Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Was schaust Du gerade?



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
roki100
Beiträge: 15555

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von roki100 »

"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



roki100
Beiträge: 15555

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von roki100 »


Es sind nicht nur die Briten, ich kenne auch einige (es werden mehr und nicht umgekehrt) hier in Deutschland, die trotz Job und "gutem Gehalt" am Limit sind, weil sie verschuldet sind (Kredit, Dispo usw.).... Das ist eine sehr traurige Entwicklung und es gibt keine Aussicht auf Besserung, im Gegenteil. Ich sehe auch mehr und mehr Rentner, die in Mülleimern suchen (Pfandflaschen sammeln), bettelnde Menschen, Kinderarmut usw.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



klusterdegenerierung
Beiträge: 27540

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von klusterdegenerierung »

Skeptiker hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 21:50
klusterdegenerierung hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 21:32 Klasse Film!

-> obiger Link auf "The Good Nurse"
Nicht ganz klar, ob mit 'Nurse' eigentlich ER gemeint ist.
Diese Ausgangslage (es geschehen seltsame Dinge, es besteht ein Verdacht, aber es gibt (noch) keine Beweise), ist ideal für Hochspannungs-Atmosphäre (Thriller).
Und wenn es dann auch noch um eine Spitalumgebung geht mit ihren Hierarchien, technischen Einrichtungen und programmierten Abläufen, erst recht.
Ich erinnere mich an die Columbo-Folge mit Leonard Nimoy ("Mr. Spock") als zwilichtem Spitalarzt mit sehr spezieller Operationstechnik oder an den Thriller "Coma" mit Michael Douglas und Genevieve Bujold, die einem Spitalgeheimnis und seinem Urheber etwas zu nahe kommen - beide superspannend.
Davon (es gibt ein Geheimnis, es besteht ein Verdacht) zehrt übrigens auch der neuste Woody Allen-Krimi "Coup de Chance" - Glückstreffer, den ich gestern im Kino sah.
Beide sind Nurse und es beruht auf wahre Begebenheit, man vermutet 400 Morde, er hat 18x Lebenslang bekommen und müsste bis 2403 im Knast bleiben!
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Skeptiker
Beiträge: 6003

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Skeptiker »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 23:10
Skeptiker hat geschrieben: Di 23 Apr, 2024 21:50

Nicht ganz klar, ob mit 'Nurse' eigentlich ER gemeint ist.
Diese Ausgangslage (es geschehen seltsame Dinge, es besteht ein Verdacht, aber es gibt (noch) keine Beweise), ist ideal für Hochspannungs-Atmosphäre (Thriller).
Und wenn es dann auch noch um eine Spitalumgebung geht mit ihren Hierarchien, technischen Einrichtungen und programmierten Abläufen, erst recht.
Ich erinnere mich an die Columbo-Folge mit Leonard Nimoy ("Mr. Spock") als zwilichtem Spitalarzt mit sehr spezieller Operationstechnik oder an den Thriller "Coma" mit Michael Douglas und Genevieve Bujold, die einem Spitalgeheimnis und seinem Urheber etwas zu nahe kommen - beide superspannend.
Davon (es gibt ein Geheimnis, es besteht ein Verdacht) zehrt übrigens auch der neuste Woody Allen-Krimi "Coup de Chance" - Glückstreffer, den ich gestern im Kino sah.
Beide sind Nurse und es beruht auf wahre Begebenheit, man vermutet 400 Morde, er hat 18x Lebenslang bekommen und müsste bis 2403 im Knast bleiben!
Ich habe es aufgrund des Trailer-Anfangs sofort vermutet und auf Wikipedia dann bestätigt gefunden! Aufgrund diverser Hemnisse und einer "Weil nicht sein kann, was nicht sein darf"-Attitüde werden solche Verdachtsmomente oft erst ernstgenommen und wirklich geprüft, wenn bereits zahlreiche (zu) Frühverstorbene zu beklagen sind. Wäre interessant, mehr über die Motive zu erfahren für eine solche Handlungsweise - böswillig oder krankhaft (oder beides)?



klusterdegenerierung
Beiträge: 27540

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von klusterdegenerierung »

Er hat es ja nie gesagt.
Der Film ist auf jeden spannend und gut gemacht, lohnt wohl.

Witzig aber wieder, der Trailer ist anders als der Film und spiegelt ihn nicht wirklich in seiner Art wieder.
Scheint in letzter Zeit ein echtes Problem zu sein, Trailer zu schneiden die die Stimmung des Filmes 1:1 wieder spiegeln!
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

Blackmagic's CEO on the URSA Cine 12K & Future of AI
We had the chance to speak to Grant Petty of Blackmagic Design at this year’s NAB conference. It was as much of a conversation about technology and innovation as it was a conversation about human nature.

https://nofilmschool.com/ai-blackmagic-ursa-podcast
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

Willkommen bei THE FUTURE OF FILMMAKING - drei Profis: eine Editorin, ein Regisseur und ein Producer sprechen miteinander und mit vielen weiteren Filmemacher*innen über die Zukunft des Filmemachens. Von künstlicher Intelligenz über intelligente Kunst, von bröselndem Business und großartigen Geschäfts-Gelegenheiten. Inklusive der Frage, ob Kaffeeautomaten bald Drehbuchautoren ersetzen - wir nehmen alles auseinander und setzen es neu zusammen. Für Branchenprofis und andere Filmfreund*innen - Fluxkompensator auf 2032 und los!

https://www.filmmakingfuture.com/episod ... thographer
Sapere aude - de omnibus dubitandum



7River
Beiträge: 3787

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von 7River »

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Bluboy
Beiträge: 4504

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Bluboy »

7River hat geschrieben: Mi 24 Apr, 2024 12:23
Da gibts jetzt ein Problen

Solange es Kohl-Witze gab hat er die Wahl gewonnen,



Asjaman
Beiträge: 304

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Asjaman »

Schön produzierte Episoden zur Geschichte klassischer Musikaufnahmen (mit Fokus Deutsche Grammophon).
Im 4. Teil geht es um den Wandel in den Aufnahmeprozeduren, Verhältnis Künstler/Produzent und die Bedeutung von visuellen Konzepten bei der Vermarktung.





Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



roki100
Beiträge: 15555

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von roki100 »

"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



ruessel
Beiträge: 9801

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von ruessel »

Gruss vom Ruessel



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



klusterdegenerierung
Beiträge: 27540

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von klusterdegenerierung »

"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



7River
Beiträge: 3787

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von 7River »

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



berlin123
Beiträge: 794

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von berlin123 »

Nie mehr schimpfen weil es mal zu kalt zum Filmen ist oder man zu lange stehen muss.

Vorhin eine Doku über den Free Climber Alex Honnold in 3D im VR Headset gesehen. Aufnahmen vom Klettern an der steilen Bergwand ohne Seil. Da tut das Zuschauen schon körperlich weh.

Im diesem Making of sieht man wie die Kameramänner selbst den Berg hochklettern um die fette 360 Grad Kamera in schwindelerregenden Höhen zu befestigen.


Screenshot 2024-04-26 at 18.22.54.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



Axel
Beiträge: 16342

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Axel »

Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



roki100
Beiträge: 15555

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von roki100 »

"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



roki100
Beiträge: 15555

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von roki100 »

Axel hat geschrieben: Fr 26 Apr, 2024 22:02
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Axel
Beiträge: 16342

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Axel »

@roki100
Ja, das Experiment zeigt oder widerlegt mMn nicht, dass es freien Willen gibt, sondern, dass unser Bewusstsein eine Erinnerung an die Entscheidung ist und nicht synchron mit ihr. Ebenso spannend. Vermutlich ist unsere gesamte Selbstwahrnehmung, also unsere Erinnerungen und das Erleben des gegenwärtigen Augenblicks, mit einer Video-Timeline vergleichbar, in der der Playhead immer schon eine Sekunde weiter ist. Wir blicken zurück und müssen zugeben, dass die Vergangenheit veränderbar und unbestimmt ist, weil Erinnerungen ständig editiert werden. Deswegen glauben wir, dass auch die Zukunft unbestimmt und veränderbar ist, ergo freier Wille.
Zur Konstruktion des Ich noch ein spannender Clip:
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Skeptiker
Beiträge: 6003

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Skeptiker »

Axel hat geschrieben: Fr 26 Apr, 2024 22:56 ...
Zur Konstruktion des Ich noch ein spannender Clip:
-> obiger Link auf die TV-Sendung "Quarks" mit (überzeugendem!) Präsentator Ralph Caspers: Thema: "Wo bin ich" (bzw. "Wo ist mein Ich lokalisiert?")
Vielleicht ist die Antwort auf die Frage, ob wir einen freien Willen haben (was ist ein Wille?, was ist 'frei' in diesem Zusammenhang?) weniger wichtig als unser Gefühl (vielleicht nur unsere Illusion), wir könnten frei entscheiden - ob's nun wissenschaftlich (wie gesagt: Nach welcher Definition? - die ganze Welt, unsere Welt - kommt durch uns Hirn zu uns, weshalb wir zur Klärung dieser Frage auch keinen Einstein mit seiner Physik heranzuziehen brauchen, der sich natürlich immer ganz gut macht, wenn der Eindruck umfassender Wissenschaftlichkeit eigene Argumente untermauern soll) stimmt oder nicht.



Skeptiker
Beiträge: 6003

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Skeptiker »

berlin123 hat geschrieben: Fr 26 Apr, 2024 18:18 ...
Vorhin eine Doku über den Free Climber Alex Honnold in 3D im VR Headset gesehen. Aufnahmen vom Klettern an der steilen Bergwand ohne Seil. Da tut das Zuschauen schon körperlich weh. ...
Ich habe mir seinen 'Free Solo'-Gang (Free Solo, 2018) Yosemite's El Capitan-Wand hinauf (fast 1000m) damals im Kino angesehen und musste teils wegschauen.
Der Mann hat tatsächlich 'Nerven wie Drahtseile' (auf die er ja komplett verzichtet (die Seile)).
Hoffentlich übertreibt er's nicht und merkt dereinst rechtzeitig, wann's genug ist!

Zitat R. Messner (sinngemäss): Die Kunst besteht nicht darin, die Berge zu besteigen, sondern darin, zu überleben bzw., auch wieder herunterzukommen (oder für Honnold: Dabei nicht herunterzufallen oder rechtzeitig umzukehren (das ist beim Freeclimbing in so steilen Wänden fast unmöglich)).



Axel
Beiträge: 16342

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Axel »

Skeptiker hat geschrieben: Fr 26 Apr, 2024 23:30 Vielleicht ist die Antwort auf die Frage, ob wir einen freien Willen haben (was ist ein Wille?, was ist 'frei' in diesem Zusammenhang?) weniger wichtig als unser Gefühl (vielleicht nur unsere Illusion), wir könnten frei entscheiden …
Der Entscheidungs-Findungs-Prozess braucht Input von außen und innen. Wir ändern uns nicht aus uns selbst heraus, wir werden verändert und lassen uns verändern. Das Gedankenexperiment, sich ernsthaft auf die Vorstellung einzulassen, keinen freien Willen zu haben, verändert uns auch. Zum Guten oder zum Schlechten?

Gut wäre sicherlich, weniger Druck zu spüren, kein schlechtes Gewissen zu haben, keine moralischen Vorurteile zu pflegen, andere weder für ihr Versagen zu verachten noch für ihren unfreiwilligen Erfolg zu loben. Eine gerechtere Welt.

Schlecht wäre eventuell, wenn das Gewissen (das im o.v. Clip erwähnte Bedauern über eine falsche Entscheidung) sich auflösen würde. Ist das Gefühl für Gerechtigkeit (wie Soziologen in der Beobachtung von Kleinkindern festgestellt haben wollen) wirklich angeboren oder entsteht es notgedrungen aus der Intuition, dass unsere Handlungen Konsequenzen haben und wir hinterher die Suppe auslöffeln müssen?

Ein ähnliches Argument bringen Kirchen gerne vor, wenn es um Gott geht. Ohne Gott keine Moral. Niemand, der mich auf Kurs hält. Wie dem auch sei, ich kann mich nicht zwingen (bin darin unfrei) an den Osterhasen zu glauben. So wird es vielleicht auch mal dem freien Willen gehen. Filmquiz: „Mönch, vergiss nicht zu beten! Es könnte sonst mit Gott ein böses Ende nehmen …“
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



klusterdegenerierung
Beiträge: 27540

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von klusterdegenerierung »

Das ist einfach soo meega. :-)

"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

So wahr.

Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

For nerds only ;-)



Sapere aude - de omnibus dubitandum



Alex
Beiträge: 1385

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Alex »



iasi
Beiträge: 24701

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 27 Apr, 2024 06:57 So wahr.

Er nennt zwar den eigentlich wichtigen Punkt - das Budget - bringt ihn aber nicht in Beziehung zu der Kameratechnik.

Es ist doch nicht die Kamera, die die Leute davon abhält, Kinofilme zu drehen. Es ist das Geld.

Eigentlich sollte man ja denken, dass die Leute erkennen, wie die Technik es ermöglichen könnte, die Kosten zu senken, um auch mit weniger Geld drehen zu können. Aber nein - auch er hängt an den alten Routinen und redet davon, dass man doch manuell fokusieren müsse, statt zu sagen: AF ermöglicht es Kosten zu sparen.

All die Kurzfilmer haben doch nur das Ziel, jemanden zu beeindrucken, der ihm dann die Menge an Geld gibt, die sie denkt zu benötigen, um Kinofilme zu drehen. :)
Und selbst wenn sich dann jemand (meist die Steuer- und Gebührengeldverteiler) findet, drehen sie im möchtegern-Hollywood-Stil dann eben heutige deutsche Filme.

Und die ganzen youtube-Helden beten ihnen dann auch noch diese Routinen vor.

Am Ende dann diese salbungsvolle Litanai: Gehe und mache Filme. Erzähle eine Geschichte. :)

Die Bekehrten ziehen dann los und drehen noch mehr Kurzfilme, die niemand sieht.

Die Geschichte, die sie ja eigentlich mit ihren Kurzfilmen erzählen, ist dann sowieso nur:
Gebt mir Geld für einen Kinofilm, ihr seht doch, dass ich es kann! ;)



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

1. Der Westen so am Arsch.

Es gibt quasi nix mehr was wir China entgegensetzen können.
Nur um das mal in ein Verhältnis zu setzen. Vor 100 Jahren haben wir Latein und Altgriechisch am Gymnasium gelehrt, heute brauchen Studenten Deutsch- und Mathe-Kurse, weil es an allen Ecken und Enden fehlt.

Und ja ich weiß - das hat nichts mit Robotern zu tun und ist etwas überspitzt, aber es ist symptomatisch und steht für die "Entwicklung" in diesem Land (und im Westen allgemein).

2. ich hab so meine Zweifel, inwiefern so ein Roboter irgendwie signifikant im echten Leben hilfreich sein soll - aber trotzdem ne coole Tech Demo.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23466

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von Frank Glencairn »

iasi hat geschrieben: Sa 27 Apr, 2024 08:53
Es ist doch nicht die Kamera, die die Leute davon abhält, Kinofilme zu drehen. Es ist das Geld.
Komischerweise erzählst du uns seit Jahren, daß wenn Kameras nur AF, IBIS, raw, klein/leicht, mit langer Akkulaufzeit etc. wären könntest du endlich deinen Film drehen.

Nein, noch bevor Geld überhaupt ins Spiel kommt, ist es

1. der Mangel an allgemeiner Kreativität und Gestaltungswille (weil der nicht durch irgendwelche technischen Gimmicks ersetzt werden kann).

2. Daraus resultierend der Mangel an Stoffen und Drehbüchern (weil - siehe oben).

3. Die Unfähigkeit die Stoffe tatsächlich spektakulär umzusetzen, bedingt durch die Abneigung gegen jede Form von Anstrengung, Üben, Lernen, besser werden und Arsch aufreißen (soll alles die Technik machen)

4. Der Glaube man könne einen erfolgreichen Kinofilm herbeisparen.

Daß deine ganzen - angeblich so revolutionären - "man muß doch nur" Rezepte in Wirklichkeit null funktionieren, sieht man ja an dir.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 24701

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 27 Apr, 2024 09:13
iasi hat geschrieben: Sa 27 Apr, 2024 08:53
Es ist doch nicht die Kamera, die die Leute davon abhält, Kinofilme zu drehen. Es ist das Geld.
Komischerweise erzählst du uns seit Jahren, daß wenn Kameras nur AF, IBIS, raw, klein/leicht, mit langer Akkulaufzeit etc. wären könntest du endlich deinen Film drehen.

Nein, noch bevor Geld überhaupt ins Spiel kommt, ist es

1. der Mangel an allgemeiner Kreativität und Gestaltungswille (weil der nicht durch irgendwelche technischen Gimmicks ersetzt werden kann).

2. Daraus resultierend der Mangel an Stoffen und Drehbüchern (weil - siehe oben).

3. Die Abneigung gegen jede Form von Anstrengung, Üben, Lernen, besser werden und Arsch aufreißen (soll alles die Technik machen)

4. Der Glaube man könne einen erfolgreichen Kinofilm herbeisparen.

Daß deine ganzen - angeblich so revolutionären - "man muß doch nur" Rezepte in Wirklichkeit null funktionieren, sieht man ja an dir.
Träumereien.
Damit überzeugst du niemanden, dir das große Budget für deinen ach so kreativen Kinofilm zu geben.

Diese Vorstellung, mit einem Bruchteil des Budgets ganz so wie die großen "Profis" drehen zu wollen, führt doch zu nichts.
Es macht keinen Unterschied, wenn du statt einer Alexa mit einer Ursa drehst, wenn du dieselben Routinen abarbeitest.

Gimbal statt Dolly, AF statt Focus Puller, High ISO und Akku-Lampen statt Tausende Watt Lichtleistung mit Generatoren ... das reduziert das notwendige Budget erheblich, da weniger Leute notwendig sind.

Vielleicht kann die Alexa mit ihrem hohen DR bei einem Dreh mit hohen Lichtkontrasten sogar günstiger sein, als deine Ursa, die dann mehr Ausleuchtungsaufwand erfordert. Die Kameramiete spielt doch keine große Rolle.

Eine Canon R5C erfordert z.B. eine andere Arbeitsweise als eine Alexa, die dann ähnliche Ergebnisse mit weit geringerem Personalaufwand ermöglicht.

Es beginnt schon mit Stativen, Dolly, Kran für eine Alexa, die verladen, transportiert, aufgebaut etc. werden müssen - dafür brauchst du Fahrer und Setleute.
Um diese Leute am Set zu versorgen, brauchst jemanden, der dies organisiert und eben auch Leute, die diese Versorgung dann auch übernehmen.

Eine R5C benötigt kein Stativ, das auch ein Kleinkind tragen kann. Eine R5C passt auf ein Gimbal, das in einem kleinen Koffer neben der Kamera transportiert werden kann.

Mit einem Dutzend Leuten an einem Drehort zu erscheinen, ist etwas ganz anderes, als mit 30 Leuten dort aufzutauchen. Allein schon die Gagenabrechnung wird umfangreicher. :)
Mit der kleinen Crew gehst du während der Drehpause um die Ecke in eine Pizzeria, wo auch die Toiletten benutzt werden können.
Für deine 30 Leute brauchst du dann noch zusätzliche Leute für deren Bedürfnisse. WC-Häuschen, Tische, Catering-Wagen ... alles will herangeschafft und aufgebaut werden.
Und nebenbei: Bekomm mal eine Drehgenehmigung.

Die ganzen technischen Entwicklungen sind vor allem im Hinblick auf kosteneffizente Produktionsabläufe interessant.

Denn: Nichts limitiert so sehr, wie fehlendes Geld.



berlin123
Beiträge: 794

Re: Was schaust Du gerade?

Beitrag von berlin123 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 27 Apr, 2024 09:01 1. Der Westen so am Arsch.

Es gibt quasi nix mehr was wir China entgegensetzen können.
Wo kommen die bisher leistungsfähigsten LLM denn her?

Roboter aus dem Westen:




Das neuste Modell ist bereits auf Star Wars Level



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» iPhone ND Filter oder ähnlich in der Mittagssonne
von Axel - Sa 8:54
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von iasi - Sa 8:50
» Sony FX3, MacBook Air M3, Panasonic S5IIX, SmallRig DH10 Stativkopf: Was hat sich mobil bewährt?
von rush - Sa 7:52
» HORIZON
von 7River - Sa 5:22
» Erster Trailer zu Francis Ford Coppolas Megalopolis erschienen
von iasi - Fr 22:00
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von rush - Fr 21:34
» Gerücht: Panasonic bringt ultrakompakte Full Frame-VLogger-Kamera
von Darth Schneider - Fr 21:12
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Fr 20:53
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Fr 19:35
» SIGMA 24-70mm F2.8 DG DN II | Art für L- und E-Mount - Blendenring und HLA-AF
von iasi - Fr 19:26
» Apple Vision Pro - Bereits nachlassende Nachfrage in den USA?
von R S K - Fr 17:00
» Davinci Resolve, Color Card und Monitorkalibrierung
von ME2000 - Fr 16:05
» FUJIFILM X-T50: Kompakte APS-C/S35 Kamera mit 6,2K-Aufzeichnung
von Skeptiker - Fr 13:57
» Biete CD und DVD Hüllen Versuch. Varianten
von vonlahnstein - Fr 12:58
» Find the Ultimate DaVinci Resolve Machine
von Frank Glencairn - Fr 11:26
» 1,7x anamorphotischer MF-Adapter für Samyang V-AF Serie vorgestellt
von Frank Glencairn - Fr 10:36
» Sony Xperia 1 VI Premium-Smartphone mit 85–170mm Tele und KI-Funktionen angekündigt
von slashCAM - Fr 9:51
» BIETE: Blazar/ Great Joy 50mm T2.9 PL & Canon EF Mount Blue VERKAUFT
von jackson007 - Fr 8:54
» BIETE: Voigtländer Nokton 40mm 1.2 VM ASPH. für Leica M
von jackson007 - Fr 8:49
» BIETE: Laowa Nanomorph 50mm T2.4 L-Mount Amber
von jackson007 - Fr 8:47
» Canon kündigt EOS R1 Flaggschiff Kamera an - auch für Filmer
von pillepalle - Fr 6:21
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 22:53
» Neues von Sigma am 26.03. - 50mm F1.2 Art für Sony E- und L-Mount?
von pillepalle - Do 22:25
» Apple Studio Display Copycat: Kuycon G27P
von markusG - Do 19:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 16:11
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von iasi - Do 15:44
» DZO OCTOPUS Adapter Lens Cap lösen
von Stereotyp - Do 12:39
» Beste Grafikkarte für DaVinci Resolve? Nvidia GeForce RTX 4080 Super
von TinyBear - Do 12:23
» FUJIFILM GFX100S II: Stabilisierte 102-Megapixel für 5.499 Euro
von slashCAM - Do 10:33
» Die Umsätze mit Heimelektronik fielen laut dem Index Hemix im Q1/24 um 4,5% auf knapp 11 Mrd.
von ruessel - Do 7:06
» Kamera »Big Sky« - Neue Details zum größten Kinobildsensor
von ruessel - Do 6:59
» Blackmagic Cinema Camera 6K Sensor Test - Rolling Shutter, Debayering und Dynamik
von Darth Schneider - Do 4:55
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Do 3:11
» GPT 4 jetzt kostenlos für alle
von Frank Glencairn - Mi 20:45
» DUNE !
von iasi - Mi 20:19