Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Resolve 15 Installation



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
oove2
Beiträge: 29

Resolve 15 Installation

Beitrag von oove2 » Sa 14 Apr, 2018 09:28

Leider hab ich mich total doof angestellt. Beim Kauf meiner URSA Mini vor etwa 2 Jahren gab es einen Resolve Dongel dazu.
Eine Weile arbeitete ich mit Resolve 11, vor ein paar Monaten installierte ich die 14.

Gestern "gierte" ich nach Version 15.0b1, öffnete sie und stelle fest, dass die Effekte bezahlt werden wollen. (Das Wasserzeichen Logo ist drauf)
Dann habe ich leider nicht richtig geguckt, sondern wieder 14.2.1 installieren wollen, weil ich davon ausging, dass dann alles ok ist, schließlich hatte ich ja eine funktionierende 14 vorher auch drauf. Das ging aber nicht, die neue Version 14.2.1 wollte, dass ich die 15 zuerst deinstalliere. Das tat ich (OH GOTT).

Dann das Desaster: das Programm fand keine Database mehr, alte zum Teil unfertige Projekte sind also futsch. Und das übelste - die Effekte sind immernoch mit Wasserzeichen. Was sollte ich jetzt am besten tun?

1. Den ganzen Computer restoren ... ist mir trotzdem riskant. Backup ist zwar von Montag vorhanden, weiß aber nicht, ob die ganze Aktion glückt.

2. 315 Euro investieren - ist eigentlich auch nicht so dramatisch, ich möchte nur nicht in einen dauernden Bezahl-Update-Zyklus geraten.

3. Gibt es noch eine andere Möglichkeit die 15 kostenlos zu nutzen? Wieso klappt das bei mir nicht?
DaVinci_Resolve_15.0b1_Windows.zip Ist die Version, die offenbar bei mir nicht kostenlos funktioniert.




oove2
Beiträge: 29

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von oove2 » Sa 14 Apr, 2018 10:05

Ich glaube, es war ein Schnellschuß.
Die 15 ist nun wieder drauf. Einige Effekte funktionieren nun doch ohne Wasserzeichen, aber nicht ale.
Ich weiß genau, dass zB. Film Grain, EdgeDetect, Contrast Pop und viele andere in der alten Version normal liefen. Jetzt aber bezahlt werden wollen.

Ich ahne es ... ich brauche Version Studio, die es als 15 nocht nicht gibt.
Melde mich gleich wieder. :-)




oove2
Beiträge: 29

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von oove2 » Sa 14 Apr, 2018 10:37

14 Studio funktioniert.
Danke für Eure Aufmerksamkeit.
Dann teste ich jetzt die 15 in Ruhe, ohne mich aufzuregen...




Jörg
Beiträge: 5941

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von Jörg » Sa 14 Apr, 2018 11:34

Da du das Forum ja nunj gefunden hast....
Die Databasestory ist hier einigen passiert, es ist absolut notwendig, die Alte zu sichern, und nach install weiter zu verwenden.
Ich würde mir da noch deutlichere Hinweise während der install wünschen...aus meiner Sicht ein nogo, welches bei anderen NLE zu einem Aufschrei der Nutzer führen würde.




mash_gh4
Beiträge: 2479

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von mash_gh4 » Sa 14 Apr, 2018 13:06

glück gehabt, dass das bei dir nocheinmal gut gegangen ist!

so sehr ich natürlich einsehe, dass derartige nitch abwärtskompatible veränderungen an der datenbankstruktur immer wieder notwendig sind, kann ich doch nicht so recht verstehen, warum BMD es ncht für nötig findet, im programm irgendwelche unübersehbaren warnausgaben oder backup-mechansimen einzubauen, um benutzer vor derartigen schwierigkeiten zu bewahren? da es ja wirklich mehr als genug berichte von derartigen tragödien gibt, scheint sich das ja geradezu aufzudrängen. immerhin sollte "programmierung" ja weniger in dem sinne verstanden werden, dass man benutzer dazu zwingt und "konditioniert", irgendwelche mängel eines softwareprodukts zu erlernen bzw. deren umgehung zu meistern, sonder nutzt statt dessen besser technische mittel der aufgabenbeschreibung, um genau solche immer wiederkehrenden routinen ein für alle mal mit ein bisserl code für die betroffenen menschen vor dem computer zu erleichtern bzw. aus der welt zu schaffen. ich weiß auch nicht, warum dieses verstädnis für derartige ganz praktischen nöte und sorgen der anwender offenbar manchmal auffällig wenig berücksichtigung findet.

ich hab die letzten zwei tage auch wieder sehr viel zeit damit verbracht, mich mit der resolve installation unter linux zu beschäftigen. hab dazu jetzt auch eine wirklich tolle lösung gefunden, das programm in nvidia-docker containern zum laufen zu bringen, was eine deutlich einfachere installation bzw. weitestgehende unabhängigkeit von der umgebenden linux-distribution gewährleistet. ich brauch nur noch ein paar stunden, um ein paar zeilen betriebsanleitung dazu zu verfassen, bevor ich es frei geben bzw. interessierten zum beta[-beta-]test überlassen kann.

im wesentlichen bin ich ziemlich angetan von 15b1. zumindest für linuxbenutzer sind die verbesserungen (sound support etc.) derart einschneidend, dass man jetzt langsam wirklich auch auf dieser plattform sinnvoll damit arbeiten kann. das programm regiert auch wirklich angenehm flüssig auf eingaben und ist mir während der tests und basteleien nie abgestürzt. auf den ersten blick wirkt das alles ziemlich ermutigend.




blickfeld
Beiträge: 1286

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von blickfeld » Sa 14 Apr, 2018 14:59

Jörg hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 11:34
Da du das Forum ja nunj gefunden hast....
Die Databasestory ist hier einigen passiert, es ist absolut notwendig, die Alte zu sichern, und nach install weiter zu verwenden.
Ich würde mir da noch deutlichere Hinweise während der install wünschen...aus meiner Sicht ein nogo, welches bei anderen NLE zu einem Aufschrei der Nutzer führen würde.
diesen hinweiß gibt blackmagic schon im manual, steht immer bei den updates dabei, etc. auch hier sage ich, wenn der user zu bequem ist, muss er es halt ausbaden. und auch der aufschrei der nutzer wäre hier genauso sinnlos, wie das ständige gezeter das die neuste pre version instabil ist.




Jörg
Beiträge: 5941

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von Jörg » Sa 14 Apr, 2018 16:04

Ist ja alles richtig Daniel, ich wess ja auch wie gehts...aber der normale Nutzer liest so etwas nicht, deshalb
Ich würde mir da noch deutlichere Hinweise




-paleface-
Beiträge: 2012

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von -paleface- » Sa 14 Apr, 2018 16:28

Wobei man das mit der Database nur machen muss wenn es eine BETA ist. Bei den richtigen Updates hat das bei mir immer so funktioniert.

Aber dennoch wäre es schön wenn das bei der Installation gemacht wird.
Gibt es ja bei anderen Programmen auch, das da steht ob man Profile übernehmen möchte.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




mash_gh4
Beiträge: 2479

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von mash_gh4 » Sa 14 Apr, 2018 16:28

naja -- hinweise im manual, beipacktext od. in den anwenderforen sind die eine sache, trotzdem sind winzige verbesserungen am code bzw. die direkte ausgabe von allgemein verständlichen warnmeldungen od. automatisierte workarounds oft weit vernünftiger.

im das an einem recht bekannten problem weiter zu verdeutlichen:
prinzipiell hab ich größtes verständnis dafür, dass BMD win7 nicht mehr offiziell unterstützt, sondern win10 einfordert. dass ändert aber nichts daran, dass man spätestens nach der hundertsten verzweifelten anfrage eines betroffenen users im forum, bei dem der h.264 export in UHD nicht klappt bzw. eine völlig unverständliche systemfehlermeldung provoziert, nur mehr den kopf schütteln kann, wenn nicht endlich jene zusätzlichen drei zeilen trivialen code in das programm einpflegt werden, die an dieser stelle eine deutlich verständlichere fehlermeldung erlauben würden.

ähnliche erlebnis hab ich auch in den letzten zwei tagen wieder machen müssen, wo ich im zuge der linux-installation tlw. stundenlang damit beschäftigt war, herauszufinden, dass resolve nicht startet, wenn für die nvidia-karten nur die CUDA unterstützung installiert ist, nicht aber OpenCL support, oder fehlende Xkeyboard konfigurationen jede tastatureingabe verunmöglichen, ohne dass dafür an der der relevanten stelle im code eine brauchbare fehlermeldung ausgespuckt werden würde...




mash_gh4
Beiträge: 2479

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von mash_gh4 » Sa 14 Apr, 2018 16:31

-paleface- hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 16:28
Wobei man das mit der Database nur machen muss wenn es eine BETA ist. Bei den richtigen Updates hat das bei mir immer so funktioniert.
ja -- die konvertierung erfolgt schon automatisch, aber die resultierenden neunen datenbanken sind nach dem upgrade nicht mehr abwärtskompatibel! wenn man also doch nocheinmal auf eine ältere version downgraden muss, weil es mit der neune irgendwelche troubles gibt -- was ja BMD leider fast die regel ist --, schaut es also ziemlich düster aus, wenn man nicht ganz explizit ein entsprechendes händisches backup vor dem update gemacht hat.




Jörg
Beiträge: 5941

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von Jörg » Sa 14 Apr, 2018 16:33

paleface schreibt
Wobei man das mit der Database nur machen muss wenn es eine BETA ist.
bist du da sicher?
und, wie viele betas gab es nochmal bei vers.14??




blickfeld
Beiträge: 1286

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von blickfeld » Sa 14 Apr, 2018 16:55

das was pale schreibt stimmt nicht, bm sagt, dass bei JEDEM update vorher ein backup der db gemacht werden soll. da es sich auch um ein tool für profis handelt, sollte es so oder so klar sein, das es regelmäßige backups gibt.
und jörg, ich meinte vorhin einfach nur, dass es kompletter quatsch ist, dass die user fehler immer den herrstellern angedichtet werden. macht wenig sinn. meiner meinung nach




-paleface-
Beiträge: 2012

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von -paleface- » Sa 14 Apr, 2018 17:31

Hmmm...

Also ich hab das bei den Vollversionen noch nie gemacht und auch nie ein Problem gehabt.
Kann natürlich sein das man es dennoch machen sollte.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Jörg
Beiträge: 5941

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von Jörg » Sa 14 Apr, 2018 19:22

und jörg, ich meinte vorhin einfach nur, dass es kompletter quatsch ist, dass die user fehler immer den herrstellern angedichtet werden. macht wenig sinn. meiner meinung nach
bin ja ganz dicht bei dir, aber was nutzt es denn, viele Nutzer sind nun mal nicht fit, das weiß man, da muss man Händchen halten, sehen wir hier doch laufend.




srone
Beiträge: 6871

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von srone » Sa 14 Apr, 2018 20:00

Jörg hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 19:22
bin ja ganz dicht bei dir, aber was nutzt es denn, viele Nutzer sind nun mal nicht fit, das weiß man, da muss man Händchen halten, sehen wir hier doch laufend.
schön formuliert...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




mash_gh4
Beiträge: 2479

Re: Resolve 15 Installation

Beitrag von mash_gh4 » Mi 18 Apr, 2018 07:01

mash_gh4 hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 13:06
ich hab die letzten zwei tage auch wieder sehr viel zeit damit verbracht, mich mit der resolve installation unter linux zu beschäftigen. hab dazu jetzt auch eine wirklich tolle lösung gefunden, das programm in nvidia-docker containern zum laufen zu bringen, was eine deutlich einfachere installation bzw. weitestgehende unabhängigkeit von der umgebenden linux-distribution gewährleistet. ich brauch nur noch ein paar stunden, um ein paar zeilen betriebsanleitung dazu zu verfassen, bevor ich es frei geben bzw. interessierten zum beta[-beta-]test überlassen kann.
es hat zwar doch wieder deutlich mehr zeit in anspruch genommen als die angekündigten "paar stunden", aber mittlerweile ist das zeug und ein bisserl gebrauchsanleitung tatsächlich verfügbar:

https://gitlab.com/mash-graz/resolve

also, falls sich hier wider erwarten doch noch jemand für irgendetwas anderes als prores raw interessien sollte, bitte einfach ausprobieren!

obwohl ich es jetzt auf einigen verschiedenen maschinen durchprobiert habe, und die ergebnisse recht ermutigend waren, getraue ich mich natürlich nicht zu garantieren, dass es tatsächlich überall glatt geht. da ich aber doch bereits einige anfängliche probleme lösen konnte, habe ich jetzt vermutlich noch am ehesten im kopf, wie man einfache mängel weiter bereinigen könnte.

auch wenn das ganze ein wenig unorthodox wirkt und natürlich nicht ganz so einfach zu installieren ist, ist es doch endlich eine wirklich vertretbare lösung, resolve tatsächlich auf fast jeder gängigen linux distribution nutzen zu können...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Audio Timecode und Waveform Batch sync
von Kamerafreund - Di 8:17
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von Kamerafreund - Di 8:03
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Di 8:00
» "Nur" schneiden - gibt es ein Tool
von didah - Di 7:40
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Jott - Di 6:59
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
von motiongroup - Di 6:39
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Di 6:37
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von dra - Di 0:07
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von dra - Mo 23:43
» Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen
von Optiker - Mo 18:16
» Office 2016 mit Macbook Pro High Sierra?
von motiongroup - Mo 17:22
» GH5 oder A7III für Kurzfilme und Fotografie?
von blueplanet - Mo 17:18
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Cinealta 81 - Mo 15:57
» The Man Who Owns The Moon
von slashCAM - Mo 15:40
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von rdcl - Mo 15:37
» Baywatch Drohne!
von Darth Schneider - Mo 15:17
» Kameramann / Kamerafrau im Rhein-Main Gebiet gesucht
von BallentinVideo - Mo 15:08
» AMD bringt Radeon Pro WX 8200 zur SIGGRAPH 2018
von slashCAM - Mo 14:06
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von Roland Schulz - Mo 12:30
» Top Rig Set für EVA
von klusterdegenerierung - Mo 11:08
» Lanparte Rig
von shock27 - Mo 9:24
» G81, keine EXIF-Daten in avchd Videofiles?
von Docu_Guy - Mo 7:57
» SONY RX10 II, so gut wie neu
von Sunbank - Mo 7:47
» Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)
von carstenkurz - So 22:16
» BIETE Neuwertige Panasonic GH5s
von bubffm - So 20:59
» DIY IKEA CD Regal
von klusterdegenerierung - So 19:51
» HYDRUS VR -- wasserfestes 8K-Kamerarig
von slashCAM - So 17:00
» Trailer Kurzfilm Echt
von Phil1000 - So 15:25
» Günstiger Viewfinder für Shulter-Rig
von Trixer - So 13:25
» Sony Nex FS700 mit 4K Raw Update und 18-200mm Objektiv
von Peter__He - So 11:26
» Coole Kamera moves!
von klusterdegenerierung - So 11:23
» Die Cinematografie von ARRIVAL - DOP Bradford Young über Brennweiten, f 1.3, Empathie uvm.
von klusterdegenerierung - So 10:54
» RED Hydrogen One Holo-Smartphone verzögert sich weiter
von prime - Sa 22:52
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von Roland Schulz - Sa 21:11
» VK Panono 360° Kamera Explorer Edition + Zubehör *topgepflegt*
von Bentlay - Sa 18:43
 
neuester Artikel
 
Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

Sag dem Wind, dass ich bald komme -- Workflowstrategien und Kamera-Setup bei einer Langzeitdoku

Der Traum vom selbstgebauten Boot, das nicht fertig werden will als große Lebensmetapher: Über mehrere Jahre hat das Autorenduo Erik Wittbusch und Till Hartmann den DIY-Bootsbauer und trickreichen Erfinder Per für ihr technisch wie auch inhaltlich spannendes, 90-minütiges Indie-Dokumentarfilmprojekt (mit ganz unterschiedlichen Kameras) begleitet. Wir haben mit den beiden u.a. über Interviewkonzepte, Authentizität vs technische Perfektion, Filmlook, Materialorganisation, Lieblingskameras, Postproduktion uvm. gesprochen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon

Unglaublich, aber anscheinend wahr (wie so vieles heutzutage) soll diese hübsch animierte Geschichte sein; wobei der Titel ja eher "... who sells the moon" lauten müsste.