Audio: Software / Bearbeitung / Musikproduktion Forum



Wie hilreich sind diese Tips?



Hier geht es um die Tonspur -- Nachbearbeitung von Sound, Abmischen etc.
Antworten
blacktopfieber
Beiträge: 39

Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von blacktopfieber » Di 01 Aug, 2017 12:58

Hallo slashcam-community,

ich bin im internet auf das später verlinkte Video gestoßen. Da ich in meinen Videoprojekten auch viel menschliche Stimme habe, möchte ich gern wissen, wie sinnvoll die Tips aus dem Video sind. In den yt-Kommentaren wird mächtig geflamed und da Audio für mich ein schwieriges Thema ist, frage ich euch.

Hier das Video:


Danke & Grüße
Attila




WoWu
Beiträge: 14807

Re: Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von WoWu » Di 01 Aug, 2017 13:23

Selten so einen Quatsch gehört.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




-paleface-
Beiträge: 2951

Re: Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von -paleface- » Di 01 Aug, 2017 15:18

Ich kann mir seine Stimme nicht länger als ne Minute anhören.
Man hört ja jede Spucke in seiner Stimme....ich glaube der zieht sein Bass stark an und erhöht total die Highs...
Dadurch klingt der mega künstlich und das ist sehr anstrengend zu hören.

Seine Tips selber sind ja prinzipiell in Ordnung. Mic nah ran...kann nie schaden.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




WoWu
Beiträge: 14807

Re: Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von WoWu » Di 01 Aug, 2017 15:30

Ja, wenn man mal davon absieht dass dann der Nahbesprecheffekt zum Tragen kommt, den auch nur Bühnenleute mögen.
Aber der Rest steckt auch noch voller Fehler. Das fängt schon damit an, dass das Gate, das er einsetzt, den Raum in jeder Pause abschneidet und dass Stimme unterhalb von 400 Hz auch nichts mehr zu suchen hat und solche Entzerrungen nur Rumpeln bringen. Vom unsäglichen Kompressoreinsatz und einer überflüssigen Rauschunterdrückung mal ganz abgesehen.
Den ganzen Beitrag kann man so, wie er ist, in die Tonne treten.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von Frank B. » Di 01 Aug, 2017 15:37

Ich glaub auch, nach dem Motto: Da klatschen wir mal paar Effekte drauf, sollte man nicht vorgehen. Kann nicht schaden, zu wissen, was man damit tut und wie die Einstellungen bestimmter Effekte noch zu optimieren sind.
Das ganze kommt mir ein bisschen vor wie der beilschwingende dänische Koch der Muppet-Show: So, höööte wi maken äihne schöööne Hühn...Smörrebröd, Smörrebröd, römpömpömpöm...

Er hat nie ein Huhn gebraten bekommen und wenn ich mich recht erinnere auch keine andere Mahlzeit. :)




freezer
Beiträge: 2021

Re: Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von freezer » Mi 02 Aug, 2017 10:18

Danke für die amüsanten Link. Hier noch so ein Audiomasteringexperte:


Super auch seine Erklärung für die Funktion "Gleichspannung entfernen (auf Nulllinie zentrieren)"...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




MrMagneto
Beiträge: 34

Re: Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von MrMagneto » Do 03 Aug, 2017 00:41

@blacktopfieber:

Es ist ein bisschen was dran, an dem was er sagt, aber auch nicht wirklich. Du solltest natürlich nicht all zu weit weg sein vom Mikro, wenn du den Radiosprecher Sound möchtest. Wie man an Bibi & Co sieht, pfeifen aber viele Youtuber drauf und haben halt den ganzen Raum (also die Reflektionen bzw den Hall) mit auf der Aufnahme. Es geht also prinzipiell alles.

Du kannst selbstverständlich einen Kompressor einsetzen, oder einen Multiband-Kompressor und einen Limiter hinterher. Du solltest es jedoch tun, weil du weißt warum du es tust und nicht um es einfach drauf zu haben. Ein Nebeneffekt stark komprimmiertem Material sind laute Ssss und Shhh Laute. Diese sind besonders auf mobilen Geräten sehr nervig und müssen evtl nach dem Kompressor nochmals mit einem De-Esser unter Kontrolle gebracht werden.

Apropos mobile Geräte: auf denen hört man von seinem Superbass leider gar nichts (außer mit Kopfhörern). Bei so einem starken Bass Boost muss er sein Signal außerdem insgesamt leiser drehen und klingt auf Handys auch leiser (da diese nur Mitten und Höhen wiedergeben).

Solltest du einen Radiosprecher-Sound wollen, solltest du außerdem unbedingt mit einem Plopp- bzw Pop-Filter arbeiten.




blacktopfieber
Beiträge: 39

Re: Wie hilreich sind diese Tips?

Beitrag von blacktopfieber » Fr 04 Aug, 2017 18:35

Hallo,

und Danke schön - ganz besonders an MrMagneto für die konstruktive Antwort.

Mir wird einmal mehr klar, wir schwierig dieses Thema ist.


Ein schönes Wochenende wünschend
Attila




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von pillepalle - Mi 2:03
» Brandons Tripod Hack
von klusterdegenerierung - Mi 2:02
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:55
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - Di 23:21
» Hier stimmt doch was nicht!
von Jörg - Di 23:16
» Monitorexperten! Eve Spectrum 4K P/L?
von rush - Di 22:42
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von DAF - Di 22:23
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von susy - Di 22:15
» LED-Scheinwerfer für Stanzhintergrund?
von Pianist - Di 21:44
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von rush - Di 21:34
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von roki100 - Di 21:28
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von markusG - Di 21:11
» Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?
von Drushba - Di 21:07
» SUCHE Laowa 7.5mm 2.0
von barlec - Di 19:27
» RED Komodo Akku Lösung
von Banolo - Di 18:46
» Monitor für Kamera
von amezzo - Di 18:13
» Atomos Shogun und Ninja bekommen kein Ton vom Lenovo Thinkpad
von mediadesign - Di 17:27
» Resolve 16.2.2 steht bereit
von srone - Di 15:44
» Audio (mp3) nach Premiere Pro Import schlechte Qualität
von StephanEarthling - Di 15:32
» Vivo X50 Pro Smartphone: neue "Gimbal"-Bildstabilisierung soll besser sein als OIS
von Jott - Di 12:55
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:28
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Di 9:51
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Di 9:00
» DSLR Rig selber bauen
von rush - Di 8:49
» edelkrone Controller: Fernsteuerung für Slider, Jibs, Dollies und Heads
von Manuell - Di 6:32
» Minikamera gesucht
von Jott - Di 5:50
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von dienstag_01 - Di 0:15
» THE FAKE ARRI TRINITY
von handiro - Mo 23:09
» 8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
von prime - Mo 21:31
» Eure ersten Gehversuche?
von klusterdegenerierung - Mo 21:24
» Neuaufgelegt mit entklickbarer Blende: Samyang MF 85mm F1,4 und MF 14mm F2,8 Objektive
von iasi - Mo 18:05
» Cartoni Red Lock Stativsystem
von pillepalle - Mo 17:44
» Aurora: (ND-)Filter hinter statt vor dem Super-Weitwinkel Objektiv
von tsvision - Mo 16:45
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mo 15:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Mo 15:15
 
neuester Artikel
 
Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.