immanuelkant
Beiträge: 265

Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von immanuelkant » Sa 22 Dez, 2007 01:04

Bin gerade frisch bei Pinnacle Studio 11 ultimate eingestiegen. Habe bislang Liquid Edition 6.1 genutzt.

Hatte mein erstes HDV 1080i Filmprojekt unter Studio 11 in sehr kurzer Zeit fertigbekommen. Im Vergleich zu Liquid war die Arbeit mt Studio 11 ein echter Produktivitätsgewinn (solange man nur den "normalen" Funktionsumfang braucht).

Aber dann das Problem:
Die gerenderten Übergänge fielen im fertigen Film (negativ) auf. Die neu gerenderten Teile waren deutlich heller in der Bildqualität. Das war echt ärgerlich, weil sich das beim Anzeigen/Widergeben des gerenderten Übergangs am TV als "Pumpen" bei der Helligkeit zwischen den verbundenen Szenen bemerkbar machte.
Der Effekt der Helligkeitserhöhung tritt bei allen Überblendungen mit Ausnahme der proDAD-Überblendung auf!
Einige Übergangseffekte funktionierten aber überhaupt nicht.
Das waren bei den 2-D-Übergängen die hinteren Effekte ab "Herz" aber auch sämtlich "Alpha Magic"-Übergänge.

Das Ganze wurde vom Pinnacle-Support analysiert und schließlich mitgeteit, dass die Hardwarebeschleunigung zu deaktivieren sei, da diese wahrscheinlich bei der ATI Radeon HD 2600XT nicht korrekt funktioniert.

So wars dan auch: jetzt funktionieren zwar die Effekte aber natürlich sind sämtliche Vorteile und Features, die die GPU nutzen, entfallen.

Daher hier die Mitteilung, dass Pinnacle Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT unverständlicherweise derzeit inkompatibel sind!

Ich hoffe, dass da rasch nachgebessert wird!!! Tickets bei Pinnacle und ATI sind anhängig!

Uwe

PS. schöne Festtage, guten Rutsch!

EDIT 12.01.07: Grafikkarte wurde jetzt gewechselt - Problem bei mir dadurch behoben!
Zuletzt geändert von immanuelkant am Sa 12 Jan, 2008 10:19, insgesamt 1-mal geändert.




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Mo 07 Jan, 2008 21:16

mach mal den neuesten ATI Treiber drauf dann klappt es, hatte das allergleiche Problem, aber wie gesagt mit dem neuen Treiber klappt es, hier der Link zu den Treibern http://ati.amd.com/support/driver-de.html




Udo Schröer
Beiträge: 816

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Udo Schröer » Mo 07 Jan, 2008 21:23

Hallo Uwe,
hast den Golf verkauft und Dir einen Trabbi zugelegt!
Ich habe schon viele hier gehört die endlich von Pinnacle Studio nach Liquid Edition oder AL aufgestiegen sind, aber Du bist der erste der hier abgerüstet hat.

Welche ProDad Übergänge verwendest Du denn? Vitascene - ist eine auf GPU rendern ausgelegte Software.
ProDad Adorage hingegen rendert über die CPU

Ich selbst habe Studio in der Version 8 und 9 gehabt und bin froh das ich seit LE / AL keine Probleme mehr habe.
Schöne Grüße
Udo




immanuelkant
Beiträge: 265

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von immanuelkant » Mi 09 Jan, 2008 08:12

Udo Schröer hat geschrieben:Hallo Uwe,
hast den Golf verkauft und Dir einen Trabbi zugelegt!
Ich habe schon viele hier gehört die endlich von Pinnacle Studio nach Liquid Edition oder AL aufgestiegen sind, aber Du bist der erste der hier abgerüstet hat.
...
@Udo Schröer

... also auch nach einigen Wochen Benutzung von Pinnacle Studio 11 (im Vgl. zu meiner alten Liquid 6.1) habe ich den Wechsel nicht bereut:

1. Ich empfinde Studio 11 als wesentlich leichter bedienbar/intuitiver, was die Produktivität steigert

2. Ich empfinde Studio 11 als deutlich stabiler! Bei Liquid 6.1 sind Projekte häufig "geplatzt" und waren dann futsch (Datenverlust für die Timeline), wenn man nicht gesichert hatte, was dazu führte, dass ich alle 2 h dann etwa 15 min lang Gesamtsicherungen geschrieben habe. Bei Studio 11 hatte ich zwar auch schon 2 Abstürze, aber nach dem Neustart war alles noch da. Es gabe definitiv keinerlei Datenverlust.

3. Klar ist es offensichtlich, dass Liquid Edt. 6.1. insgesamt mehr Funktionen und Möglichkeiten hat und damit flexibler ist. Aber für mich als ambitionierten Amateur reicht der Funktionsumfang von Studio 11 vollkommen aus. Tatsächlich habe ich in der praktischen Arbeit noch keine Funktion vermisst! Bei den HD-Ausgabeformaten habe ich sogar einen funktionalen Zugewinn!

4. Ich habe 8GB RAM, die sich nur unter Vista64 verwalten lassen. Studio 11 ist im Gegensatz zu Liquid Edt. 6.1 Vista64-kompatibel

5. Ein Ugrade auf Liguid Edt. 7 hätte 200 EUR gekostet. Das Studio 11 ultimate hat mich 95 EUR gekostet.

6. Studio 11 ist mit Studio 6/7 funktional und technisch nicht mehr vergleichbar. Die technologischen Grundlagen sind grundverschieden (seit Studio 11 ist es beim Studio-Produkt auch der Liquid(!)-Code-Stamm).


PS. Nein, ein Trabbi ist Studio 11 nun wahrhaftig nicht!

Gruß Uwe




immanuelkant
Beiträge: 265

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von immanuelkant » Mi 09 Jan, 2008 08:23

Anonymous hat geschrieben:mach mal den neuesten ATI Treiber drauf dann klappt es, hatte das allergleiche Problem, aber wie gesagt mit dem neuen Treiber klappt es, hier der Link zu den Treibern http://ati.amd.com/support/driver-de.html
@gast
Dass die Inkompatibilität mit neuem Treiber beseitigt ist, kann ich definitiv nicht bestätigen. Auch nach Treiberupdate bestand der Fehler fort.
Mein PC-Hersteller konnte/kann den Fehler auf anderen Rechnern nachstellen, weshalb wir jetzt den Grafikkartentyp wechseln!




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Mi 09 Jan, 2008 09:15

Den Ärger mit nicht kompatiblen Grafikkarten kann ich nachvollziehen und auch deine sonstigen Argumente für PS. Allerdings, mal abgesehen vom für Amateure doch recht umständlichen Capturen kann ich bei Liquid keinen produktiven Nachteil erkennen. "Bilderbücher" gibts bei mir pro Band auch, Doppelklick aufs Bildchen und schon ist es im Vorschaufenster, Start und Ende festlegen und in die Timeline ziehen. Danach ev. Doppelklick auf den Clip und schon öffnet sich die primäre Farbkorrektur mit insgesamt 14 Paramatern. Und fertig. Mal vorläufig und zu 80%. Wo liegt das Problem? Also da hätte ich aber schon noch 100 Euro für Liquid 7 draufgelegt.




thos-berlin
Beiträge: 2446

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von thos-berlin » Mi 09 Jan, 2008 10:10

Bei Liquid 6.1 sind Projekte häufig "geplatzt" und waren dann futsch (Datenverlust für die Timeline), wenn man nicht gesichert hatte, was dazu führte, dass ich alle 2 h dann etwa 15 min lang Gesamtsicherungen geschrieben habe.
Das kann ich gar nicht nachvollziehen (habe aber "nur" die für DV völlig ausreichende 5.62). Nach einem Absturz wird nur eine neue leere Sequenz erzeugt und beim nächsten Start angezeigt. Die ursprüngliche Sequenz (Timeline) ist weiterhin vorhanden. Wenn man sich die dann anzeigen läßt, ist auch alles da, bis zur letzten Aktion vor dem Absturzzeitpunkt. Gerade deses Feature ist ein echter Mehrwert, da bei anderen Programmen das Projekt explizit gespeichert werden muß und das bei Liquid im Hintergrund passiert.
Gruß
thos-berlin

Zuletzt geändert von thos-berlin am Mi 09 Jan, 2008 11:49, insgesamt 1-mal geändert.




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Mi 09 Jan, 2008 10:32

Kann ich nur unterstreichen. Noch niemals habe ich einen Datenverlust zu beklagen gehabt. Anfangs speicherte ich mir gelegentlich Kopien der halbfertigen Sequenzen ab. Mache ich nicht mehr, die Datensicherheit kann kann nach meinen Erfahrungen mit 100% eingestuft werden.




Bruno Peter
Beiträge: 4126

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Bruno Peter » Mi 09 Jan, 2008 10:43

Daher hier die Mitteilung, dass Pinnacle Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT unverständlicherweise derzeit inkompatibel sind!
Mit der Sapphire HD-2600 Plus (256MB RAM) klappt alles einwandfrei bei eingeschalteter Hardwarebeschleunigung.

Im folgenden Bild kann man sehen, wieviel Grafikspeicher z.B. bei AVCHD-Editing auf der Timeline reserviert wird:

Bild

Die PC-Komponenten müssen schon zum NLE kompatibel sein.
Habe weder mit PS11+ noch PPCS3 Probleme unter W-XP plus SP2!

Den Video Memory Watcher bekommt man hier z.B.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




LuBa

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von LuBa » Mi 09 Jan, 2008 15:17

Hallo,
der Thread passt wohl grad :
Ich habe mir die neue Panasonic HDC-SD5 gekauft und stehe nun vor dem Problem : neuer Rechner/Umrüstung für Pinnacle 11 ( komme vom 9er und miniDV). Mein jetziger Rechner ist definitiv etwas zu dünn.
Da hier jetzt einige schrieben, dass sie AVCHD bereits problemlos schneiden, wäre ich sehr dankbar für einen Tipp zur Rechner-Mindestanforderung für P11 und AVCHD. Also, kann mir bitte jemand einen Tipp geben, welche Komponenten man mindestens kaufen sollte oder besser müsste, um sauber und problemlos mit den oben beschriebenen Dingen arbeiten zu können ( Prozessor, Grafik, Brenner, Festplatte usw. ).
Grad die Diskussion um die Garfikplatte zeigt wieder, man kann hier viel falsch machen.
Mit bestem Dank !!!!! Luba




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Mi 09 Jan, 2008 16:27

Ist doch im Grunde schon alles beschrieben weiter oben, ab Sapphire HD-2600 Plus und Quadcore kannst du in recht bescheidenem Umfang durchaus auch AVCHD mit PS schneiden




immanuelkant
Beiträge: 265

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von immanuelkant » Mi 09 Jan, 2008 20:06

zur Inkompatibilität (Fehlerbilder oben beschrieben):
Es gibt mit einigen Grafikkarten der 2600er und 2900er Serie von ATI (und/oder OEMs) definitiv die beschriebenen Probleme. Hier ein Thread aus dem englischsprachigen Pinnacle-Forum: http://forums.pinnaclesys.com/forums/1/ ... hread.aspx mit Einträgen seit dem 30.08.07 bis heute.
... und wie gesagt: ich habe das Problem real auch und meine spezialisierte Video-PC-Bau-Firma konnte das Phenomen nachvollziehen, weshalb ich jetzt eine Austauschgrafikkarte als Ersatz bekomme.

zu Studio 11 vs. Liquid Edt. (6.1)
ich will da keinen Glaubenskrieg entfachen. Ich habe hier meine Empfindungen und meine Erfahrungen geschildert. Wenn einige von Euch auf Liquid "schwören", dann ist das auch o.k. - Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden!
Ich kann nur für mich sprechen: Mir kommt Liquid nicht mehr auf den PC und ich bin mit Studio 11 außerordentlich zufrieden (Gründe siehe oben). Und warum sollte ich über 100 EUR mehr ausgeben, wenn mir echt keine einzige Funktion fehlt?

PS. Ich empfehle all denen, die Studio 11 (verächtlich) als "Trabbi" qualifizieren auch mal folgendes Essay eines Video-Profis zu lesen, das mich eben zum Schmunzeln gebracht hat: https://www.slashcam.de/artikel/Essays/ ... Euro-.html




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Mi 09 Jan, 2008 21:21

Das Essay stimmt ja und ist blendend geschrieben.
Jedoch nur ein Beispiel, weil ich die 14-Komponenten Farbkorrektur erwähnte:
für jemand, der sich jahrzehntelang mit den eher einfältigen Korrekturmöglichkeiten der herkömmlichen Farbfotografie abgeben musste, ist allein schon die nach Höhen, Mitteltönen und Schatten und dann noch nach dem allgemeinem Gamma drei Grundfarben mit dem Mausrädchen feinst einstellbaren Farben (sind gleich 12 Parameter) eine Offenbarung an sich und zusätzlich folgt noch die allgemeine Farbsättigung und Hue (sind gleich 14 Einstellmöglichkeiten).

Habe ich bei PS bis jetzt nicht gefunden, schade.

Hat mich aber bei Liquid spontan überzeugt: genau das war es, was ich jahrzehntelang eigentlich wollte und eigentlich kann jeder, der über eine gewisse Ausbildung im Farbmanagement verfügt, spontan damit umgehen.
Das war nur ein kleines Bespiel über die Fähigkeiten von Liquid, die Liste ließe sichaber beliebig fortsetzen.




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Mi 09 Jan, 2008 23:46

Ich kann nur für mich sprechen: Mir kommt Liquid nicht mehr auf den PC und ich bin mit Studio 11 außerordentlich zufrieden (Gründe siehe oben).

Vieleicht kannst Du das auch in einem Jahr noch sagen.

Nicht das wir uns missverstehen. Der Aufbau von Studio ist wirklich o.k. aber Seit vielen Generationen mit Fehler behaftet.
Gruß udo




Bruno Peter
Beiträge: 4126

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Bruno Peter » Do 10 Jan, 2008 10:11

gleich 14 Einstellmöglichkeiten
Es gibt für S11 viele kostenlose Plug-in, wenn man will...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Andreas_Kiel
Beiträge: 2016

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Andreas_Kiel » Do 10 Jan, 2008 10:46

immanuelkant hat geschrieben:Das Ganze wurde vom Pinnacle-Support analysiert und schließlich mitgeteit, dass die Hardwarebeschleunigung zu deaktivieren sei, da diese wahrscheinlich bei der ATI Radeon HD 2600XT nicht korrekt funktioniert.
Diese und ähnliche Dinge haben mich nach drei Versionen Studio in Folge dazu gebracht, daß Pinnacle auf meinem Rechner keinen Platz mehr finden wird.
Die Versionsgeschichte: Nr. 8 lag der Firewire-Karte bei, über die Stabilität braucht man kaum ein Wort zu verlieren, war unter aller Sau. Dann Aufstieg zur 9 Plus, bis zum Patch 9.43 war die ebenfalls kaum brauchbar. Mit dem letzten Patch wurde das dann etwas besser. Das Ganze konnte ich auf zwei Rechnern und später einem dritten (Erneuerung stand an) nachvollziehen.
Nächste und letzte Version 10.7, Update wegen HDV: die Hälfte aller Projekte hatten ganz erhebliche Probleme beim Rendern, da war ich ja auch nicht alleine, hier gibt es zahlreiche Postings dazu. HDV-Ausgabe? Kommentarlos abgebrochen, bis zum Schluß nur in 720p möglich. Ich konnte in Studio nicht ein einziges Projekt mit 1.080 ausgeben (und folglich auch nix in HDV auf Band zurücksichern!).
Wie ich kurz vor der Deinstallation noch las, hätte ich dafür angeblich erst noch die Grafikkarte tauschen müssen (installiert: GeForce 5200). Davon stand natürlich beim Kauf nichts in den "Systemanforderungen". Schönen Dank auch ...
Support hilfreich? Nope.
Richtig nervig: der mitinstallierte SQL-Server, der auch ohne Start von Studio munter die Ressourcen wegfraß.
Ganz zum Schluß noch die Deinstallations-Nummer: die brach mittendrin ab und hinterließ jede Menge händisch zu entfernenden Datenmüll und nervte einen Tag lang mit Abstürzen, davon einige so schwer, daß Windows nicht einmal mehr den Bluescreen zeigte, sondern direkt einen Kaltstart hinlegte.
Bearbeitungsgeschwindigkeit? Alle Versionen liefen mit Projekten ab ca. 45 Minuten Laufzeit merklich zäher (trotz 1 GB RAM), HDV mit Version 10 war sehr zäh, aber gerade noch erträglich. Komisch, Sony Vegas fühlt sich dagegen an wie ein Maserati, rendert auch deutlich schneller und vor allem: es bleibt nicht nach ein paar Stunden mittendrin stehen ... ohne Fehlermeldung ...
Nur noch am Rande nervten da die völlig unbrauchbaren Vorlagen aller Art für Baseball, Thanksgiving usw.; nicht daß ich viele Vorlagen gebraucht hätte (Selbermachen bringt mehr Spaß), da könnte Pinnacle sich endlich mal an den deutschen Markt anpassen.
Wie gesagt, die Probleme waren nachvollziehbar auf verschiedenen Rechnern vorhanden. Wir haben hier noch ein Projekt mit etwa 11 Stunden Rohmaterial, es war zu 50% fertig und sollte ca. 2 Stunden Spielzeit haben. Das machen wir nun komplett neu, gottlob waren wir erst bei der Rohfassung.

Andere mögen mit Studio ja prima arbeiten können. Ich kann hier nur für unsere Rechner sprechen, und auf denen ist ganz gewiß nichts Außergewöhnliches drauf, System vermurkst oder zu schwach.

Meinen Wechsel zu Vegas habe ich jedenfalls nicht bereut, im Gegenteil.
BG
Andreas




Bruno Peter
Beiträge: 4126

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Bruno Peter » Do 10 Jan, 2008 11:33

Gut..., nun hast Du Dich mal ausgesprochen..., muss ja auch mal sein.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Andreas_Kiel
Beiträge: 2016

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Andreas_Kiel » Do 10 Jan, 2008 14:58

Bruno Peter hat geschrieben:Gut..., nun hast Du Dich mal ausgesprochen..., muss ja auch mal sein.
Ach Mr. Executive Director a.D. und Homepage-Hintergrund-Dudeler, kennst Du den Spruch: "die deutsche Eiche fällt nicht um, wenn ..."?
Der fällt mir nämlich zufällig immer genau dann ein, wenn ich Deine Kommentare überfliege.
Wenn Du was gegen Juristen hast - wie ich aus anderen Äußerungen entnehmen kann -, dann stell Dich in Würzburg mit einem Plakat vor die Anwaltskammer. Da kann man Dich dann auch nicht beachten. Aber geh mir nicht auf den Keks, ja?
Herzlichst aus Kiel
Andreas




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Do 10 Jan, 2008 15:05

Aber geh mir nicht auf den Keks, ja?
der einzige, der hier auf den keks geht, bist du labersack aus dem norden




immanuelkant
Beiträge: 265

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von immanuelkant » Fr 11 Jan, 2008 17:19

Um das Thema nach den vielen Emotionen für mich abzuschließen:

Habe eben eine Powercolor X1950pro mit 512 MB GDDR3 eingebaut. Nun funktioniert Pinnacle Studio 11 wunderbar!

... und tschüssssss HIS Radeon HD 2600 XT 256 MB GDDR3 !

PS. Eigentlich hätte ich mir eine NVIDIA einbauen sollen, verdient hat ATI die 2. Chance nach dem Heckmeck eigentlich nicht! ;-)




Kuddel

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Kuddel » Sa 26 Jan, 2008 00:58

Inkompatibilität zu der "seltenst verbauten" Ati-Hardware ist eine Sache, die andere sind die teilweise schon von früheren Versionen noch übriggebliebenen Bugs!
Automatische Szenenerkennung produziert öfters mal das Bild vom letzten frame der vorigen Szene in die Vorschau!
Menu HINTER de Movie geht nur, wenn dann vor der ersten Kapitelmarke noch Film liegt, mindestens 1 frame!
Und hat mal wer versucht, den mail support zu belästigen? Ausserhalb der geringen Deutschkenntnisse und Standartfragen ala "der Aktivierungscode geht nicht" ist es so gut wie aussichtslos, Problemlösungen zu bekommen.
Auch scheint mir das eigene Pinnacleforum mit IM's besetzt zu sein, die zwar tolle Tips geben, wie um irgendwelche Bugs herumgeschifft werden kann, aber alles Kritik, auch an langsamsten oder nicht stattfindenden Buglösungen, versuchen, im Sande verlaufen zu lassen.
Bloss keine kritischen Kommentare unterstützen.
Echt interessantes Forum, gut aufgesetzt und eingespielt, von Pinnacle.

Hat wer einen guten tip, was ein langjähriger Kunde dieser Kundenverarschungs-Softwarecompany anstatt ausprobieren sollte?

Danke Kuddel, sitzt im S11 Muddel




Kuddel

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Kuddel » Sa 26 Jan, 2008 00:59

Inkompatibilität zu der "seltenst verbauten" Ati-Hardware ist eine Sache, die andere sind die teilweise schon von früheren Versionen noch übriggebliebenen Bugs!
Automatische Szenenerkennung produziert öfters mal das Bild vom letzten frame der vorigen Szene in die Vorschau!
Menu HINTER de Movie geht nur, wenn dann vor der ersten Kapitelmarke noch Film liegt, mindestens 1 frame!
Und hat mal wer versucht, den mail support zu belästigen? Ausserhalb der geringen Deutschkenntnisse und Standartfragen ala "der Aktivierungscode geht nicht" ist es so gut wie aussichtslos, Problemlösungen zu bekommen.
Auch scheint mir das eigene Pinnacleforum mit IM's besetzt zu sein, die zwar tolle Tips geben, wie um irgendwelche Bugs herumgeschifft werden kann, aber alles Kritik, auch an langsamsten oder nicht stattfindenden Buglösungen, versuchen, im Sande verlaufen zu lassen.
Bloss keine kritischen Kommentare unterstützen.
Echt interessantes Forum, gut aufgesetzt und eingespielt, von Pinnacle.

Hat wer einen guten tip, was ein langjähriger Kunde dieser Kundenverarschungs-Softwarecompany anstatt ausprobieren sollte?

Danke Kuddel, sitzt im S11 Muddel




immanuelkant
Beiträge: 265

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von immanuelkant » Sa 26 Jan, 2008 10:34

Eigentlich war bei dem Thread ja alles gesagt und geklärt. Aber offenbar nutzen frustrierte Pinnacle-Studio-Nutzer den Hinweis auf die Hardwareinkompatibilität immer wieder als Aufhänger sich den Frust von der Seele zu schreien...

Also ganz ehrlich, ich kann den Frust bei Version 11 micht mehr nachvollziehen; habe jetzt 4 Filme geschnitten und bin immer noch sehr zufrieden mit Studio 11. Arbeite damit stabil, performant und zügig.

@Kuddel: Bei Deiner Bedienung hat ja selbst die Forum-Software hier schwerwiegende Bugs und postet gleich doppelt oder handelt es sich um doppeltes Leid ;-)




Gast

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von Gast » Di 29 Jan, 2008 12:24

immanuelkant hat geschrieben: PS. Eigentlich hätte ich mir eine NVIDIA einbauen sollen, verdient hat ATI die 2. Chance nach dem Heckmeck eigentlich nicht! ;-)
pinnacle studio läuft auch mit nvidia-grakas einfach nur scheisse. ich hab den dreck jetzt auch in versionen 9 und 10 und 11 gekauft. ich hätte den mist schon nach dem ersten versuch wegschmeissen sollen. jedesmal auf einen neu installierten rechner aufgespielt und renderfehler, blue screens usw usw usw usw usw usw kein support nix.




immanuelkant
Beiträge: 265

Re: Achtung! Inkompatibilität von Studio 11 und ATI Radeon HD 2600 XT

Beitrag von immanuelkant » Di 29 Jan, 2008 19:17

Anonymous hat geschrieben:
immanuelkant hat geschrieben: PS. Eigentlich hätte ich mir eine NVIDIA einbauen sollen, verdient hat ATI die 2. Chance nach dem Heckmeck eigentlich nicht! ;-)
pinnacle studio läuft auch mit nvidia-grakas einfach nur scheisse. ....
Sorry, mit der Konfiguration - wie unten in der Signatur angezeigt - läuft Pinnacle Studio 11 jetzt absolut göttlich!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Emfehlung Videofunkstrecke
von pillepalle - Do 16:22
» Panasonic NV-MX500 geht nicht an
von MLJ - Do 16:05
» dji mavic air 2s
von funkytown - Do 16:03
» Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung
von TomWI - Do 15:54
» Nvidia bringt neue Profi-Grafikkarten für Workstations: RTX A5000 und RTX A4000
von Frank Glencairn - Do 15:48
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von pillepalle - Do 15:31
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von Pianist - Do 15:06
» Neu: Core SWX Akkuplatte für Sony FX6
von slashCAM - Do 14:33
» Video digitalisieren in eigene Rubrik?
von MLJ - Do 14:18
» videoeinstellung bei der lumix dmc fz2000eg
von MLJ - Do 13:52
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Do 11:36
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 11:26
» Biete DJI Zenmuse X5 Kamera
von Remoulade - Do 11:21
» PP - Clip anordnen/ausrichten
von Jörg - Do 10:14
» Verschenke 7 Zoll DVB-T Moni
von klusterdegenerierung - Do 10:01
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von medienonkel - Do 8:55
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Axel - Do 8:54
» Dynascore - dynamischer Musik Generator
von Frank Glencairn - Do 8:02
» Was Sie schon immer über den FCPXML-Resolve Roundtrip wissen wollten ...
von Axel - Do 7:07
» Redshift für m1 kommt
von mash_gh4 - Do 4:37
» After Effects: Vorschau-Abspielknopf soll am Arbeitsbereich-Ende stehenbleiben
von HeinDaddel1 - Mi 21:16
» Biete Davinci Resolve Studio (17) Lizenz
von AndySeeon - Mi 20:45
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mi 20:22
» Paralles für m1 verfügbar
von motiongroup - Mi 19:33
» Chrome-Browser jetzt mit AV1-Encoder
von mash_gh4 - Mi 19:15
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Mi 19:12
» Sony Xperia 1 und 5 III - Kamera mit Prisma und variabler Brennweiten-Linse
von VanDFilm - Mi 18:33
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von rush - Mi 18:16
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von R S K - Mi 17:09
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Mi 16:53
» Mac Mini M1 16GB + Canon EOS R5 4K / Beste Software
von Mediamind - Mi 16:40
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Cinemator - Mi 15:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mi 13:44
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von pillepalle - Mi 13:16
» MOZA MOIN CAMERA
von ruessel - Mi 10:25
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...