slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von slashCAM » Mi 15 Okt, 2014 13:35

Noch mindestens 100 weitere Jahre möchte FILM Ferrania seine neu anlaufende Zelluloid-Film-Produktion am Leben erhalten, und totgesagte leben ja bekanntlich länger
Bild

Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania




camworks
Beiträge: 1901

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von camworks » Mi 15 Okt, 2014 13:50

Celluloid (aka Nitrozellulose) oder doch "nur" chemischer film aus Celluloseacetat/CTA oder Polyester? Celluloid fällt nämlich unter das Sprengstoffgesetz und ich glaube kaum, dass es dafür Abnehmer geben würde. Alleine der Transport dürfte Unmengen kosten.
ciao, Arndt.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von Skeptiker » Mi 15 Okt, 2014 14:19

camworks hat geschrieben:... Celluloid fällt nämlich unter das Sprengstoffgesetz und ich glaube kaum, dass es dafür Abnehmer geben würde. ...
Doch, für Filme mit Sprengkraft!




camworks
Beiträge: 1901

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von camworks » Mi 15 Okt, 2014 14:21

LOL
ciao, Arndt.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1315

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von rudi » Mi 15 Okt, 2014 14:26

camworks hat geschrieben:Celluloid (aka Nitrozellulose) oder doch "nur" chemischer film aus Celluloseacetat/CTA oder Polyester? Celluloid fällt nämlich unter das Sprengstoffgesetz und ich glaube kaum, dass es dafür Abnehmer geben würde. Alleine der Transport dürfte Unmengen kosten.
Wieder was vergessenes mal aufgefrischt. Danke.
Aber PET-Film klingt dagegen so gänzlich unverwegen.




otaku
Beiträge: 1180

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von otaku » Mi 15 Okt, 2014 14:29

Sehr interessantes Projekt, vom Bauch Gefühl möchte wohl jeder analogen Film retten, aber die Frage ist, gibt es überhaupt noch eine Infrastruktur das Material zu entwickeln und Abzutasten? Was ist eigentlich genau mit Kodak und Fuji los, gibts von denen nichts mehr? Auf welchem Material dreht dann Chris Nolan?
Ich glaube die ganze Infrastruktur für Film ist inzwischen abgebaut. Da wird es in Deutschland wohl nicht mehr viele Anbieter geben.
fix it in post




sottofellini
Beiträge: 454

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von sottofellini » Mi 15 Okt, 2014 15:16

Nicht viele, aber dafür umfassend:
http://www.wittner-kinotechnik.de/home.php
Vor Jahrzehnten eine Canon 1014 Kamera und einen Bauer T610 gekauft, und zum Glück behalten ;-)




wartifan
Beiträge: 37

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von wartifan » Mi 15 Okt, 2014 19:42

DIA Entwickeln ist kein Problem, macht z.Z. noch fast jede Drogerie. Wird bei Film nicht anders sein.




domain
Beiträge: 11053

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von domain » Mi 15 Okt, 2014 20:10

Immer wieder erstaunlich, was Eigeninitiative von wenigen Personen, meist sogar nur von einer allein alles bewirken kann. Entsprechendes Beispiel zuletzt von Dr. Florian Caps mit dem Impossible Projekt bez. Polaroid Nachfolgematerial.
Also der ursprüngliche Ferrania-Film war bestens für die Lomografie geeignet, was schon einiges sagt, aber mal sehen wie der neue wird :-)
Entwickler-Labors für C-41 und E-6 wird es noch lange geben, zumal Analog-Nostalgiker genauso zunehmen wie audiophile Vinyl-Plattenliebhaber.




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von Thunderblade » Do 16 Okt, 2014 00:19

Sehr interessantes Projekt, vom Bauch Gefühl möchte wohl jeder analogen Film retten, aber die Frage ist, gibt es überhaupt noch eine Infrastruktur das Material zu entwickeln und Abzutasten? Was ist eigentlich genau mit Kodak und Fuji los, gibts von denen nichts mehr? Auf welchem Material dreht dann Chris Nolan?
Ich glaube die ganze Infrastruktur für Film ist inzwischen abgebaut. Da wird es in Deutschland wohl nicht mehr viele Anbieter geben.
Fuji hat die Produktion von ihren 16mm und 35mm Materialien im Führjahr 2013 eingestellt und danach nur noch Restbestände verkauft. Ich kann es nicht mit vollkommener Sicherheit sagen aber ich glaube mittlerweile ist alles vergriffen. Abr wie gesagt: Mit Sicherheit weiß ich das nicht.

Kodak ist weiterhin im Business und produziert und vertreibt seine ganzen VISION3 Materialen weiterhin (und wohl noch eine ganze Weile.... Die haben wohl gerade einen Vertrag unterschrieben mit den Hollywood Studios der das sicherstellt).

Und darauf drehen auch alle verblieben 35mm Produktionen (Star Wars, Chris Nolan, der nächste James Bond...etc.)

Hier in Deutschland gibt es kaum noch eine Infrastruktur. Meines Wissens nach ist nur der Münchener Standort von ARRI FILM + TV noch in der Lage chemischen Film zu entwickeln, abzutasten und weiterzuverarbeiten. Ansonsten muss man ins Ausland gehen. (Ansonsten gibt es glaube ich noch 1-2 kleine Buden in Deutschland, die natürlich aber keinen großen kommerziellen Dreh stemmen können ;-) ).
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




nachtaktiv
Beiträge: 3037

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von nachtaktiv » Do 16 Okt, 2014 01:21

tarantino wird sich freuen :).
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Frank Glencairn
Beiträge: 13347

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von Frank Glencairn » Do 16 Okt, 2014 07:35

Thunderblade hat geschrieben: Meines Wissens nach ist nur der Münchener Standort von ARRI FILM + TV noch in der Lage chemischen Film zu entwickeln, abzutasten und weiterzuverarbeiten.
Abtasten und weiterverarbeiten kann jeder, nur der Teil, der Chemie beinhaltet wird halt immer seltener.




jwd96
Beiträge: 967

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von jwd96 » Do 16 Okt, 2014 09:25

E6 (Diafilm) entwickeln zu lassen ist kein Problem. Bei ECN-2 (Negativ) Material wie Vision3 ist das schwieriger da dieses, anders als Foto-Negativfilm, eine schwarze rem-jet Beschichtung hat die beim entwickeln entfernt werden muss. Man kann es also leider nicht einfach zu Hause entwickeln :(




Syndikat
Beiträge: 462

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von Syndikat » Do 16 Okt, 2014 09:31

Infrastruktur? In Deutschland? Hier:

http://www.andecfilm.de/




wartifan
Beiträge: 37

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von wartifan » Do 16 Okt, 2014 17:55

Fuji hat die Produktion von ihren 16mm und 35mm Materialien im Führjahr 2013 eingestellt und danach nur noch Restbestände verkauft
Nach derzeitgen, im Prinzip als gesichert geltenden Erkenntnissen in der analogen Szene, sind in den DIA-Filmschachteln "AGFA CT PRECISA" von DM und anderen Drogeriemärkten, sowie div. Versendern "FUJI Provia 100 F" aus aktueller Produktion Made in Japan drin. "Made in Japan" steht sogar auf der Schachtel.




cantsin
Beiträge: 9059

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von cantsin » Do 16 Okt, 2014 19:31

wartifan hat geschrieben:Nach derzeitgen, im Prinzip als gesichert geltenden Erkenntnissen in der analogen Szene, sind in den DIA-Filmschachteln "AGFA CT PRECISA" von DM und anderen Drogeriemärkten, sowie div. Versendern "FUJI Provia 100 F" aus aktueller Produktion Made in Japan drin. "Made in Japan" steht sogar auf der Schachtel.
Ja, aber das Material bzw. dessen wide rolls wurden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon vor Jahren gegossen und kommen aus der Kuehlung. Mit der Ausnahme von Kleinherstellern wie Foma und Adox (die nur Schwarzweissfilme giessen) besteht der Markt fuer Fotokamerafilme zur Zeit aus Resteverwertung. Farbumkehrmaterial wird z.Zt. nicht mehr hergestellt, und in die Luecke will Ferrania.




wartifan
Beiträge: 37

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von wartifan » Do 16 Okt, 2014 20:51

Farbumkehrmaterial wird z.Zt. nicht mehr hergestellt
Angesichts der jeweils immer neuen Verfallsdaten (jetzt 12.2015) und der fortlaufenden Chargennummern nicht anzunehmen.
Der "Original"-Provia wird ja wohl auch noch hergestellt.

Woher kommt die Erkenntnis das dem so ist?




Thunderblade
Beiträge: 766

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von Thunderblade » Fr 17 Okt, 2014 07:24

Abtasten und weiterverarbeiten kann jeder, nur der Teil, der Chemie beinhaltet wird halt immer seltener.
Nein das ist falsch. Viele große Posthäuser können nicht mal mehr abtasten und haben die Scanner schon abgestoßen.

Infrastruktur? In Deutschland? Hier:

http://www.andecfilm.de/
Ich sagte ja: Große Posthäuser die einen großen Kinofilm etc. stemmen können. Das würde ich von dem Anbieter hier nicht behaupten ;-)
Es ist nicht die Kamera die die schönen Bilder macht, sondern der Mensch dahinter.




derTHOMMESisses
Beiträge: 24

Re: Kickstarter ermöglicht neue, alte Zelluloid-Produktion - FILM Ferrania

Beitrag von derTHOMMESisses » Sa 18 Okt, 2014 23:32

Hi,

also entwickeln bei ex-Taunus-Film, jetzt TF CineNova (die Jungs von MWAnova Berlin) in Wiesbaden: http://www.taunusfilm.net/



Und Scannen richtig gut bis 4k in guter Performance mit cine-Tauglichem Speicher und capacity für Dailys bei Omnimago Ingelheim: http://www.omnimago.tv/omni-work/postpr ... nning.html

die cinenova bietet auch scanning.

Nur meine persönliche Sicht auf den Markt, für mich ein guter Workflow. Der Pluspunkt bei diesen Firmen: Kennen sich excellent mit alten Formaten aus.

Kein Anspruch auf Vollständigkeit pp.

gruß,
thommes




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von JosefR - Do 20:24
» Impfung für Medienschaffende?
von iasi - Do 20:16
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Do 19:47
» ab Anfang 2016: SCARLET-W!
von freezer - Do 19:45
» EOS R owners/users: Now that type R model has been out for a while, what is your honest non-fanboy (fanperson) opinion?
von freezer - Do 19:44
» Sand für (billige) Sandsäcke
von klusterdegenerierung - Do 19:19
» Adobe April Update ist da
von klusterdegenerierung - Do 18:18
» RED Hydrogen gesichtet
von RUKfilms - Do 17:37
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von medienonkel - Do 17:21
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von roki100 - Do 16:45
» Kaufberatung Kamera Vorlesung
von markusG - Do 16:02
» Ronin S + Focus Wheel Sony A6400
von Axel - Do 14:14
» LG kündigt professionelle Colorgrading Monitore an
von motiongroup - Do 12:03
» Laowa Argus - Lichtstarke APS-C Objektive
von Frank Glencairn - Do 11:33
» Canon XF305 Profi-Camcorder inkl. viel Zubehör
von redi78 - Do 10:19
» Monitor auf SRGB oder Rec.709 einstellen
von dienstag_01 - Do 10:14
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von mediadesign - Do 10:11
» Was schaust Du gerade?
von Kevin Reimann - Mi 21:10
» Sony PMW-EX1 Firmware
von Noppsche - Mi 20:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Mi 20:15
» Video ohne Zeitlimit (ähnlich FZ2000)
von Jan - Mi 19:25
» Aktueller Sensorformat-Online-Calculator - Sensorsizes.com
von xteve - Mi 19:21
» Probleme mit NVIDIA Grafiktreiber Quadro K4000M
von mash_gh4 - Mi 18:28
» Raspberry Pi 12bit 4K Sensor $50
von mash_gh4 - Mi 17:21
» Zeitraffer
von Hape42 - Mi 17:14
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Mi 16:41
» Was ist ein Sennheiser EW Stecker?
von pillepalle - Mi 16:35
» Anker PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI-Unterstützung
von rudi - Mi 16:04
» FX6 an andere Sony Modelle angleichen
von peerless - Mi 15:36
» Wise 2 TB CFexpress-Karte mit 1.550 MB/s mnaximaler Schreibgeschwindigkeit
von medienonkel - Mi 15:32
» Wie mache ich einen Lowbudget-Produktclip interessant ohne das Setting zu verlassen?
von Jott - Mi 12:32
» Was ist die nächste wichtige Messe?
von lensoperator - Mi 9:58
» die Schrift nur bis zur Mitte des Bildes scrollen, dann stehen bleiben
von Jott - Di 22:26
» Ohrwurm Lavalier 2021
von carstenkurz - Di 22:13
» Halbes Material für einen Corporate
von iasi - Di 20:09
 
neuester Artikel
 
LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI

Die Anker PowerConf C300 will unter den zahlreichen anderen USB-Webcams durch ihre KI-Features auffallen. Doch rechtfertigt dies letztlich den stolzen Preis von 130 Euro? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...