Forerunner305
Beiträge: 35

Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Forerunner305 » So 08 Okt, 2017 17:20

Um einfache Interviews und gelegentlich mal Außenaufnahmen im Reportage-Stil zu filmen wollte ich mir die RX100 kaufen. Da ich nie wieder mit zwei unterschiedlichen Kamera Modellen zu filmen möchte muss ich mir zwei baugleiche Kameras kaufen.

Bei der dieser Kompaktkamera gefällt mir besonders die kompakte Größe, der große Sensor, die optische Bildstabilisierung, die 50p bzw. 60p bei 1920x1080 und natürlich auch der Preis. Der Ton wird extern aufgezeichnet, da man an die Kameras kein Mikro anstecken kann.

Jetzt bräuchte ich etwas Hilfe, weil ich total unsicher bin für welche der drei ich mich entscheiden soll:

- Sony Cyber-shot DSC-RX100
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark II
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III
Die Nachfolgermodelle Mark IV und V liegen leider völlig auserhalb meines Budgets.

Was Videoqualität und Stabilisierung angeht habe ich mir auf YouTube viele Testaufnahmen angesehen, aber ich kann nicht wirklich eine Verbesserung oder Unterschiede zwischen den Modellen sehen.




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Darth Schneider » So 08 Okt, 2017 18:07

Die RX 100 Mark 3, sollte es schon mindestens sein. Die älteren filmen noch nicht so gut.
Ich finde jedoch für deinen Einsatzzweck ist die RX10 oder, eine Panasonic FZ 1000 viel besser geeignet, alleine schon wegen der Linsen. Damit lässt es sich flexibler, und komfortabeler filmen, auch die Bildstabilisierung ist besser als bei der Rx100 Mark 3, wobei der Zoomfaktor sogar noch viel höher ist. Die kosten beide um 600€, was nicht viel ist für eine anständige Kamera.
Es gibt auch noch sehr gute Systemkameras von Panasonic, für diesen Preis, allerdings nur mit einem scheiss Kit Objektiv, was dann ja nichts bringt.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Forerunner305
Beiträge: 35

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Forerunner305 » So 08 Okt, 2017 19:20

Darth Schneider hat geschrieben:
So 08 Okt, 2017 18:07
Die RX 100 Mark 3, sollte es schon mindestens sein. Die älteren filmen noch nicht so gut.
Ich finde jedoch für deinen Einsatzzweck ist die RX10 oder, eine Panasonic FZ 1000 viel besser geeignet, alleine schon wegen der Linsen. Damit lässt es sich flexibler, und komfortabeler filmen, auch die Bildstabilisierung ist besser als bei der Rx100 Mark 3, wobei der Zoomfaktor sogar noch viel höher ist. Die kosten beide um 600€, was nicht viel ist für eine anständige Kamera.
Es gibt auch noch sehr gute Systemkameras von Panasonic, für diesen Preis, allerdings nur mit einem scheiss Kit Objektiv, was dann ja nichts bringt.
Die RX10 wäre mir auch lieber, aber mir ging es ja gerade um die Größe und den Preis der RX100 :-)

Mark 1 Neupreis: ~ 320,-
Mark 2 Neupreis: ~ 350,-
Mark 3 Neupreis: ~ 500,-

Das sind momentan die Preise, ich versuche rauszufinden ob es das wert ist mehr zu bezahlen. Gerade zwischen Mark 1, Mark 2 und Mark 3 erkennt man beim Video so gut wie keinen Unterschied, hier ein schönes Vergleichsvideo:
https://youtu.be/BBcqLz1rgEA?t=3m37s




Jan
Beiträge: 9457

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Jan » So 08 Okt, 2017 19:41

Forerunner305 hat geschrieben:
So 08 Okt, 2017 17:20
Um einfache Interviews und gelegentlich mal Außenaufnahmen im Reportage-Stil zu filmen wollte ich mir die RX100 kaufen. Da ich nie wieder mit zwei unterschiedlichen Kamera Modellen zu filmen möchte muss ich mir zwei baugleiche Kameras kaufen.

Bei der dieser Kompaktkamera gefällt mir besonders die kompakte Größe, der große Sensor, die optische Bildstabilisierung, die 50p bzw. 60p bei 1920x1080 und natürlich auch der Preis. Der Ton wird extern aufgezeichnet, da man an die Kameras kein Mikro anstecken kann.

Jetzt bräuchte ich etwas Hilfe, weil ich total unsicher bin für welche der drei ich mich entscheiden soll:

- Sony Cyber-shot DSC-RX100
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark II
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III
Die Nachfolgermodelle Mark IV und V liegen leider völlig auserhalb meines Budgets.

Was Videoqualität und Stabilisierung angeht habe ich mir auf YouTube viele Testaufnahmen angesehen, aber ich kann nicht wirklich eine Verbesserung oder Unterschiede zwischen den Modellen sehen.

Die Videoqualität ist auch vergleichbar, außer dass die II und die III einen BSI-CMOS besitzen und daher etwas stärker bei weniger Licht sind. Verkauft werden eigentlich nur die I und die III, das sind die Renner, die II geht schlechter als die IX und die V, das liegt auch wohl am recht hohen Preis der IIer, der nicht weit weg liegt von der III. Ich habe selbst die 1er, bei mir gab es damals aber auch nur die I und die II. Die 2er ist eine 1er mit BSI-CMOS, Wifi, Schwenkbildschirm, Zubehörschuh (Blitz oder Mikrofon), viel mehr Unterschiede gibt es nicht. Die 3er hat dann dazu einen Sucher, ein 24er Weitwinkel, eine bessere Telelichtstärke von F2,8, statt f4,9, dafür ohne den Blitz/Mikrofonschuh der 2er. Es geht jetzt um die Austattung und um das Budget. Meiner Meinung nach, kann man immer noch die 1er gern kaufen, besonders wenn man auf Austattung verzichten kann und wenn der Preis von ca 300-350€ einem als Maximalbudget vorliegt. Bei der 2er bis zur 5er liegt die Bildqualität dank des ähnlichen BSI-CMOS-Sensor (nennt sich bei Sony Exmor-R) auf einem ähnlichen Niveau, meine 1er fällt bei High ISO dank des schlechteren FSI-CMOS leicht ab, ist aber immer noch ziemlich gut und macht alle Kleinsensorenkameras (1/2,3 Zoll) ganz locker nieder, was Schwachlicht und Detailzeichnung betrifft.

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Sammy D
Beiträge: 1404

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Sammy D » So 08 Okt, 2017 20:53

Bedenken sollte man bei den Cybershots auch die Handhabung.

Aus der Hand sind sie nackt, zumindest fuer grosse Haende, kaum bedienbar. Schraubt man sich einen Griff dran, ist der Vorteil des Formfaktors fast dahin.
Beim Drehrad fuer Blende/Shutter etc. aktiviert man staendig ungewollte Funktionen, weil es eben sehr klein ist.

Fuers Stativ braucht man eine kleine Unterlegplatte, sonst laesst sich das Fokus/-Blendenrad nicht mehr drehen.

Die Akkulaufzeit meiner IV ist sehr bescheiden. Man kann sie zwar mit einer Powerbank speisen, aber der Micro-USB-Port wird mit der Zeit ziemlich ausgelutscht.

Bzgl. SD-Karten braucht es ab der IVer (evtl. auch schon vorher?) ein sehr schnelles Medium fuer XAVC. Unter meinen SanDisk funktioniert nur die Extreme Pro.

Ansonsten eine Top-Kompakte; meine Immer-dabei-Kamera.




Jott
Beiträge: 16675

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Jott » Mo 09 Okt, 2017 05:16

Ein alter zweiteiliger Vergleich, der für Lesefaule auch die Features der drei Kandidaten gegenüber stellt:

http://www.dkamera.de/news/vergleichste ... 100-iii-2/

Wegen der Optik und des ND-Filters sollte es für deinen Zweck die III werden von den dreien.




Forerunner305
Beiträge: 35

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Forerunner305 » Mo 09 Okt, 2017 13:38

Wirklich äußerst hilfreiche Antworten hier in dem Thread, das war wirklich viel mehr als ich mir erhofft hatte. Tausend Dank dafür!

---

Noch eine Anfängerfrage: Was haltet ihr davon verschiedene RX100 Modelle zu mischen?

Die Videoaufnahmen sehen sich ja doch sehr ähnlich, ich kann mir vorstellen, dass es gut gehen würde ein Interview mit zwei verschiedenen RX100 Modell zu filmen also eine M3 als Hauptkamera und eine M1 als Zweitkamera.

Bisher hatte ich im Schnitt meistens Probleme mit unterschiedlichen Farben, Kontrasten und Sättigungen, durch unterschiedliche Kameras auch wenn sie vom selben Hersteller waren. Teilweise war das so stark, dass das auch durch einfache Farbkorrektur nicht besonders gut angeglichen werden konnte.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von kling - Do 23:27
» Warum mal nicht nur Vertigo :-)
von klusterdegenerierung - Do 23:04
» Mahlzeit
von 7River - Do 22:42
» Tagessätze für EB-Team
von Ldal - Do 22:39
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Do 22:36
» Kameras als Investitionsmodell?
von Starshine Pictures - Do 22:33
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von Jott - Do 22:18
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von eko - Do 21:39
» Drohne mit Drohne filmen?
von klusterdegenerierung - Do 20:56
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von klusterdegenerierung - Do 20:24
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von KallePeng - Do 19:24
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von dustdancer - Do 18:51
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von freezer - Do 18:35
» Davinci Resolve Text Umbruch
von suchor - Do 18:05
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
» Leica R Set - 28 -35 - 50 - 90 - 135 - mit cine conversion
von bitframe - Do 17:09
» Resolve 15 ruckelt bei der Wiedergabe im Schnitteditor
von Bildstabilisator - Do 16:59
» ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF
von iasi - Do 15:21
» Real Footage, Models, Greenscreen und Mattepainting - cooler Ansatz
von Axel - Do 14:23
» Neuer Nvidia Studio Treiber behebt Resolve BRAW Probleme
von Frank Glencairn - Do 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von Lorphos - Do 14:06
» slashCAM Highlights 2019: Welche Kameras haben uns besonders begeistert?
von slashCAM - Do 14:06
» DVD was das höchste Qualität möglich um den Standard zu entsprechen?
von aus Buchstaben - Do 13:57
» Zuverlässigkeit über den Tod hinaus?
von rainermann - Do 13:50
» Wie Animationen realistisch wurden: Die Erfindung des Rotoscopings
von Bergspetzl - Do 10:53
» Kleine Drohne für Indoor-Flug gesucht
von ksingle - Do 10:17
» Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV
von dosaris - Do 9:40
» Analog Fernsehen per IP streamen
von aus Buchstaben - Do 0:47
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:23
» Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten
von aus Buchstaben - Mi 23:58
» HD-Videos verteilen
von aus Buchstaben - Mi 23:31
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Konsument - Mi 22:35
» Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s
von rush - Mi 21:59
» Canon HF G10 Dual-Slot-Aufzeichnung
von Frank Zappa - Mi 21:39
» Action Cam OHNE Mikrofon
von aus Buchstaben - Mi 20:18
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).