Panasonic Forum



Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
CamNewbie
Beiträge: 18

Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von CamNewbie » Mo 21 Jun, 2021 18:02

Hallo,
ich habe noch einen alten Camcorder V210 den ich immer im Urlaub nutze.
Jetzt habe ich eine HC V777 günstig angeboten bekommen aus dem Bekanntenkreis.

Würde ich mich damit verbessern, oder wäre der Aufstieg wenig sinnvoll in Hinsicht auf Aufnahmequalität, Fokus, iA Firmware etc?

LG
Thomas




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » Mo 21 Jun, 2021 19:29

Du verbessest dich in fast allen Punkten, außer dem optischen Zoom, der ja in der Biligklasse Dank kleiner Bildsensoren meist recht groß ist. Stabilisator, Schwachlichtqualität, Bildschärfe wegen deutlich größerem Bildsensor, der Ton, Zubehörschuh, Mikrofoneingang sind alles Dinge, die die V777 besser kann.




CamNewbie
Beiträge: 18

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von CamNewbie » Mo 21 Jun, 2021 20:14

Der Zoom ist mir nicht so furchtbar wichtig. Ich arbeite eh kaum mit Stativ, da wackelt es ja auch schnell bei hoher Brennweite.
Die Video Codecs sind aber gleich geblieben, wie ich gesehen habe.
Da schien mir AVCHD 50p am besten. Schneide im Anschluß immer mit Sony Vegas.

Bringt der HDR Modus denn was? Speziell in Gegenlichtsituationen bei Strandaufnahmen mit Meer kam die 210 immer an Ihre Grenzen.




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » Di 22 Jun, 2021 19:10

Wurde damals bei Videoaktiv getestet und wenn ich mich recht erinnere nicht als so stark wertvoll beschrieben. Ist bei Video auch deutlich schwerer wie bei Foto, weil man ja bei Foto einfach mehrere Bilder hintereinander machen kann mit verschiedenen Belichtungen und bei Video das bei Bewegtbild schwer umzusetzen ist.




CamNewbie
Beiträge: 18

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von CamNewbie » Do 24 Jun, 2021 08:37

Also wie gehabt AVCHD 1080p filmen, um die beste Qualität zu bekommen?
Oder gibt es Verbesserungen der komprimierten Aufnahmeformate, so das MP4 etc. auch ausreichen?




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » Do 24 Jun, 2021 19:10

MP4 hatte sogar eine bessere Datenrate (50 MBit), wenn ich mich recht erinnere, da AVCHD auf 28 MBit begrenzt ist. Sollte auch in der Bedienungsanleitung stehen. HDR kannst Du halt testen.




CamNewbie
Beiträge: 18

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von CamNewbie » Do 24 Jun, 2021 23:34

Die Datenrate ist höher, da hast Du recht. Das Handbuch ist da ziemlich wenig aussagend.
Da steht bei AVCHD [1080/50p] bei MP4 1080/50M also einmal Bildfrequenz und einmal Bitrate.

In einem Artikel steht:
"Die qualitativ hochwertigsten Bilder mit Sony- und Panasonic-Geräten sind nur im AVCHD-Format möglich. Die Bildqualität ist herausragend. JVC nutzt das MP4-Format mit einer Auflösung von bis zu 1080-p bei 60 Bildern pro Sekunde. Damit ist die MP4-Qualität im Vergleich zu AVCHD schlechter"

Kann das mal einer erklären?




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » Fr 25 Jun, 2021 21:08

Halt wieder mal eine Firma, wo der Lehrling die technischen Daten einpflegen darf, das steht auch falsch (Stand heute) auf der Panasonic Seite.

https://www.panasonic.com/de/consumer/f ... specs.html

Es gibt kein 50M in Bezug auf die Bildrate, es gibt nur 50 P (Vollbilder) oder 50 i (Halbbildverfahren). 50 M soll 50 Mbit pro Sekunden heißen, also die Datenrate.


AVCHD ist inzwischen tot, auch wegen der maximalen Datenrate von 28 MBit pro Sekunde, daher war es für UHD nie ein Thema. Bei UHD/4K machen erst 50 MBit pro Sekunde oder mehr Sinn. AVCHD hat dann Vorteile, weil es stark verwandt mit Blue Ray ist, es handelt sich auch um MTS-Dateien. Also kann man eine Datei einfach so brennen und sie wird von Blu Ray Playern sofort genommen. Sonst ist MP4 oft die bessere Wahl, weil es der Internetstandard ist. Es gab auch länger Probleme beim direkten Abspielen (über Speicherkarte oder über USB-Stick) einer AVCHD-Datei direkt im Fernseher, wenn es sich nicht um die beiden AVCHD-Partner mit Panasonic und Sony handelt. Samsung sollte Linzenzgebühren bezahlen und hat halt AVCHD nicht direkt akzeptiert. Nutzer musste dann per HDMI-Kabel die Kamera mit dem TV verbinden.




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » Fr 25 Jun, 2021 21:10

CamNewbie hat geschrieben:
Do 24 Jun, 2021 23:34

In einem Artikel steht:
"Die qualitativ hochwertigsten Bilder mit Sony- und Panasonic-Geräten sind nur im AVCHD-Format möglich. Die Bildqualität ist herausragend. JVC nutzt das MP4-Format mit einer Auflösung von bis zu 1080-p bei 60 Bildern pro Sekunde. Damit ist die MP4-Qualität im Vergleich zu AVCHD schlechter"

Kann das mal einer erklären?

Es gibt Modelle, die filmen in MP4 nur mit 720P Auflösung, dass ist dann wirklich schlechter, teilweise dort auch in einer kleinen Bitrate. AVCHD mit 1080 50P mit 28 MBit ist niemals besser als 1080 50P 50 MBit MP4.




CamNewbie
Beiträge: 18

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von CamNewbie » Sa 26 Jun, 2021 19:48

Interessant wäre die Framerate. Tatsächlich steht im Menü der Kamera auch nur 1080/50M. Sind das denn dann auch 50 Vollbilder/sek?




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » Sa 26 Jun, 2021 20:56

Ist 50P siehe Bedienungsanleitung auf Seite 30:


https://www.libble.de/panasonic-hc-v777 ... ?page=0030




CamNewbie
Beiträge: 18

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von CamNewbie » Sa 26 Jun, 2021 22:35

Also 50 Vollbilder, dass ist viel wert.
Aber jetzt das Manko: Nutzt denn das MP4 Format auch die 5.1 Surround Möglichkeit der Kamera? In MP4 war doch auf Stereo beschränkt, oder?




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » So 27 Jun, 2021 08:47

Das ist möglich, das musst du ausprobieren. Da die fünf Mikrofone bei dieser Kamera ganz eng nebeneinander plaziert worden, kann man nicht wirklich von Surroundsound reden. Etwas professioneller betrachtet ist der Ton der eingebauten Mikrofone einer Videokamera nie richtig gut. Außer es handelt sich um eine Kamera der Broadcastwelt, wo sich ein externes Mikrofon schon direkt an der Kamera beim Kauf befindet als Normalausstattung. Deine Kamera besitzt ja einen Zubehörschuh, den man hinten drauf schieben kann. Da kann man sich verbessern mit einem externen Mikrofon, wer mag.




Jan
Beiträge: 9773

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von Jan » So 27 Jun, 2021 09:18

Lies Dir bitte die Bedienungsanleitung durch bei dieser Art von Fragen, dort ist alles soweit beschrieben. Auch die Nachteile/Einschränkungen der internen HDR-Funktion bei der Aufnahme oder die Nachteile einer AVCHD-Aufnahme, neben der Bitrate und der von mir bereits genannten Kompatibilität von Nicht-AVCHD-Firmen oder der kleineren Szenenbegrenzung an Aufnahmen, wenn man im AVCHD filmt. Sonst selbst testen, ob Dir HDR aus der 777 gefällt oder ob Du eine deutlichen Unterschied zwischen interner Stereo oder Mehrkanalton hörst.


Deine letzte Frage wird auch in der Bedienungsanleitung beantwortet.




CamNewbie
Beiträge: 18

Re: Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777

Beitrag von CamNewbie » So 27 Jun, 2021 14:43

Jan hat geschrieben:
So 27 Jun, 2021 09:18
Lies Dir bitte die Bedienungsanleitung durch bei dieser Art von Fragen,
Wenn es da für mich verständlich beschrieben wäre, bräuche ich kein Forum mehr. Wie du oben lesen kannst, sind viele Angaben dort ungenau bis falsch-.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Axel - Di 22:50
» Finch - offizieller Trailer
von Funless - Di 22:42
» RODE Central nervt!
von wabu - Di 21:26
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:05
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 20:58
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 20:48
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Di 20:35
» Hochformat Videoproduktion
von Jott - Di 20:34
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von DAF - Di 19:33
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von iasi - Di 18:59
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von Bluboy - Di 18:00
» Z CAM IPMAN Gemini -> Smartphone = Monitor
von Darth Schneider - Di 16:47
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von slashCAM - Di 16:36
» JIBARM
von kledano - Di 14:17
» Verkaufe EX-3 mit viel Zubehör
von kledano - Di 13:57
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von ArchajA - Di 13:32
» Media Festplatte defekt
von Conger890 - Di 13:08
» Aputure stellt helles Nova P600c RGBWW LED Soft Panel mit 600W vor
von slashCAM - Di 11:33
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Di 9:45
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Di 8:29
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von Darth Schneider - Di 5:45
» Tilta Mirage Mattebox
von Darth Schneider - Di 5:21
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...