samantha7
Beiträge: 3

Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von samantha7 » Do 17 Nov, 2005 02:28

habe videos bearbeitet und kann sie jetzt nicht auf dvd speichern.
dringend einfache hilfe




jens
Beiträge: 917

Re: windows movie maker problem

Beitrag von jens » Do 17 Nov, 2005 11:00

Welche Version hast du denn?
Mit der Version 2.1 sollte es eigentlich gehen.
Viel Glück,
Jens




madhonk
Beiträge: 31

Re: windows movie maker problem

Beitrag von madhonk » Do 17 Nov, 2005 12:30

Vorschlag:
Exportiere deinen geschnittenen Film als AVI und brenn diesen dann mit der Software des Brenners auf DVD?
->stolzer Besitzer einer FX-1<-

System: Apple G5 + Final Cut Studio




jens
Beiträge: 917

Re: windows movie maker problem

Beitrag von jens » Do 17 Nov, 2005 12:40

Fraglich ist nur, welche/ob Software dem Brenner beilag.

Der WMM 2.1 ist kostenlos.
Aber möglicherweise liegt das Problem auch woanders.
Wenn deine Brenn-software das dv-avi in eine video-dvd encodieren kann, wäre das sicher einen Versuch wert.




gast

Re: windows movie maker problem

Beitrag von gast » Do 17 Nov, 2005 15:52

Hallo zusammen,

ich bin jetzt auch schon seit 2 Tagen auf der Suche nach einer Lösung für das obengenannte Programm.

Ich glaube sam und ich haben das gleiche Problem: wir brauchen EINFACHE Hilfe. Eine möglichkeit das Zeug auf ne DVD zu kriegen ohne viel Aufwand.

Also ich bin nun schon soweit, dass ich es hinbekommen habe im Movie Maker das Video als avi zu speichern. Aber das kennt mein Brennprogramm auch nicht. Das will mpg!

Wie kriege ich das Ganze jeztz in mpg????

Bitte helft mir!




jens
Beiträge: 917

Re: windows movie maker problem

Beitrag von jens » Do 17 Nov, 2005 16:16

gast hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin jetzt auch schon seit 2 Tagen auf der Suche nach einer Lösung für das obengenannte Programm.

Ich glaube sam und ich haben das gleiche Problem: wir brauchen EINFACHE Hilfe. Eine möglichkeit das Zeug auf ne DVD zu kriegen ohne viel Aufwand.

Also ich bin nun schon soweit, dass ich es hinbekommen habe im Movie Maker das Video als avi zu speichern. Aber das kennt mein Brennprogramm auch nicht. Das will mpg!

Wie kriege ich das Ganze jeztz in mpg????

Bitte helft mir!
Na die neuste Moviemaker-version sollte eigentlich dazu in der Lage sein.
Ansonsten hol dir entweder eine Schnittsoftware, die DVDs erstellen kann (das sind eigentlich alle gängigen, für die man Geld ausgeben kann;-), bspw. diese.
Oder du kaufst dir einen externen Encoder wie CCE light, Procoder Express oder TMPencPlus (google oder Forumssuche hilft!;-). Mit jenem Encoder kannst du das dv-avi in MPEG2 umwandeln.
Viel Erfolg,
Jens




Stefan
Beiträge: 1567

DV-AVI > MPEG2 > Multiplexen > VOB > DVD brennen

Beitrag von Stefan » Do 17 Nov, 2005 16:34

Mit einem MPEG Encoder wandelst du die Videodaten in ein MPEG Video um. Für eine Video-DVD sollte es eine Umwandlung in MPEG2 Videodaten sein.

Die MPEG2 Videodaten wandelst du dann mit einem DVD Authoringprogramm in ein Video-DVD taugliches Videoformat (VOB, IFO, BUP Dateien).

Die Video-DVD tauglichen Daten brennst du dann mit einem DVD Brennprogramm im Video-DVD tauglichen Diskformat.

Das sind die Einzelschritte, die in einem universellen "DVD-Programm" kombiniert sein können.

Micro$oft war knickig und hat den Moviemaker nicht mit einem MPEG2 Encoder und schon garnicht mit einem DVD Authoringprogramm und ganzundgarnicht mit einem DVD Brennprogramm ausgestattet. Stattdessen empfiehlt Bills Freund Galan, dass man z.B. die Universallösung MyDVD von Sonic für diese Aufgaben verwendet. "Das läge ja sowieso bei vielen DVD Brennern bei".

Wer beim Kauf des Brenners da noch nicht drauf geachtet hat, kann sich bei dem Tipp von Jens oder in der Trialware/Freeware-Ecke umsehen. Listen mit Tools gibt es z.B. bei http://www.doom9.org/software.htm und bei http://www.videohelp.com/tools

Mit dem HC, QuEnc, BBMPEG oder 30 Tage lang TMPGEnc als MPEG Encoder, Ifoedit oder Muxman als einfaches DVD-Authoringprogramm ohne Menüs bzw. DVDAuthorGUI mit Menüs (aber eher nicht für Anfänger) und einem DVD Brennprogramm kann man loslegen.

Viel Glück
Der dicke Stefan




jens
Beiträge: 917

Re: windows movie maker problem

Beitrag von jens » Do 17 Nov, 2005 19:30

Besser als Stefan hätte man das nicht beschreiben können. Nur Stefan, verbessere mich (ich gehe immer von Premiere Pro aus), sind die (meisten) "populären" Schnittprogramme nicht auch alle in der Lage, auf DVD auszugeben? (Da es ja Smantha7 weniger um das Authoring ging, so könnte sie sich eine solche Software sparen) Ich muss zugeben, dass ich kaum mit anderen Schnittprogrammen (v.a. der Einsteigerklasse) in Berührung komme.

Den Text zum Movie Maker
Then share your movie via the Web, e-mail, or CD. Using third-party software you can even take movies you've made and turn them into DVDs.
hab ich jetzt erst mit Verstand gelesen. Daher muss ich leider feststellen, dass ich oben tatsächlich kompletten Unsinn geschrieben habe. Sorry dafür.
Liebe Grüße,
Jens




samantha7
Beiträge: 3

Re: windows movie maker problem

Beitrag von samantha7 » Do 17 Nov, 2005 23:19

schön und gut was ihr da so alles geschrieben habt, aber ich weiß ja noch nicht mal mepg ist. es muss doch einfacher gehen.
z.B. nach dem man das video fertig hat, kann man doch filmdatei speichern.... aber dann irgendwie auf eine dvd.
hab auch kein geld für andere programme und kostenlose aus dem netz funktionieren nie richtig bei mir. musste sogar meinen pc gerade wiederherstellen...




Stefan
Beiträge: 1567

Re: windows movie maker problem

Beitrag von Stefan » Fr 18 Nov, 2005 11:32

Sorry, du jammerst, glaube ich, bei den falschen Leuten.

Du kannst über die Videoindustrie oder bei Bill fluchen, dass sie entweder keine für dich einfach genug bedienbare Programme anbieten oder dafür zuviel Geld haben wollen.

Ich (wir) kann dir helfen, die Zusammenhänge zu verstehen und Tipps bei einzelnen Problemen mit ganz konkreten Programmen geben.

Aber ich werde dir dein Wunschprogramm nicht schnitzen können oder mir die Mühe machen, eine Anleitung zu schreiben, wenn du mit "kostenlose aus dem netz funktionieren nie richtig bei mir" einsteigst.

Viel Glück
Der dicke Stefan




Markus
Beiträge: 15534

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Markus » Sa 19 Nov, 2005 11:43

Hallo Samantha,

die Software, die ich Dir ans Herz legen möchte, ist nicht kostenlos, kann aber genau das, was Du machen möchtest: Ohne große Vorkenntnisse und ohne tiefer in die Materie einsteigen zu müssen Aufnahmen auf den PC übertragen, schneiden und auf DVD ausgeben.

-> Adobe Premiere Elements
Herzliche Grüße
Markus




samantha7
Beiträge: 3

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von samantha7 » Sa 19 Nov, 2005 18:59

Hey Markus, das wäre eine super Lösung, aber natürlich sehr teuer.
Vielleicht kann ich es ja irgendwo billiger finden.
DANKE




jens
Beiträge: 917

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von jens » Sa 19 Nov, 2005 19:23

samantha7 hat geschrieben:Hey Markus, das wäre eine super Lösung, aber natürlich sehr teuer.
Vielleicht kann ich es ja irgendwo billiger finden.
DANKE
Zum Beispiel hier oder wenn du ganz viel Glück hast, gewinnst du es beim Slashcam Post-&-Win-Marathon.
Viel Glück,
Jens




Miko

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Miko » Sa 20 Mai, 2006 15:33

wie kann ich .dat dateien(von einer Video CD) in mpeg/mpg/avi oder andere formate umwandeln?




Quadruplex

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Quadruplex » Sa 20 Mai, 2006 16:42

Miko hat geschrieben:wie kann ich .dat dateien(von einer Video CD) in mpeg/mpg/avi oder andere formate umwandeln?
Die sind schon im MPEG-1-Format. Auf Festplatte kopieren, mit rechtem Mausklick auf 'Eigenschaften' den Schreibschutz abschalten und in .mpg umbennen.

Und in Zukunft: Für ein neues Thema einen neuen Gesprächsfaden eröffnen ...




dj-elko

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von dj-elko » Sa 20 Mai, 2006 16:42

Hi, Als Software kann ich dir Folgende Opensoure Programme emphelen!!!
ffmpeg kostenloser comandozeilen basierender win 32 bit mpeg-2 encoder!!!
zu diesem programm solltest du dir ebenfalls die gui runterladen die das encodieren der avis in mpeg-2 videos vereinfacht sie heißt gui4ffmpeg
beide progs müssen ins selbe verzeichnis enpackt werden wie zb ffmpeg!
Außerdem empfele ich dir noch Doktor DivX dafür Brauchst du noch DivX oder Xvid in neuster version!!!

Hier die Links zu den Progs!

ffmpeg
http://ffdshow.faireal.net/mirror/ffmpeg/

gui4ffmpeg
http://www.videohelp.com/tools?tool=gui4ffmpeg

DivX 6 Play Bundle
http://www.divx.com/

Xvid
http://www.koepi.org/xvid.shtml

und Doktor DivX

Doktor DivX
http://sourceforge.net/projects/drdivx

um die Audio Spur im Avi kleiner zu kriegen solltest du den Lame Encoder benutzen!

Lame Encoder
http://www.mpex.net/software/details/lamedll.html

Kleiner Tip noch um ne Avi Richtig klein zu Kriegen!
In den Video optionen die grösse auf 352x240 setzen!
In den Audio setings Lame wählen und die settings auf 64kb/s bzw 96 kb/s 48 000 Hz 2-Layer Stereo Mp3 einstellen!
Als Video Codec Xvid Anwählen!

Viel Spaß beim Umwandeln!!!




DJ-ELKO

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von DJ-ELKO » Sa 20 Mai, 2006 16:48

Hi, nochmal ich hups dachte wolltest avis klein Rechnen Dachte das du avis in mpeg-2 umwandeln willst hier jetzt das Tool VCDGear es ist kostenlose Freeware hier der Link!

VCDGEAR
http://www.vcdgear.com/download.html

Dieses Tool rechnet dat in mpeg-2 und umgekehrt!!!

Viel Spaß beim Umrechnen!




Quadruplex

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Quadruplex » Sa 20 Mai, 2006 17:23

samantha7 hat geschrieben:aber natürlich sehr teuer.
100 Euro ist teuer? Tja - dann mußt Du Dich in die kostenlosen Alternativen einlesen ...

@Jens: Ohne dem konkreten Anbieter etwas unterstellen zu wollen: Allzu günstigen Softwareangeboten sollte man mißtrauen ... Wenn man Pech hat, bekommt man da illegale Kopien untergeschoben.




miko

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von miko » Sa 20 Mai, 2006 19:49

thx
sorry für die störung , nächste mal ich neues thema auf!




Miko

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Miko » So 21 Mai, 2006 10:21

was ist den ein guter all Conveter(avi,mpeg,mpg,wmv...) der die selbe(oder ähnliche) qualität behält?




Quadruplex

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Quadruplex » So 21 Mai, 2006 17:40

Miko hat geschrieben:was ist den ein guter all Conveter(avi,mpeg,mpg,wmv...) der die selbe(oder ähnliche) qualität behält?
MPG-1 ist schon eine verlustbehafte Kompression - bei 'ner Video-CD sogar extrem verlustbehaftet (niedrige Bitrate und auf halbe PAL-Auflösung reduzierte Bildgröße). Im besten Fall (Konvertieren in ein verlustfreies Format) erhältst Du Dir die Qualität Deines Originalvideos; wenn Du es mit 'nem anderen, verlustbehafteten Codec weiterkomprimierst (WMV, DivX, X264, XviD etc.), wird's noch mal schlechter. Mit VirtualDubMod kannst Du MPEG-1-Videos öffnen und in alle im System vorhandenen Codecs konvertieren.
Wenn Du etwas konkreter schreibst, was Du vorhast, kann man Dir auch gezielter helfen - DEN einen Universalkonverter giptet nicht ...




miko

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von miko » So 21 Mai, 2006 20:14

ich suche ein programm mit dem ich .dat dateien in avi oder mp4 umwandeln kann(komprimieren).




Quadruplex

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Quadruplex » So 21 Mai, 2006 21:02

miko hat geschrieben:ich suche ein programm mit dem ich .dat dateien in avi oder mp4 umwandeln kann(komprimieren).
Für AVI ist VirtualDubMod (siehe Link in meinem vorangegangen Beitrag) OK. Da AVI aber nur ein Dateibehälter ist, in den Du beliebige Codecs reinstecken kannst, brauchst Du noch 'nen passenden Codec. Wenn ich's richtig sehe, willst Du Deine Videos noch mehr eindampfen. Eine Möglichkeit:
DivX.

Für MP4 kommt meines Wissens nur die Bezahlversion von Quicktime in Frage ...




Miko

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Miko » Mo 22 Mai, 2006 15:06

ne mp4 macht auch nero 7

aber welches Programme wandelt DVDs mit guter Qualität in avi(DivX) um? DivX Codec hab ich schon.




Gast

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Gast » Sa 18 Aug, 2007 15:35

HEy ich habe den Mviemaker schon oft genutzt aber jetztr geht er nicht mer


als ich grade fast vertig mit einem projekt war bin ich auf den knopf standby gekommen und er sagte mir das er s projekt speichert aber jetzt kann ich weder das projekt finden noch den Moviemarker öffnen ????:: BEi HILFE Also nur der das problem beheben kann kann sich unter


clubski1@yahoo.de




Quadruplex

Re: Windows Movie Maker kann Videos nicht auf DVD speichern

Beitrag von Quadruplex » Sa 18 Aug, 2007 16:18

Ist heute Trolltag? Laß Dir von Mutti ein Eis kaufen und geh spielen ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:03
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von cantsin - Mo 23:41
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Funless - Mo 23:07
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von robbie - Mo 21:41
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von medienonkel - Mo 19:42
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von cantsin - Mo 19:33
» Media Festplatte defekt
von AndySeeon - Mo 16:17
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Mo 14:41
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» Tilta Mirage Mattebox
von roki100 - Mo 10:59
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von ruessel - Mo 9:47
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - So 20:02
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - So 8:29
» HDD defekt? Resolve jittert!
von klusterdegenerierung - So 7:57
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von Bluboy - So 5:48
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...