slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von slashCAM » Do 15 Aug, 2019 15:12


Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?




rush
Beiträge: 10558

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rush » Do 15 Aug, 2019 15:18

Guter Beitrag - entspricht in etwa dem was man bisher so von der 6K gehört und erwartet hat.

Insbesondere für P4K Nutzer dürfte der "habenwollen-Reflex" daher gering ausfallen.

Und selbst Nutzer von EF Glas sollten entsprechend abwägen ob man diese Objektive nativ anflantschen - oder lieber doch den Adapter-Weg via MFT-Bajonett nebst möglicher Vorteile (Speedy oder Vari ND) gehen sollte.
keep ya head up




-paleface-
Beiträge: 3026

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von -paleface- » Do 15 Aug, 2019 15:39

Bei mir laden die Bilder nicht.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Funless
Beiträge: 3861

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von Funless » Do 15 Aug, 2019 15:45

-paleface- hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 15:39
Bei mir laden die Bilder nicht.
Kann ich bestätigen, bei mir auch nicht.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1250

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rudi » Do 15 Aug, 2019 15:51

Ich suche grade nach dem Fehler, kann aber etwas dauern...




MrMeeseeks
Beiträge: 892

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von MrMeeseeks » Do 15 Aug, 2019 15:59

Tatsächlich dürfte Blackmagic mit dem aktuellen Preis der neuen Pocket 6K (2679 Euro) und besonders deren sofortiger Verfügbarkeit diesen anderen Herstellern mächtig in die Parade fahren.
Slashcam-Redaktion Heute in Stimmung für paar Scherze?

Hatte als einer der ersten bestellt und bekam Heute als Email die klassische "leider kann blackmagic nicht liefern, tut uns Leid" Sülze von Teltec.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1250

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rudi » Do 15 Aug, 2019 16:06

rudi hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 15:51
Ich suche grade nach dem Fehler, kann aber etwas dauern...
So, jetzt gibts wieder was auf die Augen ;)




rush
Beiträge: 10558

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rush » Do 15 Aug, 2019 16:09

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 15:59

Hatte als einer der ersten bestellt und bekam Heute als Email die klassische "leider kann blackmagic nicht liefern, tut uns Leid" Sülze von Teltec.
Was ja auch zu erwarten war... die paar Testexemplare die rumdümpeln waren vermutlich die "sofort verfügbaren" ;-)
BMD Style halt - wer da wirklich Besserung erwartet hat dürfte wieder mal enttäuscht werden. Eigentlich schade.
keep ya head up




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1250

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rudi » Do 15 Aug, 2019 16:12

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 15:59
Tatsächlich dürfte Blackmagic mit dem aktuellen Preis der neuen Pocket 6K (2679 Euro) und besonders deren sofortiger Verfügbarkeit diesen anderen Herstellern mächtig in die Parade fahren.
Slashcam-Redaktion Heute in Stimmung für paar Scherze?

Hatte als einer der ersten bestellt und bekam Heute als Email die klassische "leider kann blackmagic nicht liefern, tut uns Leid" Sülze von Teltec.
Hmm. Unser Eindruck im Netz war, dass bereits viele Leute die Kamera erhalten haben. Wie die Situation konkret in Deutschland aussieht, wissen wir allerdings nicht. Ein Indiz war auch, dass Blackmagic auch sofort nach der PM ein Testmodell bereit stellen konnte, was sonst nicht selbstverständlich war.
Habe jetzt keine komplette Übersicht, aber hier scheint sie z.B. lieferbar:
https://www.digitalschnitt.de/shop/arti ... 9e405f7d1f




rush
Beiträge: 10558

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rush » Do 15 Aug, 2019 16:15

Der "bekannte" Holländer scheint auch welche auf Lager zu haben... immerhin. Vielleicht klappts ja diesmal doch etwas besser als bei der P4K.
keep ya head up




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von wolfgang » Do 15 Aug, 2019 16:31

Schon interessant die Pocket 4K als schärfste Konkurrenz für die 6K zu sehen. Und die Speichersituation ist tatsächlich grenzwertig.

Und es stimmt - ProRes finde ich bei UHD gut, aber NICHT wenn ich eigentlich raw haben will. Dabei ist mir als Kunde ziemlich egal warum das so ist.

Und die geringere Puxelgrösse - naja.
Lieben Gruß,
Wolfgang




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Do 15 Aug, 2019 20:05

Fokal Reducer und Adapter bringen leider zusätzliche Probleme.

Mal funktionieren Linsen nicht - also Elektronik.
Mal wackelt der ganze Spaß aufgrund von Spiel - also Mechanik.

Daher überlege ich als Pocket4k-Besitzer, ob die Pocket6k das frühe Update wird.




MrMeeseeks
Beiträge: 892

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von MrMeeseeks » Do 15 Aug, 2019 20:27

iasi hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 20:05

Daher überlege ich als Pocket4k-Besitzer, ob die Pocket6k das frühe Update wird.
Bild

Jetzt gehts aber nun wirklich in Richtung Science Fiction.




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Do 15 Aug, 2019 20:57

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 20:27
iasi hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 20:05

Daher überlege ich als Pocket4k-Besitzer, ob die Pocket6k das frühe Update wird.


Jetzt gehts aber nun wirklich in Richtung Science Fiction.
Science Fiction?!

so so

Alter und Bildungsstand ;)




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Do 15 Aug, 2019 21:00

MrMeeseeks hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 15:59
Tatsächlich dürfte Blackmagic mit dem aktuellen Preis der neuen Pocket 6K (2679 Euro) und besonders deren sofortiger Verfügbarkeit diesen anderen Herstellern mächtig in die Parade fahren.
Slashcam-Redaktion Heute in Stimmung für paar Scherze?

Hatte als einer der ersten bestellt und bekam Heute als Email die klassische "leider kann blackmagic nicht liefern, tut uns Leid" Sülze von Teltec.
ja sicher - du bist wohl immer einer der ersten - zumindest in der selbstwahrnehmung




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Do 15 Aug, 2019 21:04

rush hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 16:09

Was ja auch zu erwarten war... die paar Testexemplare die rumdümpeln waren vermutlich die "sofort verfügbaren" ;-)
BMD Style halt - wer da wirklich Besserung erwartet hat dürfte wieder mal enttäuscht werden. Eigentlich schade.
Warum schade?
Du kaufst dir doch sowieso keine.




rush
Beiträge: 10558

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rush » Do 15 Aug, 2019 21:11

Wozu auch? Habe doch die P4K mit der ich - im Gegensatz zu Dir - sehr happy bin, egal ob vom Stativ, der Schulter oder am Gimbal.

Aber habe gehofft das BMD allgemein etwas lernfähiger ist um jene Wartezeiten der P4K eben nicht zu wiederholen... In der Hinsicht so wie der Kommunikation oder auch dem halten von Feature-Versprechen bzw. wegrationalisieren von Features stehen sie noch nicht allzu gut dar bzw. können gern noch besser werden um mehr als nur Underdog und Preisbrecher zu bleiben.

Und mit der Nichtverfügbarkeit verdient BMD halt auch nichts. Leute wollen interessante Produkte auch kaufen - und lieber heut als morgen im Wohnzimmer haben. Wenn BMD da erneut nicht Stückzahlen bringen kann prägt sich sowas auch in den Köpfen ein. Daher wäre es schön wenn sie das ganze diesmal etwas besser hinbekommen. Schauen 'ma mal
keep ya head up




motiongroup
Beiträge: 3182

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von motiongroup » Fr 16 Aug, 2019 05:17

ja sicher - du bist wohl immer einer der ersten - zumindest in der selbstwahrnehmung
Warum schade?
Du kaufst dir doch sowieso keine.
Der Iasi wird ja immer witziger.. wer nicht erster ist und nicht letzter ist und auch nichts dazwischen zu tun hat damit, ist was genau.....?:)))




Bruno Peter
Beiträge: 4029

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von Bruno Peter » Fr 16 Aug, 2019 06:10

motiongroup hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 05:17
ja sicher - du bist wohl immer einer der ersten - zumindest in der selbstwahrnehmung
Warum schade?
Du kaufst dir doch sowieso keine.
Der Iasi wird ja immer witziger.. wer nicht erster ist und nicht letzter ist und auch nichts dazwischen zu tun hat damit, ist was genau.....?:)))
Du warst hier schon immer der allergrößte Witzbold, schau mal in den Spiegel!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Fr 16 Aug, 2019 06:14

motiongroup hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 05:17
ja sicher - du bist wohl immer einer der ersten - zumindest in der selbstwahrnehmung
Warum schade?
Du kaufst dir doch sowieso keine.
Der Iasi wird ja immer witziger.. wer nicht erster ist und nicht letzter ist und auch nichts dazwischen zu tun hat damit, ist was genau.....?:)))
... ist jemand, der nur Happen aufschnappt und den Zusammenhang nicht versteht bzw. sich einen eigenen abstrusen zusammenreimt.

Jedenfalls fehlt es bei motiongroups Zitaten und Geschreibsel hier völlig an Sinn und logischen Zusammenhängen.




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Fr 16 Aug, 2019 06:22

rush hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 21:11
Wozu auch? Habe doch die P4K mit der ich - im Gegensatz zu Dir - sehr happy bin, egal ob vom Stativ, der Schulter oder am Gimbal.
So eine Kamera ist doch kein Spielzeug, über das man happy ist. Es ist ein Werkzeug, bei dem immer gelten sollte: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Ich kann zudem nicht verstehen, wie man so eine kleine Kamera schultert?
Mag ja sein, dass der Müller einen Mehlsack schultert, aber warum Oma Maier nun die 1kg-Tüte über die Schulter legen sollte, verstehe ich nicht.




Jott
Beiträge: 17919

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von Jott » Fr 16 Aug, 2019 06:35

„So eine Kamera ist doch kein Spielzeug, über das man happy ist. Es ist ein Werkzeug, bei dem immer gelten sollte: Das Bessere ist der Feind des Guten.“

Also immer wachsam nach dem Feind Ausschau halten, anstatt mit „so einer Kamera“ einfach mal zu drehen? Das Bild nicht aufhängen, weil es ja bald bessere Nägel geben könnte?

Don‘t worry, be happy! Statt Permanent-Blockade.




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Fr 16 Aug, 2019 06:53

Jott hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 06:35


Also immer wachsam nach dem Feind Ausschau halten, anstatt mit „so einer Kamera“ einfach mal zu drehen?

Weil man vielleicht auch danach sehen sollte, welches denn das geeignetste Werkzeug für das ist, was man einfach mal so drehen will.

Nehmen wir diese EF-Diskussion:
Adapter sollen es also lieber sein.
Verbreitet sind Cine-Linsen mit PL- und EF-Anschluss, die bei den meisten Cine-Cams sogar noch verriegelt werden - wie nun auch bei der ZCam E2S6. ZCam preist dies als professionell an und wird dafür auch gelobt.
Warum wohl?

Eine Pocket mit PL-Mount und somit schönen dicken und schweren PL-Linsen ... ?




Jott
Beiträge: 17919

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von Jott » Fr 16 Aug, 2019 07:01

„Weil man vielleicht auch danach sehen sollte, welches denn das geeignetste Werkzeug für das ist, was man einfach mal so drehen will.“

Du hast dir also nach monatelangem Grübeln die Pocket 4K gekauft (als das geeignetste Werkzeug), um dann doch nichts damit zu drehen und weiter Ausschau zu halten? Hat was.




Frank Glencairn
Beiträge: 11382

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Aug, 2019 07:20

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 06:53

Nehmen wir diese EF-Diskussion:
Adapter sollen es also lieber sein.
Verbreitet sind Cine-Linsen mit PL- und EF-Anschluss, die bei den meisten Cine-Cams sogar noch verriegelt werden - wie nun auch bei der ZCam E2S6. ZCam preist dies als professionell an und wird dafür auch gelobt.
Warum wohl?

Eine Pocket mit PL-Mount und somit schönen dicken und schweren PL-Linsen ... ?
Allerdings hält dich aber auch keiner davon ab, ne PL Optik vor die P6K zu hängen, wenn man das denn unbedingt will.




rush
Beiträge: 10558

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rush » Fr 16 Aug, 2019 07:50

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 06:22
rush hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 21:11
Wozu auch? Habe doch die P4K mit der ich - im Gegensatz zu Dir - sehr happy bin, egal ob vom Stativ, der Schulter oder am Gimbal.
So eine Kamera ist doch kein Spielzeug, über das man happy ist. Es ist ein Werkzeug, bei dem immer gelten sollte: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Ich kann zudem nicht verstehen, wie man so eine kleine Kamera schultert?
Mag ja sein, dass der Müller einen Mehlsack schultert, aber warum Oma Maier nun die 1kg-Tüte über die Schulter legen sollte, verstehe ich nicht.
Ach iasi... in welcher Parallelwelt lebst Du eigentlich? ;-)

Da warten Hobbyisten, Semipros und Co seit Jahren auf bezahlbare RAW-Kameras... dann kommt irgendwann ein Unternehmen und bringt genau solch ein Modell für die Masse für <1500€ (p4K) - und dann darf man nicht "happy" sein - weil das in Deinem Spektrum bzw. diesen Zusammenhang nicht passend ist? Das sagt ausgerechnet der, der immer auf der vermeintlichen Suche nach der "EINEN Kamera" ist - und nie fündig werden wird - oder zumindest immer latent unglücklich? Hachje.

Ganz ehrlich - Du machst es Dir ein bissl zu einfach oder bist nicht fähig über den Tellerrand zu gucken.

Die P4K passt problemlos auf mein Stativ - ist binnen Sekunden auf der Schulterstütze und somit entsprechend geriggt - Audio-Adapter/Funk kommt bei Bedarf aufs Top-Handle des Half-Cages. Hinten noch ein V-Mount dran und Strom für Stunden - wo ist jetzt bitte das Problem? Ob da 'ne Zcam, Red oder ArriMini im Cage bzw. auf der Schulter baumelt: same same, but different.
Und wenn ich möchte kann ich sie (natürlich ohne Handgriff und Tonaufbau) auch auf den Ronin schieben und damit loslegen.

Diese theoretische "geht nicht weil ich das anders auf Youtube gesehen habe" Mentalität die Du hier fährst nervt langsam ein wenig und ist auch nicht mehr sonderlich amüsant zu lesen, weil zu repetitiv.
keep ya head up




rdcl
Beiträge: 1020

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von rdcl » Fr 16 Aug, 2019 08:05

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 06:22
rush hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 21:11
Wozu auch? Habe doch die P4K mit der ich - im Gegensatz zu Dir - sehr happy bin, egal ob vom Stativ, der Schulter oder am Gimbal.
So eine Kamera ist doch kein Spielzeug, über das man happy ist. Es ist ein Werkzeug, bei dem immer gelten sollte: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Ich kann zudem nicht verstehen, wie man so eine kleine Kamera schultert?
Mag ja sein, dass der Müller einen Mehlsack schultert, aber warum Oma Maier nun die 1kg-Tüte über die Schulter legen sollte, verstehe ich nicht.
Also wer nicht weiß, warum man über ein Werkzeug happy sein kann, der hat wohl noch nie richtig gearbeitet...




Jörg
Beiträge: 8117

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von Jörg » Fr 16 Aug, 2019 10:19

iasi schreibt
Jedenfalls fehlt es bei motiongroups Zitaten und Geschreibsel hier völlig an Sinn und logischen Zusammenhängen.
also ich kann ihm spielend folgen, finde es logisch und sinnhaft, wenn man deine Klimmzüge
der letzten Jahre hier verfolgt...




MrMeeseeks
Beiträge: 892

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 16 Aug, 2019 10:45

rdcl hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 08:05
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 06:22


So eine Kamera ist doch kein Spielzeug, über das man happy ist. Es ist ein Werkzeug, bei dem immer gelten sollte: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Ich kann zudem nicht verstehen, wie man so eine kleine Kamera schultert?
Mag ja sein, dass der Müller einen Mehlsack schultert, aber warum Oma Maier nun die 1kg-Tüte über die Schulter legen sollte, verstehe ich nicht.
Also wer nicht weiß, warum man über ein Werkzeug happy sein kann, der hat wohl noch nie richtig gearbeitet...
Der ist doch über nichts mehr im Leben "happy". 95% seiner Beiträge haben einen starken depressiven Touch. Immer nur Gemecker, Gejammer und eine negative Grundstimmung.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von wolfgang » Fr 16 Aug, 2019 11:25

Gibts eigentlich auch noch irgendetwas zum Thema selbst?

Hier gibts weitere reviews
https://www.cinema5d.com/bmpcc-6k-vs-bm ... s-for-you/
Lieben Gruß,
Wolfgang




filmkamera.ch
Beiträge: 143

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von filmkamera.ch » Fr 16 Aug, 2019 12:19

wolfgang hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 11:25
Gibts eigentlich auch noch irgendetwas zum Thema selbst?

Hier gibts weitere reviews
https://www.cinema5d.com/bmpcc-6k-vs-bm ... s-for-you/
Ich möchte jetzt nicht auch als depressiv diagnostiziert werden aber:

Der Mann bringt es fertig, geschlagene 8 Minuten nur warme Luft zu erzeugen. Das unmotivierte Geschwurbel hat einzig und alleine den Zweck, bei B&H oder CVP das Konto mit Verkaufs-Links zu füllen. Null Info.




Paralkar
Beiträge: 1584

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von Paralkar » Fr 16 Aug, 2019 12:46

wolfgang hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 16:31
Schon interessant die Pocket 4K als schärfste Konkurrenz für die 6K zu sehen. Und die Speichersituation ist tatsächlich grenzwertig.

Und es stimmt - ProRes finde ich bei UHD gut, aber NICHT wenn ich eigentlich raw haben will. Dabei ist mir als Kunde ziemlich egal warum das so ist.

Und die geringere Puxelgrösse - naja.
Das würde nur mit Sensorcrop gehen, willst du das wirklich?
DIT/ digital Colorist/ Photographer




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Fr 16 Aug, 2019 13:27

rdcl hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 08:05
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 06:22


So eine Kamera ist doch kein Spielzeug, über das man happy ist. Es ist ein Werkzeug, bei dem immer gelten sollte: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Ich kann zudem nicht verstehen, wie man so eine kleine Kamera schultert?
Mag ja sein, dass der Müller einen Mehlsack schultert, aber warum Oma Maier nun die 1kg-Tüte über die Schulter legen sollte, verstehe ich nicht.
Also wer nicht weiß, warum man über ein Werkzeug happy sein kann, der hat wohl noch nie richtig gearbeitet...
Klar bin ich froh, wenn ich mit dem Hammer den Nagel gerade einschlagen konnte. Das hilft mir aber doch nicht weiter, wenn es darum geht den richtigen Hammer für die nächste Aufgabe auszuwählen.




iasi
Beiträge: 14873

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von iasi » Fr 16 Aug, 2019 13:55

MrMeeseeks hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 10:45
rdcl hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 08:05


Also wer nicht weiß, warum man über ein Werkzeug happy sein kann, der hat wohl noch nie richtig gearbeitet...
Der ist doch über nichts mehr im Leben "happy". 95% seiner Beiträge haben einen starken depressiven Touch. Immer nur Gemecker, Gejammer und eine negative Grundstimmung.
Ich bin schließlich nicht mit der Kamera verheiratet und muss sie mit Komplimenten bei Laune halten.
Kameras sind technische Werkzeuge bei denen mich die Schwächen interessieren - das Bessere ist nun einmal der Feind des Guten.

Und wenn ich selbst bei einem neuen Gimbal, von dem es hieß, dass die Pocket4k problemlos draufpassen würde, eben doch erst wieder herumschrauben muss, ist das nun einmal ein negativer Punkt.
Dass die Pocket4k ordentliche Aufnahmen macht, wurde schon hinlänglich ausgebreitet und von der Pocket6k darf man ja wohl gleiches erwarten.

Wenn ich eine Kamera benötigen würde, um "happy" zu sein, würde ja wohl irgendetwas nicht stimmen.

Jedenfalls hab ich kein Red-Bashing oder ähnliches nötig, um mich wohl zu fühlen.

Wenn MrMeeseeks es besser geht, wenn er mit freudigen Gedanken an den cinematischen Look seiner allerliebsten Kamera einschlafen kann, soll es so sein.
Es muss ja schließlich eine ganz ganz besonders tolle Kamera sein, die unser MrMeeseeks gekauft hat - denn sonst würde ja wohl etwas an ihm nagen.

Da kann ich eben entspannter sein, denn ich ärgere mich vielleicht über den heftigen Rolling Shutter der BMCC, das BlackShading der Red oder die Bauform der Pocket4k, aber ich hadere deshalb nicht mit mir und meiner Entscheidung die Dinge gekauft zu haben.

Klar sind die Red Mags überteuert - darf man gerne auch kritisieren - wußte ich auch schon vor dem Kauf und juckt mich deshalb auch nicht. Ich hatte damals schon Gemecker und Gejammer, hab dann aber dennoch in den sauren Apfel gebissen. Depressiv macht mich dies sicherlich nicht.
Wer sich nun so schrecklich über Red aufregt, sind doch die Leute wie MrMeeseeks, die sich keine Red kaufen und daher ihrem Ärger Luft machen müssen.

Die Pocket4k kostet ein Nasenwasser im Vergleich zu anderen Produkten im Cine-Bereich. MrMeeseeks muss doch deshalb nicht gleich eine emotionale Bindung aufbauen, nur weil er sich auch eine leisten kann.
Die Pocket6k ist nun das, was MrMeeseeks sich von Red gewünscht hatte und was er dann nicht bekommen hatte - daher auch sein Zorn auf Red.
MrMeeseeks! Freut dich doch, dass du endlich das bekommst, was du dir schon lange erträumt hattest, aber übertreib es nicht mit den Emotionen.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

Beitrag von wolfgang » Fr 16 Aug, 2019 17:36

filmkamera.ch hat geschrieben:
Fr 16 Aug, 2019 12:19
Ich möchte jetzt nicht auch als depressiv diagnostiziert werden aber:
Na diese Diagnose geht hier schnell. ;)
Lieben Gruß,
Wolfgang




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sardon - Horror Kurzfilm
von hellcow - Do 1:16
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von KallePeng - Do 0:21
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Mi 23:50
» Billig 8K vs highend 2K
von klusterdegenerierung - Mi 23:48
» Zoom H8 Handy Recorder vorgestellt mit bis zu 10 XLR-Mikrofon-Eingängen
von inei - Mi 23:47
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Mi 22:46
» Blackmagic Europatour 2020: kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve online statt vor Ort
von KallePeng - Mi 22:41
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jörg - Mi 22:05
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Mi 21:56
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von iasi - Mi 21:22
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - Mi 21:04
» Wer Wind sät, wird Sturm ernten: Ganze Welt berichtet über Austro-Furzer
von Benutzername - Mi 19:48
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 18:52
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mi 18:07
» Wie ein Video viral einschlägt…
von -paleface- - Mi 16:19
» Sonys 4,8K-FullFrame-Sensor IMX521 wirft Kamera-Schatten voraus…
von Rick SSon - Mi 15:07
» Ersatz für Sony HDR XR500
von triplequak - Mi 14:38
» Neuer Patch für Magix VPX (12)
von fubal147 - Mi 13:17
» Sony HVR Z1E, top-Zustand, komplettes Zubehör
von Nomonaut - Mi 12:52
» Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
von motiongroup - Mi 12:14
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von slashCAM - Mi 11:09
» CFast to SSD Adapter
von klusterdegenerierung - Mi 9:46
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. GH5, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Mi 9:25
» Günstige Cammera um LED Beleuchtungen zu Filmen
von beiti - Mi 8:57
» Spekulationen zur Z6s und Z7s
von fritz1 - Mi 7:03
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Drushba - Mi 2:52
» JVC Professional SR-HD2500 EU Blu-ray + HDD Recorder
von cdigital - Di 23:10
» AX53 Wackelstabi macht handheld Teleaufnahmen unmöglich
von Jott - Di 21:35
» Jump Zoom oder Schneiden?
von klusterdegenerierung - Di 19:11
» handheld B-Roll
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?
von Medienopfer98 - Di 18:58
» RE:Vision Effects: DEFlicker V2 minimiert Flackern inZeitlupen- und Zeitraffervideos
von ganzanders - Di 16:48
» Ist Video RAW mit Foto RAW vergleichbar?
von mash_gh4 - Di 16:15
» Auch die Canon C300 Mark III besteht die Netflix-Prüfung
von Jott - Di 16:13
» Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?
von kayos123 - Di 14:59
 
neuester Artikel
 
Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon

Diesen Herbst werden so viele Hardware-Neuerscheinungen den PC- und Mac-Markt aufrütteln wie schon lange nicht mehr - manche der kommenden Produkte werden sogar einen einen eher revolutionären Paradigmenwechsel einleiten. Wir wagen einen Ausblick... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...