Kameras Allgemein Forum



Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Heiko1974
Beiträge: 96

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Heiko1974 »

Wir geht ihr eigentlich mit den großen Daten um, könnt ihr mir einen Tip geben wie man weniger Speicher beim Filmen verbraucht?
LG Heiko!



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

Heiko1974 hat geschrieben: So 12 Feb, 2023 09:37 Wir geht ihr eigentlich mit den großen Daten um, könnt ihr mir einen Tip geben wie man weniger Speicher beim Filmen verbraucht?
Da gibt's leider keine Tips, außer dem, sparsam zu drehen und ggfs. (bei Smartphones, die das unterstützen) auf eine externe USB-SSD.

Die Datengrößen sind nunmal der Preis von Raw...



Heiko1974
Beiträge: 96

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Heiko1974 »

Wie ist denn der beste Workflow um schnell wieder Platz zu schaffen um weiter aufnehmen zu können?
Am besten wäre es doch dann ein USB-Stick überall mit hinzunehmen um schon unterwegs die Files dann dort hin zu kopieren, oder?
Ergibt es Sinn, die Dateien in einer ZIP umzuwandeln, wäre das platzsparender?
Fragen über Fragen ;)



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

Heiko1974 hat geschrieben: So 12 Feb, 2023 13:01 Am besten wäre es doch dann ein USB-Stick überall mit hinzunehmen um schon unterwegs die Files dann dort hin zu kopieren, oder?
Das ist eine einfache und gute Möglichkeit (natürlich wenn der Stick groß genug ist).
Ergibt es Sinn, die Dateien in einer ZIP umzuwandeln, wäre das platzsparender?
Nein.

Ist Video-Raw für Dich eine völlig neues Gebiet? Hast Du dafür einen funktionierenden Nachbearbeitungs-Workflow?



Heiko1974
Beiträge: 96

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Heiko1974 »

Ja so ist es, komplett neu.
Ich habe schon ein bisschen mit Resolve und RAW experimentiert, was aber nicht mein Problem ist, sondern der Workflow mit Motion Cam und Pixel 6 pro. Ich finde die Qualität der Videos sehr gut.
Aber gut, dann sollte man neben einem USB Stick eben auch immer eine Powerbank dabei haben.
Kannst du mir ein paar Einstellungen empfehlen?



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

Heiko1974 hat geschrieben: So 12 Feb, 2023 13:40 Kannst du mir ein paar Einstellungen empfehlen?
24p, 25p oder 30p UHD als Bildrate und Auflösung. Wenn Du einen 16:9-Crop (3840x2160) einstellst, reduziert sich die Datenmenge auf zwei Drittel gegenüber Open Gate 3:2 (4080x3064).

Dann die .mcraw-Dateien nicht in der App nach CinemaDNG konvertieren, sondern auf Deinen USB-Speicher kopieren und mit den MotioncamTools auf Deinem Mac- oder Windows-Rechner in CinemaDNG konvertieren.

Die Dateien in Resolve importieren. In den Projekteinstellungen (Zahnrad unten rechts am Bildschirm) in "Camera Raw" den Tab von "ARRI" nach "CinemaDNG" umschalten und in den "Project Settings" den Color Space auf "Blackmagic Design" und das Gamma auf "Blackmagic Design Film" setzen sowie im Submenü "Color Management" das Farbmanagement von "DaVinci YRGB" auf "DaVinci YRGB Color Managed" umschalten.

Das ist der einfachste Weg, um direkt korrekte und gute Farben für das importierte CinemaDNG-Material zu erhalten.



Heiko1974
Beiträge: 96

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Heiko1974 »

Das mit den Framerate Reduzierung ist eine gute Idee, die ich so noch nicht bedacht habe.
Die Auflösung habe ich so eingestellt. Ich habe schon probiert ob man nicht direkt auf einem USB Stick aufnehmen kann, hat aber irgendwie nicht geklappt. Wäre aber eigentlich ganz cool, direkt da aufnehmen und dann alles andere am PC machen.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

Heiko1974 hat geschrieben: So 12 Feb, 2023 14:04 Das mit den Framerate Reduzierung ist eine gute Idee, die ich so noch nicht bedacht habe.
Die Auflösung habe ich so eingestellt. Ich habe schon probiert ob man nicht direkt auf einem USB Stick aufnehmen kann, hat aber irgendwie nicht geklappt. Wäre aber eigentlich ganz cool, direkt da aufnehmen und dann alles andere am PC machen.
Es dürfte keinen USB-Stick geben, der die für Raw-Video nötigen Datenraten - 190 MB/s bei open gate 24p, 126 MB/s bei UHD 24p - in Echtzeit wegschreiben kann. Du bräuchtest da schon eine USB-SSD.

Es könnte aber sein, dass das USB 3.x-Speicherinterface des Google Pixel für die Echtzeitaufzeichnung sowieso zu langsam ist, was nicht an der Telefon-Hardware liegt, sondern laut den motioncam-Entwicklern mit Googles Pixel-spezifischer USB-Treiberlösung zusammenhängt.



Heiko1974
Beiträge: 96

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Heiko1974 »

Ja dann bleibt mir erstmal sowieso nichts anderes übrig.
Ich danke dir sehr für deine Hilfe, LG Heiko!



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

Hat jemand zufällig auch einen i7 PC der mit dem cachen von DNGs enorme Probleme hat?
Nun habe ich endlich ein neues Smartphone erworben das mit links Raw Daten nicht nur mühelos aufzeichnen kann, sondern auch mit links bei Seite schaufelt, also DNGs rendert.

Aber mein PC, der immer schon eine DNG Mimose war, weswegen ich auch keine Lust mehr auf den Shogun oder Ninja hatte, kac... jetzt so richtig rein und ich frage mich was da schief läuft.

Egal welches Browser Programm oder gar der Explorer mit thumbnail Vorschau selbst, geht selbst bei einer sechnellen SSD in die Knie wenn es um das generieren von Vorschauen geht.

Ist das normal? Ich kann mich dran erinnern das Frank immer auf seinen BMD DNG Workflow geschworen hat, aber wenn es bei ihm auch nur im Ansatz soo langsam von statten ging, dann kann ich mir das nicht vorstellen, bzw dann muß was bei mir im Argen sein, denn darauf kann keiner warten und erst Recht nicht wenn man ein paar min DNG in 4K filmt.

Wie sieht das denn bei Euch aus und wie sind mittlerweile die Erfahrungen mit der App und lohnt eine Pro Version für ProRes, denn das wäre mir def lieber als DNG?

Danke! :-)
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Frank Glencairn
Beiträge: 23124

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Frank Glencairn »

Bei mir laufen DNGs eigentlich genau so butterweich wie BRAW.
Schau mal auf deinen Taskmanager wo der Flaschenhals ist, irgendwas muß da dann ja am Anschlag sein.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

klusterdegenerierung hat geschrieben: So 02 Apr, 2023 23:19 Egal welches Browser Programm oder gar der Explorer mit thumbnail Vorschau selbst, geht selbst bei einer sechnellen SSD in die Knie wenn es um das generieren von Vorschauen geht.
Wenn ich Dich richtig verstehe, probierst Du, die DNG-Serien mit Betriebssystem-Bordmitteln zu betrachten. Das funktioniert mit keinem Raw-Bildformat gut.

Ich würde hier direkt nach Resolve gehen (bloßes Betrachten/Browsen der DNG-Serien geht im Media-Tab) oder dieses Programm hier installieren:
https://www.fastcinemadng.com/info/dng/dng-viewer.html



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

cantsin hat geschrieben: Mo 03 Apr, 2023 09:47
klusterdegenerierung hat geschrieben: So 02 Apr, 2023 23:19 Egal welches Browser Programm oder gar der Explorer mit thumbnail Vorschau selbst, geht selbst bei einer sechnellen SSD in die Knie wenn es um das generieren von Vorschauen geht.
Wenn ich Dich richtig verstehe, probierst Du, die DNG-Serien mit Betriebssystem-Bordmitteln zu betrachten. Das funktioniert mit keinem Raw-Bildformat gut.

Ich würde hier direkt nach Resolve gehen (bloßes Betrachten/Browsen der DNG-Serien geht im Media-Tab) oder dieses Programm hier installieren:
https://www.fastcinemadng.com/info/dng/dng-viewer.html
Ja, so könnte man sagen, aber so ganz ist das ja nicht, denn alle meine Raw Formate aus zig Jahren werden in zb. ACDSee, Thumbview, Faststone Imageviewer, Bridge oder Explorer Vorschau in windeseile dargestellt. (Also wenn sie gecached werden, nach dem cachen natürlich noch schneller)

Bei den DNG`s, die ich wegen der Auflösung durchaus auch als Still nutzen möchte, ist das unterirdisch, da dauert ein frame mitunter Sekunden!
Das macht bei hunderten natürlich kein Spaß und natürlich könnte ich mir diese Frames auch in Resolve auf der Timeline ansehen und von dort exportieren oder zum Explorer leiten, aber das ist mir oft zu umständlich, wo doch sonst alles ratzefatze geht, selbst mit 45MB großen Sony Raws etc. pp.

Natürlich läuft das auf einer Resolve Spur wie anderes Material auch und gerade deswegen habe ich die Vermutung das hier irgendwas in meinem System hängt, fehlt, verbuckstielt ist oder sonst was schief läuft.

Vielleicht benötige ich neue DNG encoder, falls es sowas gibt?
Sonst noch einer ne Idee? :-)
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Mo 03 Apr, 2023 11:16 Bei den DNG`s, die ich wegen der Auflösung durchaus auch als Still nutzen möchte, ist das unterirdisch, da dauert ein frame mitunter Sekunden!
Das macht bei hunderten natürlich kein Spaß und natürlich könnte ich mir diese Frames auch in Resolve auf der Timeline ansehen und von dort exportieren oder zum Explorer leiten,
Wenn Du sie Dir im "Media"-Tab ansiehst, kannst Du sie direkt betrachten/browsen, und brauchst keine Timeline.

Der von mir weiter oben verlinkte Fast CinemaDNG Processor macht das ganze noch einfacher, weil Du den per Rechtsklick im Windows-Dateiexplorer starten kannst.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

Ja schon, klar, kann man alles machen, aber ich möchte auf der anderen Seite nicht auf den üblichen Workflow verzichten, das ich mir Raws in Bridge oder Explorer ansehe und an ACR weiterleite, aber für DNG muß scheinbar wohl eine Ausnahme her, gerade hat sich Bridge beim scrollen der Dateien schon aufgehangen.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

Fürs Abspielen von CinemaDNGs gibt's jetzt noch ein neues Programm (Windows + MacOS, Open Source):
https://www.cined.com/octopus-raw-playe ... -released/



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

Danke Cantsin, das Teil ist um Längen besser, easy und schnell und man kann via Explorer direkt zum aktuellen Frame gehen.
Was noch mega wäre, gerade für Handyfilme, wenn man das Bild rotieren könnte, zumindest habe ich das noch nicht gefunden.

PS. Ich hatte ja noch die Frage wegen Pro und nicht Pro, hast Du das mal getestet, macht Pro einen Sinn, nutt Du das?
Danke!
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

Seit kurzem hat MotionCam auch Gyroflow-Unterstützung. Dieses Video hier wurde (auf einem Xiaomi 13 Ultra mit MotionCam + Gyroflow) handheld gedreht, im schönen ländlichen Taiwan:



Darth Schneider
Beiträge: 19500

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Darth Schneider »

Diese ständigen voll unmotivierten, langweiligen Kamerabewegungen nerven und lenken von den eigentlich coolen Motiven nur ab….
Gruss Boris



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

Darth Schneider hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 19:36 Diese ständigen voll unmotivierten, langweiligen Kamerabewegungen nerven und lenken von den eigentlich coolen Motiven nur ab….
Gruss Boris
Aha, aber im Forst Video findest Du sowas toll!
Sehr qualifizierter Einwand!
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

cantsin hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 19:31 Seit kurzem hat MotionCam auch Gyroflow-Unterstützung. Dieses Video hier wurde (auf einem Xiaomi 13 Ultra mit MotionCam + Gyroflow) handheld gedreht, im schönen ländlichen Taiwan:
Danke fürs teilen cantsin!
Ich bin total geflasht über die Quali und die smoothness des Gyrostabis und dem Raw output.

Motioncam ist echt mega und mit meinem Xiaomi funzt sie auch gut.
Hast Du auch die PC App mit der man in ProRes codieren kann, bzw direkt in ProRes aufzeichnen kann?

Bin am überlegen ob ich sie mir holen soll, aber am Ende des Tages muß man ja immer eine kopierstation dabei haben bei den Daten mengen.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



iasi
Beiträge: 24460

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von iasi »

cantsin hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 19:31 Seit kurzem hat MotionCam auch Gyroflow-Unterstützung. Dieses Video hier wurde (auf einem Xiaomi 13 Ultra mit MotionCam + Gyroflow) handheld gedreht, im schönen ländlichen Taiwan:

Geht zwar in Richtung Urlaubsvideo, aber schon beachtlich, was das Telefon liefert, auch wenn die Lichtsituation wohl eher nicht sehr fordernd war.

Variable Blende gibt´s leider nur bei 23mm - aber immerhin gibt es sie.

Bleibt die Frage: Lässt sich auch direkt auf eine externe SSD aufzeichnen?

Und noch eine Frage: Sind die 8k die volle Sensorauflösung?
Raw würde dann ja bedeuten, dass man 8k wegschreiben müsste.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

iasi hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 23:53 Bleibt die Frage: Lässt sich auch direkt auf eine externe SSD aufzeichnen?
Ja.
Und noch eine Frage: Sind die 8k die volle Sensorauflösung?
Raw würde dann ja bedeuten, dass man 8k wegschreiben müsste.
Wo siehst Du 8K? Das Xiaomi hat einen typischen 50MP-Quad-Bayer-Sensor, bei dem man dann effektiv 12,5 MP bzw. 4K Bayer-Raw-Auflösung erhält.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 22:06 Hast Du auch die PC App mit der man in ProRes codieren kann, bzw direkt in ProRes aufzeichnen kann?
Nee, hab mich damit noch nicht beschäftigt... Die Motioncam-Entwickler basteln z.Zt. einer optionalen 10bit-Log-Aufzeichnung in ProRes und anderen Codecs (sicher um mit dem iPhone gleichzuziehen), aber ich hab' mir das noch nicht näher angesehen.

MotionCam ist halt eine ziemlich experimentelle und bastelige Angelegenheit, ähnlich wie MagicLantern auf alten Canon-Kameras. Für kritisch Produktivanwendungen würde ich, bei aller Liebe, eher zum aktuellen iPhone mit ProRes-Log greifen.



iasi
Beiträge: 24460

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von iasi »

cantsin hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 00:04
iasi hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 23:53 Bleibt die Frage: Lässt sich auch direkt auf eine externe SSD aufzeichnen?
Ja.
Und noch eine Frage: Sind die 8k die volle Sensorauflösung?
Raw würde dann ja bedeuten, dass man 8k wegschreiben müsste.
Wo siehst Du 8K? Das Xiaomi hat einen typischen 50MP-Quad-Bayer-Sensor, bei dem man dann effektiv 12,5 MP bzw. 4K Bayer-Raw-Auflösung erhält.
Ich sehe da die 50MP.
Wie die 4k-Raw nun genau ausgegeben werden, sehe ich jedoch nicht. Die Hardware muss schließlich korrekt angesprochen werden, um die 4 zu 1 Zusammenfassung zu erreichen.



Darth Schneider
Beiträge: 19500

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
Schau die beiden Videos nochmal,
im Forst Video hat es zig Shots drin wo sich die Cam gar nicht bewegt.
Im Smartphone Video bewegt sich die Kamera hingegen fast bei jeder Einstellung monoton in die selbe Richtung, also gar nicht zu vergleichen diesbezüglich, und so einfach einfach todlangweilig.

Abwechslung zwischen Kamera unbewegt und weniger dafür motivierte Kamerabewegung finde ich halt viel besser.
Was ist denn daran jetzt so falsch, beziehungsweise unqualifiziert ?
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 12 Dez, 2023 08:10, insgesamt 3-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

iasi hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 07:28
cantsin hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 00:04 Wo siehst Du 8K? Das Xiaomi hat einen typischen 50MP-Quad-Bayer-Sensor, bei dem man dann effektiv 12,5 MP bzw. 4K Bayer-Raw-Auflösung erhält.
Ich sehe da die 50MP.
Wie die 4k-Raw nun genau ausgegeben werden, sehe ich jedoch nicht. Die Hardware muss schließlich korrekt angesprochen werden, um die 4 zu 1 Zusammenfassung zu erreichen.
Das ist das gleiche wie bei der Sony A7SIII, deren 12 MP-Sensor eigentlich auch ein 48 MP-Quad-Bayer-Sensor ist. Nur dass es sich bei Smartphones aus Marketinggründen eingebürgert hat, auch die (eigentlich zusammengefassten) Quad-Bayer-Sensel mitzuzählen.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 07:49 im Forst Video hat es zig Shots drin wo sich dieKamera gar nicht bewegt.
Dann melde Dich doch im DSLR Forum an, dort kannst Du Dir Natur Fotos ansehen und wenn Du Dich selbst dabei auch nicht bewegst, werden sie noch Eindrucksvoller!
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Darth Schneider
Beiträge: 19500

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
Was ist denn heute dein Problem ?
Nur weil mir die Kamerabewegungen in dem Film halt nicht gefallen, haust du dumme Sprüche raus ? Das erinnert mich einfach an den einschläfernden, ausgelutschten Ken Burns Effekt….:))



Ich habe sonst gar nix gegen Kamerabewegungen, wenn sie sie sich nicht ständig monoton und unnötig bewegt
Und ich stehe gar nicht auf Natur Dia Shows…;))
Gruss Boris



klusterdegenerierung
Beiträge: 27420

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von klusterdegenerierung »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 08:14 Nur weil mir die Kamerabewegungen in dem Film halt nicht gefallen, haust du dumme Sprüche raus ?
Ich habe keine Probleme, ich hatt eher das Gefühl Du möchtest nur blöde daher quatschen, denn in dem Film sind genauso moves drin wie im Forst Film und plötzlich, wer weiß warum, kommt son Ding von Dir.
Du egal.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



iasi
Beiträge: 24460

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von iasi »

cantsin hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 08:08
iasi hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 07:28

Ich sehe da die 50MP.
Wie die 4k-Raw nun genau ausgegeben werden, sehe ich jedoch nicht. Die Hardware muss schließlich korrekt angesprochen werden, um die 4 zu 1 Zusammenfassung zu erreichen.
Das ist das gleiche wie bei der Sony A7SIII, deren 12 MP-Sensor eigentlich auch ein 48 MP-Quad-Bayer-Sensor ist. Nur dass es sich bei Smartphones aus Marketinggründen eingebürgert hat, auch die (eigentlich zusammengefassten) Quad-Bayer-Sensel mitzuzählen.
Ich dachte an die beiden Hardwareschaltungen, die dann auch korrekt angesprochen werden müssen. Wenn das für die App kein Problem darstellt, dann ist es ja OK.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »

iasi hat geschrieben: Di 12 Dez, 2023 09:03 Ich dachte an die beiden Hardwareschaltungen, die dann auch korrekt angesprochen werden müssen. Wenn das für die App kein Problem darstellt, dann ist es ja OK.
Über Googles Kamera-API liefern die Quad Bayer-Sensoren i.d.R. nur die zusammengefassten Pixelwerte, auch wenn Raw-Fotos gemacht werden. Motioncam nutzt dasselbe API.



TheGadgetFilms
Beiträge: 1288

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von TheGadgetFilms »

Darth Schneider hat geschrieben: Mo 11 Dez, 2023 19:36 Diese ständigen voll unmotivierten, langweiligen Kamerabewegungen nerven und lenken von den eigentlich coolen Motiven nur ab….
Gruss Boris
Hahaha, hab es deshalb nach genau 2 sek. abgestellt.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones

Beitrag von cantsin »



U.a. gibt es jetzt neben Raw- auch Log-Aufnahme inkl. der Möglichkeit, eigene LUTs zu verwenden, sowie focus racking (Schärfeverlagerungen) vorab zu definieren und während der Aufnahme abzurufen.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Bildlauf - So 19:04
» Air2S Problem Speicherkarte
von gammanagel - So 18:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von berlin123 - So 18:53
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Bildlauf - So 18:50
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - So 18:24
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Panasonic HC X2000 und Rode
von udostoll - So 15:37
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:19
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Sa 22:10
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Darth Schneider - Sa 15:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von Achim KCW - Fr 18:35
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von Frank Glencairn - Fr 17:33
» Fujinon XF 18-120mmF4 LM OZ WR - Erfahrungsbericht
von Skeptiker - Fr 15:44
» BADEN GEHEN | Making Of + Teaser
von Clemens Schiesko - Fr 15:38
» Angelbird MagSafe externe Recording Modules - nicht nur für iPhones
von soulbrother - Fr 11:47
» Blackmagic URSA Cine 12K erklärt: Dynamikumfang, Monitoring-Setup uvm...
von slashCAM - Fr 11:39
» Messevideo: Atomos NINJA PHONE erklärt
von rob - Fr 10:02
» Western Digital stellt weltweit erste 4 TB SD-Karte vor
von dienstag_01 - Fr 10:00
» Microsoft VASA-1 generiert realistische Video-Portraits aus einer Audiodatei
von 7River - Fr 7:21
» Repariert bebob noch ältere Produkte?
von Skeptiker - Fr 0:01
» NAB 2024 Neuigkeiten
von pillepalle - Do 22:35
» Suche JVC DT-V1910CG oder Sony BVM D/A-Serie Monitore
von guut - Do 19:16
» Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche
von juergensaibic - Do 15:54