redundanz....



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Paranoide Filmemacher haben immerhin die Option auf einem externen Recorder ein Backup aufnehmen. Braucht man ja auch nur für bestimmte Dinge wenn man alleine ist. Und da wo's wirklich wichtig ist, ist eine zweite Kamera sowieso immer die bessere Option.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



soulbrother
Beiträge: 517

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von soulbrother »

Ich hab nur flott die Specs überflogen und bis auf gaaanz wenige Punkte werde ich nicht "neidisch" auf die Z6III guggen, denn mit der Z8 hab ich ja ausreichend Technik.

- Zeitlupe (die 240 fps hätt ich echt gerne...)
- Sucher (ist definitv gut genug bei Z8)
- Stabi (reicht mir bei der Z8, nutzte ja häufiger Stativ beim Filmen)
- AF (wäre nice to have, muss ich mir im Vergleich zur Z8 mal genauer ansehen)

Aber mal als Hinweis:
Warum hab ich mir die Z8 gekauft, obwohl ich schon ne Z6II und ne Z7II hatte?
Mein Hauptgrund war tatsächlich - neben der klar besseren Performace in fast allen der "üblichen" Punkte:
Der Sensorschutz beim Objektivwechseln, denn Staub/ Sensorflecken macht mich mit Z6/7 echt wahnsinnig...
Zuletzt geändert von soulbrother am Mo 17 Jun, 2024 18:22, insgesamt 1-mal geändert.



soulbrother
Beiträge: 517

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von soulbrother »

cantsin hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 18:11 Sony A7iii, A7iv, A7sIII (und abgeleitete Varianten wie die FX3 und ZV-E1), FX30
Panasonic S5, S5ii/x, S1, S1H, GH5, GH6, GH7, G9, G9ii
Canon R6, R6ii, R5, R7, C70
Fuji X-T3, X-T4, X-T5, X-H1, XH-2, XH-2s, X-S10, X-S20...
Wow, die können alle - bleiben wir gerne mal bei praxisgerechten 4k 50p in "vernüftiger" Qualität (4:2:2 10 bit LOG) - die Aufnahme gleichzeitig auf beide internen Karten speichern - ohne schnell zu überhitzen.
Also praxisgerecht...??

War mir echt nicht klar...



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

@ soulbrother

Ja. Die Z8 ist ja auch eine gute Kamera. Mich reizen auch nur bestimmte Dinge. Sind mittlerweile aber schon ein paar Punkte. Vor allem die höheren Frameraten, die kurzen Auslesezeiten, die 6K NRAW (die man direkt in Resolve verarbeiten kann), das alles intern geht (auf dem Gimbal praktisch), und in manchen Situationen als 3. Kamera (z.B. bei 2 Personen Interviews). Für alles andere 'normale' sind mir die Z6 und Z6II immer noch gut genug. Mit Staub habe ich übrigens wenig Probleme. bin aber auch nicht im Sandsturm unterwegs.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



iasi
Beiträge: 25418

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von iasi »

Der Preisunterschied zur Z8 ist nicht so gewaltig.

Wichtig wird sein, ob die Z6III neben dem besseren Stabi gegenüber der Z8 noch Vorteile bei
AF
RS
Noise
bietet.

Open Gate wäre noch nett gewesen - die Neue muss eh weniger Auflösung als die Z8 stemmen.

Aber der Standard 12-bit-Raw bei reichlich Auflösung mit 50/60fps ist nun etabliert.



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Na ja. 1500,-€ ist ja nicht wenig. Quasi wie der Unterschied von der Z8 zu der Z9. Wem die 6k, statt die 8k der Z8, reichen, muss nicht viele Abstriche machen. Manche Dinge sind sogar eher besser, wie der Sucher. Auch sind die 6K NRaw mit 9,5 ms Rolling Shutter schneller ausgelesen als die 8k Raw der Z8.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



soulbrother
Beiträge: 517

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von soulbrother »

pillepalle hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 18:28 Ja. Die Z8 ist ja auch eine gute Kamera. Mich reizen auch nur bestimmte Dinge. Sind mittlerweile aber schon ein paar Punkte. Vor allem die höheren Frameraten, die kurzen Auslesezeiten, die 6K NRAW (die man direkt in Resolve verarbeiten kann), das alles intern geht (auf dem Gimbal praktisch), und in manchen Situationen als 3. Kamera (z.B. bei 2 Personen Interviews). Für alles andere 'normale' sind mir die Z6 und Z6II immer noch gut genug. Mit Staub habe ich übrigens wenig Probleme. bin aber auch nicht im Sandsturm unterwegs.
Ich muss einfach nochmal doof fragen:
Kann D.Resolve auch das 8k NRAW direkt verarbeiten (Z8)?
(Ich wollte zwar schon "lange" mit Dav.Res. anfangen, habs aber immer noch nicht geschafft, mir die ersten paar Tage für´s intensive Lernen und Üben zu gönnen)

Zwecks Staub/Sensordreck:
Da ich ja auch Studio-Makro-Stills mache wird auch mal f/16 und sogar f/22 benötigt - und da stört jedes Stäubchen vor dem Sensor...

Und noch ne Info an die Fotografen - es sind je einige wenige hier, die (auch) fotografieren:
War kürzlich wieder als Fotograf beim Theater/Kabarett, da muss es in den leisen Passagen lautlos sein.
(Da es heutzuage möglich ist, wird es auch gefordert)
Mit der Z6/7 hab ich zwar den lautlosen elektr. Shutter, aber erst mit der Z8 ist dieser wirklich gut nutzbar, durch die kürzeren Auslesezeiten.
Da ich die Z8 für beides nutze (Foto und Video) bin ich erstmal gespannt, wie sich die Z6III da i.d.P. schlägt.



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Ja, das NRaw kannst du direkt in Resolve nutzen. In Assimilate sogar die Objektivkorrekturen mancher Nikkore für Raw nutzen. Braucht man aber nur bei den Weitwinkeln.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



roki100
Beiträge: 16332

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von roki100 »

pillepalle hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 15:10 Laut Gerald Undone ist der Rolling Shutter in 6K/60 NRAW unter 10ms...
Das ist sehr gut! Insgesamt eine sehr gute Kamera.

Der Sensor, 12Bit oder 14Bit readout?
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



pillepalle
Beiträge: 9051

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von pillepalle »

Im Videomodus 12 Bit. Aber intern schaffen andere DSLMs ja auch nicht mehr.

VG
Dynamik ist nur was für Luschen die ihr Licht am Set nicht im Griff haben.



Skeptiker
Beiträge: 6288

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von Skeptiker »

soulbrother hat geschrieben: Mo 17 Jun, 2024 19:52 ... Da ich ja auch Studio-Makro-Stills mache wird auch mal f/16 und sogar f/22 benötigt - und da stört jedes Stäubchen vor dem Sensor. ...
Die Blende öffnen und "Stacking" benutzen (zusammen mit einem geeigneten AF-Objektiv). Im deutschen Z8-Menü als "Fokusverlagerung" zu finden. Anscheinend (stimmt das?) sind danach nur die Einzelaufnahmen vorhanden, aber nicht das verrechnete Gesamtergebnis ansehbar. Dafür gibt's Software wie Photoshop (falls Adobe noch genehm ist) oder Affinity Photo (und andere mehr).
Hier gibt's einen Menü-Einblick mit einem Naturfotografen (der's beim ersten Versuch noch nicht ganz im Griff hat, aber immerhin die Einstellungen zeigt):

Focus Bracketing & Stacking ... mit Z8 und Nikkor Z MC 105mm f/2.8 VR S
https:// www.youtube.com/watch?v=gjrZoW-UYug
-> Menü-Einstellungen ab 17:11



soulbrother
Beiträge: 517

Re: Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...

Beitrag von soulbrother »

Stacking ist keine Option, wenn man viele Produkte in kurzer Zeit ablichten muss.
Ich muss Geld verdienen als Profi, da geht es sich nicht aus mit der Zeit wie bei den Hobbyfotografen.
Ich nutze bereits die Verlagerung der Fokusebene mit Tiltobjektiven, das geht schnell wenn man geübt ist, aber auch da brauche ich meist f/11
(was dann wenigstens keine wirklich sichtbare Schärfereduzierung ergibt, die bei f/22 und großem Ausgabefomat schon deutlicher ist)

Workflow und Teilautomation beim Focus-Stacking hab ich alles optimiert, aber es ergeben sich bei vielen Stacks kleine Unsauberkeiten, die dann spezielle Retuschen erforden, auch wieder suboptimal.

Klar gibt es Objekte und Abbildungsmaßstäbe, die brauchen Stacking, aber die erste Regel lautet: Geht es schneller? Dann mach es schneller!
...und verdien´ wenigstens etwas Geld damit ...
(das ist jetzt bezogen auf die tollen Preise die man heutzutage noch berechnen kann...) :-(



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Da Vinci und Rec 709 A
von roki100 - Do 1:01
» Canon EOS R1 und EOS R5 Mark II im ersten Hands-On und Praxistest
von roki100 - Do 0:18
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 5 ist da
von cantsin - Mi 23:31
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Frank Glencairn - Mi 22:56
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 22:28
» Zcam vor dem aus?
von roki100 - Mi 22:16
» Helmut Wittek: MK-Kapseln & CMD 42 | MikroForum 2024
von pillepalle - Mi 18:14
» [BIETE!] Objektiv Samsung 16 - 50mm / 2 - 2,8 S ED OiS
von ahuba - Mi 17:57
» [BIETE!] Canon 1-DC
von ahuba - Mi 17:53
» Leak: Neue Videofunkstrecke von DJI
von radneuerfinder - Mi 17:18
» Amazon Prime Day Angebote - Foto- und Video-Highlights
von Da_Michl - Mi 17:14
» Sony Alpha ILCE-7R V - APS-C CROP - 8K Aufnahme?
von aidualk - Mi 15:41
» Toxisches NETFLIX? Wie Streaming die Filmbranche verändert hat.
von iasi - Mi 14:53
» Ryzen AI 300 - AMDs neue Notebook Prozessoren optimiert für Resolve
von markusG - Mi 13:33
» Canon EOS R1 und R5 Mark II vorgestellt mit DIGIC Accelerator und mehr
von slashCAM - Mi 12:06
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von 7River - Mi 11:20
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Bilderspiele - Mi 11:08
» "Twisters" wirbelt ins Kino
von 7River - Mi 11:03
» Filmen Firmenevent mit Livestream
von udostoll - Mi 10:56
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Mi 10:18
» Avid: Kollaborativ schneiden
von Frank Glencairn - Mi 9:08
» Canon EOS R5 Mark II soll am 17.7. vorgestellt werden
von iasi - Mi 8:54
» Definitiver Kameravergleich
von blueplanet - Mi 7:08
» Nikon Z6 III - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - Günstige Z8 für Filmer?
von pillepalle - Mi 2:53
» Vom Panasonic Camcorder HC-X909 full HD zu SONY DSLM a6400 4k, ist das sinnvoll?
von Doc Brown - Di 22:22
» Panasonic hc-x 909 Firmware
von bernd456 - Di 21:22
» Tylor Swift - Auf Schalke ist die Hölle los!!
von Saint.Manuel - Di 14:35
» Cam an Tv gleichzeitig aufnehmen
von cantsin - Di 12:46
» >Der LED Licht Thread<
von FocusPIT - Di 12:11
» Tonspuren exportieren OHNE Veränderung, aber Wie?
von Bluboy - Di 10:45
» How are Microchips Made? 🖥️🛠️ CPU Manufacturing Process Steps
von StanleyK2 - Di 8:38
» Drehort Problem
von 7River - Di 7:33
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - Di 6:01
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von fth - Mo 23:19
» Gesichter automatisiert verpixeln
von berlin123 - Mo 21:49