soulbrother
Beiträge: 107

Verkrümmungsstabilisierung: Optimale HW ?

Beitrag von soulbrother » Mo 29 Nov, 2021 16:05

Servus!
Schnelle Frage - schnelle? Antwort :-)

Die Verkrümmungsstabilisierung ist bei mir einer der zeitaufwändigsten Punkte am "einfachen" PC.

Was wäre die optimale HW-Ausstattung damit dieser (und andere) Effekte deutlich schneller gerechnet werden?

Aktuell am Bildbearbeitungs-PC:
Asus Z390 Board, mit i7-8700K CPU, 3.70GHz
64GB RAM, 2 M2-SSDs, aber nur eine alte Grafikkarte mit 4GB, RX560 von AMD...

Ich werde mir bald ein 590 oder evtl. schon das neue 690 Mainboard holen und nen aktuellen i7 dazu, aber die Hauptfrage bleibt:
Wieviel macht die GraKa aus bei solchen Effekten wir die Stabilisierung?




markusG
Beiträge: 2503

Re: Verkrümmungsstabilisierung: Optimale HW ?

Beitrag von markusG » Mo 29 Nov, 2021 16:56




soulbrother
Beiträge: 107

Re: Verkrümmungsstabilisierung: Optimale HW ?

Beitrag von soulbrother » Mo 29 Nov, 2021 17:39

Hab ich die Quintessenz dieses englischsprachigen Verlaufs verstanden, wenn ich es so zusammenfasse:
1. CUDA verwenden/aktivieren
2. Die Verkrümmungsstabilisierung nutzt definitiv die Grafikkarte (via CUDA)
3. Nicht den kompletten Clip analysieren lassen, sondern nur den Teil der auch genutzt wird, nach dem Grobschnitt. Spart logischerweise Zeit...
4. Andere Stabilisierungsprogramme sind teilweise deutlich schneller, dort wurde Davinci Resolve genannt...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - So 18:05
» Raw und Whitebalance
von cantsin - So 17:23
» Sony Catalyst Prepare
von gammanagel - So 16:33
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von DKPost - So 16:17
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - So 16:07
» IR Cut 4x4 Filter?
von -paleface- - So 15:47
» Heute hat es Netflix erwischt
von cantsin - So 14:00
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von FocusPIT - So 11:38
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von dosaris - So 11:37
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von patfish - So 11:21
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Franky3000 - So 10:25
» AOC Agon Pro AG274QZM mit MiniLED, HDR1000 und 97% DCI-P3 Abdeckung angekündigt
von slashCAM - So 9:09
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Alex - So 8:21
» Was schaust Du gerade?
von iasi - Sa 21:47
» Schnittrechner
von mircoscheurich - Sa 14:26
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von FocusPIT - Sa 12:46
» GH6 ProRes
von -paleface- - Sa 9:57
» The Winchesters - Supernatural Prequel — Glen Winter/Robbie Thompson
von Map die Karte - Sa 9:42
» Video als Gemälde
von oove2 - Sa 9:36
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von MK - Sa 6:12
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 2:52
» Panasonic S5 - ein sechstel der rechten Bildhälfte bei Superzooms unscharf
von Brahmavata Smithee - Fr 23:57
» Magix Video Pro X14 mit neuer "Highspeed"-Timeline verfügbar
von slashCAM - Fr 14:51
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von andieymi - Fr 14:35
» Sony NEX FS100e USB-Kabel
von klusterdegenerierung - Fr 14:27
» Firmware-Update für DJI Mic bringt Verbesserungen
von Banolo - Fr 13:23
» Wie viele Objektive besitzt/benötigt Ihr?
von FocusPIT - Fr 13:05
» Viltrox Adapter EF-M2 0.71
von kmw - Fr 10:35
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von rush - Fr 10:25
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von klusterdegenerierung - Fr 9:12
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Axel - Fr 6:23
» Aktualisierter edelkrone Controller v2 - jetzt auch kabelbasierte Motion Control
von cantsin - Do 23:54
» Deity kommt mit Timecode-Generatoren
von cantsin - Do 23:14
» Neues Ultraweitwinkel-Objektiv für die GH6 - LEICA DG SUMMILUX 9mm F1.7
von Darth Schneider - Do 19:08
» Für Videoschnitt geeignet ?
von Sebasco - Do 18:24
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>

Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>