Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Neuen iMac kaufen für Motion Graphics / Videoschnitt, erfahrungen?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
kob
Beiträge: 2

Neuen iMac kaufen für Motion Graphics / Videoschnitt, erfahrungen?

Beitrag von kob » Do 08 Jun, 2017 15:27

Hallo Community,

da Apple jetzt die neuen iMacs rausbringt, dachte ich mir es wird mal zeit von meinem langsamen 2009er MacBook Pro umzusteigen...
Ich weiß ein PC wär billiger, aber ich will einen iMac, um diese Diskussion gleich zu vermeiden :)

Ich werde den Mac hauptsächlich für die Adobe Suite benuzten, sprich After Effects, Premiere Pro, Photoshop, Illustrator und simples 3D in Cinema 4D (keine Partikel Simulation oder Ähnliches).
Und da ich mir nur alle paar Jahre einen neuen Rechner kaufen möchte, hätte ich überlegt mir gleich eine sehr gute Ausstattung zu nehmen:
4,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 (Turbo Boost bis zu 4,5 GHz)
8 GB 2400 MHz DDR4
2 TB Fusion Drive
Radeon Pro 580 mit 8 GB Videospeicher

Ich hab gelesen das man den Arbeitsspeicher ja selbst aufrüsten kann und somit billiger weggekommt.
Aber macht es Sinn da die 8 GB version zu nehmen und dann nochmal + 2x 8 GB also insgesamt 24 GB zu haben,
oder sollte ich die 16 GB Verison nehmen um so auf 32 zu kommen?

Hat jemand von euch Erfahrung, der auch mit den oben gennanten Programmen arbeitet, ob das von der Leistung gut ist und ob alles richtig schnell läuft?
(Ich weiß, ist von Projekt zu Projekt unterschiedlich, aber ich dachte ich frag einfach mal.)

Und wie siehts mit Apple Care aus, macht das Sinn, oder gehen die iMacs nicht so schnell "kaputt"?

Danke für die Hilfe schonmal :)




Jott
Beiträge: 18925

Re: Neuen iMac kaufen für Motion Graphics / Videoschnitt, erfahrungen?

Beitrag von Jott » Do 08 Jun, 2017 16:07

Was denn für Erfahrungen, wenn die neuen Kisten gerade erst ausgeliefert werden?

Wenn du professionell arbeitest (also gegen Geld und für Kunden mit Deadlines), dann natürlich mit Apple Care wegen schneller Hilfe im Problemfall, und das ganze Paket im Apple-Leasing.

Wenn du beim Schneiden richtig Speed willst, teste dann mal fcp x. Vier Wochen Zeit für kostenloses Wettrennen gegen Adobe.
Zuletzt geändert von Jott am Do 08 Jun, 2017 16:09, insgesamt 1-mal geändert.




kob
Beiträge: 2

Re: Neuen iMac kaufen für Motion Graphics / Videoschnitt, erfahrungen?

Beitrag von kob » Do 08 Jun, 2017 16:09

Jott hat geschrieben:
Do 08 Jun, 2017 16:07
Was denn für Erfahrungen, wenn die neuen Kisten gerade erst ausgeliefert werden?

Wenn du professionell arbeitest (also gegen Geld und für Kunden mit Deadlines), dann natürlich mit Apple Care wegen schneller Hilfe im Problemfall, und das ganze Paket im Apple-Leasing.
Dachte vielleicht ob jemand erfahrung hat mit dem vorherigen Modell mit ähnlicher ausstattung.




Jott
Beiträge: 18925

Re: Neuen iMac kaufen für Motion Graphics / Videoschnitt, erfahrungen?

Beitrag von Jott » Do 08 Jun, 2017 16:11

Steht hier, rennt, aber zum Adobe-Paket kann ich nichts sagen. Nur andere sagen übereinstimmend, dass das im Vergleich zu fcp x/Motion spürbar langsamer ist. Wenn man den Unterscheid nicht kennt, ist es natürlich wurscht.




Jott
Beiträge: 18925

Re: Neuen iMac kaufen für Motion Graphics / Videoschnitt, erfahrungen?

Beitrag von Jott » Do 08 Jun, 2017 16:15

Was genau willst du hören? Du sagst ja nicht mal, was für Material du verarbeiten willst, die Spanne ist ja riesig. Im Prinzip ist einzig korrekte Antwort immer: nimm das Schnellste, was du dir leisten kannst. Daher auch Leasing - die Entscheidung fällt viel leichter, wenn die Kostendifferenz zwischen Mittelklasse und kompromißlosem Vollausbau nur ein paar Euro pro Arbeitstag sind.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie unbedeutend...
von Jott - Mi 15:27
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von iasi - Mi 15:25
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von nicecam - Mi 14:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von iasi - Mi 14:36
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von slashCAM - Mi 14:21
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von dosaris - Mi 13:59
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Franz86 - Mi 13:52
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Mi 13:50
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mi 13:05
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mi 12:12
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Phkor - Mi 11:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 10:32
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 9:06
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Sand für (billige) Sandsäcke
von Jörg - Di 22:24
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
» DIJ teasert neue Drohne
von srone - Di 19:00
» Produktvideo "Kettenaufzüge"
von ksingle - Di 18:15
» FiLMiCs Cubiform soll Videoeffekte deutlich beschleunigen
von TheBubble - Di 16:06
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Di 11:24
» Die 50 besten Filme 2020 - von über 230 Filmkritikern gewählt
von 7River - Di 10:44
» Rosco DMG DASH: Komapktes mobiles 6-farbiges LED-Softlight
von slashCAM - Di 10:27
» Tonaufnahme Kinder
von Kuraz - Di 10:02
» Asynchron nach Export
von rdcl - Di 9:27
» Sony Fs7 Mk I sowie Zubehör
von Nepumuk - Di 8:07
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von mash_gh4 - Di 0:32
» Litepanels Lykos+: kompaktes lichtstarkes Bi-Color Mini LED Panel
von slashCAM - Mo 20:15
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von Funless - Mo 19:57
» ton asynchron bei facebook live videos
von tunichgut - Mo 17:53
» Canon EOS M 50 MKII - Unglaublich aber wahr
von ruessel - Mo 17:24
» False Color genormt?
von lensoperator - Mo 17:23
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von Darth Schneider - Mo 15:16
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...