playmen
Beiträge: 211

Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von playmen » Mi 30 Jan, 2019 16:26

Hallo Leute,
Habe mir die Sony A7 iii zugelegt und bin etwas skeptisch welches Mikrofon ich kaufen soll? Schwanke zwischen der Rode Videomic Pro oder doch dem Sony XLRK2M
Was würdet ihr mir empfehlen? Mache hauptsächlich Hochzeitsvideos und bzw. Oder Clips.




Beavis27
Beiträge: 88

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von Beavis27 » Mi 30 Jan, 2019 16:31

Ich kann das Rode sehr empfehlen...




playmen
Beiträge: 211

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von playmen » Mi 30 Jan, 2019 16:38

Danke, da gibt es ja zwei Modelle von Rode! Videomic Pro und Rycote.
Was ist der Unterschied??




Beavis27
Beiträge: 88

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von Beavis27 » Mi 30 Jan, 2019 16:48

Also ich habe das VideoMic Pro Rycote.
Es gibt da noch eine teurere plus-Version,
deren Nutzen sich mir nicht erschließt.
Ich denke, du machst damit nichts falsch.




rush
Beiträge: 9822

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von rush » Mi 30 Jan, 2019 16:59

Mit beiden ist man i.d.R. zu weit weg - egal ob mit dem VideoMic Pro oder dem XLRK2M Teil... letzteres hätte immerhin den Vorteil noch ein zweites Mic - bspw. eine Funkstrecke anzudocken.

Ansonsten ist das Videomic Pro schon okee... klein und kompakt - passt. Aber Wunder darf man davon auch nicht erwarten sondern die Teile eher als Atmo-Mics betrachten. Zudem hat man schnell Griff und Grabbelgeräusche vom AF oder fummeln an den Knöpfen auf der Tonspur - lässt sich prinzipbedingt kaum vermeiden - auch nicht mit Rycote und Supernierenwirkung... Wo mit Wasser gekocht wird...
keep ya head up




playmen
Beiträge: 211

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von playmen » Mi 30 Jan, 2019 17:06

Welche funkstrecken Mikrofon benütz du?




rush
Beiträge: 9822

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von rush » Mi 30 Jan, 2019 17:22

Je nach Produktion und den entsprechenden Anforderungen wird das passende Tool gewählt.

Als Einzelkämpfer tut es häufig eine EW100, AVX doer Rodelink Anlage mit ordentlichen LAV ganz gut... oder um den Summenausgang einer Veranstaltung "sauber" in die Kamera zu bekommen via XLR Plug-On... oder um 'nen Richtrohr näher am Geschehen platzieren zu können um den Ton am Ort des Geschehens einzufangen.
Bei mir ist daher häufig das Rodelink als Funke im Einsatz - einmal als Bodypack und einmal als Variante mit dem XLR Aufsteck-Sender.

Theoretisch und praktisch kann man da auch kleine dedizierte Rekorder hernehman/hinstellen (habe ich auch oft getan) und legt den Ton dann je nach Bedarf später im Schnitt entsprechend an. Hat weiterhin den Vorteil das man einen durchgehenden Ton hat - auch wenn die Kamera mal nicht rollt oder das on-camera Mic in eine völlig andere Richtung zeigt (Dreh von Schnittbildern oder was auch immer).

Es gibt viele Möglichkeiten in Sachen Ton - das kann man schwer pauschalisieren... nicht zuletzt abhängig vom Ort und der Lautstärke/Grundpegel. In einem Club oder bei der tanzenden Hochzeitsgesellschaft bringt Dir ein Richtrohr auf 'ner Kamera i.d.R. nicht ganz so viel - bis auf dumpen und ggfs. gar übersteuerten Ton wenn man nicht aufpasst.
keep ya head up




playmen
Beiträge: 211

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von playmen » Mi 30 Jan, 2019 17:30

Ja das Problem mit den Hochzeiten und dem Ton kenne ich. Leider habe ich noch keine konkrete lösung gefunden. Welches Mikro ich im Saal aufstellen sollte und welche funkstrecke ich benützen sollte. Aber die Rode Rodelink Filmmaker ist glaube ich recht gut!! Kannst du mir genauere tips und Artikel nennen!! Auch gerne über PN an meine Mail adresse. g.tutar@t-online.de




rush
Beiträge: 9822

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von rush » Mi 30 Jan, 2019 18:45

Ich schreibe hier nur zum Spaß und wenn es die Zeit nebenher zulässt.

Das Forum hier bietet Dir aber auch so schon eine Fülle an Informationen wenn Du Dich der Suchfunktion bemühst. Viele spezielle Themen wie die Tonaufnhame in lauten Umgebungen wurden hin und wieder ausführlicher besprochen - einfach mal ein wenig stöbern und dann Sachen ausprobieren und schauen ob sie zum eigenen Workflow passen. Was für mich gut funktioniert muss nicht automatisch der "beste" Weg sein.
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 5951

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von Pianist » Mi 30 Jan, 2019 23:57

playmen hat geschrieben:
Mi 30 Jan, 2019 16:26
Hallo Leute,
Habe mir die Sony A7 iii zugelegt und bin etwas skeptisch welches Mikrofon ich kaufen soll? Schwanke zwischen der Rode Videomic Pro oder doch dem Sony XLRK2M
Was würdet ihr mir empfehlen? Mache hauptsächlich Hochzeitsvideos und bzw. Oder Clips.
Meiner Meinung nach bist Du mit dem XLR-K2M am besten bedient. Da ist ein sehr gutes Mikrofon samt Fellwindschutz im Lieferumfang, und dann hast Du noch eine zweite XLR-Buchse frei, wo Du entweder ein weiteres kabelgebundenes Mikrofon, die Summe eines Mischpultes oder zum Beispiel einen Sennheiser-AVX-Empfänger reinstecken kannst. Wenn Du das Jawort gut drauf haben möchtest, könntest Du Braut oder Bräutigam mit einem unauffälligen Ansteckmikrofon und AVX-Taschensender ausstatten, und wenn Du gerne mal reportermäßige O-Töne mit Handmikrofon aufnimmst, dann dazu noch das AVX-Handmikrofon. Du kannst aber nur einen von beiden Sendern gleichzeitig verwenden, musst die jeweils neu verkoppeln.

Also das lohnt sich auf jeden Fall. Ich setze mein AVX-System bei fast jedem Veranstaltungsdreh ein. Meist für eine drahtlose Verbindung zwischen Pressesplitter und Kamera.

Und was den XLR-K2M angeht: Der hat offenbar ziemlich gute Mikrofonvorverstärker und auch eine echt gute Aussteuerungsautomatik. Ich bin ja sonst gegen solche automatischen Funktionen, aber da nutze ich sie gerne.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




vobe49
Beiträge: 619

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von vobe49 » Mo 04 Feb, 2019 17:37

Wenn du richtig arbeiten willst kannst du an der Sony nur das XLR-K2m nehmen, denn mit allen anderen externen Mikros musst du den Lautstärke-Pegel über das Menü regeln. Die Sauerei bei Sony ist dabei die, dass du den Pegel bei laufender Videoaufzeichnung nicht regeln kannst und Sony hat auch in ihren Consumer-Kameras keine Aussteuerungsautomatik, die man alleine wursteln lassen könnte. Gerade dann, wenn's auch auf den Ton ankommt, kommst du an dem oben genannten 430,00 Euro teurem Teil ( ) nicht herum. Dafür ist der Ton aber sehr gut und die Möglichkeiten vielseitig (siehe Vorredner).




playmen
Beiträge: 211

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von playmen » Di 05 Feb, 2019 16:01

Danke, es gibt von seramonic auch son ein XLR Teil!! Habt Ihr Erfahrung damit?




vobe49
Beiträge: 619

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von vobe49 » Di 05 Feb, 2019 16:09

Das Teil kenne ich nicht, allerdings ist folgendes zu beachten. Das Sony XLR-K2m sitzt auf dem Sony Multifunktionsschuh, in den auch die gesamte Signalübertragung verbaut ist. Du brauchst also kein separates Kabel in die Kamera. Soweit ich weis, funktioniert das aber nur mit Sony-Kameras. Das K2m nutzt dir deshalb an Kameras anderer Hersteller nichts weil es keine Kabel-Alternative zur Signalübertragung gibt, was schade ist.




Pianist
Beiträge: 5951

Re: Welches Mikro für Sony A7 iii ?

Beitrag von Pianist » Di 05 Feb, 2019 16:33

Also ich finde die Verbindung über den Schuh besser als wenn man da mit irgendwelchen Kleinklinken arbeiten muss. Das mitgelieferte Mikrofon ECM-XM1 samt seines Fellwindschutzes ist übrigens sehr gut, finde ich. Also von mir eine klare Empfehlung.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» B-Cam zu FS7/Filmen Freibad
von rainermann - Mo 12:02
» Zhiyun Crane 2 + Gh5/Sigma 18-35 - Follow Fokus Problem
von SiRpRoHxO - Mo 11:45
» Avid Nutzung mit NAS-System möglich?
von sternenberg - Mo 11:43
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Jott - Mo 11:25
» Zuverlässigkeit über den Tod hinaus?
von Jott - Mo 11:07
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von MrMeeseeks - Mo 10:35
» Sony, Canon, Panasonic und Nikon locken mit Cashback-Aktionen
von Frank B. - Mo 10:32
» Panasonic AGAC-130 Fokus Defekt ?
von StanleyK2 - Mo 10:11
» Apple Mac Pro im Anflug: Ab 10. Dezember bestellbar - Lieferdatum noch ungewiss
von slashCAM - Mo 10:00
» Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm.
von cantsin - Mo 9:59
» David Leitch filmt „epische“ Schneeballschlacht mit iPhone 11 Pro - inkl. Making of
von Jott - Mo 9:39
» Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS
von motiongroup - Mo 9:38
» SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?
von dosaris - Mo 9:35
» Objektiv reinigen... Was benutzt ihr?
von Mediamind - Mo 9:08
» slashCHECK - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp
von Jost - So 20:45
» Achtung Telefonbetrüger!
von 7River - So 19:57
» SKYWATCH - Hollywoodreifer SciFi-Kurzfilm mit Blender und Kickstarter
von motiongroup - So 16:35
» Oh my god! URBAN DOWNHILL
von roki100 - So 16:29
» Suche diesen Song
von klusterdegenerierung - So 16:13
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von slashCAM - So 15:48
» Biete: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k + Smallrig Cage + Speichermedien
von srone - So 14:47
» Free Guy | Official Trailer - sieht vielversprechend aus
von Benutzername - So 14:43
» Stabilisierung Mercalli V4 in VDL2016 Premium
von jenss - So 13:59
» Die neuesten Infos zu REDs neuer Komodo Kamera: 6K mit 40 fps und ein Global Shutter Modus
von iasi - So 13:09
» Fußball in 9:16 ?
von Frank Glencairn - So 13:03
» Sowas habe ich noch nie gehört!
von klusterdegenerierung - So 12:54
» Wissenswertes zur Bildung!
von klusterdegenerierung - So 12:48
» Abspann "Sponsoren"
von -paleface- - So 11:13
» Wes Andersons 30 Lieblingsfilme: Inspirationen für Filmemacher
von slashCAM - So 8:45
» Ronin SC App - live view?
von Sven_82 - So 8:08
» Watchmen
von Funless - So 3:45
» Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc
von roki100 - So 2:05
» HFR-Bashing, mal wieder
von acrossthewire - Sa 21:27
» Canon C300 Mark II
von fotomacher - Sa 21:08
» VERKAUFT: CAME-TV Boltzen 100W Fresnel LED Daylight (F-100W)
von nachteule - Sa 20:42
 
neuester Artikel
 
SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

DeckLink 4K Extreme 12G

Was kann eine Videoschnittkarte wie die DeckLink 4K Extreme 12G, was eine Grafikkarte nicht kann? Wir haben einmal versucht genau hinzusehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).