Fernsehen Forum



Drombuschs als Sozialstudie



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 27137

Drombuschs als Sozialstudie

Beitrag von klusterdegenerierung »

Ich versuche mich gerade in der ersten Staffel der Serie Diese Drumbusch und bin bei Folge 2.
Natürlich sind diese Serien hier unter Cinematen verschrien, was auch verständlich ist.

Betrachtet man die Serie allerdings unter dem sozialen Learnig Effekt, täte diese Serie so manchem Jungendlichen ganz gut.
Wenn ich zb. die Einstellung mancher Pubatierenden (meinen Sohn inklusive) anhöre, frage ich mich wo die Reise da eingentlich hingeht, trotz solidem Fundament, auch wenn ich mich einer gewissen Größe an Helicoptersyndrom nicht entziehen kann.

Ich bin selbst ganz baff, das die Thematik natürlich so alt ist wie die Menschen selbst und es auch immer das gleiche ist, nur hatten Eltern früher scheinbar das bessere wording, wovon ich mal ausgehe, auch wenn ich seit Jahren kein Fernseh mehr gucke, aber am Rande schon mitbekomme wie Eltern und Kinder/Jugendliche mit einander kommunizieren.

Wahrscheinlich bin ich nach der 3. Folge raus, aber gerade denke ich mir, man man man, was sind wir debil geworden, oder als Eltern weichgespühlt, das man gefühlt vor Papa Drombuchs Ansagen vor lauter Begeisterung auf die Knie geht.

Aber vielleicht ist das auch einfach wieder nur eines der sentimentalen Momente eines alternden Mannes. ;-))

https://www.zdf.de/serien/diese-drombus ... l-100.html
"Wer weit geht, muß weit zurück laufen!"



Frank Glencairn
Beiträge: 22243

Re: Drombuschs als Sozialstudie

Beitrag von Frank Glencairn »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Mo 29 Jan, 2024 14:31
Wenn ich zb. die Einstellung mancher Pubatierenden (meinen Sohn inklusive) anhöre, frage ich mich wo die Reise da eingentlich hingeht, trotz solidem Fundament, auch wenn ich mich einer gewissen Größe an Helicoptersyndrom nicht entziehen kann.

Zoomer halt :D



Sapere aude - de omnibus dubitandum



Pianist
Beiträge: 8335

Re: Drombuschs als Sozialstudie

Beitrag von Pianist »

Ich bin der Meinung, dass die Drombuschs zu den Serien gehören, die man gesehen haben sollte. Zu welchem Ergebnis man dabei kommt, also ob man sich in die 80er/90er Jahre zurücksehnt, oder ob man froh ist, in der Gegenwart zu leben, das kann dann jeder für sich selbst entscheiden. Man muss ja auch im Hinterkopf haben, dass zu Beginn der Serie das Privatfernsehen gerade mal in den Kinderschuhen steckte und die meisten Leute nur drei Programme hatten. Diese Serie gehörte, wenn ich mich richtig erinnere, damals noch zu den sogenannten "Straßenfegern", mit Marktanteilen von fast 50 Prozent.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



berlin123
Beiträge: 629

Re: Drombuschs als Sozialstudie

Beitrag von berlin123 »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Mo 29 Jan, 2024 14:31 Ich versuche mich gerade in der ersten Staffel der Serie Diese Drumbusch und bin bei Folge 2.
Natürlich sind diese Serien hier unter Cinematen verschrien, was auch verständlich ist.

Betrachtet man die Serie allerdings unter dem sozialen Learnig Effekt, täte diese Serie so manchem Jungendlichen ganz gut.
Wenn ich zb. die Einstellung mancher Pubatierenden (meinen Sohn inklusive) anhöre, frage ich mich wo die Reise da eingentlich hingeht, trotz solidem Fundament, auch wenn ich mich einer gewissen Größe an Helicoptersyndrom nicht entziehen kann.

Ich bin selbst ganz baff, das die Thematik natürlich so alt ist wie die Menschen selbst und es auch immer das gleiche ist, nur hatten Eltern früher scheinbar das bessere wording, wovon ich mal ausgehe, auch wenn ich seit Jahren kein Fernseh mehr gucke, aber am Rande schon mitbekomme wie Eltern und Kinder/Jugendliche mit einander kommunizieren.

Wahrscheinlich bin ich nach der 3. Folge raus, aber gerade denke ich mir, man man man, was sind wir debil geworden, oder als Eltern weichgespühlt, das man gefühlt vor Papa Drombuchs Ansagen vor lauter Begeisterung auf die Knie geht.

Aber vielleicht ist das auch einfach wieder nur eines der sentimentalen Momente eines alternden Mannes. ;-))

https://www.zdf.de/serien/diese-drombus ... l-100.html
Wenn du eine Rechtfertigung dafür suchst deine Zeit mit dem Schauen dieser Serie zu verbringen, weil es eine "Sozialstudie" ist, dann: Nein, zurück an die Arbeit Boomer.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27137

Re: Drombuschs als Sozialstudie

Beitrag von klusterdegenerierung »

berlin123 hat geschrieben: Mo 29 Jan, 2024 15:07 Wenn du eine Rechtfertigung dafür suchst deine Zeit mit dem Schauen dieser Serie zu verbringen, weil es eine "Sozialstudie" ist, dann: Nein, zurück an die Arbeit Boomer.
Keine Ahnung was Du mir sagen willst, aber weder bin ich ein Boomer, noch muß man mir sagen wann ich wieder an die Arbeit muß.
"Wer weit geht, muß weit zurück laufen!"



TheGadgetFilms
Beiträge: 1280

Re: Drombuschs als Sozialstudie

Beitrag von TheGadgetFilms »

Welcher Film übrigens in diesem Zusammenhang die Zukunft ganz gut vorrausgesagt hat:



klusterdegenerierung
Beiträge: 27137

Re: Drombuschs als Sozialstudie

Beitrag von klusterdegenerierung »

Ich habe jetzt bis zur 4. Staffel durchgehalten und muß sagen das ich bei 1 & 2 sehr begeistert war und es bei 3 schon massiv Bergab ging und 4 nur noch belanglos ist und jegliche Qualität von 1&2 verloren hat!

Schade!
"Wer weit geht, muß weit zurück laufen!"



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 0:46
» Manfrotto Platten: Welche brauche ich für Slider und Kamera?
von TomWI - Di 23:07
» Die Zukunft der Videobearbeitung 2026 - Alles Echtzeit in der Cloud (gegen Aufpreis)
von Jalue - Di 22:56
» DUNE !
von Darth Schneider - Di 22:34
» SDI-Signal verrutscht
von phili2p - Di 22:03
» Geleakte Fotos? Stellt DJI eine Cinema Kamera zur NAB 2024 vor?
von klusterdegenerierung - Di 21:26
» Kodak Super 8 Kamera schon ausverkauft?
von cantsin - Di 21:20
» Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh
von prime - Di 21:02
» Xiaomi 14 Ultra - 1" Smartphone-Kamera mit neuem MasterCinema-Modus
von Darth Schneider - Di 20:16
» Licht how to:
von Darth Schneider - Di 17:42
» ARRI ALEXA Plus (BIETE) mit Zubehör
von zipfelglatscher - Di 17:35
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von 7River - Di 16:48
» Umfrage: Bist du schon am Live-streamen?
von markusG - Di 12:00
» Manfrotto 645 Fast und 502 Pro Videokopf: Brauche ich eine Nivellierhalbkugel?
von pillepalle - Di 10:33
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von iasi - Di 7:22
» Dauert konvertieren überall gleich lang?
von Frank Glencairn - Di 5:07
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 22:04
» Fotocash Erfahrungen
von jmueti1940 - Mo 21:21
» Warum sind Kinofilme so teuer ?
von iasi - Mo 20:55
» Plattform fuer kostenpflichtigen Download
von DSLR - Mo 19:33
» Panasonic S5 II X | Internes ProRes & Timecode
von endlesswinter - Mo 17:35
» Suche Fotografen-/Videoteam für Hochzeit in Brandenburg
von rudi - Mo 15:25
» Datenretter warnt: Unzuverlässige USB-Sticks aufgrund minderwertiger Komponenten
von Skeptiker - Mo 14:08
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Darth Schneider - Mo 14:06
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Skeptiker - Mo 13:31
» Goldener Bär geht an den Dokumentarfilm „Dahomey“ von Mati Diop
von slashCAM - Mo 13:09
» AX53 oder VX980 & lcd bei Aufnahme schliessen wg. langer Aufnahme?
von kd-73 - Mo 10:35
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von markusG - Mo 9:58
» Mediaplayer Brightsign LS3
von bene_2006 - Mo 9:16
» Topaz Video/AI jetzt als Resolve Plugin
von Frank Glencairn - Mo 5:33
» Stop-Motion Musikvideo
von Magnetic - So 20:29
» JVC digitaler und Mini DV Camcorder GR-DVL357E Probleme SD Karte und AV-Kabel
von MK - So 20:05
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von Darth Schneider - So 19:19
» Neues von Atomos - OS11 Upgrade für Ninja (V), Feature Packs und Andeutungen
von roki100 - So 18:30
» Blackmagic Videoassist 5 Zoll SDi
von bassnick - So 16:12