Logo Logo
/// News

Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF

[12:08 Fr,14.Februar 2020 [e]  von ]    

Die letzten drei Kameras von Kinefinity (TERRA 4K, MAVO und MAVO LF) sind ja schon seit geraumer Zeit im Produktportfolio. Was aber nicht heißt, dass sie zum alten Eisen gehören. Vielmehr war Kinefinity besonders mit den MAVO Modellen ziemlich früh auf dem Markt der 6K Cine-Kameras vertreten.

In unseren Tests schnitt die gebotene Hardware dabei immer grundsätzlich recht gut ab, jedoch mussten wir noch eine gewisse Reifezeit bei der Firmware bemängeln. Doch nicht nur die Firmware dürfte seit Erscheinen im Laufe der Zeit weiter gereift sein. Auch der Markt für Cine-Camcorder ist deutlich bevölkerter und vor allem günstiger geworden. Mit 6K-Kameras wie der Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K oder der Panasonic S1H stehen mittlerweile im Preisbereich unter 5.000 Euro recht potente Modelle zum sofortigen Kauf bereit. Und auch im Preissegment unter 20.000 Euro haben sich mittlerweile professionelle 6K-Vollformat Angebote von Canon und Sony platziert.



Wohl als Reaktion darauf verkündet Kinefinity ab sofort eine deutliche Preissenkung bei ihren drei aktuellen Modellen. Die deutlichste Preisreduktion erfolgt bei der MAVO LF, dem 6K-Modell mit Vollformatsensor. Statt bisher 12.000 Euro soll sie ab sofort nur noch 8.000 Euro kosten. Das 6K-S35-Modell MAVO 6K fällt gleichzeitig von 8.000 Euro auf 5.000 Euro. Das MFT-Modell Terra 4K wird dagegen mit einer Preisreduktion von 4000 Euro auf 3.500 Euro nicht mehr viel günstiger.

Kinefinity_New_Price_PIC1
Die neuen Preise der Kinefinity Bodies TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF



Für den praktischen Einsatz empfiehlt sich dazu der Erwerb eines passenden Zubehör-Bundles. Die bisherigen Bundle-Angebote wurden hierfür jetzt etwas "klarer" gestaltet. Das frühere Basispaket wird in Handheld-Paket umbenannt und kostet nun 1.500 Euro. Dazu gibt es zwei neue Optionen mit den Namen Core und Production, die 3.000 und 5.000 Euro kosten. Einen Überblick gibt die folgende Grafik:

Kinefinity_New_Packages-FINAL_PIC2
Die neuen Kinefinity Zubehör Bundles



Nach Adam Riese kostet also die kleinste drehfertige Konfiguration (Terra 4K + Handheld) nun rund 5.000 Euro. Und das größte Paket (MAVO LF + Production) geht für 13.000 Euro über den Tisch.In Anbetracht der neuen Canon C500 Mk2 und der Sony FX9 ist letzteres immer noch ein selbstbewusster Preis. Als Alleinstellungsmerkmale gegenüber der Konkurrenz kann Kinefinity vor allem seine Mount-Optionen, hohe Frameraten, günstige SSDs als Speichermedien sowie direkte ProRES-Aufzeichnung ins Feld führen.

Als weitere Neuigkeit kündigt Kinefinity ProRes4444 / XQ für die TERRA 4K an. Ein entsprechendes kostenloses Firmware-Update soll ab April 2020 zur Verfügung stehen.


  
[35 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Anonymous    16:32 am 17.2.2020
Wir haben vom Freitag den 14.02.2020 ab 14 h bis heute Montag den 17.02.2020 um 16h 25min die erste Folge einer neuen Miniserie gedreht. Mit der stink normalen Kinefinity 4k...weiterlesen
Jott    08:08 am 17.2.2020
Es gibt kein Problem. Nur viele Kameras, die selbst höchste Anforderungen erfüllen und immer billiger werden. Nie war die Story „ich kann mein Projekt nicht umsetzen, weil es...weiterlesen
markusG    23:59 am 16.2.2020
Ähhh...dir ist schon klar dass bei RED extra ProRes nachgerüstet wurde? Sicher nicht aus Jux und Dollerei...ebenso konnte die Alexa Classic kein internes RAW (und der Codex...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildCP+ Kameramesse wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina bildCanon EOS 850D vorgestellt -- weitere DSLR mit 4K für Einsteiger


verwandte Newsmeldungen:
LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor 8.Mai 2021
Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265) 7.Mai 2021
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro 6.Mai 2021
Colourlab Ai 1.2: Neues Kameraprofil-Tool und neue Formate 30.April 2021
Astro Design Bosma G1 8K Micro Four Thirds Kamera für spezielle Anwendungen 29.April 2021
Neue Firmware für Panasonic CX350, CX10 und CX4000GJ Kameras bringt u.a. AVC-Proxys und 4K-Streaming 27.April 2021
Wie komprimiert YouTube seine Videos? Per selbstentwickeltem Argos Transcoding-Chip 23.April 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Formate

Cinema-Kamera:

Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro 5.Mai 2021
AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung 13.April 2021
Kinefinity MAVO Edge 8K - Erster Demo Film 22.März 2021
Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent? 2.März 2021
Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher 17.Februar 2021
Canon EOS C70 und Panasonic Lumix BGH1 sind ab sofort Netflix zertifiziert 18.Dezember 2020
Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt auch für macOS final 25.November 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Cinema-Kamera


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen


update am 14.Mai 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*