Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



DaVinci Resolve: Hardware acceleration



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Timelap
Beiträge: 44

DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Mo 06 Mai, 2019 21:16

Ich schneide meine Videos mit DaVinci Resolve auf einem Rechner i7-6700K und einer Nvidia GeForce GTX 1080 Ti. Beim Rendern der Videos meiner GoPro 7 (Codec H.265) fällt mir immer wieder auf, dass die GPU bei ca. 40% liegt und die CPU zwischen 85% und 100% schwankt.

Ich dachte, dass ich mit dem Häkchen "Decode H.264/H.265 using hardware acceleration: Nvidia" die Hauptlast auf die GPU legen würde. Oder ist dies nicht der Fall?

Ich habe zwei Renderings durchgeführt - mit und ohne Häkchen und habe keinen Unterschied in der Auslastung der CPU und GPU sehen können. Das verstehe ich nicht.




cantsin
Beiträge: 7398

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von cantsin » Mo 06 Mai, 2019 21:33

Timelap hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 21:16
Ich dachte, dass ich mit dem Häkchen "Decode H.264/H.265 using hardware acceleration: Nvidia" die Hauptlast auf die GPU legen würde. Oder ist dies nicht der Fall?
"Decode" bezieht sich auf's Abspielen, nicht aufs Encodieren/Rendern. Für letzteres musst Du im "Deliver"-Tab bei den Codecs H.264 bzw. H.265 den Encoder von "Native" auf "NVIDIA" umschalten.




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Mo 06 Mai, 2019 21:57

Danke, dies wusste ich nicht und habe es gleich mal ausprobiert.

Die Last der CPU sinkt um ca. 10%-Punkte und die GPU steigt gleichzeitig um 10%-Punkte. Jedoch friert das Programm nach ca. 15 Minuten Renderzeit an. Nicht gut!




cantsin
Beiträge: 7398

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von cantsin » Mo 06 Mai, 2019 22:09

Timelap hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 21:57
Die Last der CPU sinkt um ca. 10%-Punkte und die GPU steigt gleichzeitig um 10%-Punkte. Jedoch friert das Programm nach ca. 15 Minuten Renderzeit an. Nicht gut!
Gut möglich, dass Du ein Hardware-Problem mit einem zu schwachen PC-Netzteil oder Deiner System-Kühlung hast.




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Mo 06 Mai, 2019 22:16

Ich denke, dass das 800W Netzteil ausreichen dürfte. Bei der Kühlung könntest Du durchaus Recht haben. Der Rechner (3 größe Lüfter im Gehäuse) gibt schon sehr viel Wärme ab. Eine Wasserkühlung möchte ich jedoch nicht haben. Was könnte also noch helfen?




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mo 06 Mai, 2019 22:18

Timelap hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 22:16
Ich denke, dass das 800W Netzteil ausreichen dürfte. Bei der Kühlung könntest Du durchaus Recht haben. Der Rechner (3 größe Lüfter im Gehäuse) gibt schon sehr viel Wärme ab. Eine Wasserkühlung möchte ich jedoch nicht haben. Was könnte also noch helfen?
noch mehr lüfter falls platz dazu ist, oder welche mit einem höheren luftdurchsatz bzw den luftdurchsatz durch eine höhere lüfterdrehzahl erzeugen, was allerdings mit deutlich mehr lärm verbunden ist.

die cpu bzw gpu temperaturen mit einem entsprechenden tool mal beim rendern überwachen.

oder ganz einfache lösung, mal mit abgenommener gehäuse seitenwand das rendern starten, wenns dann durchläuft ist es sicher ein hitzeproblem.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Mo 06 Mai, 2019 23:00

Ich lass beim Rendern von H265

https://www.techpowerup.com/download/te ... real-temp/

mitlaufen

Und ich hab mir einen Monster CPU kühler engebaut




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mo 06 Mai, 2019 23:11

Alf_300 hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 23:00
Und ich hab mir einen Monster CPU kühler engebaut
der hilft aber dann auch nicht viel, wenn die gesamte gehäusebelüftung, nicht gut durchdacht ist.

und sich die heisse luft im kreis dreht.

das gesamtkonzept ist was zählt.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Mo 06 Mai, 2019 23:32

Dann muß man dem Mann halt sagen wie es geht :-)
Zum Glück gibts kein Hitzeproblem
Zuletzt geändert von Alf_300 am Mo 06 Mai, 2019 23:40, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mo 06 Mai, 2019 23:36

da sind wir ja wohl gerade dabei...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




hexeric
Beiträge: 123

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von hexeric » Di 07 Mai, 2019 12:03

h265 ist einfach ne harte nuss zu knacken und ist auf windows nur stiefmütterlich integriert/optimiert.




Onkel Danny
Beiträge: 392

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Onkel Danny » Di 07 Mai, 2019 13:36

Das Netzteil reicht locker für die Komponenten.
Die Hardware reicht auch easy für h.265 aus.
Aber ja, bei Resolve sollte man auf die GPU beim rendern setzen, falls möglich(je nach Format).

Folgende Tools zum überprüfen:
GPU-Z für die GPU Temperatur.
CoreTemp für die CPU Temperatur.
Nvidia Treiber auf den neuesten Stand bringen.

Drei Lüfter sorgen eigentlich auch für genug Luftaustausch im Gehäuse. Außerdem drosselt die GPU bei zu hoher Temp.
Ich glaube aber eher, das es an dem Treiber oder Resolve selber liegt, als an den Temperaturen.
Einfach mit Benchmarks gegenchecken.

greetz




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Di 07 Mai, 2019 21:33

Der Treiber ist auf dem letzten Stand bereits gewesen.

CPU Temperatur beim Start: 29 Grad C, beim Rendern nach 10 Minuten 60 Grad C.




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Di 07 Mai, 2019 22:20

Timelap hat geschrieben:
Di 07 Mai, 2019 21:33
Der Treiber ist auf dem letzten Stand bereits gewesen.

CPU Temperatur beim Start: 29 Grad C, beim Rendern nach 10 Minuten 60 Grad C.
macht ja nichts, bis du meine tipps dezidiert durchgegangen?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Di 07 Mai, 2019 23:36

Meiner bescheidenen Meinung nsch ist alles OK
Jetzt stellt sich nir die Frage wie lange dauert das rendern
damit man ggf einen Vergleich ziehen kann




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Mi 08 Mai, 2019 08:16

Ich habe auch einmal die Gehäuseseite vom Rechner abgeschraubt, dies hat jedoch keinen Effekt gehabt. Die Temperatur ist geringer, der Abbruch erfolgt dennoch.

Der Film ist ca. 5 Minuten lang und das Rendern dauert ca. 20 Minuten. Es sind drei Filmspuren und zwei Tonspuren. Der Abbruch erfolgt immer an einer anderen Stelle. Als Ausgabeformat habe ich H.264 und H.265 gewählt. Dies macht jedoch keinen Unterschied in Bezug den Abbruch des Renderns.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Mi 08 Mai, 2019 17:17

Schlimme Sache,
solche Probleme wurden schon öfter besprochen, leider ohne eindeutiges Ergebnis.
Manchmal hat das abschalten des Acelators geholfen




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mi 08 Mai, 2019 18:23

was hier noch gar nicht gefragt wurde, welche versionsnummer von resolve benutzt du?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Mi 08 Mai, 2019 19:45

V15




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mi 08 Mai, 2019 20:12

reicht nicht :-)

siehe auch hevc nachbarthread..;-)

welche genau, die letzte ist die 15.3.1.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Mi 08 Mai, 2019 20:56

DaVinci Resolve Studio 15.3.1




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mi 08 Mai, 2019 21:01

welcher nvidia-treiber?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Mi 08 Mai, 2019 21:18

GV-N108TAORUS X-11GD
Bios Ver: F60
Driver Ver: 25.21.14.1967




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mi 08 Mai, 2019 21:25

bei nvidia, sind wir bei der treiber version 430.39, check das bitte mal genau...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 10572

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von dienstag_01 » Mi 08 Mai, 2019 21:30

Timelap hat geschrieben:
Mi 08 Mai, 2019 21:18
GV-N108TAORUS X-11GD
Bios Ver: F60
Driver Ver: 25.21.14.1967
Nvidia wurde in den 90ern gegründet. Dachten sie wahrscheinlich bis eben selbst ;)




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mi 08 Mai, 2019 21:55

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 08 Mai, 2019 21:30
Timelap hat geschrieben:
Mi 08 Mai, 2019 21:18
GV-N108TAORUS X-11GD
Bios Ver: F60
Driver Ver: 25.21.14.1967
Nvidia wurde in den 90ern gegründet. Dachten sie wahrscheinlich bis eben selbst ;)
der war ziemlich gut, langsam fang ich mit deinem humor was an..;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Mi 08 Mai, 2019 22:40

...bei nvidia, sind wir bei der treiber version 430.39, check das bitte mal genau..

Vielleicht sollte msan die Datenkrake 403.39 lieber nicht empfehlen

und auf 425 oder den Hoffix 430.53 hinweisen




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Mi 08 Mai, 2019 22:44

wir reden aneinander vorbei?...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Timelap
Beiträge: 44

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Timelap » Do 09 Mai, 2019 19:26

anbei die Treiber Version
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Do 09 Mai, 2019 19:30

ok das ist die hersteller treiberversion, selbige setzt auf einer nvidia treiberversion auf, die könntest du auf der herstellerwebseite finden oder womöglich auch im win gerätemanager.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Do 09 Mai, 2019 19:40

Nidia Treiber 419.67 - das paßt




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Do 09 Mai, 2019 23:06

vielleicht trotzdem mal den allerneuesten von der nvidia webseite testen...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 01:19

...Srone
Die Updates beeinhalten bestenfalls neue Serverdaten für die Telemetry

Was soll das dem TO bringen,




srone
Beiträge: 8825

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 02:00

ok, wenn dem so ist, dann braucht er es nicht testen, dann frag ich mich allerdings, warum es bei ihm nicht rund läuft mit der grafikbeschleunigung?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: DaVinci Resolve: Hardware acceleration

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 02:14

...Srone

Der Treiber unter dem Resolve 16b2 entwickelt wurde kann doch nie 430 sein

TO
Neuer Versuch

Starte win10 mal ohne Internet und mach den Rendertest in Resolve




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Live Stream Equipment Beginner
von Jost - So 8:04
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Cinemator - So 7:37
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von DAF - So 6:55
» ZCam F6 vs Amira
von Darth Schneider - So 6:37
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von norbi - So 1:53
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 21:30
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Sa 20:26
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von K.-D. Schmidt - Sa 16:11
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Jott - Sa 14:01
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Atelierkamera, hä?
von cantsin - Sa 10:50
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:43
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - Fr 21:20
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Fr 11:49
» Auch GoPro Hero 8 Black als Webcam nutzbar
von slashCAM - Fr 10:48
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:56
» Pinnacle 510 USB
von Sammy D - Fr 8:09
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von SonyTony - Do 15:00
» Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE
von mariposa - Do 14:15
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...