slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von slashCAM » Fr 18 Nov, 2016 09:50

Bild
Mit der Entscheidung Apples, die neuen MacBook Pro mit USB-C-Thunderbolt 3 als alleiniger Schnittstelle auszustatten, ist USB-C als zukünftige Universal-Schnittstelle in den Fokus gerückt. Was kann USB-C und was hat es mit USB 3.1 und Thunderbolt 3 zu tun? Was sind seine Fähigkeiten? Wie schnell ist USB-C? Was kann alles angeschlossen werden?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Grundlagen: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder USB 3.1?




motiongroup

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von motiongroup » Fr 18 Nov, 2016 10:21

Super Zusammenstellung ... eventuell könntet ihr noch die Problematik der teilweisen Inkompatibilität mancher TB3 Geräte zwischen Mac und Windows einpflegen, inkl. den Hinweis auf die OS Zertifizierung Obacht zu geben.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1373

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von tom » Fr 18 Nov, 2016 12:00

motiongroup hat geschrieben:Super Zusammenstellung ... eventuell könntet ihr noch die Problematik der teilweisen Inkompatibilität mancher TB3 Geräte zwischen Mac und Windows einpflegen, inkl. den Hinweis auf die OS Zertifizierung Obacht zu geben.
Danke für den Hinweis motiongroup - ich hab´s ergänzt!

Thomas
slashCAM




motiongroup

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von motiongroup » Fr 18 Nov, 2016 12:16

Klasse Arbeit




Jan
Beiträge: 9821

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von Jan » Fr 18 Nov, 2016 19:50

Ich muss gestehen, wo ich die neue Gopro Hero 5 zuerst in den Händen hatte, meinte ich: Was ist das denn für ein USB-Stecker ? Mein Kollege meinte sofort, klaro, dass ist der neue USB-C, den man auch schon bei einigen Handys findet. Irgendwie ist der Stecker an mir vorbei gegangen, obwohl er so nützlich ist. Mein neuer Asus-Laptop hat auch diese Steckerverbindung.



VG
Jan




-paleface-
Beiträge: 3568

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von -paleface- » Sa 19 Nov, 2016 19:27

Bin gespannt was kommt.
Was mit fehlen würde ist das man den Stecker befestigen könnte.


Angenommen eine SLR hätte so einen Stecker und will damit jetzt zu einem externen Monitor, hat man noch immer die Gefahr das der Stecker da irgendwie abgehen könnte.

Daher werden Stecker wie SDI auch nicht so schnell aussterben.
Die sind um einiges Robuster.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Jan
Beiträge: 9821

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von Jan » Sa 19 Nov, 2016 20:04

In einem anderen Videoforum wird der neue Stecker wieder in Verbindung gebracht mit einer alten lästigen Überspielmöglichkeit. Es geht um Mini-DV-Kameras, wo der User keinen Firewireanschluss am Rechner hat. Die bekannte USB und Firewire konnte man ja schlecht adaptieren, weil das eine softwarebasierend, das andere hardwarebasierend ist. Theoretisch müsste das mit einigen Adapterkabeln jetzt möglich sein, weil USB-C ja mit Thunderbolt verwandt ist, was sich wiederum ja leicht mit Firewire verbinden lassen kann.


VG
Jan




KallePeng
Beiträge: 100

Beitrag von KallePeng » Mo 21 Nov, 2016 14:42

Ist TB3 40G/bit Bidirektional? oder teilen sich am Raid dann der Lese und der Schreibzugriff die Datenrate?
Oder andere intressante Frage, beim Daisychaining...
Wenn ich an meinem AVID einen 4K Monitor und ein Raid ebenfalls mit 4K Material, oder 220G/bits und eine Breakoutbox in Echtzeit betreiben will...
Wieviele Thunderboldanschlüsse brauche ich denn da?
Also in der Apple Hotline habe ich bei mehreren Anrufen und mehreren Supportmitarbeitern keine Antwort auf meine Frage bekommen, ob am iMac mit Retina 5K sich die Thunderbold Ports die Maximale Datenrate teilen müssen, also ein Hub intern verbaut ist, oder ob jeder Thunderbold Anschluss auch die volle Datenrate bringt???
Wer weiß was?
______________________________________________________________________________________________________________________________
Guter Geschmack ist ganz einfach: "Immer nur das Beste!" (Oscar Wilde)




Valentino
Beiträge: 4796

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von Valentino » Mo 21 Nov, 2016 15:37

Also bei TB1 sind die 10Gbit bidirektional, bei TB2 sind es die 20Gbit nicht mehr und bei TB3 ist das genauso. Die 40Gbit kommen ja nur durch den Sprung von PCIe 2.0 auf 3.0 zustande.

Was den Monitor und DP angeht, so sollte dieser keinen Einfluss auf die TB-Bandbreite haben.
Das betreiben eines RAIDs und der 4k 60p Schnitt bzw. Ausgabe ist bei TB2 doch schon recht nahe am Maximum. Mit 24/25/30p sollte da noch alles rund laufen.
Je nach Programm und I/O Box (z.B. UltraStudio 4K Extreme) wird dieser Flaschenhals durch komprimiertes 4k Material umgegangen.

Wer ernsthaft 4k 444 12bit graden will, der sollte besser gleich zu einer X99 Workstation mit 40PCIe Lanes greifen.




legolax
Beiträge: 15

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von legolax » Mo 21 Nov, 2016 15:47

40 Gbps Thunderbolt 3:

-Bi-directional, dual-protocol (PCI Express and DisplayPort)
-4 lanes of PCI Express Gen 3
-8 lanes of DisplayPort 1.2 (HBR2 and MST)
--Supports two 4K displays (4096 x 2160 30bpp @ 60 Hz)

See more at: https://thunderbolttechnology.net/blog/ ... fzS4O.dpuf




Valentino
Beiträge: 4796

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von Valentino » Mo 21 Nov, 2016 16:03

Ja das kenne ich auch, aber du hast den ersten Punkt weggelassen:
  • - 40 Gbps Thunderbolt™ 3 – double the speed of Thunderbolt 2
Das TB3 in beide Richtungen Daten verschicken kann ist klar, es müssen sich die 40Gbit aber geteilt werden, es sind keine 80Gbit bzw. 2x40Gbit für jede Richtung!
Das wird auch recht schnell klar, wenn man verstanden hat, das bei TB1 und bei der 2. TB-Generation die gesamte Bandbreite mit 20Gbit die gleiche geblieben ist.

Damit ist TB3 nicht so bidirektional wie TB1, sondern muss die 40Gbit auf alle Geräte verteilen. Das größere Problem ist bei TB3 auch eher das hinter den vier Anschlüssen maximal 40Gibt stecken können und diese dazu noch über den PCH nach DMI 3.0 mit nur 40Gbit mit der CPU verbunden sind. Wenn dann noch eine PCIe SSD im Gerät verbaut und am Chipsatz hängt, dann bleibt da nicht viel übrig.
Nur beim iMer und den X99 Systemen kann man mehrere TB-Controller an die CPU anbinden.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1373

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von tom » Mo 21 Nov, 2016 22:54

Hallo,

Danke für die interessante Frage - ich hab nochmal nachgeforscht und würde sagen, dass Thunderbolt tatsächlich 40 Gbps gleichzeitig in beide Richtungen überträgt, also tatsächlich bi-direktional Full ist) - siehe angefügte Grafik: 4 Kanäle d.h. 2 x 20 Gbps in jeweils beide Richtungen. Ich hab das jetzt im Text ergänzt.
Quelle:
http://www.keysight.com/upload/cmc_uplo ... =IT&lc=ita
http://www.intel.com/content/www/us/en/ ... sumer.html

Und was passiert, wenn 2 x 4K Monitore plus ein sehr schneller Massenspeicher an einer TB3-Leitung liegt ist einen Test wert - theoretisch könnte es beim Datenspeichern Probleme geben - wenn eine 40 Gbps TB3 Leitung einerseits die Monitordaten und andererseits die Festplattendaten in eine Richtung übertragen muss - kennt das TB3 Protokoll dann Prioritäten für verschiedene Geräte oder gibt es dann zB Darstellungsfehler auf den Monitoren? Oder zählt die Reihenfolge der Geräte an der Daisy-Chain?

Apropos mehrere TB 3 Schnittstellen und X99 Chipsatz: ich hab jetzt in der Intel Thunderbolt 3 Peripherie-Liste nur zwei X99 Mainboards gefunden, aber es scheint hat kein einziges mehr als einen TB 3 Port :-/


PS
Danke an Valentino für die indirekte Anregung neulich zum USB-C Artikel!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Valentino
Beiträge: 4796

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von Valentino » Di 22 Nov, 2016 00:30

Gerne :-)

Was die X99 Boards angeht, so hat nur das Gigabyte GA-X99P-SLI einen Port mit an Board, ist aber dafür am I/O-Shield so schlecht belegt, das es eher an ein 50 bis 100 Euro Lowrange Board erinnert. Was sich da Gigabyte gedacht hat ist mir ein Rätsel, den das GA-Z170X-UD5 TH hat da als Z170er Board deutlich mehr Anschlüsse und zwei TB3 Anschlüsse. BTW: dieses Board gibt es schon seit über 9 Monaten.

Das Asus Board wird sehr wahrscheinlich über die Thunderbolt-EX-3 erweitert und das sollte eigentlich mit allen X99 Board mit TB-Header von Asus kompatibel sein:
https://www.asus.com/de/Motherboard-Acc ... rboltEX-3/

Für was man aber bei einem ATX-Board mit USB3.1 Gen2 und vier bis fünf PCIe 3.0 x16 Steckplätzen und 40 Lanes noch TB3 braucht, ist mir noch nicht ganz klar.
Hoffe mal das der nächste Enterprise-Chipsatz von Intel (Skylake-EP) endlich nativ DMI 3.0, 10Gbit Lan und USB3.1 implementiert bekommt.

@tom
So langsam wird 10GBASE-T (über Kupfer) Netzwerktechnik bzw. Chipsätze für den Consumer erschwinglich. Sogar wenn nur CAT5e Kabel vorhanden sind, sind 5Gbit möglich und damit ein NAS als Zentraler speicher sogar für UHD Bearbeitung ausreichend. Vielleicht ein Thema für euch?




motiongroup

Re: USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder US

Beitrag von motiongroup » Di 22 Nov, 2016 08:50

https://9to5mac.com/2016/11/21/tb3-enab ... cbook-pro/

Es kann nur Absicht sein das sich Intel, Microsoft und Apple im Thunderboltkonsortium darauf geeinigt haben den Usern Knüppel zwischen die Beine zu werfen...
wenn das wirklich funktioniert müsste man diese Verbrecher boykottieren..




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS C70 filmt bald auch in Cinema RAW Light
von cantsin - Fr 0:14
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von iasi - Do 21:59
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von cantsin - Do 21:39
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 21:17
» Ronin S "nur" mit den Original Netzteil ladbar?
von Sammy D - Do 21:14
» Canon schließt Kamerawerk in China
von Jan - Do 20:21
» Zoom F2 Field Recorder - Audio-Zwerg mit 32-Bit-Float-Technologie
von benderclyde - Do 18:54
» Was lernst Du gerade?
von pillepalle - Do 18:49
» Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
von iasi - Do 17:47
» Ossola Guitar Festival: Noche flamenca
von 3Dvideos - Do 17:39
» Sicherheit auf Reisen?
von aus Buchstaben - Do 17:14
» Zoom F3 - professioneller Mini Field Recorder mit XLR und 32-Bit-Float
von macaw - Do 16:25
» Neonschwarz "Features" Musikvideo
von Magnetic - Do 16:16
» Sony FS700 + Sony sel 18 105 G
von acrossthewire - Do 16:03
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 15:48
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Do 14:53
» Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter
von phili2p - Do 14:23
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Map die Karte - Do 14:15
» Magix veröffentlicht neuen Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Do 12:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 12:43
» Mein erster Langfilm als Kameramann
von Frank Glencairn - Do 12:02
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Do 10:18
» Sachtler stellt aktiv10T, aktiv12T und aktiv14T Fluidköpfe für schwere Kamera-Setups vor
von slashCAM - Do 9:54
» DJI Ronin-S (gebraucht) jetzt kaufen?
von aus Buchstaben - Mi 23:43
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Axel - Mi 22:09
» Mehr Freiheiten für Drohnenpiloten ? - Der NEUE BMVI Erlass
von Frank Glencairn - Mi 20:05
» Edelkrone FocusONE v2 - überarbeitete Schärfeziehvorrichtung
von klusterdegenerierung - Mi 20:04
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von fth - Mi 19:40
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von Frank Glencairn - Mi 18:15
» Verkaufe Canon EOS C100 in sehr gutem Zustand
von galloscar - Mi 17:37
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Magnetic - Mi 17:28
» Biete: Scheinwerfer - Weeylite Ninja 400 mit 150W, BiColor
von ksingle - Mi 15:19
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von aus Buchstaben - Mi 14:56
» Aputure Light Storm 300x Bi-Color LED Leuchte
von IvanRoblesM - Mi 14:28
» Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
von Starshine Pictures - Mi 13:44
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

Blackmagic URSA Broadcast G2 Sensor Test

Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...