Gemischt Forum



Videos digitalisieren auf PC



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Andreas V
Beiträge: 6

Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von Andreas V » Do 27 Sep, 2018 00:13

Hallo Leute,

ich hab da mal eine Frage: Ich will meine alten Videocamera-Kassetten auf dem PC digitalisieren. Dazu benutze ich den Grabber von Magix. Macht es qualitaiv einen Unterschied, ob ich einen Videorecorder mit S-Video-Ausgang, oder den Scartausgang dafür benutze? Das Videomaterial ist ja nicht mit S-Video-Stadard aufgenommen worden. Mein VHS-Recorder besitzt keinen Video-S Ausgang, kann ich also nicht testen.

Irgendjand muss dies doch wohl wissen oder hat es getestet. Würde mich über einen Kommentar hierzu freuen!




fubal147
Beiträge: 350

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von fubal147 » Fr 05 Okt, 2018 11:48

Nein, macht keinen sichtbaren Unterschied.
Zeit ist ein geringes Gut




matchframe
Beiträge: 76

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von matchframe » Fr 05 Okt, 2018 13:45

Das kommt drauf an, welches Signal der VCR überträgt, bzw. welches am anderen Ende angenommen werden kann. Scart kann prinzipiell verschiedene Videoübertragungen liefern:

- FBAS: (ein Signalweg fürs Bild) schlechteste Wahl, da wäre S-Video besser
- S-Video bzw Y/C (Bild wird in Helligkeit und Farbe aufgeteilt) wäre qualitativ gleich
- RGB ( Übertragung aller drei farbkomponenten einzeln, plus syncsignal) wäre das beste, S- Video vorzuziehen

Soweit ganz knapp vereinfacht ;)

LG
“Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.”
Georg IR B




blueplanet
Beiträge: 1126

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von blueplanet » Fr 05 Okt, 2018 15:18

Andreas V hat geschrieben:
Do 27 Sep, 2018 00:13
Dazu benutze ich den Grabber von Magix. Macht es qualitaiv einen Unterschied, ob ich einen Videorecorder mit S-Video-Ausgang, oder den Scartausgang dafür benutze?
...ich verstehe die Fragestellung nicht.
Der Grabber kann keine Scart-Signale entgegennehmen (nur FBAS oder S-Video). Da dein VHS-Videorecorder nur FBAS (gelber Cinchausgangstecker) hat, an den Grabber (direkt) kein Scart angeschlossen werden kann, hast Du nur die Möglichkeit über FBAS zu gehen.
Über die Variante einen Adapterstecker von Scart auf FBAS brauchst Du ebensowenig nachdenken, denn wie @matchframe richtig geschrieben hat, bleibt (bliebe) in deinem Fall auch Scart letzendlich nur FBAS.
Also entweder einen am besten Panasonic S-VHS-Recorder (mit Time Base Corrector) bei ebay und co ordern und diesen mit deinem Grabber verbinden (dann wäre zumindest der Signalweg eine bessere Lösung als das was Du jetzt zur Verfügung hast) oder Du digitalisierst über den FBAS-Ausgang deines jetzigen Recorders.

Wirkliche Qualität erreichst Du nur über folgende Kette:
Direkt von der analog Camera (alternativ einem Panasonic S-VHS-Videorecorder der Generation wo das Laufwerk noch Links verbaut wurde) via Y/C-Kabel in einen Panasonic DVD-Recorder (dient ausschließlich als Digitalwandler) von dort in einen HDMI-Splitter und hier heraus mit HDMI in den PC (PCI Capturkarte, z.B. Intensity Pro 4K). Nur das verspricht annähern das, was prof. Dienstleister (pro 90 min Cassette mit Restauration ca. 50€) qualitativ anbieten....

Alles andere wäre Kaffeesatzleserei ;)) bzw. ist es völlig egal ob das Signal über S-VHS/Scart oder FBAS digitalisiert wird...

LG
Jens




Andreas V
Beiträge: 6

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von Andreas V » Fr 05 Okt, 2018 22:05

Hallo,

herzlichen Dank für Eure Antworten! Das hat mir schon gut weitergeholfen :-)

Andreas V




Andreas V
Beiträge: 6

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von Andreas V » Sa 06 Okt, 2018 23:02

Ich habe noch eine UPC MediaBox (Thomson) hier. Hat mal jemand versucht, vom Videorecorder auf die Mediabox aufzunehmen?
Ist zwar auch nur mit SCART-Verbindung hierbei möglich, aber - wenn es geht - ist die Qualität vielleicht besser.
Sollte jemand hiermit Erfahrungen haben, würde ich mich über ein Feedback sehr freuen!!!




K.-D. Schmidt
Beiträge: 744

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von K.-D. Schmidt » So 07 Okt, 2018 08:31

Dazu benutze ich den Grabber von Magix. Macht es qualitaiv einen Unterschied, ...
Wie wäre es denn einfach mal mit selber testen?




Andreas V
Beiträge: 6

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von Andreas V » So 07 Okt, 2018 15:46

dieser Grabber ist ja nun wirklich kein Maßstab für Qualität, aber wenn man darauf keinen großen Wert legt, ist das OK!
Wenn jeder alles nur selber ausprobiert könnte man dieses Forum ja sparen ;-)




K.-D. Schmidt
Beiträge: 744

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von K.-D. Schmidt » So 07 Okt, 2018 16:34

Ich verstehe dich nicht. Du besitzt einen Grabber und willst wissen, mit welchem Ausgang deines VHS-Rekorders du die besten Ergebnisse damit erzielst. Da ist ausprobieren doch die einfachste Möglichkeit.
dieser Grabber ist ja nun wirklich kein Maßstab für Qualität, aber wenn man darauf keinen großen Wert legt, ist das OK!
Warum hast du ihn dir dann gekauft? Wenn Qualität eh keine Rolle spielt, ist die Ausgangsfrage ja überflüssig.




Andreas V
Beiträge: 6

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von Andreas V » So 07 Okt, 2018 22:21

In meinem Themeneinstieg erkläre ich, warum ich das nicht ausprobieren kann. Mein Recorder hat keinen S-Video Ausgang. Jetzt habe ich einen bestellt, da klar geworden ist,dass die Qualität dann besser ist. Ein Freund hatte diesen Grabber von Magix, deshalb habe ich damit probiert und war enttäuscht von den Ergebnissen.

Alles klar soweit?
Hast du auch noch etwas produktives zum Thema beizutragen? Dann immer raus damit!




blueplanet
Beiträge: 1126

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von blueplanet » Mo 08 Okt, 2018 07:36

Hallo Andreas, denke bitte daran bzw. was Du bereits selbst festgestellt hast, dass Y/C-Signal, welches mit einem S-VHS-Recorder genutzt wird, ist nur das Zünglein an der Waage. Der Pferdefuss ist der Magix-Grabber oder ähnlich geartete Komponenten!!

Insofern wirst Du keinen (wirklichen) Unterschied zwischen dem eingespeisten FBAS- und Y/C-Signal sehen (es sei denn, dein VHS-Recorder war ohnehin "grottig" bzw. dejustiert). Entscheiden für die Qualität ist -wie gesagt- die gesamte Digitalisierungskette. Ein "Grabber" kann z.B. nicht in Echtzeit in einen hochwertigen Codec wandeln und schon gar nicht das Material womöglich nach HD scalieren. Für den Heimgebrauch ist deshalb ein zusätzlicher DVD-Recorder bzw. dessen Digitalwandler Grundvoraussetzung, um am Ende gute Qualität zu bekommen bzw. einen Codec zur Verfügung zu haben, der die Weiterverarbeitung (Schnitt, Transcodieren, Farbkorrektur etc.) möglichst verlustfrei ermöglicht.
Das wiederum setzt einiges technisches Wissen voraus (welcher Codec eignet sich, welche Filter sollten nach der Digitalisierung zum Einsatz kommen, ergo Fragen wie Halbbild-oder Vollbildfolge, Farbversatz etc.), sprich der sichere Umgang mit Programmen wie VirtualDub.
Und letztendlich benötigst Du zwingend eine PCI-Schnittkarte oder eine Thundbolt-Lösung, die verlustfrei die Signale aus dem DVD-Recorder (der nur zum "Durchschleifen" genutzt wird) entgegen nimmt. Das alles benötigt viel Zeit und nicht minder Nerven ;)
Deshalb auch mein diskreter Hinweis, wenn nicht allzuviele Kassetten zu digitalisieren sind und Du tatsächlich Wert auf Qualität legst - es besser in prof. Hände abzugeben...als mehr oder weniger "ergebnislos" und kostenintensiv herum zu experimentieren.

LG
Jens




Andreas V
Beiträge: 6

Re: Videos digitalisieren auf PC

Beitrag von Andreas V » Mo 08 Okt, 2018 22:37

Herzlichen Dank für die informative Nachricht. Der Grabber war halt vorhanden. Jetzt werde ich die Lösung mit dem DVD-Recorder wählen. Die Teile sind ja preiswert zu erhalten.

Herzlichen Dank!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - Di 6:32
» Stress im Aquarium
von Bluboy - Di 6:03
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von Darth Schneider - Di 5:00
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von domain - Di 2:25
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von hellcow - Di 1:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Di 0:21
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - Mo 22:44
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Mo 22:36
» Kabelnetz- und DSL-Betreiber führen Datenlimit wieder ein
von nicecam - Mo 21:09
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von nicecam - Mo 21:02
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von srone - Mo 20:47
» ruckler nach dem rendern
von SHIELD Agency - Mo 20:22
» Welches Win10 habt ihr?
von srone - Mo 20:14
» >Der LED Licht Thread<
von DAF - Mo 19:58
» Wie Aufnahmen flüssiger abspielen
von Jott - Mo 19:51
» !VORSICHT AMAZON BETRÜGER!
von nicecam - Mo 19:48
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von Jott - Mo 19:43
» Sony HVR Z1E
von rogerberglen - Mo 19:14
» Akira - Animation the Hard Way
von iasi - Mo 18:59
» SDL dreht auf ARRI & SONY
von klusterdegenerierung - Mo 18:55
» Gebrauchtverkauf Objektive/Kamera/etc. in Wien
von tommy823 - Mo 17:53
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von Frank Glencairn - Mo 16:30
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von pillepalle - Mo 15:56
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von slashCAM - Mo 13:24
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - Mo 12:33
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - Mo 11:11
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von majao - Mo 9:14
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Mo 8:46
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von benyi - Mo 7:22
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 5:16
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Mo 0:20
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von Rick SSon - So 23:25
» Welche 360 Grad Kamera?
von rush - So 23:05
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 20:32
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - So 20:29
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...