slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von slashCAM » Fr 14 Feb, 2020 12:09


Die letzten drei Kameras von Kinefinity TERRA 4K, MAVO und MAVO LF sind ja schon seit geraumer Zeit im Produktportfolio. Was aber nicht heißt, dass sie zum alten Eisen g...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF




Rick SSon
Beiträge: 908

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Rick SSon » Fr 14 Feb, 2020 20:16

im gegensatz zu zcam immernoch teuer. Vor allem, weil du für die zcam keine propietären accessories brauchst.




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Fr 14 Feb, 2020 21:00

Nur sind die ZCams eben Videokameras und keine Cine-Cams.
Solange ZRaw nicht brauchbar ist, können sich die ZCams gerade mal mit filmenden Fotokameras messen.

Die Kinefinity-Cams bieten CDNG ... und ProRes4444.




MarcusG
Beiträge: 63

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von MarcusG » Fr 14 Feb, 2020 22:44

In diesem Test hier wird bei 1:36 von starker Verzögerung der Bildschirm Vorschau gesprochen. Hab ich sonst nirgendwo erwähnt gesehen. Kann das jemand bestätigen oder falsifizieren?




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Fr 14 Feb, 2020 22:48

2 Jahre alter Test.
Und sonst nirgendwo erwähnt.
--> Es dürfte wohl kein Problem mehr sein.




Media Divison
Beiträge: 5

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Media Divison » Sa 15 Feb, 2020 08:37

Latenz ist nicht großartig aber völlig in Ordnung. Playback bei 6K in PR4444/4444XQ ist nur 12fps oder so.... da kommt jetzt grade Abhilfe mit FW update, indem die Kamera bei hohen Auflösungen ein display proxy mit aufzeichnet. Sonst kann man am set nicht wirklich kritische performance beurteilen




rush
Beiträge: 10041

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von rush » Sa 15 Feb, 2020 08:55

iasi hat geschrieben:
Fr 14 Feb, 2020 22:48
2 Jahre alter Test.
Und sonst nirgendwo erwähnt.
--> Es dürfte wohl kein Problem mehr sein.
Vielleicht liegt es auch daran das die Kisten kaum einer hat/nutzt?
Und möglich daß es Unterschiede zwischen den verschiedenen Ausgängen gibt bzw das man mit dem Display keine Probleme hat aber extern halt. Ich würde sowas nicht komplett ignorieren sondern vorher nochmal checken weil das wirklich nerven kann - insbesondere wenn man einen externen EVF nutzt.

Und interessant das die zcams für dich nur noch Videokameras sind... Vor einiger Zeit bist du doch noch voll drauf abgegangen.
keep ya head up




Funless
Beiträge: 3489

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Funless » Sa 15 Feb, 2020 10:04

Jede Kamera die nicht RAW Video aufzeichnet ist per iasi Definition eine Videokamera.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Sa 15 Feb, 2020 11:44

Funless hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 10:04
Jede Kamera die nicht RAW Video aufzeichnet ist per iasi Definition eine Videokamera.
ja - gut erfasst




eko
Beiträge: 26

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von eko » Sa 15 Feb, 2020 12:05

Funless hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 10:04
Jede Kamera die nicht RAW Video aufzeichnet ist per iasi Definition eine Videokamera.
Irgendwer muß doch immer die Regeln festlegen. Wer,wenn nicht er?




markusG
Beiträge: 892

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von markusG » Sa 15 Feb, 2020 13:01

Rick SSon hat geschrieben:
Fr 14 Feb, 2020 20:16
im gegensatz zu zcam immernoch teuer. Vor allem, weil du für die zcam keine propietären accessories brauchst.
Andere Zielgruppe. Darüber hinaus werden handelsübliche SATA SSDs unterstützt, der Batteriegriff ist mit BP-U30 kompatibel, gibt mehrere Videoausgänge...das was proprietär ist fehlt eher bei der ZCAM-Reihe wie z.B. ein V-Mount Adapter, der ist dann 3rd Party und ebenso proprietär da explizit auf das Kameramodell zugeschnitten (Haltepunkte)...

Darüber hinaus kann die Mavo 6K in 66 bzw. 50 fps, was die ZCAMs mWn nicht können. Es gibt da schon genug Unterschiede, mMn.




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Sa 15 Feb, 2020 14:02

eko hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 12:05
Funless hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 10:04
Jede Kamera die nicht RAW Video aufzeichnet ist per iasi Definition eine Videokamera.
Irgendwer muß doch immer die Regeln festlegen. Wer,wenn nicht er?
Die Realität schreibt die Regeln.
Gedreht wird heute in der Regel in Raw.

Welcher Produzent, der Geld investiert, wird heute wohl noch 10bit 420 oder einen Schnittsoftware-Codec wie ProRes akzeptieren.
Youtube-Filmer werden natürlich glücklich mit ihrer ZCam, denn sie kann ja schließlich so tolle Slow Motion.




Jott
Beiträge: 17209

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Jott » Sa 15 Feb, 2020 14:12

iasi hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 14:02
Welcher Produzent, der Geld investiert, wird heute wohl noch ... einen Schnittsoftware-Codec wie ProRes akzeptieren.
Spielfilmproduzenten zum Beispiel, die ihre Werke bei Sundance vorstellen. Arri/ProRes dominiert. Alles Youtuber, klar.

Willst du statt Schubladen-Schreinern nicht auch mal was drehen?




pillepalle
Beiträge: 1520

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von pillepalle » Sa 15 Feb, 2020 14:23

Zumal ja auch die größte und erste Sorge eines jeden Produzenten ist mit welcher Kamera und welchem CODEC gedreht werden soll damit der Film ein Erfolg wird :)

VG




MrMeeseeks
Beiträge: 825

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 15 Feb, 2020 14:40

Iasi ist ein Perfektionist. Er wartet seit 10 Jahren auf eine Kamera die würdig genug ist um sein "Projekt" damit zu beginnen.




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Sa 15 Feb, 2020 15:24

Jott hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 14:12
iasi hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 14:02
Welcher Produzent, der Geld investiert, wird heute wohl noch ... einen Schnittsoftware-Codec wie ProRes akzeptieren.
Spielfilmproduzenten zum Beispiel, die ihre Werke bei Sundance vorstellen. Arri/ProRes dominiert. Alles Youtuber, klar.

Willst du statt Schubladen-Schreinern nicht auch mal was drehen?
Tja - wenn´s denn stimmen würde, was unser Jott mal so eben behauptet.
Ist aber eben nicht mehr so, seit Raw auch bei kleinem Budget kein Problem mehr darstellt.
Wenn dann mal eine Info zu finden ist, dann ist RedRaw oder Arriraw.

Da sieht man eben, dass unser Jott nicht viel dreht, denn ProRes nicken heute nur noch die Leute ab, die eh nicht Richtung Kinoveröffentlichung drehen.




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Sa 15 Feb, 2020 15:30

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 14:40
Iasi ist ein Perfektionist. Er wartet seit 10 Jahren auf eine Kamera die würdig genug ist um sein "Projekt" damit zu beginnen.
Man muss nicht warten, um das Bestmögliche anzustreben.

Es mag ja noch Leute geben, die denken, selbst 8bit 420 sei heute noch genug, um die Mühen der gesamten Crew auf den Schirm zu bringen.
Ich versuche mit der Zeit zu gehen und das, was vor der Kamera insziniert wird, in der aktuelles Technik festzuhalten. Das erscheint mir zumindest angemessen, denn ich filme nichts beliebiges.




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Sa 15 Feb, 2020 15:33

pillepalle hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 14:23
Zumal ja auch die größte und erste Sorge eines jeden Produzenten ist mit welcher Kamera und welchem CODEC gedreht werden soll damit der Film ein Erfolg wird :)

VG
Offensichtlich ja, denn sonst würden wohl Netflix, BBC usw. sich nicht die Mühe mit Tests und zugelassenen Kameras machen.
Du würdest wahrscheinlich eine Pappmasche-Statue für deinen Garten bestellen. ;)




pillepalle
Beiträge: 1520

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von pillepalle » Sa 15 Feb, 2020 16:08

iasi hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 15:33
Offensichtlich ja, denn sonst würden wohl Netflix, BBC usw. sich nicht die Mühe mit Tests und zugelassenen Kameras machen.
Du würdest wahrscheinlich eine Pappmasche-Statue für deinen Garten bestellen. ;)
...und Du würdest Dir gar keine bestellen und immer nur davon träumen, weil Du Dir eine echte Bronze nicht leisten kannst ;) Wenn die berühmten Filmemacher alle darauf gewartet hätten das sie sich eine tolle Cine-Cam leisten können, hätten die meisten nie angefangen überhaupt was zu drehen. Wenn man für's Kino produziert leiht man sich normalerweise das Equipment. Nur bei Indie-Produktionen ist die Crew auch Eigentümer des Krams. Ich kenne Dich nicht und weiss auch nicht was Du bisher gemacht hast. Aber wenn ich Dich reden höre habe ich nicht den Eindruck das Du Deinen Lebensunterhalt damit verdienst, bzw professioneller Kameramann bist. In dem Fall könnte ich den Wunsch ja irgendwie noch verstehen. Du machst eben den zweiten Schritt vor dem ersten. Also Sorgen, ob Netflix Deinen Film aufgrund mangelnder Qualität nicht ausstrahlt, statt Dich zu fragen wie wahrscheinlich es überhaupt ist das sie Deine Indie-Produktion in Betracht ziehen. Über den kommerziellen Erfolg würde ich mir erst Sorgen machen wenn es soweit ist, bei aller Liebe für Träumereien.

VG




Jott
Beiträge: 17209

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Jott » Sa 15 Feb, 2020 17:43

iasi hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 15:24
Jott hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 14:12


Spielfilmproduzenten zum Beispiel, die ihre Werke bei Sundance vorstellen. Arri/ProRes dominiert. Alles Youtuber, klar.

Willst du statt Schubladen-Schreinern nicht auch mal was drehen?
Tja - wenn´s denn stimmen würde, was unser Jott mal so eben behauptet.
Ist aber eben nicht mehr so, seit Raw auch bei kleinem Budget kein Problem mehr darstellt.
Wenn dann mal eine Info zu finden ist, dann ist RedRaw oder Arriraw.

Da sieht man eben, dass unser Jott nicht viel dreht, denn ProRes nicken heute nur noch die Leute ab, die eh nicht Richtung Kinoveröffentlichung drehen.
Die Aufnahmeformate der Sundance-Spielfilme sind gelistet. Wenn sich jemand die Mühe machen möchte, Iasi die Luft rauszulassen, alle in Arri/ProRes hier auflisten. Mit ist das zu blöd, aber vielleicht hat jemand Lust?




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Sa 15 Feb, 2020 18:03

Jott hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 17:43
iasi hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 15:24

Tja - wenn´s denn stimmen würde, was unser Jott mal so eben behauptet.
Ist aber eben nicht mehr so, seit Raw auch bei kleinem Budget kein Problem mehr darstellt.
Wenn dann mal eine Info zu finden ist, dann ist RedRaw oder Arriraw.

Da sieht man eben, dass unser Jott nicht viel dreht, denn ProRes nicken heute nur noch die Leute ab, die eh nicht Richtung Kinoveröffentlichung drehen.
Die Aufnahmeformate der Sundance-Spielfilme sind gelistet. Wenn sich jemand die Mühe machen möchte, Iasi die Luft rauszulassen, alle in Arri/ProRes hier auflisten. Mit ist das zu blöd, aber vielleicht hat jemand Lust?
Ach ja - und deshalb steht bei IMDb bei zwei zufällig rausgepickten Wettbewerbsfilmen
Bocs, hogy zavarom (2018)
Negative Format ARRIRAW (2.8K)
Blaze (2018)
Camera RED Epic Dragon 6K

So viel also zu Jott´s alle in Arri/ProRes. :)




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » Sa 15 Feb, 2020 18:20

pillepalle hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 16:08
iasi hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 15:33
Offensichtlich ja, denn sonst würden wohl Netflix, BBC usw. sich nicht die Mühe mit Tests und zugelassenen Kameras machen.
Du würdest wahrscheinlich eine Pappmasche-Statue für deinen Garten bestellen. ;)
...und Du würdest Dir gar keine bestellen und immer nur davon träumen, weil Du Dir eine echte Bronze nicht leisten kannst ;) Wenn die berühmten Filmemacher alle darauf gewartet hätten das sie sich eine tolle Cine-Cam leisten können, hätten die meisten nie angefangen überhaupt was zu drehen. Wenn man für's Kino produziert leiht man sich normalerweise das Equipment. Nur bei Indie-Produktionen ist die Crew auch Eigentümer des Krams. Ich kenne Dich nicht und weiss auch nicht was Du bisher gemacht hast. Aber wenn ich Dich reden höre habe ich nicht den Eindruck das Du Deinen Lebensunterhalt damit verdienst, bzw professioneller Kameramann bist. In dem Fall könnte ich den Wunsch ja irgendwie noch verstehen. Du machst eben den zweiten Schritt vor dem ersten. Also Sorgen, ob Netflix Deinen Film aufgrund mangelnder Qualität nicht ausstrahlt, statt Dich zu fragen wie wahrscheinlich es überhaupt ist das sie Deine Indie-Produktion in Betracht ziehen. Über den kommerziellen Erfolg würde ich mir erst Sorgen machen wenn es soweit ist, bei aller Liebe für Träumereien.

VG
Bedeutet für dich Indie-Produktion eigentlich, dass den Film niemand sehen muss?
Willst du damit eigentlich nur bei Festivals Preise einsammeln und deinen Lebenslauf damit aufhübschen?

Ich finde es schon auch interessant, dass dir scheinbar die ganze Arbeit der Crew und die Leistung der Schauspieler nicht das bestmögliche Aufnahmeformat wert ist.

Und denkst du wirklich, dass jemand mal eine neue Kamera kurz vor Drehbeginn vom Verleiher holt und sich dann schaut, wo der Rec-Button zu finden ist?
Was ist wohl von jemandem zu halten, der sich nicht gründlich eingearbeitet hat?

Den Lebensunterhalt kann man auf vielfache Weise mit einer Kamera verdienen. Das dehnt dann den Begriff professionell schon sehr.

Zu Träumereien wird etwas, wenn man sich nicht mit der Realität konfrontiert.
Ganz tolle Filme werden mit ProRes gedreht.
Ganz tolle Filmemacher benutzen sogar nur Smartphones.
Ich hol mir eine Alexa vom Verleiher und hab cinematischen Look.
Mein Kurzfilm wird Millionen von Viewer auf Youtube haben und ich werde berühmt und reich.
...
:)




Funless
Beiträge: 3489

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Funless » Sa 15 Feb, 2020 18:35

Ich persönlich finde, dass man sich doch lieber nach dem „Sundance Film Festival: A Guide for Filmmakers“ richten sollte als nach irgendwelchen Meinungen von Foristen. Insbesondere der 5. Punkt ist äußerst beachtenswert und bestätigt aus meiner Sicht die Regel.

Bild

Oder wie der Artikel beim Y.M.CINEMA MAGAZINE schön zusammen fasst:
Y.M.CINEMA MAGAZINE hat geschrieben: Sundance: “Cameras are not crucial factors.”
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




pillepalle
Beiträge: 1520

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von pillepalle » Sa 15 Feb, 2020 18:39

@ iasi

Bei Arri kann man sich die Bedienung einiger Kameramodelle sogar schon online anschauen und an allen Knöpfchen spielen. Jemand der halbwegs ernsthaft so eine Kamera verwenden möchte leiht die sich auch vorher schon mal um eben damit umgehen zu lernen, oder Testaufnahmen zu machen, nicht erst am Abend vor dem Dreh ;)

Ich werde Dich ohnehin nicht davon überzeugen können, aber Du bist in meinen Augen einfach viel zu technik-fixiert. Das ist an sich nichts negatives, wenn Du mit allen anderen Dingen die Dein Filmprojekt betreffen mal genauso akribisch wärest wie mit der Kamera. Zum Thema Licht, oder Ton, höre ich jedenfalls wenig von Dir. Aber vermutlich bist Du nur der Kameraoperator und das geht Dich alles nix an... ach nee, Du korrigierst das ja alles in der Post, deshalb braucht's auch die RAW Kamera ;) Frag mal ein paar Filmemacher mit Erfahrung wie wichtig die Kamera für das Umsetzen eines bestimmten Filmprojekts ist.

VG




Jott
Beiträge: 17209

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Jott » Sa 15 Feb, 2020 19:55

iasi hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 18:03
So viel also zu Jott´s alle in Arri/ProRes. :)
Wo habe ich „alle“ geschrieben? Wieso drehst du so durch? Die Mehrzahl der Arri-Filme auf der Sundance-Liste ist ProRes, richtig?

Daraus ergibt sich, dass man mit ProRes prima Spielfilme drehen kann. Könntest auch du machen mit einer Z-Cam, für‘s nächste Sundance. Ohne weiteres! :-)




eko
Beiträge: 26

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von eko » So 16 Feb, 2020 13:51

Muß da mal eine Lanze für iasi brechen und möchte seine überaus wertvolle Arbeit hier im Forum hervorheben.Das dient doch alles unserer Weiterbildung.Zu bewundern ist dabei sein Zeitmanagement,ist doch anzunehmen,daß eine solche Koryphäe extrem ausgebucht sein muß,also wirklich bis über beide Ohren in Arbeit steckt.Uns selbstlos und völlig uneigennütz soviel von seiner kostbaren Freizeit abzutreten,das ringt mir allergrößten Respekt ab.
Mußte einmal gesagt werden:-)




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » So 16 Feb, 2020 14:42

eko hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 13:51
Muß da mal eine Lanze für iasi brechen und möchte seine überaus wertvolle Arbeit hier im Forum hervorheben.Das dient doch alles unserer Weiterbildung.Zu bewundern ist dabei sein Zeitmanagement,ist doch anzunehmen,daß eine solche Koryphäe extrem ausgebucht sein muß,also wirklich bis über beide Ohren in Arbeit steckt.Uns selbstlos und völlig uneigennütz soviel von seiner kostbaren Freizeit abzutreten,das ringt mir allergrößten Respekt ab.
Mußte einmal gesagt werden:-)
Tja - Diskussionen regen den Geist an. Der Austausch von Argumenten ist dabei natürlich immer ertragreicher, als bloße Streiterei.
Streiten ist dann eben Zerstreuung. Das geht dir doch ebenso, denn sonst hättest du ja wohl nicht so viel Zeit in diesen deinen Beitrag gesteckt. :) ;)

Extrem ausgebucht ist übrigens vor allem jemand, der sich für alles buchen lässt.
Wenn du davon sprichst, dann nehme ich mal an, dass es auf deiner eigenen Erfahrung basiert. ;)
Da denke ich immer an einen Eisverkäufer, der so viel Tüteneis verkaufen hat, dass seine frühere Begeisterung für Eis dahingeschmolzen ist.




Jott
Beiträge: 17209

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Jott » So 16 Feb, 2020 15:36

Gerade gesehen: das pingelige Netflix akzeptiert jetzt für die 4K-Eigenproduktionen YouTuber-H.264 aus der C500 II und der FX9. Verwirrend, was?




rush
Beiträge: 10041

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von rush » So 16 Feb, 2020 17:43

Jott hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 15:36
Gerade gesehen: das pingelige Netflix akzeptiert jetzt für die 4K-Eigenproduktionen YouTuber-H.264 aus der C500 II und der FX9. Verwirrend, was?
Pssst... Nicht iasi verraten.
keep ya head up




eko
Beiträge: 26

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von eko » So 16 Feb, 2020 22:47

iasi hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 14:42
eko hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 13:51
Muß da mal eine Lanze für iasi brechen und möchte seine überaus wertvolle Arbeit hier im Forum hervorheben.Das dient doch alles unserer Weiterbildung.Zu bewundern ist dabei sein Zeitmanagement,ist doch anzunehmen,daß eine solche Koryphäe extrem ausgebucht sein muß,also wirklich bis über beide Ohren in Arbeit steckt.Uns selbstlos und völlig uneigennütz soviel von seiner kostbaren Freizeit abzutreten,das ringt mir allergrößten Respekt ab.
Mußte einmal gesagt werden:-)

Extrem ausgebucht ist übrigens vor allem jemand, der sich für alles buchen lässt.
Hätte ich mir auch denken können, daß ein iasi nicht mehr alles nehmen muß,sondern sich gekonnt rar macht.Erhöht gleich den Marktwert des eigenen Tuns,verständlich.So nach dem Motto:Ich lege vormittags ein Ei und nachmittags hab ich (fürs Forum) frei.:-)




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » So 16 Feb, 2020 23:00

rush hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 17:43
Jott hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 15:36
Gerade gesehen: das pingelige Netflix akzeptiert jetzt für die 4K-Eigenproduktionen YouTuber-H.264 aus der C500 II und der FX9. Verwirrend, was?
Pssst... Nicht iasi verraten.
Was nicht verraten?
Dass Netflix auch ProRes422HQ als Minimum akzeptiert?

So neu ist das nicht.

Schließlich ist es noch gar nicht so lange her, dass selbst das Speichern von 3,4k-Raw eine echte Herausforderung war und Rechner selbst mit 1080p H264 noch Mühe hatten.

Wer z.B. R3D kennt, dem verlangt es doch heute nicht mehr nach ProRes.

Zudem:
Auch die Panasonic S1H ist schließlich mit dabei - aber eben mit 422 all-i 400Mb/s.

ZCams sind aber eben nicht dabei - vor allem nicht die magere H265 420-Version.




iasi
Beiträge: 13947

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von iasi » So 16 Feb, 2020 23:11

eko hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 22:47

Hätte ich mir auch denken können, daß ein iasi nicht mehr alles nehmen muß,sondern sich gekonnt rar macht.Erhöht gleich den Marktwert des eigenen Tuns,verständlich.So nach dem Motto:Ich lege vormittags ein Ei und nachmittags hab ich (fürs Forum) frei.:-)
Muss?
Marktwert?
Geht´s denn nur ums Geld?

Warum will man wohl die bestmögliche Kamera?
Um maximale Gestaltungsmöglichkeiten zu haben.

Warum achtet man wohl auf möglichst gute Verwertungsmöglichkeiten?
Um möglichst viele Leute zu erreichen, die den Film sehen.

Und richtig:
Ich will nicht die Kamera anschalten, um damit nur Geld zu verdienen. Das überlasse ich dann doch lieber anderen, denen das liegt - und die Freude daran haben, zu filmen - egal, was es ist.




Onkel Danny
Beiträge: 374

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Onkel Danny » So 16 Feb, 2020 23:33

eko hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 13:51
Muß da mal eine Lanze für iasi brechen und möchte seine überaus wertvolle Arbeit hier im Forum hervorheben.Das dient doch alles unserer Weiterbildung.Zu bewundern ist dabei sein Zeitmanagement,ist doch anzunehmen,daß eine solche Koryphäe extrem ausgebucht sein muß,also wirklich bis über beide Ohren in Arbeit steckt.Uns selbstlos und völlig uneigennütz soviel von seiner kostbaren Freizeit abzutreten,das ringt mir allergrößten Respekt ab.
Mußte einmal gesagt werden:-)
Absoluter Brüller! :)

greetz




markusG
Beiträge: 892

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von markusG » So 16 Feb, 2020 23:59

iasi hat geschrieben:
So 16 Feb, 2020 23:00
Wer z.B. R3D kennt, dem verlangt es doch heute nicht mehr nach ProRes.
Ähhh...dir ist schon klar dass bei RED extra ProRes nachgerüstet wurde? Sicher nicht aus Jux und Dollerei...ebenso konnte die Alexa Classic kein internes RAW (und der Codex buggy und rar) und wurde dennoch den RAW-fähigen Kameras bevorzugt...

Gibt halt wichtigere Qualitäten als das Aufnahmeformat. Daher hat auch z.B. die ZCAM oder GH5 eine Daseinsberechtigung.

Und für einen RAW-Workflow ist ja die themengebende Kinefinity-Reihe verfügbar....also wo ist noch gleich das Problem?




Jott
Beiträge: 17209

Re: Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

Beitrag von Jott » Mo 17 Feb, 2020 08:08

Es gibt kein Problem. Nur viele Kameras, die selbst höchste Anforderungen erfüllen und immer billiger werden.

Nie war die Story „ich kann mein Projekt nicht umsetzen, weil es die passende Kamera dafür nicht gibt“ mehr neben der Spur als heute.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mein neues Reel
von PowerMac - So 0:11
» BATTLE STAR WARS - Trailer
von cantsin - Sa 23:28
» Trailer LIMBO ("one take")
von Jörg - Sa 22:55
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von ZacFilm - Sa 20:46
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Jörg - Sa 19:55
» Ägypten IPhone 11 pro
von Matijo - Sa 19:31
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 19:28
» Band gerissen - Kassetten reparieren
von klusterdegenerierung - Sa 19:14
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Sa 18:39
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von cantsin - Sa 18:20
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von TomStg - Sa 18:07
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Darth Schneider - Sa 17:29
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Sa 17:03
» Fehler DCR-PC330 - C:32:11 Schlitten fährt nicht hoch!
von Bluboy - Sa 16:52
» Lösch Dich!
von Bluboy - Sa 16:46
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von JanHe - Sa 16:40
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von carstenkurz - Sa 15:19
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 15:13
» PTZ-Pult mit Schwenk-/Neigekopf verbinden (Panasonic AW-RP400 und AW-PH300)
von schroedingerskatze - Sa 14:35
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von GaToR-BN - Sa 14:18
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von cantsin - Sa 13:54
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Sa 10:29
» Nikon AF-S Nikkor 17-55 mm 1:2.8G ED DX mit Follow Focus Gear Ring
von Ledge - Sa 10:28
» Blind Spot Gear Tile Light
von Ledge - Sa 10:28
» Nikon Nikkor 85mm f/2.0 AIS
von Ledge - Sa 10:27
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von Mantas - Sa 10:01
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Sa 7:51
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von Darth Schneider - Sa 4:57
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.