slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11265

Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von slashCAM »


Zur IBC letzten Jahres kündigte Avid eine Apple ProRes RAW Unterstützung für den Media Composer an. Etwa 14 Monate später ist es endlich soweit -- mit der neuen Version ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt



Kranich
Beiträge: 361

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Kranich »

Hallo,

Ich habe es ausprobiert und es funktioniert. aber was genau soll das bringen?
Es gibt keine Metadaten, kein ISO, WB etc. Es stehen also die Möglichkeiten die Prores RAW bietet nicht zur Verfügung!?
Ich kann nach dem Schnitt (Rohschnitt) nicht wieder in Prores Raw exportieren?!

Welchen Sinn macht das?

VG



Jott
Beiträge: 21841

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Jott »

Natürlich nicht. In ein raw-Format exportieren? Wie kommst du auf so was?



Kranich
Beiträge: 361

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Kranich »

Um es beispielsweise mit "Matadaten" woanders weiter zu bearbeiten?



Jott
Beiträge: 21841

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Jott »

In der Timeline ist nichts mehr raw, sonst würde man ja nichts sehen, also gibt's auch nichts in raw zu exportieren. Das wäre ja Alchemie.
Wenn's im AVID nur um Rohschnitt geht und überhaupt nicht ums "Entwicklen", dann kannst du ja Schnittdaten (XML, good old EDL ...) an eine andere Software geben, die dann wieder auf die Originale zugreift.



Kranich
Beiträge: 361

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Kranich »

Jott hat geschrieben: Mo 16 Nov, 2020 13:44 In der Timeline ist nichts mehr raw, sonst würde man ja nichts sehen, also gibt's auch nichts in raw zu exportieren. Das wäre ja Alchemie.
Wenn's im AVID nur um Rohschnitt geht und überhaupt nicht ums "Entwicklen", dann kannst du ja Schnittdaten (XML, good old EDL ...) an eine andere Software geben, die dann wieder auf die Originale zugreift.
Ja klar, das geht natürlich, allerdings benutze ich Avid ja nicht als "Rohschnitt" Software

Warum sollte man bei Avid nicht RAW exportieren können? Das verstehe ich jetzt nicht?!



Jott
Beiträge: 21841

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Jott »

Aus geschnittenem Material Sensor-Rohdaten generieren wollen? Ich kann dir nicht folgen. Das macht Null Sinn und ist auch schlicht nicht möglich.



srone
Beiträge: 10474

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von srone »

warum sollte das nicht gehen? proresraw ist ja quasi auch nur ein codec, hier geht es ja nur um den reinen schnitt, also nur um temporäre belange, die erfordern kein zwangsläufiges debayern.
sozusagen ein smart-rendering an den schnittkanten.

lg

srone
ten thousand posts later...



Jott
Beiträge: 21841

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Jott »

Und dann gibt's an jedem Schnitt einen "Flupp" zu neuen Sensordaten? Dieses Gedankenspiel würde nur Sinn machen, wenn jede Szene getrennt unverändert rausgegeben (nicht rausgerendert) werden würde, nur halt gekürzt. Und dann? Wozu? Nur Hartschnitte, keine Blenden/Effekte/Composites/Farbkorrektur? Hä? Erklär, wozu das irgendwie gut sein sollte. In über zehn Jahren raw-Workflows ist niemand auf so eine Idee gekommen.



srone
Beiträge: 10474

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von srone »

um zb mit avid nur zu schneiden und den rest in resolve zu machen. einen tieferen sinn sehe ich da auch nicht, es ging mir nur um die grundsätzliche machbarkeit, welche du in frage stelltest.

das unveränderte rausgeben das du ansprichst meinte ich, ich gehe aber davon aus, dass man an den kanten ein smartrendering durchführen muss, wie bei einem long-gop codec.

lg

srone
ten thousand posts later...



rdcl
Beiträge: 1634

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von rdcl »

srone hat geschrieben: Mo 16 Nov, 2020 15:46 um zb mit avid nur zu schneiden und den rest in resolve zu machen. einen tieferen sinn sehe ich da auch nicht, es ging mir nur um die grundsätzliche machbarkeit, welche du in frage stelltest.

das unveränderte rausgeben das du ansprichst meinte ich, ich gehe aber davon aus, dass man an den kanten ein smartrendering durchführen muss, wie bei einem long-gop codec.

lg

srone
Ich mag mich täuschen, aber soweit ich weiß kann kein Schnittprogramm in irgendeinen Raw-Codec exportieren. Höchstens CDNG oder DPX, dann aber eben als Einzelbilder.



Jott
Beiträge: 21841

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Jott »

Du täuschst dich nicht.



Kranich
Beiträge: 361

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Kranich »

Ia ja jut, es geht nicht, macht kein usw. habe es jetzt verstanden

Ich fänd es einfach praktisch, erst den schnitt zu machen inkl. effekte, transitions usw. und dann noch die Möglichkeit zu haben an den RAW Daten rumzuschrauben, das würde einiges erleichtern.
Fänd es auch gut, wenn man die s-log3 daten direkt im Avid hätte und nicht nur im Catalyst Browser

Schönen Schnitt noch :)

tschö



Jott
Beiträge: 21841

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Jott »

Es gibt nicht nur AVID! :-)
Deine Wünsche werden anderweitig erfüllt.



rdcl
Beiträge: 1634

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von rdcl »

Kranich hat geschrieben: Mo 16 Nov, 2020 15:54 Ia ja jut, es geht nicht, macht kein usw. habe es jetzt verstanden

Ich fänd es einfach praktisch, erst den schnitt zu machen inkl. effekte, transitions usw. und dann noch die Möglichkeit zu haben an den RAW Daten rumzuschrauben, das würde einiges erleichtern.
Fänd es auch gut, wenn man die s-log3 daten direkt im Avid hätte und nicht nur im Catalyst Browser

Schönen Schnitt noch :)

tschö
Mit z.B. Red-Raw kann man direkt im Avid auf die Raw-Daten zugreifen. Das ist eine Frage der Implementierung. Evtl. kommt das für Prores Raw im Avid ja noch. Die Nachfrage dafür aber kleiner sein als z.B. bei Resolve oder Premiere, weil doch viele Leute nocht im Avid "finishen".

Aber AAF der Timeline an Resolve klappt eigentlich super.

Und LUTs gibt es ja auch im Avid. Oder was meinst du mit SLog3 Daten?
Zuletzt geändert von rdcl am Mo 16 Nov, 2020 16:02, insgesamt 1-mal geändert.



Kranich
Beiträge: 361

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von Kranich »

Jott hat geschrieben: Mo 16 Nov, 2020 15:56 Es gibt nicht nur AVID! :-)
Deine Wünsche werden anderweitig erfüllt.
I know i know aber ich liebe Avid, nirgendwo bin ich so schnell und gut.
Premiere wird mich leider niemals überzeugen, habe schon einiges mit Premiere geschnitten.
Davinci irgendwie auch nicht und der Rest auch nicht :)



srone
Beiträge: 10474

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von srone »

rdcl hat geschrieben: Mo 16 Nov, 2020 15:49
srone hat geschrieben: Mo 16 Nov, 2020 15:46 um zb mit avid nur zu schneiden und den rest in resolve zu machen. einen tieferen sinn sehe ich da auch nicht, es ging mir nur um die grundsätzliche machbarkeit, welche du in frage stelltest.

das unveränderte rausgeben das du ansprichst meinte ich, ich gehe aber davon aus, dass man an den kanten ein smartrendering durchführen muss, wie bei einem long-gop codec.

lg

srone
Ich mag mich täuschen, aber soweit ich weiß kann kein Schnittprogramm in irgendeinen Raw-Codec exportieren. Höchstens CDNG oder DPX, dann aber eben als Einzelbilder.
das ist mir bewusst, wäre aber prinzipiell machbar.

lg

srone
ten thousand posts later...



CameraRick
Beiträge: 4806

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von CameraRick »

rdcl hat geschrieben: Mo 16 Nov, 2020 15:49 Ich mag mich täuschen, aber soweit ich weiß kann kein Schnittprogramm in irgendeinen Raw-Codec exportieren. Höchstens CDNG oder DPX, dann aber eben als Einzelbilder.
DPX ist ein RAW, DPX ist nur ein unkompimiertes Einzelbild in 10 oder 12bit,
Zu CDNG kannst Du höchstens trimmen, aber nicht direkt exportieren (das gleiche gilt aber auch für REDCODE, ARRIRAW und vermutlich auch BRAW). Du müsstest ja das Bild wieder "mosaicen", "ent-entwickeln", oder wie auch immer man das nennen will. Nur jetzt nähme man an dass zwei Clips beim Entwickeln unterschiedliche Settings genutzt haben - wie könnte ein Encoder sagen, Szene X wird nach diesem Schema zurück verwandelt und Szene Y eben so?
Richtig, überhaupt nicht.
Jetzt spinnen wir die Idee weiter, was ist mit Bildern, die es vorher nicht gab (Retimes)? Was ist mit Effekten, und sei es nur ein einfachster Blur?
Ich fänd es einfach praktisch, erst den schnitt zu machen inkl. effekte, transitions usw. und dann noch die Möglichkeit zu haben an den RAW Daten rumzuschrauben, das würde einiges erleichtern.
Schraub doch einfach vor dem Export, aber nach dem Edit an den Farben, wenn Du die Anwendung nicht wechseln magst. Wenn Du die Anwendung eh wechselst macht man halt nen Conform.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.



R S K
Beiträge: 2303

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von R S K »

RAW, völlig egal von wem erfunden oder womit aufgezeichnet, ist ein Aquisitions- kein Export- bzw. Ausgabeformat. 🙄

Dass Avid eine Insellösung ist, welche keine nahtlose Übergabe nach dem Schnitt in Rohform an z.B. Resolve erlaubt (ja, sowie FCP), dafür kann (ProRes) RAW wohl kaum was. Würden Avid sich von ihren 80er Jahre Austauschformate (und Unterbau) verabschieden, dann ginge da vielleicht was. Aber so… 🤷🏼‍♂️



rdcl
Beiträge: 1634

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von rdcl »

R S K hat geschrieben: Sa 21 Nov, 2020 15:22 RAW, völlig egal von wem erfunden oder womit aufgezeichnet, ist ein Aquisitions- kein Export- bzw. Ausgabeformat. 🙄

Dass Avid eine Insellösung ist, welche keine nahtlose Übergabe nach dem Schnitt in Rohform an z.B. Resolve erlaubt (ja, sowie FCP), dafür kann (ProRes) RAW wohl kaum was. Würden Avid sich von ihren 80er Jahre Austauschformate (und Unterbau) verabschieden, dann ginge da vielleicht was. Aber so… 🤷🏼‍♂️
Wovon sprichst du? Welches Format zur nahtlosen Übergabe fehlt denn im Avid?



R S K
Beiträge: 2303

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von R S K »

rdcl hat geschrieben: Sa 21 Nov, 2020 15:42Wovon sprichst du? Welches Format zur nahtlosen Übergabe fehlt denn im Avid?
Wovon sprichst du?

Welches meinst du GIBT es genau?? Das würde mich doch sehr interessieren womit du meinst von AVID auf Resolve übergeben zu können, wo ALLES erhalten bleibt von Schnitt, Übergängen, Retimings, Keyframes, Multicams und und und und. Na?
Zuletzt geändert von R S K am Sa 21 Nov, 2020 15:50, insgesamt 1-mal geändert.



rdcl
Beiträge: 1634

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von rdcl »

R S K hat geschrieben: Sa 21 Nov, 2020 15:48
rdcl hat geschrieben: Sa 21 Nov, 2020 15:42Wovon sprichst du? Welches Format zur nahtlosen Übergabe fehlt denn im Avid?
Wovon sprichst du?

Welches meinst du GIBT es genau?? Das würde mich doch sehr interessieren womit du bitte aus AVID kommst, wo ALLES erhalten bleibt von Schnitt, Übergängen, Retimings, Keyframes, Multicams und und und und.
AAF natürlich.
Keyframes, Effekte etc. hängt natürlich vom Effekt ab, das ist aber in jedem NLE so.



R S K
Beiträge: 2303

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von R S K »

Nochmals: ALLES. Von Schnitt, Übergängen, Retimings, (Audio/Video) Keyframes, Multicams, erste evtl. Farbkorrekturen und und und und?

Mit AAF mit Sicherheit nicht, sorry. 😄



rdcl
Beiträge: 1634

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von rdcl »

R S K hat geschrieben: Sa 21 Nov, 2020 15:52 Nochmals: ALLES. Von Schnitt, Übergängen, Retimings, (Audio/Video) Keyframes, Multicams, erste evtl. Farbkorrekturen und und und und?

Mit AAF mit Sicherheit nicht, sorry. 😄
Das meiste davon funktioniert problemlos. Alles kann ich nicht sicher sagen, weil vieles davon in meinem Workflow nicht vorkommt.
Wie macht man das denn in FCPX?



R S K
Beiträge: 2303

Re: Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt

Beitrag von R S K »

rdcl hat geschrieben: Sa 21 Nov, 2020 15:55Alles kann ich nicht sicher sagen
Ich schon.


weil vieles davon in meinem Workflow nicht vorkommt.
Auf dass du niemals was anderes oder neues machst oder machen musst. Jedenfalls nichts so verrücktes wie Übergänge, Retimings, Keyframes, Multicams oder evtl. Farbkorrekturen. 😏


Wie macht man das denn in FCPX?
FCPXML? Und es gibt übrigens kein „X” mehr. 😉



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Altersdiskriminierung in der Filmproduktion
von Jalue - Mi 1:04
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von NurlLeser - Di 22:09
» Robert Eggers' "Nosferatu" - offizieller Teaser Trailer
von macaw - Di 20:48
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von philr - Di 20:48
» Asus RTX 3090 Grafikkarte mit 24 GB Ram
von v-empire - Di 20:13
» DJI Mini 3 Pro Combo Paket mit ND Filtern
von v-empire - Di 19:51
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von roki100 - Di 19:38
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Frank Glencairn - Di 18:55
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von cantsin - Di 16:41
» Sigma bringt 18-50mm/2.8 für Canon RF
von roki100 - Di 15:16
» Jetzt auch für Canon RF - SIGMA 18-50mm F2.8 DC DN | Contemporary
von slashCAM - Di 15:15
» BIETE: Sony 24-70mm GM 2.8
von Bergspetzl - Di 13:20
» BIETE: Sony E- Mount - Sigma 70-200mm, 1:2.8 APO DG HSM / CANON-EF / FOTO+ FILM
von Bergspetzl - Di 12:21
» Nanlite stellt FS-300C 300W RGBW LED mit hohem Lichtoutput für 549,- Dollar vor
von slashCAM - Di 12:12
» Wie Timecode mit Mikrofoneingang nutzen?
von soulbrother - Di 11:43
» Log - Formate verschiedener Hersteller: V-Log vs ZLog usw.
von Bildlauf - Di 11:41
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Di 3:15
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 3:07
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 23:25
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Mo 23:12
» Wir sperren die Hütte auf
von Franz86 - Mo 21:49
» Final Cut Pro für Mac 10.8 und Final Cut Pro für iPad 2 verfügbar
von roki100 - Mo 21:16
» Verkaufe DJI Avata Fly More Kit + Remote Controller 2 + Rucksack
von v-empire - Mo 20:39
» Die neuen Adobe CC Nutzungsbedingungen mit Klartext sind da
von DKPost - Mo 20:13
» Blackmagic Camera App ab sofort für ausgewählte Android Smartphones verfügbar
von roki100 - Mo 19:56
» Neue NVMe SSDs von Western Digital: WD Blue SN5000
von slashCAM - Mo 19:06
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Pianist - Mo 18:35
» Gesichter automatisiert verpixeln
von Frank Glencairn - Mo 17:22
» The Last Screenwriter - komplett KI-verfasstes Drehbuch verfilmt
von iasi - Mo 16:03
» was bedeutet dieser Prompt
von rhinewine - Mo 15:59
» NETWORKING für Filmemacher: Interview mit Filmproduzent Fabian Gasmia
von Nigma1313 - Mo 14:28
» Cable Cam Seil
von -paleface- - Mo 14:22
» 40 digitale Funkstrecken nicht nur für »Hello, Dolly«
von ruessel - Mo 14:04
» Keine AI für Apple in Europa
von MK - Mo 13:33
» SDI-Signal verrutscht
von phili2p - Mo 12:45