endlesswinter
Beiträge: 6

Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von endlesswinter »

Hallo zusammen

Vom Wechsel einer GH6 zur S5 II X habe ich noch zwei bzw. drei Fragen, die ich mir nirgends wirklich beantworten habe können:

– Bis hin zu welcher Auflösung & Framerate kann die S5 II X intern (!) ProRes 422 HQ aufzeichnen?

– Ist es wirklich so, dass die S5 II X keine Timecode-Möglichkeit (auch via Adapter) via BNC hat? Und wenn man eine Lösung eines Drittanbieters (z.B. Deity) berücksichtigt, verliert man eine der beiden Tonspuren?

Vielen Dank für eure Mühe und Hilfe!



MrMeeseeks
Beiträge: 1923

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von MrMeeseeks »

Kann dir zumindest die erste Frage beantworten.

Bis 1080p. Deswegen verstehe ich es auch nicht warum man einer DSLM, die auf Video spezialisiert wurde, keine CFexpfress unterstützt wie die GH6.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von cantsin »

MrMeeseeks hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 12:43 Kann dir zumindest die erste Frage beantworten.

Bis 1080p. Deswegen verstehe ich es auch nicht warum man einer DSLM, die auf Video spezialisiert wurde, keine CFexpfress unterstützt wie die GH6.
Die Frage ist, was ihr als "interne" Aufzeichnung definiert. Technisch gesehen (auch wenn das vielleicht gegen-intituitiv ist) ist nämlich auch die Aufzeichnung auf eine USB-SSD eine interne Aufzeichnung.



MrMeeseeks
Beiträge: 1923

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von MrMeeseeks »

Intern auf ein Medium in der Kamera, so wie es die DSLR und DSLM die letzten Jahrzehnte auch getan haben. Geschützt von Wind und Wetter.

Schön dass wir das nun definiert haben.



Alex
Beiträge: 1342

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von Alex »

Sehe ich aber auch so. Intern ist intern und alles andere ist extern. Wäre ja sonst eine dämliche Definition...



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von cantsin »

Alex hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:04 Sehe ich aber auch so. Intern ist intern und alles andere ist extern. Wäre ja sonst eine dämliche Definition...
Technisch gesehen ist "externe Aufnahme" aber so definiert, dass da ein Recorder an der Kamera hängt, der das Encoding selbst übernimmt. Eine USB-SSD ist dann zwar ein externes Speichermedium, aber die Aufnahme wird immer noch durch die interne Kameraelektronik gemacht.



Alex
Beiträge: 1342

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von Alex »

Ja, finde ich persönlich auf Gebrauchsebene immer noch sinnlos, es so zu definieren.
Was wäre dann eine Kamera/System, die eine externe Aufnahme ermöglicht? Rialto?



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von cantsin »

Alex hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:17 Was wäre dann eine Kamera/System, die eine externe Aufnahme ermöglicht? Rialto?
Alles, was z.B. einen Ninja oder Video Assist erfordert.

Insofern wäre dann auch eine Aussage wie "ProRes HQ 4K mit der S5 II X nur bei externer Aufnahme" für viele Leute irreführend, weil sie dann nach herkömmlichem Technik-Sprachgebrauch davon ausgehen würden, dass sie sich dafür einen externen Recorder anschaffen müssen.



Alex
Beiträge: 1342

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von Alex »

cantsin hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:30 Alles, was z.B. einen Ninja oder Video Assist erfordert.
Okay, stand auf dem Schlauch...Ich bleibe trotzdem dabei, ich finde die Definition in ihrer Anwendung doof :)
Weil wir reden doch ursprünglich über interne und externe Aufnahme und nicht Processing.



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von cantsin »

Alex hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:34 Okay, stand auf dem Schlauch...Ich bleibe trotzdem dabei, ich finde die Definition in ihrer Anwendung doof :)
Weil wir reden doch ursprünglich über interne und externe Aufnahme und nicht Processing.
Ja, aber eine USB-SSD bzw. ein Speichermedium macht eben von sich aus keine Aufnahme...

Du kannst ja sogar einen Video Assist als externen Recorder haben, der dann auf eine USB-SSD als externes Speichermedium aufzeichnet.

Es hilft also schon, wenn man "externe Aufnahme" von "externer Speicherung" differenziert.



MrMeeseeks
Beiträge: 1923

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von MrMeeseeks »

cantsin hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:10
Alex hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:04 Sehe ich aber auch so. Intern ist intern und alles andere ist extern. Wäre ja sonst eine dämliche Definition...
Technisch gesehen ist "externe Aufnahme" aber so definiert, dass da ein Recorder an der Kamera hängt, der das Encoding selbst übernimmt. Eine USB-SSD ist dann zwar ein externes Speichermedium, aber die Aufnahme wird immer noch durch die interne Kameraelektronik gemacht.
Danach hat aber niemand gefragt. Es ist mehr als offensichtlich dass der Ersteller das interne Medium meint, wäre es die SSD dann gäbe es die Frage überhaupt nicht weil man alle Datenraten darauf aufzeichnen kann.


Davon abgesehen heißen die Dinger ja auch nicht ohne Grund externe SSD, weil sie ja eben extern angeschlossen werden.



endlesswinter
Beiträge: 6

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von endlesswinter »

@ MrMeeseeks Vielen Dank für die Beantwortung der Auflösung bis 1080p.

Und ich schliesse mich der allgemeinen Meinung ebenfalls an: Intern will meinen auf einen Datenträger in einem internen Slot – und nicht an eine extern angeschlossene SSD.

Sehr schade, somit fällt sie aus dem Rennen. Ich verstehe das Fehlen des CFExpress-Slots wirklich auch nicht.

Weiss allenfalls noch jemand etwas bezüglich dem Timecode?



Darth Schneider
Beiträge: 19501

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von Darth Schneider »

Warum braucht du denn unbedingt ProRes intern ?
Beruflich ?
Das 4K VLog H264/265 von der S5 M2 sieht toll aus, ist auch 10 Bit 4:2:2…
Und braucht noch weniger Speicherplatz.

Ich denke jedenfalls nicht das du zwischen ProRes und VLog ein Unterschied erkennen würdest.
Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 14277

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von cantsin »

MrMeeseeks hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:59
cantsin hat geschrieben: Mo 26 Feb, 2024 13:10

Technisch gesehen ist "externe Aufnahme" aber so definiert, dass da ein Recorder an der Kamera hängt, der das Encoding selbst übernimmt. Eine USB-SSD ist dann zwar ein externes Speichermedium, aber die Aufnahme wird immer noch durch die interne Kameraelektronik gemacht.
Danach hat aber niemand gefragt. Es ist mehr als offensichtlich dass der Ersteller das interne Medium meint, wäre es die SSD dann gäbe es die Frage überhaupt nicht weil man alle Datenraten darauf aufzeichnen kann.


Davon abgesehen heißen die Dinger ja auch nicht ohne Grund externe SSD, weil sie ja eben extern angeschlossen werden.
Die Frage ist nur so verständlich, wenn "intern" und "extern" in Bezug auf Videoaufnahme umgangssprachlich, aber nicht fachsprachlich verwendet werden. Mir war tatsächlich nicht klar, ob er nicht vielleicht meinte, ab welchen Auflösungen oder Datenraten er einen Ninja oder Video Assist braucht.

Weniger missverständlich wäre es gewesen, nach der maximalen ProRes-Auflösung/Bildrate bei interner SD-Karten-Aufzeichnung zu fragen. (Denn es gibt ja bei der S5ii-x nochmal den Unterschied zwischen kamerainternem ProRes auf SD-Karten, kamerainternem ProRes auf extern angeschlossener USB-SSD, sowie kameraexternem ProRes Raw auf Atomos-Recordern.)



endlesswinter
Beiträge: 6

Re: Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode

Beitrag von endlesswinter »

Entschuldigt die Verwirrung; ich hätte mich treffender ausdrücken müssen: Die Vorgabe der Produktion ist, dass auf eine Speicherkarte in einem intern verfügbaren Slot aufgezeichnet werden kann. SSD-Aufzeichnung wird nicht akzeptiert.

Und der Kunde bzw. die Produktion will mindestens ProRes 422 HQ in 4K DCI (oder höher) sowie Timecode-Sync über BNC (nicht HDMI).

Daher bleibe ich wohl bei der GH6, obwohl ich gerne auf Vollformat gewechselt hätte.

Über Sinn und Unsinn lässt sich garantiert streiten, aber das ist die Vorgabe und an der ist leider nicht zu rütteln.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von roki100 - So 19:25
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 19:24
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 19:20
» Air2S Problem Speicherkarte
von gammanagel - So 18:54
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - So 18:24
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Panasonic HC X2000 und Rode
von udostoll - So 15:37
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:19
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Sa 22:10
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Darth Schneider - Sa 15:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von Achim KCW - Fr 18:35
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von Frank Glencairn - Fr 17:33
» Fujinon XF 18-120mmF4 LM OZ WR - Erfahrungsbericht
von Skeptiker - Fr 15:44
» BADEN GEHEN | Making Of + Teaser
von Clemens Schiesko - Fr 15:38
» Angelbird MagSafe externe Recording Modules - nicht nur für iPhones
von soulbrother - Fr 11:47
» Blackmagic URSA Cine 12K erklärt: Dynamikumfang, Monitoring-Setup uvm...
von slashCAM - Fr 11:39
» Messevideo: Atomos NINJA PHONE erklärt
von rob - Fr 10:02
» Western Digital stellt weltweit erste 4 TB SD-Karte vor
von dienstag_01 - Fr 10:00
» Microsoft VASA-1 generiert realistische Video-Portraits aus einer Audiodatei
von 7River - Fr 7:21
» Repariert bebob noch ältere Produkte?
von Skeptiker - Fr 0:01
» NAB 2024 Neuigkeiten
von pillepalle - Do 22:35
» Suche JVC DT-V1910CG oder Sony BVM D/A-Serie Monitore
von guut - Do 19:16
» Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche
von juergensaibic - Do 15:54