pillepalle
Beiträge: 8273

Nikon Zf

Beitrag von pillepalle »

Schöner neuer Fotoapparat von der MF2 inspiriert mit 24,5 MP für 2499,-€

Bild


Für Filmer... 4k/60 in 8 und10 Bit intern (H.265 HEVC und H264 AVC), kein RAW intern, Flippy Screen...

https://www.nikon.de/de_DE/product/cameras/z-f



VG
Done is better than perfect.



iasi
Beiträge: 23944

Re: Nikon Zf

Beitrag von iasi »

Nette Kamera, die auf nostalgisch macht, aber den aktuellen Stand der Technik nutzt.



slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von slashCAM »


Nachdem Nikon mit der Z fc bereits eine APS-C Kamera im Retro-Look vorgestellt hatte, folgt nun die Vollformat-Variante mit einem 24,5 MP CMOS Sensor und einer ganzen Rei...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …



cantsin
Beiträge: 13974

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von cantsin »

Zitat aus der Meldung:
"Damit dürfte die „Retro“ Nikon Z f beim VIdeo-Handling teilweise moderner sein als beispielsweise eine Nikon Z6II."

Meiner Erfahrung nach sind Kameras mit Retro-Bedienung im Handling suboptimal für Video, weil man Parameter nicht programmieren bzw. in Custom-Modi abspeichern kann und sich Parameter wie z.B. Verschlusszeit durch die Retro-Räder schlechter fixieren lassen und sich leichter verstellen. Von Fujis X-T-Serie kenne ich es noch, dass man dann bei jedem Einschalten der Kamera alle Grundparameter (ISO, Verschlusszeit, Bildprofil, AF-Modus, Serienbildmodus etc.pp.) händisch einstellen oder zumindest überprüfen muss. Falls das bei dieser Kamera anders sein sollte, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

Persönlich finde ich Custom-Modi, die sicherstellen, dass man beim Einschalten der Kamera bzw. Umschalten ihrer Modi exakt vordefiniertes/erwartbares Verhalten bekommt (bis hin zur voreingestellten Blende), fast unabdingbar für den beruflichen bzw. bezahlten Einsatz. Zumal bei der Komplexität heutiger Kameramenüs und dadurch möglicher Fehlkonfigurationen, weil man beim letzten Shooting irgendeine Spezialeinstellung [wie hier z.B. den hochauflösenden Multishot-Modus] verwendet hat und die beim nächsten Anschalten der Kamera nach wie vor aktiv bleibt, wenn es keine Modi gibt, die beim Ein- bzw. Modus-Umschalten wieder automatisch alles auf die selbstdefinierten Defaults zurücksetzen.

Wäre ich Nikon-Besitzer, würde ich wegen der o.g. Gründe eher auf eine Z6iii warten, die dann dank des neuen Expeed-Chips ebenfalls interne 10bit-Aufnahme und den Tracking-AF der neueren Nikon Z-Kameras haben wird.



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1575

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von rob »

Hi Cantsin,

die Aussage zum besseren Video-Handling bezog sich vor allem auf das Klappdisplay.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



Jörg
Beiträge: 10311

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von Jörg »

cantsin erinnert sich
Von Fujis X-T-Serie kenne ich es noch
wenn ich meine x-Ts anschalte, muss ich nix einstellen, wenn ich im gleichen modus wie vorher arbeiten möchte.
Ich kontrolliere auch nichts, weil sich da nichts verstellt ( Filmoptimierte Steuerung an), den obligatorischen Blick
im Sucher auf die Parameter werte ich nicht als Kontrolle.
Im Q menu habe ich 8 (acht) C modi, die mir meine optionalen Aufnahmewünsche speichern...auswählbar in Sekunden.

Retro? immer gerne;-))



cantsin
Beiträge: 13974

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von cantsin »

Jörg hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 12:36 wenn ich meine x-Ts anschalte, muss ich nix einstellen, wenn ich im gleichen modus wie vorher arbeiten möchte.
Das ist ja das Problem...



berlin123
Beiträge: 633

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von berlin123 »

Gibt es ausser des Retro-Looks hier etwas, das die Konkurrenz von Panasonic und Sony nicht auch schon in ähnlicher Preisklasse anbietet?



cantsin
Beiträge: 13974

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von cantsin »

berlin123 hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 12:58 Gibt es ausser des Retro-Looks hier etwas, das die Konkurrenz von Panasonic und Sony nicht auch schon in ähnlicher Preisklasse anbietet?
Abwärtskompatibilität zum Nikon F-Objektivsystem inkl. voller Adaptierbarkeit aller neueren Spiegelreflex-AF-Objektive mit Nikon-Bajonett...



berlin123
Beiträge: 633

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von berlin123 »

cantsin hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 13:02
berlin123 hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 12:58 Gibt es ausser des Retro-Looks hier etwas, das die Konkurrenz von Panasonic und Sony nicht auch schon in ähnlicher Preisklasse anbietet?
Abwärtskompatibilität zum Nikon F-Objektivsystem inkl. voller Adaptierbarkeit aller neueren Spiegelreflex-AF-Objektive mit Nikon-Bajonett...
Also ist sie attraktiv für Leute, die Nikon Glas haben. Ich überlege bei neuen Kameras in dieser Klasse immer, ob ich sie einem Einsteiger empfehlen würde. Man wird das ja gelegentlich gefragt. Ausser des Designs, das mir persönlich gefällt, sehe ich hier aber nichts. Im Gegensatz bspw. zur S5ii, die für Filmer interessante Features zu einem sehr guten Kurs bietet.



pillepalle
Beiträge: 8273

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von pillepalle »

Für Filmer nicht. Sie hat aber ein paar ganz interessante Fotofeatures die man sonst nicht, oder in der Preisklasse nicht findet.

Einen neuen Punktstabi, Pixelshift-Modus mit dem sich 96 MP Auflösung erreichen lassen, eine neuartige/feinere AF-Steuerung über das Display, Einen AF der bis - 10EV funktionieren soll, durch den neuen Prozessor, vermutlich auch wenig Rolling Shutter auch bei Fotos, 1 Sekunde Pre-Shooting vor dem Shutter Release, usw.
Wie gesagt, als Fotoapparat sicher klasse. Als Videokamera näher am Mitbewerb als zuvor, aber nichts dolles.

VG
Done is better than perfect.



MrMeeseeks
Beiträge: 1889

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von MrMeeseeks »

Hat das 40mm f2 ernsthaft ein Bajonett aus Kunststoff?



pillepalle
Beiträge: 8273

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von pillepalle »

MrMeeseeks hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 14:58 Hat das 40mm f2 ernsthaft ein Bajonett aus Kunststoff?
Ja, aber das hält in der Regel trotzdem recht gut. Zumindest nach einem Jahr habe ich noch nichts negatives festgestellt. Ist eben eine Optik die neu für 220,-€ über die Ladentheke geht. Nicht's für die Ewigkeit. Ich finde sie genial.

VG
Done is better than perfect.



Darth Schneider
Beiträge: 18783

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von Darth Schneider »

Echt ein sehr hübsches Design hat diese Kamera.
Und im Inneren scheint ist da gar nix nostalgisch zu sein, ganz im Gegenteil..
Go Nikon !
Gruss Boris



pillepalle
Beiträge: 8273

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von pillepalle »

Es gab' ja mal eine Leica Lenny Kravitz Edition der M die ab Werk auf alt gemacht war...

Bild

Ricci zeigt wie man das mit der Zf selber machen kann 😅



VG
Done is better than perfect.



Frank Glencairn
Beiträge: 22317

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von Frank Glencairn »

pillepalle hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 17:13

Ricci zeigt wie man das mit der Zf selber machen kann 😅

Was für lahmer und liebloser Aging Job ist das denn.
Der hätte sich mal ein Beispiel an der Leica nehmen sollen.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



pillepalle
Beiträge: 8273

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von pillepalle »

@ Frank

Klar. Er hat sich jetzt nicht gerade viel Mühe gegeben :) Da sind auch nur die Schalter und Drehräder aus Messing und der Rest ist eine Magnesiumlegierung. Früher waren die Bodies auch mal aus Messing. Aber das ist etwas was mir bei allen modernen Kameras fehlt (sieht man mal von Leica ab), die haben meist so gar keinen Stil und Charme. Erst recht nicht wenn sie altern.

VG
Done is better than perfect.



markusG
Beiträge: 4265

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von markusG »

cantsin hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 13:02 Abwärtskompatibilität zum Nikon F-Objektivsystem inkl. voller Adaptierbarkeit aller neueren Spiegelreflex-AF-Objektive mit Nikon-Bajonett...
Ironischerweise vlt auch Canon FD...die Canon A1 war meine erste DSLR, allerdings bereits im Digital-Zeitalter - hab mir immer deren Simplizität "in digital" gewünscht. Nun ist sie da - bei der Konkurrenz :D Und zum Glück mit IBIS, das war sowohl bei der A1 (logisch^^) wie auch bei der Z fc imho ein dickes Manko. Simplizität hin oder her.



rush
Beiträge: 13924

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von rush »

Eigentlich ein schöner Body.
Für uns Norm-Europäer sind die fehlenden 1/50s sowie 1/100s Shutter Stellungen auf dem Wahlrad natürlich wieder entfallen - für Video wäre das echt ganz praktisch gewesen weil man dann tatsächlich eine schöne Fixierung selbiger hätte erreichen können.

So muss man dann doch wieder über die jeweiligen Schulterrädchen die Zwischenstellungen auswählen.

So sind diese Wahlräder tatsächlich am ehesten für Fotografen interessant um bestimmte Zeiten vorzuwählen.. wobei ich weiterhin bezweifle damit effektiv wirklich schneller zu sein als das einfach ohne umgreifen über die Schulterräder zu tun - die man der ZF glücklicherweise vorn als auch hinten spendiert hat. So gesehen hat man immerhin beide Optionen wie es scheint was gut ist.

Das dedizierte ISO Rad dagegen finde ich tatsächlich praktisch und sinnvoll, besonders für LOG bzw. wenn man in den Base ISOs bleiben möchte. Bei den Alphas kann man da schonmal versehentlich was verstellen wenn man ISO z.b. auf dem hinteren Rädchen des Multiwahlrads liegen hat.

Apropos.. verbaut Nikon auch Dual Base Sensoren? Sony? Oder was steckt da drin?
Offenbar ist es noch keine Stacked Sensor Generation sondern BSI. Vorteile/Nachteile?

Und was hat es mit dem 2h5min Aufnahmelimit auf sich? Nicht das man sowas täglich benötigt - aber etwas schräg ist diese gefühlt beliebige Aufnahmebegrenzung ja wie seinerzeit die 30min "Zoll"-Grenze ja schon :-) Aber zugegebenermaßen eher eine amüsante Randnotiz. Für lange Diskussionsrunden am Stück aber möglicherweise ein Minimi-Manko.

Vielleicht schaue ich sie mir mal im Laden an - auch wenn mich die Df seinerzeit eher nicht so überzeugte von der Bedienung her. Aber das ist nun zugegebenermaßen auch schon einige Jahre her :-)
keep ya head up



pillepalle
Beiträge: 8273

Re: Nikon Z f Vollformat DSLM im Retro-Look (FM2) für 2.499,- Euro vorgestellt: 24MP Sensor, 4K 10 Bit 60p …

Beitrag von pillepalle »

@ rush

Ja. Schneller ist man mit den Drehrädern sicher nicht. Aber darum geht's ja auch nicht wenn man sich für so einen Body entscheidet.

Der Sensor ist der gleiche wie in der Z6/Z6II, aber der Prozessor ist eben der der Z8/Z9. Also praktisch gleiche Sensor Specs wie bei den Sechser-Modellen. Rolling Shutter eher mittelmäßig, aber gute Dynamik und Lowlight verhalten. Das Aufnahmelimit liegt bei der Zf bei 125 Minuten, wenn ich mich recht erinnere. Keine Ahnung warum es die bei internen Aufnahmen gibt. Aber zwei Stunden sind ja schon erträglich und länger würde der interne Akku ohnehin nicht halten. Dann muss man eben nochmal die Aufnahme starten.

Als Fotoapparat sieht die schon cool aus. Ist Meiner Meinung nach bisher die gelungenste Retrokamera. Für Video finde ich die aber nicht so interessant. Weder die internen 10 Bit noch der Flippy Screen reizen mich und der Mikro HDMI ist echt nichts für Leute mit externem Recorder. Die wollten die Kamera eben möglichst klein halten, deshalb auch die winzigen Speicherkarten.

Der neue AF ist wirklich gut und funktioniert auch bei Low-Light herrvorragend. Keine Ahnung was die gemacht haben, aber laut Datenblatt soll der bei weniger Licht arbeiten als der der Z8/Z9. Auch der neue Stabi soll besser sein, obwohl ich kein Freund von Stabis bin (bei Video)... hab' so eine Allergie gegen Wobbelbilder :)

Man weiß natürlich noch nicht was die Z6III können wird, aber in meinen Augen bleiben die Z8/Z9 auf absehbare Zeit die interessantesten Kameras für Filmer im Nikonsegment. Eben weil die 4K/120 vermutlich nicht in die kleineren Kameras wandern werden und internes RAW ist ein weiteres Argument. Aber das sieht ja jeder anders.

VG
Done is better than perfect.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DUNE !
von iasi - So 23:57
» Laowa: Nanomorph Zoom auf Indiegogo - erste erschwingliche, anamorphotische Zooms?
von Funless - So 23:18
» Zu verkaufen Viltrox 56mm 1.4 Viltrox 85mm 1.8 MKII Fuji X mount
von Jörg - So 22:47
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 22:39
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 21:58
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - So 20:35
» LTX Studio - sieht so das KI-Filmstudio der Zukunft aus?
von Jalue - So 19:04
» Cine-Festbrennweiten 2024
von Pianist - So 15:25
» 7artisans - 24-96mm S35 CineZoom
von cantsin - So 15:25
» FPV-Racing-Drohne beschleunigt von 100 auf 300 km/h in 2s
von rush - So 12:12
» Aftermovie Basketball Pokal Halbfinals
von Christian 671 - Sa 21:10
» Canon Fish Eye Lens FD 15mm 1:2.8 (1985)
von StanleyK2 - Sa 21:01
» EasyRig Umbau für Kong Frog Karabiner
von Alex - Sa 20:21
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von Jalue - Sa 19:13
» Geleakte Fotos? Stellt DJI eine Cinema Kamera zur NAB 2024 vor?
von klusterdegenerierung - Sa 19:09
» Sony Burano in Berlin vorgestellt
von klusterdegenerierung - Sa 19:08
» JVC digitaler und Mini DV Camcorder GR-DVL357E Probleme SD Karte und AV-Kabel
von Bauncam - Sa 17:35
» 2,50€ practical light
von klusterdegenerierung - Sa 10:01
» Kameras und Optiken bei den Filmen der Academy Awards
von Frank Glencairn - Sa 8:14
» Intel Arc 770 Grafikkarte in der Videobearbeitung unter Davinci Resolve
von Frank Glencairn - Sa 0:15
» Geringe Schärfentiefe auch mit Camcorder möglich?
von Skeptiker - Fr 23:53
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 22:23
» Neue 3D-DVD soll 200 TB Speicherplatz bieten
von Tscheckoff - Fr 19:50
» Fünf neue SP3 Vollformat-Cineprimes von Cooke - 25mm, 32mm, 50mm, 75mm und 100mm
von Pianist - Fr 18:13
» Adobe arbeitet an KI-Tool zum Generieren und Editieren von Musik
von slashCAM - Fr 17:21
» Licht how to:
von Frank Glencairn - Fr 16:52
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von StanleyK2 - Fr 15:19
» FX3 Monitor Plus App und Xiaomi Handy...klappt nicht?!
von Alex - Fr 15:11
» Samsung bringt erste 256GB SD Express microSD-Karte mit SSD-Performance
von GaToR-BN - Fr 13:18
» Manfrotto Platten: Welche brauche ich für Slider und Kamera?
von beiti - Fr 9:22
» Bühnenschauspieler erhalten Inflationsausgleich 200,- mehr Gage
von ruessel - Fr 8:31
» Machtmissbrauch bei Theater und Film
von Darth Schneider - Do 20:25
» Premiere Pro 23 läuft, 24 nicht (mehr)
von DKPost - Do 19:09
» 2024 - Videolicht für Vor-Ort-Aufträge
von Darth Schneider - Do 18:44
» EMO - KI lässt Portraits sprechen und singen
von slashCAM - Do 15:06