slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11264

Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von slashCAM »


Western Digital hat auf der NAB neben Neuerungen wie der weltweit ersten 4 TB SD-Karte auch weitere Hardware vorgestellt, wie etwa den Ultrastar Transporter, eine Lösung...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche



teichomad
Beiträge: 414

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von teichomad »

Lässig.



medienonkel
Beiträge: 740

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von medienonkel »

Auf dem letzten Foto fehlt mir noch die Handschellenkette. So ist das ja viel zu unsicher.



rush
Beiträge: 14097

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von rush »

"Den Preis gibt Western Digital nur auf Anfrage bekannt"

Fragt doch mal nach @ slashcam ;-)
keep ya head up



macaw
Beiträge: 1347

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von macaw »

Meine Schätzung: So 150.000 Euro (zzgl. Verpackung und Versand)



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

macaw hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 13:25 Meine Schätzung: So 150.000 Euro (zzgl. Verpackung und Versand)
Und Mindermengenzuschlag :D



Alex
Beiträge: 1410

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von Alex »

Ich glaub, das kostet bestimmt so viel:



soulbrother
Beiträge: 431

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von soulbrother »

Na, da bin ich froh, dass mir meine 2 bis 20 TB HDDs noch einigermaßen reichen.

Aber dazu bräuchte ich bitte mal einen schnellen Tipp, ich habs hier im Forum irgendwo schonmal gesehen, finds aber nicht mehr.

Es gibt doch für die 3,5" HDDs SATA so einen Einschub für den Schreibtisch, der dann per USB oder ähnlichem mit dem PC/Workstation verbunden wird.
So ne Art externen Festplattengehäuse, in dem die Platte nicht fix eingebaut, sondern steckbar ist...

Welche sind empfehlenswert?



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

soulbrother hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 15:01 Es gibt doch für die 3,5" HDDs SATA so einen Einschub für den Schreibtisch, der dann per USB oder ähnlichem mit dem PC/Workstation verbunden wird.
So eine Dockingstation in die man die Platten reinstellt oder ein Tischgehäuse mit werkzeuglosem Einschub?



soulbrother
Beiträge: 431

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von soulbrother »

Ja genau, die PLatten waren von oben einfach reingesteckt - soweit ich das Bild noch vor Augen habe.
Also die sicherlich schnellste Methode...

Wer hat sowas und kann ein paar Punkte dazu schreiben, Vor- und Nachteile... Empfehlungen...??

DANKE schonmal!



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

Ich habe zuletzt dieses hier gekauft:

IB-1121-U3 (Achtung, gibt ein paar die ähnlich aussehen oder bei Amazon bei der Suche angezeigt werden obwohl es ältere Modelle sind, das IB-1121-U3 ist ganz aktuell):

www.amazon.de/dp/B0BV6KNBSJ

Da der verwendete Chipsatz angegeben ist (ASM235CM) kann man sicher sein dass Festplatten jeglicher Größe unterstützt werden, das ist nicht bei allen Dockingstationen der Fall (auch wenn es dabei steht). Ein/Aus-Schalter war mir wichtig damit ich keine laufenden Platten rausziehen oder das Netzteil vom Strom trennen muss wenn ich die Platte ausschalten will. Das Teil hat ein gutes Gewicht und steht fest. Aktivitätsanzeige ist dezent und stört nicht. Performance der Platte ist so gut wie intern. Keine Ahnung was die unkommentierte 2 Sterne Bewertung soll.
Zuletzt geändert von MK am Mi 17 Apr, 2024 15:44, insgesamt 1-mal geändert.



medienonkel
Beiträge: 740

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von medienonkel »

soulbrother hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 15:22 Ja genau, die PLatten waren von oben einfach reingesteckt - soweit ich das Bild noch vor Augen habe.
Also die sicherlich schnellste Methode...

Wer hat sowas und kann ein paar Punkte dazu schreiben, Vor- und Nachteile... Empfehlungen...??

DANKE schonmal!
Der Nachteil ist, dass du beim Umgang mit den Platten halt dauernd an der ungeschützten Elektronik rumfummelst und potentiell ein SMD Bauteil abrupfen könntest. Und du kannst die Platte so natürlich nicht aus der Hand geben.

Ich nutz eine Docking Station von sabrent. Da schiebt man die Platte ein und kann nen Deckel drauf machen, hat dann das Format einer normalen externen Platte.

Dazu gibt's noch Schutzhüllen im 5er Pack für einen 20er. Hat dann schon wieder Tape-Feeling.

Ich nutze das für Daten, die ich eher selten brauche. Als Archiv-Lösung mit Platten, die sonst nur doof rumliegen würden.



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

medienonkel hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 15:42 Der Nachteil ist, dass du beim Umgang mit den Platten halt dauernd an der ungeschützten Elektronik rumfummelst und potentiell ein SMD Bauteil abrupfen könntest.
Bei 3 Seiten ohne Platine sollte man in der Lage sein die Finger davon zu lassen. Die Bauteile liegen doch auch gar nicht auf der zugänglichen Seite der Platine.



medienonkel
Beiträge: 740

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von medienonkel »

MK hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 15:48 Die Bauteile liegen doch auch gar nicht auf der zugänglichen Seite der Platine.
Sagt wer?



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

medienonkel hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 16:02 Sagt wer?
Sage ich, und jetzt bitte keine Uraltplatte als Gegenbeispiel heranziehen, bitte ein aktuelles Modell aus den letzten Jahren.



Frank Glencairn
Beiträge: 23625

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von Frank Glencairn »

Ja, ich hab da auch in zig Jahen - seit es die Dinger gibt - nicht geschafft irgendwas kaput zu machen, und die Dockingstations sind hier quasi ständig im Einsatz.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



freezer
Beiträge: 3328

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von freezer »

Ich finde, da passt diese Stromversorgung gut dazu:

Bild

https://www.shapewlb.com/shape-power-st ... -basecamp/
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

1.300 Watt zieht das Gerät maximal.



medienonkel
Beiträge: 740

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von medienonkel »

MK hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 16:10
Sage ich, und jetzt bitte keine Uraltplatte als Gegenbeispiel heranziehen, bitte ein aktuelles Modell aus den letzten Jahren.
Ja und ich sage halt was anderes.

Hab hier z.b. eine WD Enterprise Platte aus ner Nexis von 2020. Ist das aktuell genug?
Da ist Elektronik offen.

Ich habe auch nicht gesagt, dass die Platte sofort Schrott ist, wenn man die in die Hand nimmt.
Gibt halt Leute, die mögen das nicht und die Hüllen würde ich zum Handling aber schon empfehlen. Wenn man kein extra Regal hat und die Platten wie ich in nen Schubladen schmeißt und das einfach nur als Datengrab nutzt.

Soulbrother hat nach vor und Nachteilen gefragt. Und Nachteil im Gegensatz zu regulären externen HDDs ist, dass man halt nackte Platten handelt. Punkt.

Ist ja mir egal, was ihr mit eurer Hardware macht. Von mir aus curlt ihr mit euren Platten nach Feierabend.



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

Überheblichsprech hilft hier nichts... man sollte schon erkennen können welches die Bestückungsseite einer Platine ist. Oben wurde vom Abreißen von SMD-Bauteilen gesprochen...



medienonkel
Beiträge: 740

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von medienonkel »

MK hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 18:34 Überheblichsprech hilft hier nichts... man sollte schon erkennen können welches die Bestückungsseite einer Platine ist. Oben wurde vom Abreißen von SMD-Bauteilen gesprochen...
Ja, ich sage ja:
Vier Jahre alte Platte. Bauteile außen.
Wird wohl ein beidseitig bestücktes Double layer PCB sein. Kann ich ganz gut erkennen.

Überheblich finde ich eher von deinen Platten auf alle anderen zu schließen. Meine haben halt SMDs außen.

Versteh nicht, was es da zu diskutieren gibt...



MK
Beiträge: 4352

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von MK »

Und wie viele Bauteile hast Du schon abgerissen LOL



medienonkel
Beiträge: 740

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von medienonkel »

MK hat geschrieben: Mi 17 Apr, 2024 19:11 Und wie viele Bauteile hast Du schon abgerissen LOL
Bei meinen Festplatten nicht, vermutlich weil ich sie entsprechend behandle. Und genau darauf habe ich hingewiesen.

Ich habe aber schon ein paar HDDs vorgelegt bekommen, wo Leute das geschafft hatten. Daher mein Hinweis, dass man hier mehr Vorsicht walten lassen sollte.

Und das war auch der einzige Nachteil dieser HDD Docks.

SMD Bauteile generell habe ich schon oft beschädigt, das aber eher weil keine Heißluft zum Löten da war...



juergensaibic
Beiträge: 10

Re: Western Digital Ultrastar Transporter: 368 TB in der Aktentasche

Beitrag von juergensaibic »

Hab' ich gleich drei von gekauft.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hörst Du gerade?
von Saint.Manuel - Di 9:34
» Blackmagic Cinema Camera 6K um 40% billiger
von Frank Glencairn - Di 9:33
» Der Nachtmahr - Autorenfilme aus Deutschland
von Nigma1313 - Di 9:17
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 9:09
» Lumix G9M2
von -paleface- - Di 9:01
» Soviele Bugs in Resolve?
von Frank Glencairn - Di 8:36
» Alphabet und Meta wollen Hollywood Spielfilme als KI-Trainingsdaten nutzen
von slashCAM - Di 8:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 3 ist da
von Axel - Di 6:27
» MANIFEST für einen neuen öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland
von iasi - Mo 23:36
» Neues Sigma 28-45mm-f 1.8 im Anflug
von MrMeeseeks - Mo 22:15
» Streetview Deutschland aktualisiert!
von macaw - Mo 21:40
» FUJIFILM GFX100S II: Stabilisierte 102-Megapixel für 5.499 Euro
von cantsin - Mo 21:36
» Möchte ich Outdoor-Kameramann werden?!
von Franz86 - Mo 21:24
» i can't do this on youtube anymore
von berlin123 - Mo 17:47
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von Darth Schneider - Mo 16:51
» 240p Raw mit FS700
von Darth Schneider - Mo 13:37
» Bis zu 500€ sparen bei Kameras und Objektiven von Canon, Laowa und Sigma
von Skeptiker - Mo 13:09
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Bildlauf - Mo 12:08
» SmallRig Zubehör für Panasonic S9: Retro Half Cases, Cages und Griffe …
von rob - Mo 10:53
» Philips Evnia 49M2C8900L: Extrabreiter 49" 5K-Monitor mit QD-OLED
von MK - Mo 10:44
» Blackmagic Micro Color Panel - Günstigstes Color Grading Panel für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Mo 10:09
» Ein paar Resolve-Tricks
von Axel - Mo 5:51
» Heimvideos in 4K anschauen
von konsolenchris - Mo 0:51
» Deutsche Filme waren in diesem Jahr nicht in Cannes vertreten.
von iasi - So 23:56
» Vielleicht bleib' ich doch lieber bei Stills... :)
von pillepalle - So 9:35
» Blackmagic DaVinci Resolve Livetour kommt im Juni nach Berlin
von slashCAM - So 9:00
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 3:25
» Virtuelle Figuren mit KI - Autodesk übernimmt Macher von Wonder Studio
von Hayos - So 0:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Sa 22:28
» Erste Erfahrungen Sony A1
von gammanagel - Sa 22:27
» Copilot+PC - NPU beschleunigt Resolve AI Funktionen
von markusG - Sa 17:11
» Peter Kraus TEASER - Der Pauli aus Bamberg - vom Fan zum Freund
von Alex - Sa 11:40
» Field Monitor mit Recording für unter 300 Euro
von berlin123 - Sa 11:33
» Zwei neue Laowa 4x OOOM Cine-Zoomobjektive verfügbar
von slashCAM - Sa 10:57
» Blackmagic Cinema Camera 6K im Praxistest inkl. anamorphotischer Aufnahmen (DZO Pavo)
von GaToR-BN - Fr 12:50