Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



0,6 Volt Überspannung bei Video Cam riskant?



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
McPitty
Beiträge: 14

0,6 Volt Überspannung bei Video Cam riskant?

Beitrag von McPitty » So 02 Aug, 2020 10:07

Hi und hallo zusammen,
habe eine Canon Hf G40 die mit Akku Power auf 7,4 Volt Eingangsspannung kommt. Ich verwende i.d.R ein Netzteil. Dieses hat 240 Ac Volt in und 8,4 Volt DC out. Das Teil ist von Canon und funzt.
Aus versehen hatte ich vor kurzen ein anderes Netzteil angeschlossen. Dieses liefert 9 Volt DC. Das hat die Video Cam ohne murren und knurren vertragen (sie lebt noch). Frage daher. Ist es ratsam sofort damit aufzuhören, oder kann man sagen, dass die 06, Volt mehr den Kohl auch nicht fett machen. Die Cam lief ca. 2 Minuten mit den 9 Volt bevor ich den Zustand bemerkte und alles wieder abstöpselte. Die Garantie ist eh schon abgelaufen. Was meint Ihr hier im Forum.

Gruß McPitty




ruessel
Beiträge: 6286

Re: 0,6 Volt Überspannung bei Video Cam riskant?

Beitrag von ruessel » So 02 Aug, 2020 14:27

Kommt drauf an, wie die Schaltung ausgelegt ist. 9V sind 21% über soll..... sollte so der höchste machbare Grenzbereich sein. Die Spannungsregelung wird so wärmer, verschleißt wohl schneller falls die Wärme nicht gut abgeführt wird.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




dosaris
Beiträge: 1285

Re: 0,6 Volt Überspannung bei Video Cam riskant?

Beitrag von dosaris » So 02 Aug, 2020 17:36

ruessel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 14:27
Kommt drauf an, wie die Schaltung ausgelegt ist. 9V sind 21% über soll..... sollte so der höchste machbare Grenzbereich sein.
ich gehe davon aus, dass ein LiIon-Akku und ein Step-down-Laderegler drin ist.

Dann wäre 8.4V die Ladeendspannung, somit 9V ziemlich problemlos.
Außer wenn der Laderegler erwartet, dass die Lade-Endspannung von außen vorgegeben wird.

Halte ich aber für unwahrscheinlich.

Unterhalb 8.4 V von extern würden die Akkus nie voll geladen werden.

Also mit 9V betreiben, wenn das Teil nicht heiß wird ist das ok
(unverbindlich natürlich)




McPitty
Beiträge: 14

Re: 0,6 Volt Überspannung bei Video Cam riskant?

Beitrag von McPitty » Mo 03 Aug, 2020 10:26

iLEPO USV Mini.png
Lader.png
Okay, erst einmal danke für die Antworten.
Hier noch einmal die Details die in meinen ersten Thred wohl zu kurz kamen. Das org. Ladegerät stammt von einer Canon MVX 350i. Kaufdatum irgendwann in 2005. Benutzt wird eine Legria HF G40. Im Lieferumfang der G40 ist zwar eine Lademöglichkeit der Akkus dabei. Ein direkter Netzbetrieb war nicht dabei (Gebrauchtkauf). Mein Ladegerät von der 350er hat aber die selben Anschlüsse und es funzt seit 1 Jahr alles prima im Netzbetrieb. Aufladen kann ich die G40 mit eingesteckten (LiPo) Akkus über das Netzteil jedoch nicht. Das geht nur über die externen Ladeboxen. Durch eine wie im ersten Thread beschriebene Unachtsamkeit ;-( hatte ich der G40 die 9 Volt von dem iLEPO eingeflößt. Das iLepo Teil ist KEIN Ladergerät, sondern nur ein Transformator. Da aber Im Netzbetrieb der G40 keine (LiPo) Akku angeschlossen sind können sie ja auch nicht explodieren. Ich habe noch ein paar Bilder hochgeladen. Hmm na ja, wenn mir die Cam un die Ohren fliegt bin ich sowieso schuld. Hat noch jemand eine andere Meinung????


McPitty
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von Hayos - Sa 2:28
» Canon R6 oder doch Pana S1
von Hardrain30 - Sa 1:00
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 23:48
» Was hörst Du gerade?
von aus Buchstaben - Fr 22:55
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von klusterdegenerierung - Fr 22:49
» Simples Rig für DSLR 2 Mics und evt Leuchte
von Ficeduld - Fr 22:25
» Prokrastinierst du zuviel im Homeoffice?
von -paleface- - Fr 21:35
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von opa38 - Fr 21:30
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von cantsin - Fr 20:30
» Atomos Shinobi SDI mit Kalibrierung?
von Jost - Fr 19:06
» YouTube in 4K bald auch für Apple User: VP9 Codec Unterstützung in macOS und iOS kommt
von kling - Fr 17:55
» Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1
von klusterdegenerierung - Fr 17:42
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 16:53
» Neu: Zoom PodTrack Podcasting Recorder P4 und ZDM-1 Podcast Mic Pack
von Drushba - Fr 16:31
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von 7River - Fr 16:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 14:55
» AviSynth - QTGMC - Reverse Pulldown
von matze22 - Fr 14:52
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Fr 13:41
» Sandisk extreme pro 256 im Angebot, dass kann böse teuer werden
von Mediamind - Fr 12:42
» Muster im Video entfernen
von nicecam - Fr 11:49
» Hab ich ein Problen mit Premiere CC2015
von Bluboy - Fr 11:38
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von Jott - Fr 11:08
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:26
» Filmic Pro Speicherproblem
von Bruno Peter - Do 18:59
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von myUPENDO - Do 18:38
» Zhiyun Quick Setup Kit für Ronin?
von Axel - Do 17:44
» Xiaomi präsentiert Mi 10 Ultra Flagship-Smartphone mit 8K und neuem 48MP Sensor
von -paleface- - Do 17:38
» Asus kündigt weltweit ersten Monitor mit HDMI 2.1 für 4K mit 120Hz an
von Drushba - Do 16:25
» Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering
von Christian Schmitt - Do 15:23
» Neues Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine-Zoom ist erhältlich
von rush - Do 13:20
» GH5 Display und Sucher gleichzeitig an lassen?
von gutentag3000 - Do 11:42
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Do 11:30
» Motion Tracking für das iPhone / iPad: CamTrackAR App von FXhome
von CameraRick - Do 10:40
» Helles preiswertes Smartphone?
von klusterdegenerierung - Do 8:27
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von cantsin - Mi 23:48
 
neuester Artikel
 
Sony A7S III Praxistest: Hauttöne

Wir haben unseren ersten Sony A7S III Videoclip für unseren ausführlichen Praxistest fertiggestellt und werfen erstmal einen Blick auf die Hauttonwiedergabe im LOG/LUT Workflow mit DaVinci Resolve 16 sowie auf die Sensorstabilisierung der Sony A7S III. Alle Aufnahmen in 4K 10 Bit 4:2:2
weiterlesen>>

EOS R6: Rolling Shutter + Debayering

Statt 8K eher größere Sensel wie bei der Sony A7S-Serie? Dann ist vielleicht die EOS R6 weitaus spannender als die R5. Diese bietet in vielerlei Hinsicht ein anderes Bild... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...