Kamera Kaufberatung / Vergleich Forum



4K Digitalkamera



Vergleiche, Bewertung von Ausstattungsmerkmalen uä.
Antworten
Xcam
Beiträge: 62

4K Digitalkamera

Beitrag von Xcam »

GutenTag,

gibt es eine gute Alternative zu der Digitalkamera Sony RX100 VII, hinsichtlich für das Filmen in 4K?
Würde es von Canon auch eine 4K Camera geben, die in AVC filmt?


Gruß,

xcam



cantsin
Beiträge: 14282

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von cantsin »

Wenn Du eine Kamera im selben Formfaktor und mit vergleichbaren Features suchst, kannst Du Dir noch die Panasonic TZ200 und die Canon G7X Mark iii ansehen.
Zuletzt geändert von cantsin am Fr 02 Jul, 2021 17:59, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 19502

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Darth Schneider »

Warum AVC ?
Ansonsten gibt es preislich ähnlich, und von verschiedensten Herstellern doch zig Alternativen, die alle sehr schön in 4K filmen, aber halt mit verschiedenen aber doch eigentlich ähnlichen Codecs ?
Sonst such dir eine Sony aus…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 02 Jul, 2021 18:01, insgesamt 1-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 14282

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von cantsin »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 02 Jul, 2021 17:59 Warum AVC ?
Ansonsten gibt es preislich ähnlich, und von verschiedensten Herstellern doch zig Alternativen, die alle sehr schön in 4K filmen, aber halt mit verschiedenen aber doch eigentlich ähnlichen Codecs ?
AVC = h264.



Darth Schneider
Beiträge: 19502

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Darth Schneider »

Nun ja, man könnte auch den Film mit einem RAW/oder Log, Codec aufnehmen, nach Belieben bearbeiten, und dann den Film in Resolve einfach in h264 mastern…
Die Kamera selber, sollte dabei immer die irgend bestmögliche Bildqualität aufnehmen.
Dann hat man viel mehr Möglichkeiten.
Nur meine persönliche Meinung.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.



roki100
Beiträge: 15300

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von roki100 »

Panasonic GH5, GH5II, GH5s / BGH1, G9 (hat m.M. besseren AF) kann int. H264/5 4K 10Bit
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Xcam
Beiträge: 62

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Xcam »

Ich werde mir mal die Canon G7X Mark III ansehen.

Ich bevorzuge beim Schneiden AVC, deswegen hatte ich mir eine Kamera von Sony zugelegt.
Eine Canon wäre mir damals lieber gewesen, diese filmte aber in Quicktime (MOV).

Filmt die Canon G7X Mark III nun auch in AVC?

Gruß,
xcam



klusterdegenerierung
Beiträge: 27421

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von klusterdegenerierung »

Was Boris vermutlich sagen wollte,
cantsin hat geschrieben: Fr 02 Jul, 2021 18:00 AVC = h264.
einhergehend mit niedriger Datenrate von bis 28Mbit, da hat das h264 nur bedingt was mit zu tun, eher die Spezifikationen von AVCHD.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Xcam
Beiträge: 62

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Xcam »

Welche Kamera in dieser Bauklasse (Größe) würdet ihr empfehlen, wenn man mit Premiere schneidet, was auch zwecks dem Workflow und dem Aufnahmeformat (CODEC) der Kamera angeht?



klusterdegenerierung
Beiträge: 27421

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von klusterdegenerierung »

Intra frame statt long gop, wäre wünschenswert, bzw zu empfehlen.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Xcam
Beiträge: 62

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Xcam »

Kenn mich da nicht so aus. Ist das auch AVC und wie heißt die Dateiendung?
Welche Kamera wäre das denn?



klusterdegenerierung
Beiträge: 27421

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von klusterdegenerierung »

"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



cantsin
Beiträge: 14282

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von cantsin »

@XCam, bei Dir gehen hinsichtlich Codecs und Videodateiformaten ein paar Begriffe durcheinander, deshalb hier mal der Versuch einer Klärung:

- Es gibt Video-Codierungsstandards wie h264 (auch bekannt unter dem Namen AVC - "Advanced Video Coding"), das von ca. 90-99% aller heutigen Consumerkameras aufgezeichnet wird, und sein Nachfolger h265 (auch bekannte als HEVC - "High Efficiency Video Coding").

Bei Consumer- und Prosumerkameras findet man schon seit ca. 15 Jahren nichts anderes als h264/AVC in verschiedenen Bitraten, Farbtiefen und mit verschiedenen Codierungen, die Teil des Standards sind (wie "LongGOP" - platzsparende Kompression von mehreren Videoeinzelbildern als Gruppe, der Standard bei 99% aller Kameras und "All Intra" - rechnerfreundlichere individuelle Kompression von Videoeinzelbildern, bei wenigen gehobenen Prosumer- und professionellen Kameras).

h265/HEVC findet man vor allem bei der Videoaufzeichnung moderner Smartphones und bei einigen Prosumer-Systemkameras. Im Schnitt erfordert h265/HEVC-4K-Material i.d.R. einen leistungsfähigen Rechner mit starker CPU und GPU.

- Es gibt Dateiformate wie .MOV (=Quicktime), mp4 und AVCHD/.mts, bei Abspielvideos auch .mkv (Matroska), die im Prinzip nur Hüllen sind, in die h264- und ggfs. auch h265-Video gesteckt werden. Z.B. kannst Du ein h264-Video, das als .mp4-Datei gespeichert wurde, ohne Recodierung der Video- und Audiodaten bzw. ohne Qualitätsverlust in eome .mov/Quicktime- oder in eine .mkv/Matroska-Datei umpacken.


Wenn Du mit "AVC" eigentlich "AVCHD" meinst: Das ist ein altes und mittlerweile ausgelaufenes, an die Struktur von BluRay-Disks angelehntes Dateiformat mit Ordnerstruktur und h264-Video. Wie sein Name schon sagt, ist es nur für HD-Video spezifiziert und nicht tauglich für 4K-Video. Du kannst auch AVCHD-Video-Dateien (mit der Endung .mts) problemlos in Quicktime/.mov oder mp4 umpacken.



Xcam
Beiträge: 62

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Xcam »

Also, ich möchte in 4K aufnehmen und anschließend schneiden. Welche Kamera wäre da zu empfehlen, denn die RXV 100 7 und die Canon G7X Mark III, haben ja Probleme zwecks Überhitzung und mit dem Focus.



cantsin
Beiträge: 14282

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von cantsin »

Xcam hat geschrieben: Sa 03 Jul, 2021 23:15 Also, ich möchte in 4K aufnehmen und anschließend schneiden. Welche Kamera wäre da zu empfehlen, denn die RXV 100 7 und die Canon G7X Mark III, haben ja Probleme zwecks Überhitzung und mit dem Focus.
Ich würde mir ernsthaft erst einmal einen DJI Osmo Pocket/Pocket 2 ansehen. Das ist IMHO die beste Reise-/Taschenvideokamera der Welt, und preiswert noch dazu.

Falls Dir aus klaren Gründen ein Osmo/Pocket 2 nicht reicht (z.B. weil Du ein Zoomobjektiv brauchst, z.B. für Tieraufnahmen im Zoo oder in der Wildnis, oder weil Du extreme Lichtstärke brauchst, weil Du in dunklen Innenräumen filmst), können wir noch weiterdiskutieren.

Die Ausgangsfrage ist nicht so sehr, welche Kamera die beste ist, sondern was Du eigentlich filmen willst, welche Anforderungen Du an die Tragbarkeit der Kamera stellst, und was dann dafür die geeignete Kamera wäre.



Xcam
Beiträge: 62

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Xcam »

Ich möchte eine 4K Digitalkamera von 500 bis 1000 Euro in der Größe wie der RX100. Dabei soll es ein Codec sein mit dem Premiere zurechtkommt. Nicht mehr und nicht weniger.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27421

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von klusterdegenerierung »

A6400, A6500, A6600 etc.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



cantsin
Beiträge: 14282

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von cantsin »

klusterdegenerierung hat geschrieben: So 04 Jul, 2021 18:04 A6400, A6500, A6600 etc.
Ich nehme an, der TO zählt das Objektiv (und im Fall der RX100 auch den ND-Filter) im Budget mit. Daher wäre meine erste Empfehlung immer noch der Osmo Pocket/Pocket 2.

Aber der TO müsste schon mal schreiben, was er eigentlich genau aufnehmen will (welche Motive/Situationen) und für welchen Zweck, sonst kann man ihm nicht sinnvoll helfen.



Darth Schneider
Beiträge: 19502

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von Darth Schneider »

Also ich würde mir jetzt keine neue Rx100 Mark 4, oder Mark was auch immer, kaufen, nicht zum filmen, für 1000€ ? Zu teuer, finde ich.
Für den Preis gibt es schon fast eine G9, oder eine Gh5/4K Pocket, zumindest die Bodys….
Lieber so ein Dij Pocket 2 Combo Set für 500€…
Hier, noch mit SD Karte…

https://www.digitec.ch/de/s1/product/dj ... m-14784714

Dann gleich den coolen Arm noch dazu.
https://www.digitec.ch/de/s1/product/dj ... r-11522039

Dann hast du sogar einen kleinen, halb automatischen Remote Kamerakran, mit Gimbal, Objektverfogung u.s.w. Zusammen mit anständigem Ton, und guter Kamera, alles in einem schön kleinen Set, das in eine kleine Damenhandtasche passt und in wenigen Sekunden, ausbalanciert und drehbereit ist. D

Ich denke ich hol mir das.

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27421

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von klusterdegenerierung »

cantsin hat geschrieben: Mo 05 Jul, 2021 00:51
klusterdegenerierung hat geschrieben: So 04 Jul, 2021 18:04 A6400, A6500, A6600 etc.
Ich nehme an, der TO zählt das Objektiv (und im Fall der RX100 auch den ND-Filter) im Budget mit. Daher wäre meine erste Empfehlung immer noch der Osmo Pocket/Pocket 2.

Aber der TO müsste schon mal schreiben, was er eigentlich genau aufnehmen will (welche Motive/Situationen) und für welchen Zweck, sonst kann man ihm nicht sinnvoll helfen.
Muß ja nicht gleich immer Neu sein. ;-)
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-245-2721
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: 4K Digitalkamera

Beitrag von mash_gh4 »

wenn es wirklich so kompakt wie die RX100 sein soll, könnte evtl. auch die LX100ii als 4K fähige moderne alternative mit großem sensor in dieser preisklasse in frage kommen:

https://www.dpreview.com/reviews/panasonic-dc-lx100-ii
https://www.panasonic.com/de/consumer/f ... 100m2.html

ist zwar von der erzielbaren bildqualität tatsächlich viel besser als die meisten anderen kleinen touristen-knipsen, und ich verwende die origianal LX100 selbst immer wieder, wenn es besonders klein und leicht sein soll, trotzdem finde ich die nur geringfüg größeren lumix G- und GH-modelle mit vernünftigen wechseloptiken meist eine besser anpassbare und robustere lösung, die sich in den meisten fällen auch noch immer ausreichend klein, leicht und handlich erweist.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von cantsin - Mo 9:58
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - Mo 9:39
» Air2S Problem Speicherkarte
von Jott - Mo 9:34
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von blueplanet - Mo 7:26
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von markusG - Mo 7:13
» Panasonic HC X2000 und Rode
von udostoll - Mo 6:17
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:00
» Retention Video Editing ist tot
von Frank Glencairn - So 21:44
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 21:02
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 19:24
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Darth Schneider - Sa 15:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von Achim KCW - Fr 18:35
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von Frank Glencairn - Fr 17:33
» Fujinon XF 18-120mmF4 LM OZ WR - Erfahrungsbericht
von Skeptiker - Fr 15:44
» BADEN GEHEN | Making Of + Teaser
von Clemens Schiesko - Fr 15:38
» Angelbird MagSafe externe Recording Modules - nicht nur für iPhones
von soulbrother - Fr 11:47
» Blackmagic URSA Cine 12K erklärt: Dynamikumfang, Monitoring-Setup uvm...
von slashCAM - Fr 11:39
» Messevideo: Atomos NINJA PHONE erklärt
von rob - Fr 10:02
» Western Digital stellt weltweit erste 4 TB SD-Karte vor
von dienstag_01 - Fr 10:00
» Microsoft VASA-1 generiert realistische Video-Portraits aus einer Audiodatei
von 7River - Fr 7:21
» Repariert bebob noch ältere Produkte?
von Skeptiker - Fr 0:01
» NAB 2024 Neuigkeiten
von pillepalle - Do 22:35