slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Beitrag von slashCAM » Mi 11 Jul, 2018 13:21

Bild
Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile.



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Grundlagen: Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung




TheGadgetFilms
Beiträge: 681

Re: Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Beitrag von TheGadgetFilms » Sa 14 Jul, 2018 15:09

Kleine Anmerkung:
Steadicams wurden lediglich von Anfängern durch Gibals ersetzt, weil die einfach nicht mit Steadicam umgehen konnten.
Das zeigt sich jetzt bei den ganzen Nachfragen bezüglich 4-Axe stabilisierung für Gimbals- wieder sind sie zu unfähig damit umzugehen.
Profis wissen dass Gimbals und Steadicams zwei vollkommen unterschiedliche Werkzeuge für verschiedene Einsatzzwecke sind.




blindcat
Beiträge: 10

Re: Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Beitrag von blindcat » Mo 23 Jul, 2018 09:28

Würde ich auch so sehen. Vertikale und horizontale Bewegungen können die Gimbals (im Gegensatz zu Steadycam Riggs) nicht kompensieren, sondern eben nur Rotationen.
Und zu: " ... Bei Gimbals versuchen dabei Bewegungssensoren die Bewegung des Kameramanns zu erfassen ...", würde ich auch ergänzen, dass der Bewegungssensor in der Regel in der Kamera-Mount-Platte, bzw dem zugehörigen Bauteil, verbaut ist. Er erfasst also die Bewegungen der Kamera, und nicht des Kameramanns, und versucht mit den Motoren diese auszugleichen.




EThie
Beiträge: 149

Re: Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Beitrag von EThie » So 29 Jul, 2018 20:56

Es fehlt ein Hinweis auf die mechanische Stabilisierung in den Sony-Kameras, wie z.B. der FDR AX 53




TechNerdX
Beiträge: 7

Re: Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Beitrag von TechNerdX » Di 07 Aug, 2018 11:50

Ich finde eine Steadycam an Sich eigentlich ziemlich geil, ist allerdings etwas schwieriger zu bedienen. Ein Gimbal ist bei der ersten Einrichtung natürlich nicht einfach, aber wenn man erstmal den Dreh raus hat ist es bei weiteren Drehs schnell eingerichtet.
Da eine Steadycam durch den Einfluss der Physik stabilisiert muss man deutlich mehr Fingerspitzengefühl haben. Bei einem Gimbal ist die Stabilisierung technisch unterstützt und daher deutlich präziser einzusetzen.

Nicht zu vernachlässigen ist aber vor allem der Preisunterschied. Eine gute Steadycam kostet ein paar hundert Euro, ein Gimbal wird schnell mal vierstellig!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von Jörg - Mi 0:05
» Sony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder
von Skeptiker - Di 22:50
» Deutscher Look
von Frank Glencairn - Di 22:36
» Berater gesucht für Digitalisierungsprojekt
von Jott - Di 22:35
» Halb Papst - halb Maschine // LASERPOPE auf Kickstarter
von Frank B. - Di 22:33
» JVC GY HD201e Start
von Camiguin - Di 20:57
» Bedienungsanleitung für TBC von Electronic Design
von Janesdemuer - Di 19:24
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von AndySeeon - Di 19:05
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Di 18:43
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von MrMeeseeks - Di 17:51
» Fujifilm: Firmware 2.00 für X-T3 und X-H1 mit Hybrid Log Gamma, besserer Stabilisierung uvm.
von Jörg - Di 17:47
» Sony a7s und Atomos Ninja V - Hauptplatine der Kamera durchgebrannt
von Kamerafreund - Di 17:28
» Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?
von Jan - Di 17:06
» Manfrotto 504HD... wirklich so mies???
von pillepalle - Di 16:39
» Polaroid mal anders.....
von srone - Di 16:29
» Kompressions Probleme h264
von Darth Schneider - Di 15:49
» Videoschnitt in Hamburg
von TheGadgetFilms - Di 14:58
» Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus
von -paleface- - Di 13:53
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - Di 12:36
» Wie ändert man die Framerate eines Projektes?
von GaToR-BN - Di 12:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Skeptiker - Di 11:55
» Walimex/Samyang/Rokinon 85mm 1.4 Canon-EF
von thsbln - Di 11:20
» Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX Canon EF
von thsbln - Di 11:17
» Shure SE215 High End in-ear-Kopfhörer
von thsbln - Di 11:14
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Jott - Di 10:56
» Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
von Jörg - Di 7:39
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von macaw - Mo 23:29
» fashionfilm GH5!!! GENIAL
von GaToR-BN - Mo 22:11
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von iasi - Mo 21:19
» Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15?
von iasi - Mo 21:07
» Webseite scrollen?
von dienstag_01 - Mo 20:18
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Darth Schneider - Mo 18:13
» Verkaufe gebrauchte Canon EOS 750d für 400€ VB
von Pablo Krappmann - Mo 16:26
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von TomStg - Mo 16:18
» Problem Ronin S und GH5
von Heinrich123 - Mo 15:54
 
neuester Artikel
 
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme

Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung... weiterlesen>>

Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY

In Island zeigen sich die Elemente gerne mal von ihrer ungnädigen Seite -- hier kommt es gar zu weitgreifenden Anomalien... Unter anderem Drohnen-Footage effektvoll präsentiert.