Jan
Beiträge: 9885

Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Jan » Di 08 Mär, 2022 19:13

https://www.apple.com/apple-events/event-stream/

Seit 19 Uhr ist die Produktvorschau online, es geht um einige neue Produkte.




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 19:29

Jan hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:13
https://www.apple.com/apple-events/event-stream/

Seit 19 Uhr ist die Produktvorschau online, es geht um einige neue Produkte.
Ultra... Superduper... Aber wo ist mein iMac 27 m1Pro? Ahhhh!




Saint.Manuel
Beiträge: 182

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Saint.Manuel » Di 08 Mär, 2022 19:29

Boom: M1 Ultra




Jan
Beiträge: 9885

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Jan » Di 08 Mär, 2022 19:30

- neues iPhone SE dritte Generation
- neues iPad Air mit M1 Chip (gab es vorher erst ab dem iPad Pro)
- neuer M1 Ultra (besser als M1 Max), 20 Kerne CPU, 64 Grafik-Kerne, bis zu 128 GB Arbeitsspeicher beim M1 Ultra, rendern bis zu viermal schneller


- Mac Studio - neues Gerät, etwas größer als der Mac Mini (deutlich schneller als alles andere ala Mac Pro/iMac), bis zu 18 Streams von 8K 4.2.2 schafft das Gerät, Preis 3999 Dollar in Bestaustattung mit M1 Ultra

- Studio Display 14,7 Mio Pixel, 27", 1599 Dollar (bis zu vier Stück davon gleichzeitig kann man an den Mac Studio anschließen)
Zuletzt geändert von Jan am Di 08 Mär, 2022 19:59, insgesamt 1-mal geändert.




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 19:58

iMac ist tot? Sehr schade...




markusG
Beiträge: 2694

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von markusG » Di 08 Mär, 2022 19:59

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:58
iMac ist tot? Sehr schade...
Wieso? den 24er gibt es ja schon ne Weile und ist mMn für sein Segment ideal platziert. Der 27er soll im Herbst kommen, wobei ich da mit der Studio Kombi eigentlich keinen Bedarf mehr sehe?




Jan
Beiträge: 9885

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Jan » Di 08 Mär, 2022 20:00

Der neue Mac Pro soll später vorgestellt werden....




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:02

markusG hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:59
rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:58
iMac ist tot? Sehr schade...
Wieso? den 24er gibt es ja schon ne Weile und ist mMn für sein Segment ideal platziert. Der 27er soll im Herbst kommen, wobei ich da mit der Studio Kombi eigentlich keinen Bedarf mehr sehe?
Gesagt wurde aber: Last Mac to Transition ist "The Pro" Das heißt für mich der große iMac wird eingestellt...




Axel
Beiträge: 15083

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Axel » Di 08 Mär, 2022 20:03

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:58
iMac ist tot? Sehr schade...
Ja, mit dem noch ausstehenden Mac Pro ist der Drops gelutscht, Cook hat’s am Schluss gesagt. Aber wie gesagt: Studio + Studio Display ist ja, da modularer, eh profimäßiger.

Das iPad Air sieht sehr gelungen aus, und auf ein verbessertes iMovie freu ich mich auch.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:04

markusG hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:59
rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:58
iMac ist tot? Sehr schade...
Wieso? den 24er gibt es ja schon ne Weile und ist mMn für sein Segment ideal platziert. Der 27er soll im Herbst kommen, wobei ich da mit der Studio Kombi eigentlich keinen Bedarf mehr sehe?
Ich sehe da einen starken Bedarf :D




Jan
Beiträge: 9885

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Jan » Di 08 Mär, 2022 20:05

4000 Dollar sind aber mal eine Ansage für den Mac Studio, dafür wird das Gerät in Verbindung mit dem M1 Ultra wohl alles bekannte in den Schatten stellen.




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:11

Axel hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:03
rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 19:58
iMac ist tot? Sehr schade...
Ja, mit dem noch ausstehenden Mac Pro ist der Drops gelutscht, Cook hat’s am Schluss gesagt. Aber wie gesagt: Studio + Studio Display ist ja, da modularer, eh profimäßiger.

Das iPad Air sieht sehr gelungen aus, und auf ein verbessertes iMovie freu ich mich auch.
Ja Schade... Nach 22 Jahren auf iMacs parallel zu MacBooks und Mac mini ist wohl Schluss! Ich finde den Studio schwierig. Sehr starke G4 Cube Vibes. Und gefühlt sehr stark Krise nach Design. Teure Nischenprodukte...




Rick SSon
Beiträge: 1112

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Rick SSon » Di 08 Mär, 2022 20:17

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:11
Axel hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:03


Ja, mit dem noch ausstehenden Mac Pro ist der Drops gelutscht, Cook hat’s am Schluss gesagt. Aber wie gesagt: Studio + Studio Display ist ja, da modularer, eh profimäßiger.

Das iPad Air sieht sehr gelungen aus, und auf ein verbessertes iMovie freu ich mich auch.
Ja Schade... Nach 22 Jahren auf iMacs parallel zu MacBooks und Mac mini ist wohl Schluss! Ich finde den Studio schwierig. Sehr starke G4 Cube Vibes. Und gefühlt sehr stark Krise nach Design. Teure Nischenprodukte...
Is aber nen logischer Schritt. Studio Kostet Apple weniger Rohstoffe und verkauft sich im zweifel öfter, als Leute nochmal 4k für nen neuen iMac ausgeben. Und du kriegst die Windowsuser verhältnismäßig günstig, die sowieso schon Monitore stehen haben.

ich denke Apple geht damit im Desktopbereich gegen den PC richtig in die Offensive.




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:18

Jan hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:05
4000 Dollar sind aber mal eine Ansage für den Mac Studio, dafür wird das Gerät in Verbindung mit dem M1 Ultra wohl alles bekannte in den Schatten stellen.
Es ist schon super, aber selbst der Max ist für 95 Prozent overpowered. Ich hätte mir einen 27 Zoll iMac mit Pro/Max gewünscht mit einem typisch guten Bildschirm, den man rumtragen kann etc, wie ich seit über 20 Jahren mag...für ca. 3000 Euro ...Ich finde nen Studio plus Display für 3500 Euro nicht okay. Aber die Preise gehen hoch und die Zeiten ändern sich... Wird dann vielleicht auch meins, aber erst in drei Jahren und nicht jetzt...
Zuletzt geändert von rkunstmann am Di 08 Mär, 2022 20:27, insgesamt 3-mal geändert.




Sammy D
Beiträge: 2257

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Sammy D » Di 08 Mär, 2022 20:18

Endlich kann ich meinen MP2013 ausrangieren. Das warten hat sich gelohnt. Klein, mit vielen Thunderbolt-Anschlüssen und ohne Bildschirm unter 5k.

Perfekt!

Bleibt nur noch die Frage, ob Thunderbolt 4 auch mit 1 und 2 kompatibel ist. Bisher gibt es ja nur den Thunderbolt 3-Adapter.

Weiß das jemand?




Axel
Beiträge: 15083

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Axel » Di 08 Mär, 2022 20:23

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:18
Jan hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:05
Ich finde nen Studio plus Display für 3500 Euro ein. nicht cool! Anyway. Die Preise gehen hoch und die Zeiten ändern sich...
In einem Jahr sind eir froh, wenn wir für 3500 € noch den Aldicart/Tank vollkriegen. In einem Jahr sind wir froh, wenn Putin uns nicht weggebrutzelt hat.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jan
Beiträge: 9885

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Jan » Di 08 Mär, 2022 20:23

Mac Studio.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:25

Axel hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:23
rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:18
In einem Jahr sind eir froh, wenn wir für 3500 € noch den Aldicart/Tank vollkriegen. In einem Jahr sind wir froh, wenn Putin uns nicht weggebrutzelt hat.
Optimismus! Please! Hinterher kann man sich immer noch ärgern!




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:32

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:25
Axel hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:23


Optimismus! Please! Hinterher kann man sich immer noch ärgern!
PS: Das mit dem Aldikart habe ich nicht geschrieben... Häh?




Axel
Beiträge: 15083

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Axel » Di 08 Mär, 2022 20:35

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:32
rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:25


PS: Das mit dem Aldikart habe ich nicht geschrieben... Häh?
Und ich das nicht mit dem Optimismus. Aber du hast natürlich Recht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:38

Rick SSon hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:17
rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:11


Ja Schade... Nach 22 Jahren auf iMacs parallel zu MacBooks und Mac mini ist wohl Schluss! Ich finde den Studio schwierig. Sehr starke G4 Cube Vibes. Und gefühlt sehr stark Krise nach Design. Teure Nischenprodukte...
Is aber nen logischer Schritt. Studio Kostet Apple weniger Rohstoffe und verkauft sich im zweifel öfter, als Leute nochmal 4k für nen neuen iMac ausgeben. Und du kriegst die Windowsuser verhältnismäßig günstig, die sowieso schon Monitore stehen haben.

ich denke Apple geht damit im Desktopbereich gegen den PC richtig in die Offensive.
Ich glaube Mac und Pc sind keine Konkurrenten really, aber für Apple vielleicht auch so uninteressant mittlerweile, weil zu umsatzschwach...
Zuletzt geändert von rkunstmann am Di 08 Mär, 2022 20:40, insgesamt 1-mal geändert.




rkunstmann
Beiträge: 584

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von rkunstmann » Di 08 Mär, 2022 20:51

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:38
Rick SSon hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:17


Is aber nen logischer Schritt. Studio Kostet Apple weniger Rohstoffe und verkauft sich im zweifel öfter, als Leute nochmal 4k für nen neuen iMac ausgeben. Und du kriegst die Windowsuser verhältnismäßig günstig, die sowieso schon Monitore stehen haben.

ich denke Apple geht damit im Desktopbereich gegen den PC richtig in die Offensive.
Ich glaube Mac und Pc sind keine Konkurrenten really, aber für Apple vielleicht auch so uninteressant mittlerweile, weil zu umsatzschwach...
Also was ich sagen will: In der aktuellen mehrfachen Krise ist Mac kein Massenprodukt mehr, anders als iOs und das finde ich schade, weil ich gerne noch einen Prosumer iMc 27 gehen hätte , aber ich glaube auch die Zeiten von Prosumer Kameras oder Macs sind halt vorbei... Liebe Grüße!




markusG
Beiträge: 2694

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von markusG » Di 08 Mär, 2022 22:46

rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:18
Ich hätte mir einen 27 Zoll iMac mit Pro/Max gewünscht mit einem typisch guten Bildschirm, den man rumtragen kann etc, wie ich seit über 20 Jahren mag...
Mal Hand aufs Herz: wie viele Menschen tragen denn ihre iMacs jeden Tag durch die Gegend? Zumal der Mac Studio ja nun wirklich nicht unhandlich daherkommt. Für den Educationbereich gibt es ja die 24", und die ganzen Unis werden sich freuen nicht jedes mal neue Komplettgeräte ersetzen zu müssen, Profis/Prosumer eh.

Ich finde den Schritt genauso konsequent wie die Rückkehr der Ports beim MBP.

Ein M1 + Studio Monitor = iMac 27 für Einsteiger; M1 Max Studio + Studio Monitor = Prosumer; M1 Ultra Studio + Studio Monitor = Profis. Finde diese Aufteilung persönlich völlig gerechtfertigt. Klar sind das keine Billiggeräte, alles andere hätte mich auch gewundert.

Jetzt muss nur noch die Software nachziehen - in den Bereichen die noch hinterher hinken.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von slashCAM » Di 08 Mär, 2022 23:12


Apple hat auf seinem PeakPerformance Event soeben mit dem neuen M1 Ultra Chip den weltweit leistungsstärksten Prozessor für Desktoprechner vorgestellt und dazu noch einen...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor




cantsin
Beiträge: 11126

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von cantsin » Mi 09 Mär, 2022 02:12

Tja, aus meiner Sicht eines Kunden, den Apple vor zehn Jahren verloren hat, macht Apple jetzt bei der Hardware wieder vieles sehr richtig, und stellt endlich wieder interessante Rechner her, die dem Rest der Industrie ein paar Jahre vorauslaufen.

An den letzten Jahren störten mich ja nicht nur die 08/15 (und vergleichsweise lahme) Intel/AMD-Hardware, sondern auch die verklebte "planned obsolescence"-Technik der iMacs. Dass die jetzt auf dem Müllhaufen der Geschichte landet, und nicht mehr gute Monitorhardware ausgemustert oder gar weggeworfen wird, nur weil der Rechner veraltet oder kaputt ist, ist IMHO vollauf zu begrüßen. Und ein aufgebohrter MacMini ist als Formfaktor IMHO absolut angemessen für einen ARM-SoC-Rechner.

(Ich denke da auch an meine eigene Hochschule, in der vermutlich mehr als 100 iMacs stehen. Dass da Monitore und Rechner entkoppelt werden, ist in jeder Hinsicht nur zu begrüßen.)

- Richtig gut wäre, wenn Apple jetzt auch noch ein paar Software-Altlasten (wie z.B. die aus alten NextStep-Zeiten stammende Mach-Kernelarchitektur von MacOS/iOS) über Bord werfen würde.




jonpais
Beiträge: 56

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von jonpais » Mi 09 Mär, 2022 06:30

Das Mac Studio sieht fantastisch aus.




rush
Beiträge: 12606

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von rush » Mi 09 Mär, 2022 07:05

Für viele gewiss eine potente Arbeitsmaschine.

Design: wie eh und je bei einer Arbeitsmaschine für mich irrelevant. Sieht aus wie ein gewachsener Mini mit endlich auch mehr Ports was ich viel wichtiger empfinde.

Die SSD wird man aber wie im MacBook nachträglich nicht vergrößern/wechseln können?
keep ya head up




jonpais
Beiträge: 56

Re: Extreme performance: Apple introduces Mac Studio with new M1 Ultra

Beitrag von jonpais » Mi 09 Mär, 2022 07:24

Ich habe an einer Designschule studiert, also ist es vielleicht wichtiger für mich. Ich bedauere diejenigen, die elegantes Design nicht schätzen können.




rush
Beiträge: 12606

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von rush » Mi 09 Mär, 2022 07:26

Mir gefällt das Design des Air auch - aber an einer Pro Maschine zu entsprechenden Preisen hat die Leistung und solch Dinge wie die Anschlussfreudigkeit oder auch die Lautstärke definitiv Vorrang in meinen Augen.
Da ist die Designsprache für mich zweitrangig - was doch keineswegs bedeutet daß er hässlich ist.
keep ya head up




jonpais
Beiträge: 56

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von jonpais » Mi 09 Mär, 2022 07:30

Ich habe Mitleid mit denen, die elegantes Design nicht schätzen können. Glücklicherweise sind es nur wenige.




Axel
Beiträge: 15083

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von Axel » Mi 09 Mär, 2022 07:46

rush hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 07:05
Für viele gewiss eine potente Arbeitsmaschine.

Die SSD wird man aber wie im MacBook nachträglich nicht vergrößern/wechseln können?
Ist ja alles auf eine Platine gedruckt* (*oder was auch immer, "gelötet" ja wohl kaum noch), also fällt wechseln flach. Warum sollte man sie vergrößern? Will irgend jemand ernsthaft bei einem Desktop-Rechner Footage auf der (extrem teuren) Systemplatte speichern? Das ist bei einem Laptop noch halbwegs nachvollziehbar, aber hier? Wer kauft das Ding mit 8 TB für 2350 € Aufpreis?

M1 nutzt Swap-Memory? Tja, dann erscheint es mir klüger, 64 GB oder gleich 128 GB RAM für 920 € Aufpreis zu bestellen, denn wie Luke Miani sagte (auch nach über zwei Jahren Erfahrung mit dem großen Intel MacPro) kriegt man die nie gefüllt.

Und da wir ja inzwischen wissen, wie es sich mit M1 verhält, kann man die von Apple gemachten Leistungsangaben für Ultra sehr großzügig nach unten korrigieren. M1 bringt volle Leistung, sofort, und geht bei Flaschenhälsen sofort in die Knie. Wie wir mit M1, M1 Pro und M1 Max gesehen haben, gibt es bei bestimmten Anforderungen keine Performanceunterschiede und bei mäßiger Mehrbeanspruchung nur kleine. slashCAM hat ja selbst getestet, dass für Videoschnitt und normale Grafik der Pro der Sweetspot ist, d.h. dass sich mit Max gar keine gefühlte Leistungssteigerung erzielen lässt und eine gemessene im einstelligen Prozentbereich. Das betrifft zwar MacBooks, die stärker thermisch abgewürgt werden, ich schätze aber auch nur theoretisch. Im Gegensatz zu dem, was "genau doppelt so groß" suggeriert, ist ein Ultra zwar doppelt so teuer, aber nicht doppelt so fix. Sondern - immer bezogen auf die zu erledigenden Aufgaben - eventuell 5-10 % schneller (z.B. beim Rendern). Das kann sich ändern beim Blendern. Aber auch hier sagt Miani, dass Blender-Rendern, obwohl für Apple Silicon optimiert, woanders schneller für weniger Geld zu haben ist. Einzig für die Musikproduktion wäre der Studio ein Studio.

Was nun die Frage angeht, wie realitätsnah 18 x 8k PiP sind, und ob angesichts der R5C nicht ein vollausgebauter Ultra zukunftssicherer wäre, zumal M2 als nicht performanter sondern nur effizienter geraten wird: erstens, egal ob man Apple glaubt und der vollausgebaute Ultra mit 64-Core/128GB für 6690 € den vollausgebauten Mac Pro für 15.000 € um 90% schlägt, wäre das ein monströser Wertverlust, und Zukunftssicherheit, im Leben wie im Virtuellen, eine Illusion. Zweitens müsste doch langsam klar sein, dass es genau auf Effizienz ankommt und nicht auf rohe Kraft. Mit Gewalt kriegt man alles platt, mehr nicht. Wenn 2023/2024, imits, das M2 Studio herauskommt, wird Apple bestimmt tönen, wir stoßen jetzt in nie gekannte Dimensionen vor. Same old, same old.

Und nun zum Studio Display. Es ist aus meiner Sicht ein bisschen enttäuschend, dass es keine Mini-LEDs hat. Klingt wie eine vorläufige Absage für HDR. Es ist sicherlich wertig und relativ gesehen sein Geld wert. Aber für wen? Dolby Atmos möchte ich zur Unterhaltung haben, sowas erwarte ich bei einem Fernseher. Aha, der Studio-Kasten hat gar keine Lautsprecher (der Mini hat einen, aber so mini, dass alles klingt wie 'ne Hummel im Joghurtbecher)? Trotzdem richtet sich der schöne Sound kaum an Profis. Und dann die Anti-Reflex-Beschichtung oder Nanofrostung. Beim XDR-Display wurde gezeigt - ganz einfach mit Kamera -, dass die Schwarzwerte angehoben werden und die Glanzlichter gestreut. Da braucht man wegen Blooming durch zu wenig Dimmzonen erst gar nicht mehr pixelzupeepen. Und dass die beiden neueren MBPs Klarglas haben, wurde gegen die Konkurrenz ebenfalls getestet und für richtig befunden. Die Deckenspots bei Starbucks müssen erstmal gegen 1000 nits anstinken! Aber für Studio-Aufstellung? Ehrlich, Leute, wenn ich meinen Schnittplatz unter Leuchtstoffröhren wie aus einem russischen Leichenschauhaus aufstelle oder gegenüber dem großen Fenster mit dem grünen Wald im Hintergrund grade, dann ...

Für mich ein absolutes Luxusproblem. Ich warte Tests ab und entscheide dann, wieviel Geld ich dafür ausgeben will, mir ein paar zusätzliche Echtzeit-Nodes zu gönnen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...

Zuletzt geändert von Axel am Mi 09 Mär, 2022 08:43, insgesamt 1-mal geändert.




Lorphos
Beiträge: 190

Re: Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?

Beitrag von Lorphos » Mi 09 Mär, 2022 08:41

markusG hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 22:46
rkunstmann hat geschrieben:
Di 08 Mär, 2022 20:18
Ich hätte mir einen 27 Zoll iMac mit Pro/Max gewünscht mit einem typisch guten Bildschirm, den man rumtragen kann etc, wie ich seit über 20 Jahren mag...
Mal Hand aufs Herz: wie viele Menschen tragen denn ihre iMacs jeden Tag durch die Gegend? Zumal der Mac Studio ja nun wirklich nicht unhandlich daherkommt. Für den Educationbereich gibt es ja die 24", und die ganzen Unis werden sich freuen nicht jedes mal neue Komplettgeräte ersetzen zu müssen, Profis/Prosumer eh.

Ich finde den Schritt genauso konsequent wie die Rückkehr der Ports beim MBP.

Ein M1 + Studio Monitor = iMac 27 für Einsteiger;
Denke ein Einsteiger (und nicht nur der) kauft meistens eher nen 200-300€ 4K Monitor.




rush
Beiträge: 12606

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von rush » Mi 09 Mär, 2022 08:52

Axel hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 07:46
rush hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 07:05
Für viele gewiss eine potente Arbeitsmaschine.

Die SSD wird man aber wie im MacBook nachträglich nicht vergrößern/wechseln können?
Ist ja alles auf eine Platine gedruckt* (*oder was auch immer, "gelötet" ja wohl kaum noch), also fällt wechseln flach. Warum sollte man sie vergrößern? Will irgend jemand ernsthaft bei einem Desktop-Rechner Footage auf der (extrem teuren) Systemplatte speichern?
Das mit der CPU, RAM und GraKa ist mir auch völlig klar das die als SOC verschmelzt werden - aber bei der SSD bin nicht sicher ob das in der Form wirklich nötig ist und man damit nicht gar Aufrüstpotential verschenkt.

Ich hätte daher irgendwie gehofft das sie in Hinblick auf die Nachhaltigkeit an einer solchen Pro Maschine zumindest die theoretische Möglichkeit späterer Upgrades ermöglichen.

Denn wie du selbst sagst: wer mag jetzt ad hoc über 2000€ für 8TB SSD Speicher berappen?
Wenn Speicherpreise aber über die Jahre purzeln könnte man jetzt in einer kleineren Konfiguration starten - und über die Jahre dann bei steigendem Bedarf Mal die interne SSD hochrüsten ohne immer externe TB Drives angeschlossen haben zu müssen.

Besonders auf cleanen Desktops ist jedes Kabel weniger doch wiederum angenehm für Nutzer die Wert auf Design legen. Ich hörte das es davon wohl einige geben soll :-)
Aber ja - an einem stationären Arbeitsplatz ist das wahrscheinlich weniger relevant als an einem Mobilgerät.

Sei es drum - es ist wie es ist und der Hobel wird sich gewiss gut verkaufen da Apple hier vieles richtig macht.

Neben der Leistung interessiert mich vor allen Dingen auch die Lautstärke - da bin ich auf erste Tests unter Last gespannt. Bisher verhalten sich die M1er da ja vorbildlich.
keep ya head up




markusG
Beiträge: 2694

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von markusG » Mi 09 Mär, 2022 09:13

jonpais hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 06:30
Das Mac Studio sieht fantastisch aus.
Ich finde den gelinde gesagt ziemlich "lahm". Das hat nix mit Minimalismus oder so zu tun. Aber ich bin nicht in irgend einer Weise positiv überrascht. Ich muss gestehen dass ich auf ein Revival vom G4 Cube gehofft hatte, und in gewisser Weise ist es das ja auch, aber gerade das was den Cube so "Special" gemacht hat fehlt beim Studio halt^^ aber viel wichtiger ist ja auch was man damit anstellen kann - man schaut ja auf den Bildschirm und nicht auf den Computer :P
Lorphos hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 08:41
Denke ein Einsteiger (und nicht nur der) kauft meistens eher nen 200-300€ 4K Monitor.
Stimmt, und mit dem Huawei Mateview gibt es da auch einen passenden 28er^^
rush hat geschrieben:
Mi 09 Mär, 2022 08:52
Ich hätte daher irgendwie gehofft das sie in Hinblick auf die Nachhaltigkeit an einer solchen Pro Maschine zumindest die theoretische Möglichkeit späterer Upgrades ermöglichen.
Apple bewirbt ja die Anschlussvielfalt als "Modularität" - der gleiche Humbug, der schon mit dem 2013er "Trashcan" aufgetischt wurde - mit entsprechender Kritik. Wenn man auf den Zug aber aufspringen mag wird es sicher passende Lösungen a la Ministack geben. Die Kabel sind ja hinten und können sich dann halbwegs gut verstecken lassen.




iasi
Beiträge: 19541

Re: Extreme Leistung: Apple stellt Mac Studio mit neuem M1 Ultra vor

Beitrag von iasi » Mi 09 Mär, 2022 09:14

9.199 Euro ist natürlich auch recht zünftig.

Was für eine Workstation könnte man wohl dafür zusammenstellen?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von cantsin - So 18:45
» Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft
von roki100 - So 18:41
» ACHTUNG_Equipment gestohlen
von Prospect - So 17:36
» Engere Kooperation Panasonic und Leica angekündigt
von rush - So 17:33
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 16:47
» GPU Phänomen mit Resolve (und anderer CUDA Software)
von klusterdegenerierung - So 16:39
» Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?
von Darth Schneider - So 16:22
» H265 420 oder Prores422 - Praxis
von micha2305 - So 15:57
» Welche Effekte sind in Blackmagic DaVinci Resolve 18 GPU-beschleunigt?
von roki100 - So 13:39
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bluboy - So 12:37
» Biete: AF Nikkor 180mm 1:2.8 ED
von beiti - So 12:35
» Erste Erfahrungen Sony A1
von cantsin - So 11:35
» Biete Workstation HP Z4 G4
von stiffla123 - So 11:30
» Biete Kamerakran
von stiffla123 - So 11:26
» Allzweck Gimbal gesucht
von meier14 - So 11:25
» Canon GX-10 Störung Farben Sucher
von Surfy - So 11:12
» Neue KI stellt Objekte aus Photos automatisch perfekt frei
von slashCAM - So 11:09
» Fisherman`s Friend mit Marteria
von klusterdegenerierung - So 9:41
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 9:21
» Szenische Lanschafts-Takes: Ohne NDs (und mit 60fps)??
von Darth Schneider - So 5:50
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Sa 20:49
» Kurzfilm: Das Vermächtnis
von AndySeeon - Sa 20:20
» Walimex/Samyang Objektiv Set Canon EF(16, 20, 35, 50, 85)
von FrischeKuhmilch - Sa 19:36
» Meg Loeks (faszinierende Bilder)
von roki100 - Sa 18:57
» Insidious 5 — Patrick Wilson/Scott Teems
von Map die Karte - Sa 14:19
» Camcorder gebraucht mit Mini-DV
von ksingle - Sa 13:22
» Accsoon Cineview SE: SDI und HDMI Videofunkstrecke mit Monitoring und Streaming per App
von slashCAM - Sa 11:27
» Original Blackmagic Pocket Cinema Camera
von roki100 - Sa 10:25
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von markusG - Fr 22:11
» MT Pro - erste RGBWW Mini-Leuchtröhre von Aputure angekündigt
von slashCAM - Fr 16:39
» Filmsimulationstool Dehancer Film Pro ab sofort auch als Beta für Final Cut Pro
von rush - Fr 13:32
» 3D funktioniert nicht, wenn auch die "Sonne" aktiviert ist
von AfterDrecks - Fr 13:18
» Neue Art-Objektive von Sigma für E-Mount und L-Mount
von cantsin - Fr 12:34
» Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert
von iasi - Fr 11:37
» Neue Firmware: Linearer Fokus für drei Nikkor Z Objektive
von rush - Fr 10:50
 
neuester Artikel
 
Wie wird man Unterwasserfilmer?

Lennart Rossenfeld ist Unterwasser-Kameramann und gerade auf gutem Weg, sich in dem kleinen aber feinen Kreis international angesagter Tauch-DOP zu etablieren. Wir hatten Gelegenheit, mit ihm über das Filmen unter Wasser, seine Beziehung zu Haien und Walen, seine Kameratechnik, BBC Naturdoku-Produktionen und vieles mehr zu sprechen ... weiterlesen>>

Dynamik - ALEXA LF vs. VENICE 2

Endlich konnten wir die Frage klären, ob Sony mit der neuen VENICE 2 in der Dynamik an die bislang bei uns unbestätigte Cine-Referenz von ARRIs ALEXA Modellen heranreicht... weiterlesen>>