Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Shooting Super 8



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
ruessel
Beiträge: 7090

Shooting Super 8

Beitrag von ruessel » Mi 15 Apr, 2020 09:40



kaum zu glauben, dass ich hier als erstes mal denken musste: Wie beschissen sieht S8 Film gegenüber ein Video aus einem Fotoapparat aus. Traurig aber wahr, es gibt eigentlich keinen Grund mehr für S8 mit einem Minutenpreis um 25 euro...........
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Auf Achse
Beiträge: 4013

Re: Shooting Super 8

Beitrag von Auf Achse » Mi 15 Apr, 2020 10:24

Obwohl ich alt genug wäre, ist die analoge Filmerei noch an mir vorbeigegangen. Und ehrlich gesagt, ich konnte dem nie etwas abgewinnen im Vergleich zu halbwegs moderenen Videokameras. Ich freue mich über die Schärfe und Detailauflösung, da wär Analog nur ein Riesenschritt zurück.

Was ich allerdings extrem faszinierend finde ist die TECHNIK der alten Geräte. Die Canon in diesem Video ist noch dazu extrem SCHÖN!!

Danke + Grüße,
Auf Achse




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Shooting Super 8

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 15 Apr, 2020 10:33

Ich hab auf Film angefangen zu drehen und zu schneiden - heute dreh ich nur noch ab und zu mal was zum Spaß auf Double-8.
Aber wieder mal 16mm oder 35mm zu drehen wär schon cool.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Auf Achse
Beiträge: 4013

Re: Shooting Super 8

Beitrag von Auf Achse » Mi 15 Apr, 2020 10:50

Frank, bei 35mm wär ich auch heute sofort dabei! Da ist das Thema Schärfe und Auflösung kein Hindernisgrund mehr!

Auf Achse




dienstag_01
Beiträge: 10952

Re: Shooting Super 8

Beitrag von dienstag_01 » Mi 15 Apr, 2020 11:24

ruessel hat geschrieben:
Mi 15 Apr, 2020 09:40


kaum zu glauben, dass ich hier als erstes mal denken musste: Wie beschissen sieht S8 Film gegenüber ein Video aus einem Fotoapparat aus. Traurig aber wahr, es gibt eigentlich keinen Grund mehr für S8 mit einem Minutenpreis um 25 euro...........
Doch, natürlich, die Materialität.




Bruno Peter
Beiträge: 4116

Re: Shooting Super 8

Beitrag von Bruno Peter » Mi 15 Apr, 2020 12:07

Es gibt auch bessere S8-Ergebnisse, zB. aus den 80er Jahren:



Im YT-Kinomodus mal ansehen...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




cantsin
Beiträge: 8695

Re: Shooting Super 8

Beitrag von cantsin » Mi 15 Apr, 2020 12:33

Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 15 Apr, 2020 12:07
Im YT-Kinomodus mal ansehen...
Sieht in meiner Optik richtig schlimm aus - aber wenn Kunden halt künstlich überschärften und übersättigten Videolook haben wollen...

Beim New Yorker Beispiel ist die (Canon-) Kamera Super 8-Mittelklasse, nicht Oberklasse. Mit einer Spitzenkamera (Leicina Special, Beaulieu, Canon 814xl oder 1014xl, Nikon R10), Negativfilm (= der feinkörnige Kodak Vision 50D) und der bestmöglichen Digitalisierung sind solche Ergebnisse drin:








Funless
Beiträge: 4308

Re: Shooting Super 8

Beitrag von Funless » Mi 15 Apr, 2020 13:13

cantsin hat geschrieben:
Mi 15 Apr, 2020 12:33
Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 15 Apr, 2020 12:07
Im YT-Kinomodus mal ansehen...
Sieht in meiner Optik richtig schlimm aus - aber wenn Kunden halt künstlich überschärften und übersättigten Videolook haben wollen...

Beim New Yorker Beispiel ist die (Canon-) Kamera Super 8-Mittelklasse, nicht Oberklasse. Mit einer Spitzenkamera (Leicina Special, Beaulieu, Canon 814xl oder 1014xl, Nikon R10), Negativfilm (= der feinkörnige Kodak Vision 50D) und der bestmöglichen Digitalisierung sind solche Ergebnisse drin:

[Es folgen drei coole Vimeo Videos]
Vielen Dank für die Links, diese drei Ergebnisse finde ich echt schön.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




domain
Beiträge: 11052

Re: Shooting Super 8

Beitrag von domain » Mi 15 Apr, 2020 16:49

Wollte mal fragen, wie ihr die Schnittvorbereitung arrangiert habt. Ich hatte eine Leine in der Wohnung gespannt und dort die Filmschnippsel mit Zettelchen versehen aufgehängt.
War eine schöne Zeit damals, also eigentlich die gesamte Nachkriegszeit, aber dem Filmschneiden weine ich aus heutiger Sicht angesichts der NL-Editoren keine Träne nach.
Meine letzte S8-Kamera war übrigens eine Beaulieu 1008-S mit Ton.




cantsin
Beiträge: 8695

Re: Shooting Super 8

Beitrag von cantsin » Mi 15 Apr, 2020 17:13

domain hat geschrieben:
Mi 15 Apr, 2020 16:49
Wollte mal fragen, wie ihr die Schnittvorbereitung arrangiert habt. Ich hatte eine Leine in der Wohnung gespannt und dort die Filmschnippsel mit Zettelchen versehen aufgehängt.
Wenn ich heute noch Super 8 schneide (was ich alle paar Jahre wieder mal tue), filme ich den Super 8-Film erst primitiv von der Leinwand mit der Videokamera ab, sorge ggfs. durch Trimming dafür, dass der Timecode des Videos synchron zur Laufzeit des Super 8-Films ist, schneide das so aufgenommene Material digital - und zwar so einfach wie möglich, auf nur einer Spur -, exportiere dann eine EDL (Edit Decision List) und mache auf deren Grundlage mit Super-Betrachter und Klebepresse einen analogen Schnitt.

Das hat aber nur Sinn, wenn man auf Umkehrmaterial dreht und das anschließend wieder klassisch projizieren will. Negativmaterial ist sowieso für Telecine gedacht - das würde ich gleich ab Labor in bester Qualität scannen lassen (als ProRes oder noch besser als DPX) und dann den Rest digital erledigen. So wurde auch in den drei von mir geposteten Videos gearbeitet.




Bischofsheimer
Beiträge: 231

Re: Shooting Super 8

Beitrag von Bischofsheimer » Do 16 Apr, 2020 11:36

HaliHallo. Ja ich habe mal weil ich uralt bin mit Normal 8 mm angefangen . Infiziert wurde ich als Kind , kurz nach dem selbst erlebten 2 Weltkrieg . Da hatte ein Freund ein Projektor mit einigen AGFA / KALLA S/W Filmspulen .
Als dann Quelle die ersten japanischen 8 mm Film Kameras im Katalog hatte , begann die nächste Phase.3 Objektive im Drehrad . Später dann Bolex H8( das ist kein HI 8mm Film , sondern eine 16 mm Spule , die dann auf 8 mm mitten durch geschnitten , ein 8 mm Film ergab) Die letzte Filmcam war eine Beulieu , die heute in Frieden in meinen Archiven ruht. Video8 - Video HI 8 usw bis zur heutigen für Amateure gebräuchlichen Technik.
Wie domain schreibt, kommen dann die alten Erinnerungen an , Schnittgerät / Klebepresse / Betrachtungsgerät usw wieder
VG Horst




ruessel
Beiträge: 7090

Re: Shooting Super 8

Beitrag von ruessel » Do 23 Apr, 2020 18:07

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von pillepalle - So 1:54
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von dienstag_01 - So 1:25
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 23:43
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von mash_gh4 - Sa 22:30
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von ArmedApe - Sa 22:26
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von cantsin - Sa 22:23
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 20:56
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von Bluboy - Sa 15:57
» Wie unbedeutend...
von markusG - Sa 13:53
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - Sa 12:36
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Fr 23:16
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 21:39
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jott - Fr 19:47
» Asynchron nach Export
von dienstag_01 - Fr 17:05
» Low Angle View - Das 20. Jahrhundert von unten betrachtet
von 7River - Fr 17:04
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Rohschnitzer21 - Fr 16:41
» Formula 1: Drive to Survive - Staffel 3 | Offizieller Trailer | Netflix
von Funless - Fr 16:29
» Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
von slashCAM - Fr 15:27
» Anpassung an mobile User
von TomWI - Fr 14:39
» Media Offline
von oove2 - Fr 13:09
» Verkaufe: IFOOTAGE Mini Crane M1 III, Kamera Kran, Jib, komplett mit Tasche
von panalone - Fr 12:35
» Sony PXW400 parallel auf beide SxS aufnehmen
von acrossthewire - Fr 12:12
» Neue Phantom mit 76,000fps und BSI Sensor
von pillepalle - Fr 8:18
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...