Postproduktion allgemein Forum



RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
roki100
Beiträge: 15305

RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

In einem anderen Thread gab es bereits Diskussion über demosaic Prozess in Natron und LMMSE. Nun habe ich erfahren, dass auch RawTherapee das selbe kann und (zumindest bei mir) schneller beim Rendern ist. In RawTherapee gibt es noch "LMMSE Verbesserungstufen".

CinemaDNG Videofiles lassen sich ganz schön in RawTherapee bearbeiten, in 16Bit tiff exportieren und dann in Davinci weiter bearbeiten... Über das Ergebnis bin ich einfach nur begeistert! :)

Es gibt auch ein toller YouTube Kanal von Andy Astbury. Er zeigt die stärke von RawTherapee und all das lässt sich auf CinemaDNG anwenden.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am So 14 Mär, 2021 03:49, insgesamt 1-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 14286

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von cantsin »

Hab diesen Workflow auch bei diesem, mit einer gehackten EOS-M und einem alten Angenieux Super 8-Zoomobjektiv gedrehten Video verwendet, weil Rawtherapee erheblich mehr aus dem Material herausgeholt hat als Resolve, vor allem bei Low Light/starkem Sensorrauschen:



Angenehmer Nebeneffekt war, dass ich das komplette Raw-Processing unterwegs auf einem Alt-Laptop mit Linux erledigen konnte.



Mediamind

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von Mediamind »

Geht das auch mit Prores Raw? Auf der Seite von RawTherapee habe ich dazu nichts gefunden.



cantsin
Beiträge: 14286

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von cantsin »

Mediamind hat geschrieben: So 14 Mär, 2021 07:06 Geht das auch mit Prores Raw? Auf der Seite von RawTherapee habe ich dazu nichts gefunden.
Nein. Rawtherapee bearbeitet nur Einzelbilder, CinemaDNG wird als Serie von DNG-Einzelbildern gespeichert.

ProRes RAW ist ein proprietäres Format, das in Open Source-Software gar nicht und selbst in kommerzieller Software nur sehr begrenzt unterstützt wird.



cantsin
Beiträge: 14286

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von cantsin »

roki100 hat geschrieben: So 14 Mär, 2021 02:40 In einem anderen Thread gab es bereits Diskussion über demosaic Prozess in Natron und LMMSE. Nun habe ich erfahren, dass auch RawTherapee das selbe kann und (zumindest bei mir) schneller beim Rendern ist. In RawTherapee gibt es noch "LMMSE Verbesserungstufen".
Da Du ja ein Anhänger von Highlight Recovery bist - auch die kann RawTherapee erheblich besser als Resolve. Genauso, wie RT beim Debayering verschiedene Verfahren zur Auswahl bietet, hat es auch vier verschiedene Verfahren für Highlight Reconstruction (Luminance Recovery, Color Propagation, CIELab, Blended), die je nach Motiv/Bild besser funktionieren.

Wie in allen Raw Convertern kann man diese Einstellungen in Profile sichern. Ausserdem kann man in den Voreinstellungen des Programms dynamische Regeln definieren, dass bei bestimmten Kameratypen und EXIF-Werten automatisch bestimmte Profile angewandt werden; also z.B. für alles CinemaDNG-Material mit ISO1600 und darunter AmaZE-Debayering, und für alles über ISO1600 LMMSE.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

cantsin hat geschrieben: So 14 Mär, 2021 03:20 weil Rawtherapee erheblich mehr aus dem Material herausgeholt hat als Resolve, vor allem bei Low Light/starkem Sensorrauschen
Definitiv besser als das was Resolve aus CinemaDNG macht, gemeint ist vor allem, dass mit LMMSE die meisten Artefakte quasi weg sind. Ich frage mich bei jeder Umwandlung aus RawTherapee, wieso ich schon vorher davon nichts erfahren habe. Und ich sehe, Du wusstest alles bescheid und hast mir nichts davon erzählt!? ;)

Ich exportiere das Ganze in (Standard) sRGB und wenn ich in Resolve dann FilmConverter drauf anwende, sieht es besser aus, als mit original CinemaDNG (Film)....

Nach Export aus RawTherapee, mache ich noch folgendes unter Curves in Resolve:
Bildschirmfoto 2021-03-14 um 15.10.06.png
NR benutze ich ebenfalls in Resolve: Temporal NR (Better, Large und nur Luma auf: 5.00) und Spital Threshold nur Chroma 10.2

Man kann aber alles in RawTherapee machen und Resolve (oder andere Schnittprogramme) nur für Cut und Ton einsetzen. :)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von roki100 am So 14 Mär, 2021 15:27, insgesamt 1-mal geändert.



rush
Beiträge: 14042

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von rush »

Und wie nutzbar ist der ganze Workflow in der Praxis bei langen Sequenzen?
Einmal ein Bild anpassen und dann via Batch auf die folgenden Bilder der Sequenz anwenden und per Stapel abarbeiten lassen oder wie läuft das?
keep ya head up



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

rush hat geschrieben: So 14 Mär, 2021 15:24 Und wie nutzbar ist der ganze Workflow in der Praxis bei langen Sequenzen?
Einmal ein Bild anpassen und dann via Batch auf die folgenden Bilder der Sequenz anwenden und per Stapel abarbeiten lassen oder wie läuft das?
Wenn Du in RawTherapee unter Dateiverwaltung einen Ordner mit CDNG Files öffnest, werden Dir alle CDNGs angezeigt, dann einfach mit STRG+A alles markieren und im rechten Bereich unter "Batchberarbeitung" alles was Du tust (z.B. demosaic auf LMMSE ändern) wird auf alle Files angewendet...wenn alles angepasst ist, auf alle ausgewählte CDNGs mit der rechten Maustaste --> Zur Warteschlange hinzufügen.... :)

Siehe "Sync" https://rawpedia.rawtherapee.com/Batch_ ... nts_-_Sync

Vll. gibt es aber auch ein anderen Workflow?
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am So 14 Mär, 2021 15:37, insgesamt 1-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 14286

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von cantsin »

rush hat geschrieben: So 14 Mär, 2021 15:24 Einmal ein Bild anpassen und dann via Batch auf die folgenden Bilder der Sequenz anwenden und per Stapel abarbeiten lassen
Das geht auch. Und dann als 16bit TIFF-Sequenz exportieren, und die dann anschließend in NLEs importieren.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



dienstag_01
Beiträge: 13472

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von dienstag_01 »

Mich würde ja mal interessieren, mit welchen farbliche Unterschieden das Material in Resolve und RawTherapee angezeigt wird.
Ist das signifikant anders?
(Würde auch ein originales CDNG nehmen, hab keins)



cantsin
Beiträge: 14286

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von cantsin »

Zu den Farbunterschieden sind diese beiden Bilder nicht aussagekräftig (da jeweils unterschiedlich gegradet), wohl aber zu den Debayering-Algorithmen.

Hier war das Augangsmaterial ziemlich hoffnungslos, aus einer alten EOS-M mit MagicLantern und MLV-zu-CinemaDNG-Raw-Videoaufnahme, bei schlechtem Licht und hoher ISO, und daraus resultierenden deutlichen sichtbaren dead pixels.

Hier das Material direkt aus Resolve:
resolve_1.1.2.png
1:1-Ausschnittsvergrößerung mit (schwarzen) dead pixels:
crop-resolve_1.1.2.png

Hier das Material debayert in RT, mit getunten Debayering-Parametern, und danach als 16bit-TiFF importiert in Resolve:
rt_1.2.1.png
1:1-Ausschnittsvergrößerung:
crop-rt_1.2.1.png

In beiden Fällen wurde das Material per Neat Video Pro in Resolve noch temporal entrauscht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

@pillepalle
BMPCC_1_2021-03-08_0245_C0104_000000.dng.zip

Und hier ein Vergleich. Ich habe extra Baum ausgesucht, weil da die Artefakte am Besten zu sehen sind...

cDNG in Davinci (CST, BMD Film zu Rec709...), Zoom 163%:
Bildschirmfoto 2021-03-14 um 18.05.17.png
(man sieht all die bunten Artefakte)

RawTherapee LMMSE, 16Bit tiff export, und in Davinci die Curve angepasst:
Bildschirmfoto 2021-03-14 um 18.07.24.png
(keine Artefakte)

Vollbild

cDNG Davinci
Bildschirmfoto 2021-03-14 um 18.09.43.png
RawTherapee
Bildschirmfoto 2021-03-14 um 18.09.30.png
Also m.M. besser als ca. 400 Euro teuere RAWLITE OLPF ;)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



dienstag_01
Beiträge: 13472

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von dienstag_01 »

Ich habe mir das File mal runtergeladen. Schade, dass da etwas die Farben fehlen, aber danke.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

Farben fehlen? Alles CDNG/RAW normal... Farben kommen nachher - bei der Umwandlung von BMD Film in Rec709. Oder automatisch, beim öffnen in RawTherapee (oder auch z.B. in Affinity Photo).
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



dienstag_01
Beiträge: 13472

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von dienstag_01 »

roki100 hat geschrieben: So 14 Mär, 2021 20:23 Farben fehlen? Alles CDNG/RAW normal... Farben kommen nachher - bei der Umwandlung von BMD Film in Rec709. Oder automatisch, beim öffnen in RawTherapee (oder auch z.B. in Affinity Photo).
Ich meinte natürlich ein etwas farbenfroheres Bild ;)

Ist es normal, dass man im RAW Tab nichts außer Decode Quality und Using einstellen kann oder liegt es an fehlenden Metadaten für dieses einzelne DNG?



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

Hier hast Du ein paar farbige:
1_Sirui_A133X.zip
2_Sirui_A133X.zip
normal.zip


Also in Davinci, Camera Raw TAB, da sieht es so aus:
Bildschirmfoto 2021-03-14 um 22.27.35.png
Und in RawTherapee findest Du rechts "Batchbearbeitung" Tab und oben drüber weitere Tabs:
Bildschirmfoto 2021-03-14 um 22.29.17.png
Also wenn man sich manche Beiträge von mash_gh4 nochmal durchliest, wo er auch CinemaDNG erwähnt und er seine Verständnis von RAW usw. verdeutlicht, wird einem (zumindest mir) erst jetzt klar, was er da überhaupt meinte... ;))
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

Übrigens, auch die *.RW2 (RAW) Dateien von G9/GH5 kann man in RawTherapee laden, bearbeiten und tiff (Sequenz) für Davinci&Co erstellen...



aber nur für ein paar Sekunden (zumindest bei mir, wahrscheinlich wegen UHS1 SD Karte...), ohne Ton usw. :)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 19505

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von Darth Schneider »

@roki
Also wenn ich so ein Aufwand betreiben müsste bis mir das RAW dann auch gefällt, würde ich nicht mit zusätzlichen Apps lösen, umwandeln in TIFF, weiss Gott noch was, sondern mir ganz einfach eine neue Kamera kaufen...;)))
Dafür hätte ich echt nicht mal für eine einzige Szene die Nerven...

Arbeitest du eigentlich mit der neusten Resolve Studio Version 17 ?
Wenn nicht, könnte das durchaus eine Fehlerquelle sein...
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

@Boris, das im Video ist wirklich aufwendig, mit RawTherapee aber nicht wirklich.

ich weiß aber was Du meinst....
Manche finden es wiederum besser, wenn sie die Möglichkeit haben, RAW als RAW zu bearbeiten bzw. selbst über die Schärfe, demosaic Methode usw. zu bestimmen... CinemaDNG und nicht so tolle demosaic Methode in Davinci, ist ein gutes Beispiel dafür... Man hat die Möglichkeit dann einfach andere Tools zu benutzen, in diesem Fall: RawTherapee.

Ich mache das auch nur deswegen, weil CDNG mit LMMSE demosaic Methode quasi frei von Artefakte ist (siehe Bilder oben)...

Es liegt nicht an Davinci Version, sondern an eine ältere demosaic Methode. Andere Softwarehersteller haben weiter (in OpenSource Welt) an eine Verbesserung für demosaic gearbeitet. BMD leider nicht... Die haben stattdessen eigenes (B)RAW und ich denke BMD hat damit bessere Unterstützung in Davinci für CinemaDNG völlig aufgegeben....Die haben BRAW nicht von heute auf morgen entwickelt, sondern wahrscheinlich über Jahren da die Zeit investiert, statt sich um CDNG und demosaic Probleme zu kümmern....Dazu kommt auch noch RED Patent usw.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

Übrigens, für diejenigen die das ganze interessant finden und kein OLPF haben aber dennoch etwas moirés und aliasing (dank bessere demosaic Method LMMSE oder DCB) reduzieren möchten, gibt es viel schnellere Alternative als über RawTherapee&Co.: "LibRaw"
Das musst ja natürlich selbst kompilieren...danach findet ihr (bei Linux und macOS) unter bin/simple_dcraw, unprocessed_raw...und dcraw_emu.

Code: Alles auswählen

dcraw_emu -6 -q 4 -dcbe -T -a /<DNG VERZEICHNIS>/*.dng 
wandelt z.B. alle dngs in 16bit tiffs um, mit demosaic Method DCB....

"-q 4" ist DCB, "-q 9" ist LMMSE usw. siehe dcraw_emu und weitere Parameter:

Code: Alles auswählen

-c float-num       Set adjust maximum threshold (default 0.75)
-v        Verbose: print progress messages (repeated -v will add verbosity)
-w        Use camera white balance, if possible
-a        Average the whole image for white balance
-A <x y w h> Average a grey box for white balance
-r <r g b g> Set custom white balance
+M/-M     Use/don't use an embedded color matrix
-C <r b>  Correct chromatic aberration
-P <file> Fix the dead pixels listed in this file
-K <file> Subtract dark frame (16-bit raw PGM)
-k <num>  Set the darkness level
-S <num>  Set the saturation level
-R <num>  Set raw processing options to num
-n <num>  Set threshold for wavelet denoising
-H [0-9]  Highlight mode (0=clip, 1=unclip, 2=blend, 3+=rebuild)
-t [0-7]  Flip image (0=none, 3=180, 5=90CCW, 6=90CW)
-o [0-6]  Output colorspace (raw,sRGB,Adobe,Wide,ProPhoto,XYZ,ACES)
-o file   Output ICC profile
-p file   Camera input profile (use 'embed' for embedded profile)
-j        Don't stretch or rotate raw pixels
-W        Don't automatically brighten the image
-b <num>  Adjust brightness (default = 1.0)
-q N      Set the interpolation quality:
          0 - linear, 1 - VNG, 2 - PPG, 3 - AHD, 4 - DCB
          11 - DHT, 12 - AAHD
-h        Half-size color image (twice as fast as "-q 0")
-f        Interpolate RGGB as four colors
-m <num>  Apply a 3x3 median filter to R-G and B-G
-s [0..N-1] Select one raw image from input file
-4        Linear 16-bit, same as "-6 -W -g 1 1
-6        Write 16-bit output
-g pow ts Set gamma curve to gamma pow and toe slope ts (default = 2.222 4.5)
-T        Write TIFF instead of PPM
-G        Use green_matching() filter
-B <x y w h> use cropbox
-F        Use FILE I/O instead of streambuf API
-Z <suf>  Output filename generation rules
          .suf => append .suf to input name, keeping existing suffix too
           suf => replace input filename last extension
          - => output to stdout
          filename.suf => output to filename.suf
-timing   Detailed timing report
-fbdd N   0 - disable FBDD noise reduction (default), 1 - light FBDD, 2 - full
-dcbi N   Number of extra DCD iterations (default - 0)
-dcbe     DCB color enhance
-aexpo <e p> exposure correction
-apentax4shot enables merge of 4-shot pentax files
-apentax4shotorder 3102 sets pentax 4-shot alignment order
-mmap     Use memory mmaped buffer instead of plain FILE I/O
-mem	   Use memory buffer instead of FILE I/O
-disars   Do not use RawSpeed library
-disinterp Do not run interpolation step
-dsrawrgb1 Disable YCbCr to RGB conversion for sRAW (Cb/Cr interpolation enabled)
-dsrawrgb2 Disable YCbCr to RGB conversion for sRAW (Cb/Cr interpolation disabled)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 19505

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von Darth Schneider »

Also jetzt musst du auch noch die Software umprogrammieren damit du mit den CDng Aufnahmen der Pocket dann am Schluss wirklich zufrieden bist..;)))
Ich würde das RAW noch durch einen Quantencomputer pressen, der dann mir jedem Pixel ein wenig den Tango tanzt.
Das gibt dem CDng Material dann den ultimativen Grrr Look..;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

ist doch tolle Sache :)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von mash_gh4 »

roki100 hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 02:20 Übrigens, für diejenigen die das ganze interessant finden und kein OLPF haben aber dennoch etwas moirés und aliasing (dank bessere demosaic Method LMMSE oder DCB) reduzieren möchten, gibt es viel schnellere Alternative als über RawTherapee&Co.: "LibRaw"
man kann auch einfach die entsprechenden import-nodes im Natron nutzen. damit sollte man einerseits die ganze funktionalität von libraw zu verfügung haben, aber eben auch einstell- und vorschaumöglichkeit via GUI und die möglichkeit eine verkettung mit weiteren nachfolgenden bildaufbereitungsschritten und vielen exportformaten.

wenn man allerdings ohnehin bereits passende einstellungen gefunden hat bzw. komplexere korrekturketten auf diese weise einfach nur headless per kommandozeilenaufruf abarbeiten lassen will, geht das damit natürlich auch: https://natron.readthedocs.io/en/python ... ution.html

im mistika stehen all diese verschieden nutzungsmöglichkeiten übrigens auch in ganz ähnlicher weise zur verfügung.



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von mash_gh4 »

Darth Schneider hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 06:07
Ich würde das RAW noch durch einen Quantencomputer pressen, der dann mir jedem Pixel ein wenig den Tango tanzt.
dazu hab ich erst unlängst einen ganz tollen vortrag gefunden, wo teilchenphysiker tatsächlich ihre mächtigen werkzeuge nutzen, um probleme der bildkompression weiter zu optimieren:



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

mash_gh4 hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 11:23
im mistika stehen all diese verschieden nutzungsmöglichkeiten übrigens auch in ganz ähnlicher weise zur verfügung.
Mistika ist toll, aber der Preis naja... ;)
Es gibt auch rawtherapee-cli...
Das andere wäre noch über librtprocess...
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



klusterdegenerierung
Beiträge: 27422

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von klusterdegenerierung »

Meiner Meinung nach liefert RT keine professionellen Ergebnisse.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von mash_gh4 »

roki100 hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 11:58 Mistika ist toll, aber der Preis naja... ;)
ja -- natürlich ist es in der kommerziellen ausgabe eher an den preisvorstellungen orientiert, wie sie fast nur die große studios zu stemmen vermögen -- ganz ähnlich wie bei nuke.

in beiden fällen gibt's aber ziemlich tolle 'non-commercial' bzw. 'educational' ausgaben, mit denen man durchaus vernünftig arbeiten kann.
sie haben zwar jeweils einige gravierende einschränkungen, aber in summe sind diese beschränkungen z.t. weniger bedeutsam als in der freien ausgabe von resolve, die ja gerne mit einer uneingeschränkten gratis software verwechselt wird.

https://www.sgo.es/free-education-edition/
https://www.foundry.com/products/nuke-f ... commercial

von beiden programmen kann man derart viel lernen bzw. sich von ihrer vorbildlichkeit abschauen, dass es durchaus sinn macht, sich damit praktisch zu beschäftigen, um vor allem auch die schwächen anderer populärer lösungen deutlicher zu erkennen.
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Sa 18 Dez, 2021 12:22, insgesamt 1-mal geändert.



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von mash_gh4 »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 12:11 Meiner Meinung nach liefert RT keine professionellen Ergebnisse.
das könnte evtl. auch etwas mit der herangehensweise der jeweiligen benutzer zu tun haben...

ich verwende allerdings auch noch immer darktable lieber als rawtherapee, obwohl das weniger mit technischen vorteilen als geschmacklichen vorlieben im hinblick auf die GUI-ästhetik od. vielleicht auch einfach nur "gewohnheit" zu tun hat.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

mash_gh4 hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 12:14
roki100 hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 11:58 Mistika ist toll, aber der Preis naja... ;)
ja -- natürlich ist es in der kommerziellen ausgabe eher an den preisvorstellungen orientiert, wie sie fast nur die große studios zu stemmen vermögen -- ganz ähnlich wie bei nuke.

in beiden fällen gibt's aber ziemlich tolle 'non-commercial' bzw. 'educational' ausgaben, mit denen man durchaus vernünftig arbeiten kann.
sie haben zwar jeweils einige gravierende einschränkungen, aber in summe sind diese beschränkungen z.t. weniger bedeutsam als in der freien ausgabe von resolve, die ja gerne mit einer uneingeschränkten gratis software verwechselt wird.

https://www.sgo.es/free-education-edition/
ja, das erste was ich nach komplizierte Installation&Activation und das starten des Programms gelernt habe ist, dass CinemaDNG nicht unterstützt wird... ;)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von mash_gh4 »

roki100 hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 13:10 ja, das erste was ich nach komplizierte Installation&Activation und das starten des Programms gelernt habe ist, dass CinemaDNG nicht unterstützt wird... ;)
betr. nuke, mistika od. natron?

zusätzlich gibt's auch noch das problem das komprimiertes cDNG aus den alten BMD kameras oft nicht unterstützt wird, weil es intern propietäre bzw. in der DNG-spezifikation nicht vorgesehene komprimierungsformate nutzt.



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

mistika

das habe ich wohl falsch verstanden:
im mistika stehen all diese verschieden nutzungsmöglichkeiten übrigens auch in ganz ähnlicher weise zur verfügung.
ich dachte Du meinst damit verschiedene demosaic Method für cinemaDNG...
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von mash_gh4 »

roki100 hat geschrieben: Sa 18 Dez, 2021 13:33 mistika

das habe ich wohl falsch verstanden:
im mistika stehen all diese verschieden nutzungsmöglichkeiten übrigens auch in ganz ähnlicher weise zur verfügung.
ich dachte Du meinst damit verschiedene demosaic Method für cinemaDNG...
sorry -- damit hab ich mich mehr darauf bezogen, dass mistika auch headless z.b. in render farmen und scripts genutzt werden kann.

um die raw-features hab ich mich dort nie so sehr gekümmert, kann mir aber gut vorstellen, dass auch da in wahrheit freie mittel genutzt werden, so wie ja auch ffmpeg und OpenFX für vieles andere genutzt wird:

https://support.sgo.es/support/solution ... er-codecs-

https://support.sgo.es/support/solution ... mpilation-



roki100
Beiträge: 15305

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von roki100 »

da steht :

"DNG (improved support since Mistika 8.7 version )
Realtime"


Und auch hier steht: http://www.cenilux.com/workflow/
SGO supports CinemaDNG in the Mistika product range....

wird aber nicht unterstützt. Die DNGs können nur als Bilder/Sequenzen importiert werden. Es gibt kein RAW Parameter für ISO, WB, Sharpness...wie z.B. CameraRAW in DaVinci....habe ich zumindest nichts gefunden, dann im netz gesucht und folgendes herausgefunden: "I´m affraid DNG Raw is not supported in Mistika Workflows...." https://forums.sgo.es/forums/index.php? ... e-folders/

Nichtmal Adobe Premiere bietet Unterstützung (oder funktioniert es mit ältere Versionen? CS6?). Zum Glück lässt sich cdng noch mit DaVinci bearbeiten und auch mit ...libraw, rawtherapee usw. :)
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: RawTherapee und CinemaDNG / RAW einfach nur Top!

Beitrag von mash_gh4 »

mistika worflows ist wieder eine andere baustelle, aber das wichtigste bzgl. DNG-processing sollte über die "DNGParams" in ähnlicher weise wir z.b. bei RED od. arri RAW handhabbar sein -- wobei einfache dinge, wie exposure control, WB u.ä., hier ohnehein auch im nachfolgenden farbaufbreitungsprozess sauber korrigiert werden können:





bildsequenzen müssen nur richtig importiert werden, können aber ansonsten ganz gleich wie sequenzielle formate verwendet werden...


Zuletzt geändert von mash_gh4 am Sa 18 Dez, 2021 15:00, insgesamt 3-mal geändert.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von cantsin - Di 1:12
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Skeptiker - Di 0:47
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Di 0:46
» Woody Allen: Coup de Chance (ab Herbst 2023, Venedig)
von Skeptiker - Di 0:16
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 23:41
» AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?
von Jörg - Mo 23:40
» Retention Video Editing ist tot
von berlin123 - Mo 21:13
» Cannes 2024
von iasi - Mo 21:09
» Panasonic HC X2000 und Rode
von rush - Mo 21:02
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Frank Glencairn - Mo 15:15
» SmallRig: Creators Toolkit
von Darth Schneider - Mo 15:13
» Bullet Time Setup aus 75 DSLRs :)
von LarsS - Mo 12:49
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Mo 12:12
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - Mo 9:39
» Air2S Problem Speicherkarte
von Jott - Mo 9:34
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:00
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 21:02
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 19:24
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von Achim KCW - Fr 18:35
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von Frank Glencairn - Fr 17:33
» Fujinon XF 18-120mmF4 LM OZ WR - Erfahrungsbericht
von Skeptiker - Fr 15:44
» BADEN GEHEN | Making Of + Teaser
von Clemens Schiesko - Fr 15:38