Alex
Beiträge: 1391

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Alex »

Ich nutze diese Vari-NDs, hab mittlerweile 2 davon, weil sie super praktisch (man braucht keine Adapterringe) und sehr farbneutral sind:
https://hy-filter.com/collections/revor ... -polarizer

Und mit dem Magnet-System kann man alles Mögliche (siehe Video) noch dran klemmen, z.B. eine Sonnenblende:
https://hy-filter.com/products/h-y-filt ... r-revoring



stip
Beiträge: 455

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 00:33
Und interne NDs sind einem Vari sowieso unterlegen.
Bidde was?!

Vari NDs können nicht nur Farbverschiebungen verursachen, die in der Post umständlich ausgeglichen werden müssen weil ständig eine neue Position genutzt wird, sondern vor allem ist der Polarisationsfilter Effekt nicht kontrollierbar. Das kann zB bei Lichtreflektion auf Haut Probleme machen wenn highlights unterdrückt werden (und dann in der nächsten Einstellung plötzlich nicht mehr).

Ein Vari ND ist nichts als zwei Polfilter übereinander. Das ist für Run&Gun Geschichten, sonst für - hoffentlich - nichts.



AndySeeon
Beiträge: 774

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von AndySeeon »

-paleface- hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 09:29 Welche Vari NDs gibt es denn wo man vorne eine Sonnenblende dran Schrauben kann?
Ich habe einen HAIDA, da geht das auch. Leider ist meine Streulichtblende bei 24mm einen Ticken zu groß und vignettiert. Bei 30mm ist alles gut. Deswegen verwende ich sowohl an der 6K Pro als auch an der R5C lieber die internen ND (bei der R5C im Adapter).

Gruß, Andreas
Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
-Karl Valentin-



Darth Schneider
Beiträge: 19911

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm

Beitrag von Darth Schneider »

@ stip
Das sieht sicher nicht jeder so problematisch.
Der Vario ND hier passt sogar in Matteboxen rein und ist auch auch preislich wohl eher nicht für run and gun…;))
https://www.nefal.tv/de/lindsey-optics- ... nd-filter/
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 21 Apr, 2024 10:18, insgesamt 2-mal geändert.



stip
Beiträge: 455

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 08:19
Nach vielen Tests und rumprobieren hab ich mich schon vor Jahren für den VND und IR von Heliopan entschieden, auch weil der ND nicht polarisiert. Der ist farblich relativ konsistent - und da sowieso alles durch das Grading geht, spielen die minimalen Abweichungen auch keine signifikante Rolle - das läuft quasi nebenbei.
Ich nutzte auch Heliopan Vari Graufilter. Seit knapp 10 Jahren. Es ist falsch, dass die nicht polarisieren. Wenn dir das bis jetzt noch nicht aufgefallen ist ist das aber toll für dich.



stip
Beiträge: 455

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm

Beitrag von stip »

Darth Schneider hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 10:13 @ stip
Das sieht sicher nicht jeder so problematisch.
Der Vario ND hier passt sogar in Matteboxen rein und ist auch auch preislich wohl eher nicht für run and gun…;))
https://www.nefal.tv/de/lindsey-optics- ... nd-filter/
Gruss Boris

Ich hab auch VariND und nutze sie, aber sicher nicht bei kritischen Jobs.



Jörg
Beiträge: 10369

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Jörg »

Das Thema hatten wir hier schon.
Es ist entscheidend, w i e die beiden Gläser zusammengestzt sind, ob polarisiert wird oder nicht.


beiti erklärt es hier
viewtopic.php?p=1172602&hilit=Rodenstock#p1172602


E
r polarisiert schon, aber zirkular. Das fällt in der Regel nicht auf (außer im 3D-Kino, da wird zirkulare Polarisation zur Trennung von linkem und rechtem Bild verwendet – eine Seite ist linksdrehend und die andere Seite rechtsdrehend polarisiert).

Zirkulare Polfilter haben quasi zwei Seiten: eine linear polarisierende und eine zirkular polarisierende. (Genauer gesagt, haben sie auf einer Seite eine Zusatzschicht, die aus der linearen Polarisation eine zirkulare macht.) Deshalb macht es einen Unterschied, von welcher Seite man durchschaut.
Bei einem einfachen zirkularen Kamera-Polfilter zeigt die zirkulare Seite zum Objektiv, die lineare zum Motiv. So hat man die polarisierende Wirkung aufs Motiv, aber in die Kamera kommt nur zirkular polarisiertes Licht, das den Belichtungsmesser nicht so stark beeinflusst.

Vari-NDs bestehen meist ebenfalls aus einem solchen zirkularen Polfilter, und in Motivrichtung haben sie noch einen linearen Polfilter davor. So kriegt man die variable Abdunklung hin, aber als Nebeneffekt hat es auch Einfluss auf linear polarisierte Teile des Motiv.

Manche (wenige) Hersteller nutzen auf der Außenseite keinen linearen, sondern einen weiteren zirkularen Filter – nur in diesem Fall mit der zirkularen Seite hin zum Motiv. Die linearen Seiten der zwei Polfilter zeigen aufeinander und erzeugen die drehungsabhängige Abdunklung, aber in Richtung Kamera und in Richtung Motiv wird die Polarisation zirkuliert. Da zirkulare Polarisation in alltäglichen Motiven eher selten vorkommt (mir fällt außer dem 3D-Kino kein Bespiel ein), vermindert das die unerwünschte Polarisationswirkung. Warum nicht alle Hersteller ihre Vari-NDs so konstruieren, verstehe ich eigentlich nicht.

Das ist deutlich erkennbar.
Die Tiffen polarisieren nicht (sichtbar), das Rodenstock schon deutlich.



Darth Schneider
Beiträge: 19911

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

Die die Helopan Filter sollen laut einem Test den ich mal irgendwo gelesen haben auch gar nicht polarisieren. Kosten aber halt eher um die 200€…
https://www.fotobrenner.de/heliopan-var ... d-1-8-77mm

Und mit den beiden Tiffens bin ich zufrieden.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 21 Apr, 2024 10:41, insgesamt 3-mal geändert.



stip
Beiträge: 455

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von stip »

Jörg,

vllt in der Theorie, in der Praxis sorgt es trotzdem für 'Fehler', auch zB mit dem Vari Graufilter von Heliopan, einer der nicht im Verdacht steht schlecht zu sein. Man kann den Effekt nicht völlig abschalten. Nochmal: ich habe den selbst, nutzte mehrere seit 10 Jahren.

Für die meisten Produktionen sicher nicht genug 'Fehler' aber es ging um die steile These "interne ND sind einem Vari sowieso unterlegen".



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Darth Schneider hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 10:36 Die die Helopan Filter sollen laut einem Test den ich mal irgendwo gelesen haben auch gar nicht polarisieren. Kosten aber halt eher um die 200€…
https://www.fotobrenner.de/heliopan-var ... d-1-8-77mm

Und mit den beiden Tiffens bin ich zufrieden.
Gruss Boris
Versehe ich alle Objektive mit einem solchen ND-Filter, geht´s schon mal ins Geld.

Die Alternative, den Filter bei jedem Objektivwechsel auch zu wechseln, bedeutet einen unnötigen Aufwand.

Interne, abgestimmte Lösungen sind mir jedenfalls lieber.



Frank Glencairn
Beiträge: 23541

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

stip hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 10:37 Für die meisten Produktionen sicher nicht genug 'Fehler' aber es ging um die steile These "interne ND sind einem Vari sowieso unterlegen".
Das "unterlegen" bezog sich auf die Stufenlosigkeit - wer lesen kann ...

Ich benutze die Heliopan jetzt seit Jahren für alle meine Produktionen, gab noch nie ein Problem und es hat sich auch noch nie jemand über irgendwas beschwert.

Und der peinliche Post mit der Polarisation - mit dem du uns dein Halbwissen über Polfilter vorgeführt hast - war wieder mal eines deiner üblichen Eigentore - gratuliere.
stip hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 10:07 .. sondern vor allem ist der Polarisationsfilter Effekt nicht kontrollierbar. Das kann zB bei Lichtreflektion auf Haut Probleme machen wenn highlights unterdrückt werden (und dann in der nächsten Einstellung plötzlich nicht mehr).

Ein Vari ND ist nichts als zwei Polfilter übereinander.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 12:16
stip hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 10:37 Für die meisten Produktionen sicher nicht genug 'Fehler' aber es ging um die steile These "interne ND sind einem Vari sowieso unterlegen".
Das "unterlegen" bezog sich auf die Stufenlosigkeit - wer lesen kann ...
Nun - um einen Bezug herstellen zu können, muss der Bedzugspunkt auch benannt werden.

So wie du es formuliert hast, behauptest du eine generelle Unterlegenheit.

Kommunizieren will gelernt sein. ;)
Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 12:16 Ich benutze die Heliopan jetzt seit Jahren für alle meine Produktionen, gab noch nie ein Problem und es hat sich auch noch nie jemand über irgendwas beschwert.
Und doch gibt es die Farbverschiebungen, für deren Fehlen doch die Arri-Cams so hoch gelobt werden.
Bei Kameratests wird doch immer so sehr auf die Hauttonwiedergabe geschaut. Wenn diese dann von Filtern beeinflusst wird, ist´s plötzlich egal. :)
Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 12:16 Und der peinliche Post mit der Polarisation - mit dem du uns dein Halbwissen über Polfilter vorgeführt hast - war wieder mal eines deiner üblichen Eigentore - gratuliere.
Peinlich ist es natürlich auch, wenn du etwas bestreitest, was eindeutig vorhanden ist.
Farbverschiebungen hast du auch bei deinen Heliopan.
Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 12:16
stip hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 10:07 .. sondern vor allem ist der Polarisationsfilter Effekt nicht kontrollierbar. Das kann zB bei Lichtreflektion auf Haut Probleme machen wenn highlights unterdrückt werden (und dann in der nächsten Einstellung plötzlich nicht mehr).

Ein Vari ND ist nichts als zwei Polfilter übereinander.



stip
Beiträge: 455

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 12:16
Und der peinliche Post mit der Polarisation - mit dem du uns dein Halbwissen über Polfilter vorgeführt hast - war wieder mal eines deiner üblichen Eigentore - gratuliere.
Was denn genau?

Und sag ja, wenn dir die Unregelmäßigkeiten noch nicht aufgefallen ist gut für dich - gratuliere.



stip
Beiträge: 455

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von stip »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 12:16

Das "unterlegen" bezog sich auf die Stufenlosigkeit - wer lesen kann ...
Und wo genau soll ich lesen Fränkie? Hier der gesamte Post:
Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 00:33
iasi hat geschrieben: Sa 20 Apr, 2024 23:33

Die Pyxis hat schon mal einen blöden Namen. :)
Und man tauscht die bessere Form gegen einige Nachteile gegenüber der 6k Pro ein.
Was ist denn an dem Namen blöd? Der passt doch.

Und interne NDs sind einem Vari sowieso unterlegen.


Erklär doch mal du weisst ja alles besser:
Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 12:16
Und der peinliche Post mit der Polarisation - mit dem du uns dein Halbwissen über Polfilter vorgeführt hast - war wieder mal eines deiner üblichen Eigentore - gratuliere.


Und ich sag ja, wenn dir die Unregelmäßigkeiten noch nicht aufgefallen sind gut für dich - gratuliere.



Frank Glencairn
Beiträge: 23541

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

stip hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 14:27
Und wo genau soll ich lesen Fränkie?
Da:
Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 08:19

Mir persönlich sind die 3-4 Stufen (je nach Kamera) viel zu grob.
Ich will und brauche da viel feinere und vor allem stufenlose Kontrolle.
stip hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 14:27
Erklär doch mal du weisst ja alles besser:
Die alte Diskussion hat Jörg bereits gepostet.
stip hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 14:27
Und ich sag ja, wenn dir die Unregelmäßigkeiten noch nicht aufgefallen sind gut für dich - gratuliere.
Danke :D
Sapere aude - de omnibus dubitandum



markusG
Beiträge: 4558

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von markusG »

Frank Glencairn hat geschrieben: Fr 19 Apr, 2024 17:26 Das ist doch offensichtlich: Die meisten, die nach Boxkameras schreien, kaufen in Wirklichkeit keine der am Markt befindlichen, sondern in lieber DSLRs/Hybride.
Diejenigen, die wirklich eine Box Kamera haben wollten, haben inzwischen eine.

Diejenigen, die sich keine leisten konnten (Komodo...) oder Angst vor China hatten (Kinefinity, ZCam) haben nun mit Blackmagic eine Ausweichmöglichkeit. Je größer das Angebot desto besser.

Oder anders formuliert: nicht jeder "schreit", sondern kauft - im Zweifel eben bei anderen Herstellern.

Und dass viel mehr Leute Fotos mit Smartphones machen ggü DSLMs sagt ja nichts über die Sinnhaftigkeit von DSLMs aus, ebenso verhält es sich bei Box Kameras. Black Magic Pockets - die einzigen BM Kameras im DSLM Formfaktor - wurden nicht aufgrund des Formfaktors so populär, sondern aufgrund der Bildqualität (und dem gleichzeitig niedrigen Preis). Und ebenso wird die Pyxis ihre Käufer finden, Kritik hin oder her. Und bei Erfolg wird es sicher nicht das einzige Modell der Reihe bleiben ;)



roki100
Beiträge: 15664

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Man findet immer irgendetwas, mindestens einer für den es keine perfekte Kamera, kein perfektes K, kein perfektes RAW, Codec..oder kein perfektes Formfaktor gibt...und so auch kein VariND.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Bildlauf
Beiträge: 1004

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Bildlauf »

Als ob die in Ihren Besprechungen nicht selber drauf gekommen wären, daß dieses Display (an der Seite und fix) der Oberschwachsinn des Jahres 2024 im Kamerabereich werden könnte. So unreflektiert kann doch gar kein Entwicklungsteam sein, kann ich mir einfach nicht vorstellen. Natürlich ist das völlig komisch mit dem Display und außer dem Kameraassistenz-Argument, kann man das nicht schön diskutieren.
Ist das womöglich ein marketing-Gag, um sich noch mehr soziale Medien mäßig ins Gespräch zu bringen?

Das erinnerte mich an diese Renault Espace zb und andere Modelle, die hatten oder haben glaube ich sogar noch Ihre Amaturen/Displays in der Mitte, als ich noch Auto fuhr, fand ich das äußerst fragwürdig und auch unnötig so mit dem Blickwinkel, und so fühlt sich das für mich auch mit dem Seitendisplay an bei der Pyxis.


@roki100
Fand die Kamera ja erstmal "attraktiv", aber das mit dem Display ist halt ein Dealbreaker. Aber die anderen Aspekte gehen doch durch, ne KINOKAMERA für bald unter 3000 Euro, ist doch erstmal recht fair finde ich.


Ich habe bei Vari ND´s (b+w 1-5 und nisi 6-9) keine Probleme außer eben Farbstich.
Inwieweit die Schraub/Steckfilter Kamerainteren überlegen sind, weiß ich nicht.
Ich bin aber dennoch am überlegen mal auf fixe ND´s insgesamt umzusteigen/probieren, vielleicht macht es ja doch etwas aus, denn direkt vergleich habe ich nicht, da ich bislang fast nur mit variablen ND gefilmt habe.



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 18:11 Man findet immer irgendetwas, mindestens einer für den es keine perfekte Kamera, kein perfektes K, kein perfektes RAW, Codec..oder kein perfektes Formfaktor gibt...und so auch kein VariND.
"perfekt" ist sowieso eine Illusion.

"bestmöglich" ist realistischer.

Die technische Entwicklung sorgte und sorgt glücklicherweise, dass die Kameras immer besser werden.

BMD zeigt mit der Cine 12k ja selbst wo wir aktuell stehen.



roki100
Beiträge: 15664

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Tja, dann gibt es viel zu diskutieren, denn es gibt immer jemanden, der dem "bestmöglich" aufgrund seiner eigenen Anforderungen widerspricht.... genau das meinte ich mit dem vorherigen Beitrag, man dreht sich irgendwie immer im Kreis... "bestmöglich" dies und das...von K's...bis FPS & Co. Die Zahlen sind bekanntlich endlos... Statt den Zahlen hinterher zu rennen, ist es m.M. viel viel wertvoller, mit dem was man hat etwas zu filmen und vlt auch mal zu zeigen, Erfahrungen auszutauschen, wie man was wie gemacht hat oder was man besser machen könnte...Aber darum geht es irgendwie nicht, es geht viel mehr um Formfaktor, K's & Co. eigentlich reine Zeitverschwendung und endlos bis zur Rente und dem letzten Atemzug, wo man sich sagt "ach ich habe doch gut argumentiert" statt "ich habe schöne Meisterwerke an Bildern hinterlassen...". ;)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Frank Glencairn
Beiträge: 23541

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Daumenregel:

Wenn du mit der aktuellen Technik nicht in der Lage bist, Filme auf dem Niveau der Meisterwerke von vor 20-30 Jahren zu machen, liegt es wahrscheinlich nicht an der aktuellen Technik ;-)
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 20:09 Daumenregel:

Wenn du mit der aktuellen Technik nicht in der Lage bist, Filme auf dem Niveau der Meisterwerke von vor 20-30 Jahren zu machen, liegt es wahrscheinlich nicht an der aktuellen Technik ;-)
Und was soll diese Daumenregel nun aussagen?

Heutige Filme konnte man vor 20-30 Jahren nicht machen.

Wenn du heute Filme machst, die aussehen wie vor 20-30 Jahren, kannst du Probleme bekommen. :)





Frank Glencairn
Beiträge: 23541

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Ich hab nicht von irgendwelchem SFX/VFX Kram und Japanern in Gummikostümen gesprochen.

Hier geht's um Kameras, das ist dir doch bewußt.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 19:25 Tja, dann gibt es viel zu diskutieren, denn es gibt immer jemanden, der dem "bestmöglich" aufgrund seiner eigenen Anforderungen widerspricht.... genau das meinte ich mit dem vorherigen Beitrag, man dreht sich irgendwie immer im Kreis... "bestmöglich" dies und das...von K's...bis FPS & Co. Die Zahlen sind bekanntlich endlos... Statt den Zahlen hinterher zu rennen, ist es m.M. viel viel wertvoller, mit dem was man hat etwas zu filmen und vlt auch mal zu zeigen, Erfahrungen auszutauschen, wie man was wie gemacht hat oder was man besser machen könnte...Aber darum geht es irgendwie nicht, es geht viel mehr um Formfaktor, K's & Co. eigentlich reine Zeitverschwendung und endlos bis zur Rente und dem letzten Atemzug, wo man sich sagt "ach ich habe doch gut argumentiert" statt "ich habe schöne Meisterwerke an Bildern hinterlassen...". ;)
Das gehört zum Job, dass man die bestmögliche Kamera für die jeweilige Einstellung wählt.

Und dazu gehört dann eben auch das vielbeschworene lebenslange Lernen.

Aber die großen "Meister" sollen scheinbar auch heute noch mit einem Handbohrer auf der Baustelle erscheinen. :)



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 20:39 Ich hab nicht von irgendwelchem SFX/VFX Kram und Japanern in Gummikostümen gesprochen.

Hier geht's um Kameras, das ist dir doch bewußt.
Nimm´s als Metapher.

Und dann stell dir einfach z.B. mal vor, du würdest im Schneideraum sitzen und Filmstreifen sortieren.

Vor 30 Jahren hattest du noch nicht deine Resolve-Möglichkeiten und durftest noch Negative mit Tesafilm zusammenkleben. ;)

Oder nix war´s mit mal eben auf ISO 3200 umschalten, damit für weiten DoF abgeblendet werden konnte.



Frank Glencairn
Beiträge: 23541

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

iasi hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 20:49
Vor 30 Jahren hattest du noch nicht deine Resolve-Möglichkeiten und durftest noch Negative mit Tesafilm zusammenkleben. ;)
Typischer unqualifizierter iasi Spruch wieder mal - und zum zweiten mal der Versuch von Kameras abzulenken, diesmal hin zum Schnitt.

In Wirklichkeit hab ich vor 30 Jahren Colorgrading auf einer DaVinci Renaissance 8:8:8 gelernt.



image_2024-04-21_210014019.png

Und for the record: Geschnitten hab ich damals mit Premiere auf einem modifizierten Mac, und mit Speed Razor auf eine Alpha-Rechner (Raptor).
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



roki100
Beiträge: 15664

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

iasi hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 20:42 Das gehört zum Job, dass man die bestmögliche Kamera für die jeweilige Einstellung wählt.
Aber in der Video&Foto-Abteilung ist es ein bisschen naja... Z.B, der Auftraggeber wählt "6K BRAW mit Pyxsis filmen" für mich aus, und ich wähle (ohne sein Wissen) stattdessen die S5 mit BRAW VideoAssist, und am Ende des Tages sage ich, es war die Pyxsis, hier hast Du BRAW Material...und die Rechnung...und tschüss!^^
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 21:02
iasi hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 20:49
Vor 30 Jahren hattest du noch nicht deine Resolve-Möglichkeiten und durftest noch Negative mit Tesafilm zusammenkleben. ;)
Typischer unqualifizierter iasi Spruch wieder mal - und zum zweiten mal der Versuch von Kameras abzulenken, diesmal hin zum Schnitt.

In Wirklichkeit hab ich vor 30 Jahren Colorgrading auf einer DaVinci Renaissance 8:8:8 gelernt.




image_2024-04-21_210014019.png


Und for the record: Geschnitten hab ich damals mit Premiere auf einem modifizierten Mac, und mit Speed Razor auf eine Alpha-Rechner (Raptor).
Und wieder dieses typische Blablabla über Franksche Erfahrung.

Dabei kann unser Frank ja nicht mal die Verbindung zwischen Filmnegativ im Schnittraum und der Kamera herstellen.

Dir ist bei all deinem Erfahrungsgerede gar nicht bewußt, wie sehr die technische Entwicklung den Produktionsablauf verändert hat.

Was du vor 30 Jahren gemacht hast, ändert nichts daran, dass man heute nicht mehr mit Negativkisten zum Labor fährt.
Deine TV-Geschichten, die du damals auf deinem alten Mac geschnitten hattest, haben doch nichts mehr dem gemeinsam, was aus einer PYXIS rauskommt und in Resolve bearbeitet wird.

Wenn dir dieser Unterschied nicht bewußt ist, solltest du mal in dich gehen und nachdenken.
Zuletzt geändert von iasi am So 21 Apr, 2024 21:27, insgesamt 1-mal geändert.



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

roki100 hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 21:12
iasi hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 20:42 Das gehört zum Job, dass man die bestmögliche Kamera für die jeweilige Einstellung wählt.
Aber in der Video&Foto-Abteilung ist es ein bisschen naja... Z.B, der Auftraggeber wählt "6K BRAW mit Pyxsis filmen" für mich aus, und ich wähle (ohne sein Wissen) stattdessen die S5 mit BRAW VideoAssist, und am Ende des Tages sage ich, es war die Pyxsis, hier hast Du BRAW Material...und die Rechnung...und tschüss!^^
Nun - eine Alexa hast du dann ebensowenig gewählt, wie eine 5D-Mark II.

"Bestmöglich" bedeutet nun mal auch, dass das Budget nicht gesprengt wird.



Frank Glencairn
Beiträge: 23541

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

iasi hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 21:20
Und wieder dieses typische Blablabla über Franksche Erfahrung.
Der typische Spruch, wenn du dich wieder mal in eine Ecke gelabert hast.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



markusG
Beiträge: 4558

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von markusG »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 20:09 Daumenregel:

Wenn du mit der aktuellen Technik nicht in der Lage bist, Filme auf dem Niveau der Meisterwerke von vor 20-30 Jahren zu machen, liegt es wahrscheinlich nicht an der aktuellen Technik ;-)
Was hat das mit der Kamera zu tun? Hier geht es um die Kamera, nicht das Filmemachen. Da hat die Kamerawahl wieviel Prozent? ;)
Es geht nicht um das ob, sondern das wie. Sollte eigentlich inzwischen klar sein. Dass die Pyxis das Filmemachen nicht revolutioniert - geschenkt.



Frank Glencairn
Beiträge: 23541

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Den Post zu lesen, auf den ich geantwortet habe hilft manchmal ;-)

roki100 hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 19:25 Statt den Zahlen hinterher zu rennen, ist es m.M. viel viel wertvoller, mit dem was man hat etwas zu filmen ..

Aber darum geht es irgendwie nicht, es geht viel mehr um Formfaktor, K's & Co. eigentlich reine Zeitverschwendung und endlos bis zur Rente und dem letzten Atemzug, wo man sich sagt "ach ich habe doch gut argumentiert" statt "ich habe schöne Meisterwerke an Bildern hinterlassen...". ;)
Sapere aude - de omnibus dubitandum



markusG
Beiträge: 4558

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von markusG »

Macht deinen Beitrag jetzt nicht unbedingt gehaltvoller im Zuge des Threads hier...

Oder anders formuliert: in einem Technikforum nicht über Technik reden zu wollen, weil die eh inzwischen irrelevant ist, ist eine etwas destruktive Sichtweise für das Medium :D



iasi
Beiträge: 24773

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 21:37
iasi hat geschrieben: So 21 Apr, 2024 21:20
Und wieder dieses typische Blablabla über Franksche Erfahrung.
Der typische Spruch, wenn du dich wieder mal in eine Ecke gelabert hast.
Klar doch. Weil der Frank schon früher seine VHS-Aufnahmen mit Premiere geschnitten hatte, sind die Veränderungen der Kameratechnik der letzten 20-30 Jahre eigentlich irrelevant. :)

Du laberst ständig Zeug daher, das du in der Praxis selbst widerlegst, gibst dann aber den Allwissenden. :)

Ruf dir doch mal in Erinnerungen, was damals mit Premiere möglich war und was du heute mit Premiere oder Resolve machen kannst.
Schau dir mal an, wie man früher den Fokus ziehen musste und welche Helferlein man heute dazu zur Verfügung hat.

Im November 2008 kam die 5D Mark II auf den Markt. Du willst uns wirklich erzählen, du könntest damit solche Ergebnisse erzielen, wie heute mit der Nikon Z8. :)

Es ist einfach nur hohles Gerede, wenn du erzählst, die Kameratechnik wäre nicht relevant.

Selbst die PYXIS mit den Innereien der letzten Generation ermöglicht Aufnahmen, von denen du vor 20 Jahren nicht mal geträumt hattest.



roki100
Beiträge: 15664

Re: Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.

Beitrag von roki100 »

Okay, wo waren wir eigentlich genau? Seitlicher Bildschirm? ;) Am Ende des Jahres, nach langen Diskussionen, ist der Bildschirm immer noch da, aus einem XLR werden nicht zwei...kein internes ND ist kein interenes ND... Aber die Zeit, die Zeit, ist verschwenderisch vergoldet und die SlashCam DB voller...aber das war's ja auch :D

Ich denke BMD hat das ganze gut analysiert, sie bringen eine Kamera "G1" raus und es ist irgendwas zwischen super und gut, aber....das "aber" dies und das fehlt...dies und das ist nicht gut...Youtube, Foren und Blogs geben Gas, BMD bekommt mehr Aufmerksamkeit, weil überall diskutiert wird, dass dies und das fehlt oder...aber.

Es ist ein bisschen so wie, wir bringen die Cam nicht so raus, wie wir es ursprünglich vorhatten, sondern ein bisschen davon, aber sie sollte mit ein paar Einschränkungen gut filmen können...Also erst mal mit G1 heiß machen und dann, ja dann, wenn die G2 kommt, oha, ist das die Kamera, auf die sich alle stürzen, denn sie hat dies und das für nur +1500$ mehr....die Bestellungen explodieren...Pretty Bank ebenso... und alle warten dann heißer wie befridigt auf die lieferung so 1 Jahr... ;)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am So 21 Apr, 2024 23:41, insgesamt 2-mal geändert.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic DeckLink 8K Pro G2 - 8K mit 4 x 12G-SDI und HDMI-2.1
von pixler - Do 13:20
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von iasi - Do 13:04
» Nikon: 120 Mio Nikkor Objektive seit Gründung produziert
von slashCAM - Do 12:45
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Do 12:34
» Blackmagic Micro Color Panel - Günstigstes Color Grading Panel für DaVinci Resolve
von slashCAM - Do 12:24
» Panasonic LUMIX S9 - Kleinste 6K V-Log Kamera für 1.699 Euro
von Bildlauf - Do 12:22
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Do 11:43
» Copilot+PC - NPU beschleunigt Resolve AI Funktionen
von soulbrother - Do 10:12
» Blackmagic Cinema Camera 6K um 40% billiger
von iasi - Do 9:46
» Instagram ja oder nein?
von klusterdegenerierung - Do 9:28
» Sony A1 mit XLR Griff der FX3 - funktioniert
von Franz86 - Do 8:33
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von TomStg - Do 7:02
» i can't do this on youtube anymore
von Darth Schneider - Do 6:48
» Bergliebe an der Ostsee
von Franz86 - Do 6:33
» Furiosa - A Mad Max Saga - offizieller Trailer
von iasi - Do 0:47
» Aufstieg und Fall von GoPro
von Skeptiker - Mi 23:49
» Blaupunkt RTV-950 (Panasonic FS200) spult nicht
von nameless91 - Mi 21:29
» Heinz Hoenig Spendenaktion
von MK - Mi 21:28
» IMAX-Blockbuster The Creator mit 5.000 Euro Kamera gedreht - Sonys FX3
von Darth Schneider - Mi 20:16
» Netflix „Ripley“
von pillepalle - Mi 18:46
» Verkaufe VideoAssist 5 12G inkl. Zubehör
von 7RCollection - Mi 14:35
» Blackmagic Cinema Camera 6K im Praxistest inkl. anamorphotischer Aufnahmen (DZO Pavo)
von GaToR-BN - Mi 12:50
» Rode Stereo VideoMic Pro am iPhone 15 Pro anschließen.
von MK - Mi 11:52
» David Cronenberg On AI’s Film Industry Impact
von Frank Glencairn - Mi 11:34
» Scarlett Johansson kritisiert OpenAI: ChatGPT spricht wie ich
von Skeptiker - Mi 11:22
» Netflix: Empfohlene Monitore für Farbkorrektur und mehr: iPad Pro als günstige Option?
von Axel - Mi 7:44
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:07
» HORIZON
von iasi - Di 22:35
» Thema Overheating.
von Skeptiker - Di 17:38
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von MisterX - Di 17:33
» Workflow: Übergabe von Premiere auf Resolve
von Frank Glencairn - Di 15:43
» Nikon AF-S Nikkor 85mm f/1.4 G Objektiv Festbrennweite
von soulbrother - Di 14:39
» Pinnacle MovieBox USB + Studio
von soulbrother - Di 14:18
» Discount auf die Cinema 6K
von iasi - Di 14:15
» Was macht ein SHOWRUNNER?
von Nigma1313 - Di 13:19