Gemischt Forum



Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-( Thema ist als GELÖST markiert



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
nicecam
Beiträge: 1923

Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Di 22 Sep, 2020 11:13

Hat einer von euch diesen "Extension Rod". Ich bestellte ihn diese Tage über Amazon.

Beim ersten Anschluss über die Osmo Pocket bekam ich die Meldung: Aktualisierung/Synchronisierung fehlgeschlagen > erfolgreich. Möglicherweisen lautete die Meldung auch: Update > Update fehlgeschlagen > Update erfolgreich.
Weiß nicht genau mehr den Wortlaut, war nur ganz kurz zu sehen.

Seitdem tut sich nichts.

Im DJI- Forum klagt man auch darüber.

Ich hab gestern über 3 Stunden versucht, über die Pocket den Stab zu laden. Nichts passiert. Eine gewisse Art von Kommunikation muss aber gegeben sein, weil bei Anschluss von Pocket und Stab ich im Menü der Pocket unter Einstellungen > Zubehör > Steuerknüppel Kalibrierung auswählen kann. Also der Punkt Steuerknüppel Kalibrierung ist aktiv (nicht ausgegraut]. Ich kann dann kalibrieren > Kalibrierung läuft - und weiter passiert nichts...

Guter Rat ist nicht teuer, den bekomm ich hoffentlich von euch ;-)
Gruß Johannes




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Mi 23 Sep, 2020 14:31

Anscheinend hat niemand der geneigten Leser dieses Teil 🤔

Ich hab gerade telefonisch den DJI-Support kontaktiert. Da sind wir alles durchgegangen an Problemlösungsversuchen. Aber der Mitarbeiter konnte mir letztendlich auch nur anbieten, den Stab einzuschicken zur 'Reparatur. Ich werde ihn wahrscheinlich jetzt aber zurückschicken und Austausch beantragen.
Gruß Johannes




suchor
Beiträge: 276

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von suchor » Mi 23 Sep, 2020 15:17

Ich nehme da, wenn ich hoch hinaus will ein Einbein :)




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Mi 23 Sep, 2020 16:38

Recht so. Man braucht den Stab nicht so wirklich. Allerdings gelingt darüber der präzise Horizontal- und Vertikalschwenk...

Huih - gleich geht hier die Post ab. Ich werde horizontal und vertikal verhauen, mit dem Hinweis: "Du sollst nicht schwenken". Höchst selten zumindest und einen guten Grund haben ;-)
Gruß Johannes




suchor
Beiträge: 276

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von suchor » Mi 23 Sep, 2020 20:06

Wäre schön wenn es bei der App möglich wäre die Achsen jeweils sperren können. Bei meinen Wurstfingern bzw. der fehlenden Sensibilität in den selbigen gibt das immer ein fürchterliches rumgeeire beim Versuch zu schwenken😏




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Mi 23 Sep, 2020 20:27

Kann man doch sperren... in den Einstellungen...

FPV (rumgeeier) > Folgen > Gesperrt
Gruß Johannes




suchor
Beiträge: 276

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von suchor » Mi 23 Sep, 2020 21:35

Nein , ich meine wenn man in der App mit Hilfe des Steuerpunktes (oder wie auch immer das heißen mag) die Cam schwenken will....




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Mi 23 Sep, 2020 22:04

Das geht dann wohl händisch nur sehr behutsam und wird eher einer Sinuskurve ähneln ;-)

Einen präzisen Schwenk, der einen geraden Linie folgt, wirst du nur tatsächlich mit dem Verlängerungsstab hinbekommen (mein Austauchgerät soll morgen geliefert werden) oder mit dem Bedienrädchen...
suchor hat geschrieben:
Di 15 Sep, 2020 17:21
Hab ne Dummyfrage ...

Kann mir jemand sagen, ob sich Bedienrädchen und WLAN-Modul miteinander vertragen?
geht :)
Aufgrund deiner Aussage hab ich mir doch das Bedienrädchen zugelegt. Das musst du doch haben. Darüber kannst du doch präzise schwenken und in der App das kontrollieren...

Mit Hilfe der App präzise schwenken geht nicht mit dem "Steuerpunkt"
Gruß Johannes




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Fr 25 Sep, 2020 14:54

So, Stand 14:47 Uhr haben 757 Leute reingeschaut. Hoffentlich die Coronaregeln eingehalten...

Scheint keiner den Stab zu haben, sonst hätte wer was zum Eingangsproblem gesagt.

Den 2ten Stab hab ich soeben zurückgeschickt. Funktioniert genauso wenig wie der erste. Sollte jemand Interesse daran haben, besser nicht bei Amazon oder sonst wo online bestellen. Lieber ins Fachgeschäft und dort ausprobieren.

Ich vermute, durch lange Lagerung ist der Akku bei vielen Geräten tiefstentladen und beschädigt.
Gruß Johannes




Konsument
Beiträge: 153

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von Konsument » Fr 25 Sep, 2020 16:23

Habe den Stab und kann trotzdem zum Eingangsproblem nix sagen, da meiner völlig problemlos funktioniert.




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Fr 02 Okt, 2020 16:56

nicecam hat geschrieben:
Fr 25 Sep, 2020 14:54

Den 2ten Stab hab ich soeben zurückgeschickt. Funktioniert genauso wenig wie der erste. Sollte jemand Interesse daran haben, besser nicht bei Amazon oder sonst wo online bestellen. Lieber ins Fachgeschäft und dort ausprobieren.
46 Kilometer hin- und zurück zum Fachgeschäft und dritter Versuch. Erstkontakt Osmo > Verlängerungsstab funktioniert, danach Sense. Zuhause versucht, 3 Stunden aufzuladen. Mich dabei selber beim Schlafen gefilmt, was gruselig war...

Kein Aufladen möglich. Anderen Tag einen Kollegen besucht, nochmal 50 Kilomter hin- und zurück und nach dem Ausschlußprinzip versucht herauszufinden, wo das Problem liegt.

Meine funktionierende Osmo lädt den Verlängerungsstab meines Kollegen. Seine funktionierende Osmo lädt meinen Stab nicht.
Das sollte Beweis genug sein, dass der Akku hinüber ist durch Überlagerung.

Ein Austausch wird nichts bringen. Es liegen in den Lagern wahrscheinlich hunderte funktionsunfähige Stäbe. unglaublich.

Was tun? Hab bisher keine rechte Erfahrung, wie der beste Lösungsversuch aussehen kann. Endgültig zurückgeben und auf den Stab verzichten; ich möchte ihn aber haben.

Mich interessiert eure Meinung, falls ihr - in diesem Fall natürlich DJI - denen schon mal was habt einschicken müssen. Oder auch generell.
Stellt man sich besser, den Stab über den Fachhändler zur Reparatur einschicken zu lassen, weil der mehr Druck ausüben kann, oder schicke ich selber ein und vertraue auf meine Argumentationskunst?

Wenn ich selber einschicke, solle es schneller gehen, so die Aussage des Fachhändlers.

Der Fachhändler wie auch der DJI-Supportmensch rieten dazu, den Stab UND die Osmo einzuschicken, da "die Osmo auf den Stab eventuell abgestimmt werden müssen". Das ist doch Quatsch, oder?

Der Fachhändler meinte, dass es bei Hybriden, wie Foto/Videokameras ja manchmal auch vorkäme, dass eigentlich kompatible Objektive nicht auf Anhieb mit diesen funktionierten und deshalb aufeinander abgestimmt werden müssten.

In Bezug auf Osmo > Verlängerungsstab doch völliger Unsinn.

Deshalb werde ich auch nur den Stab einschicken, neuen Akku erbeten und gut ist.

Wie ist das eigentlich dann mit der Garantie? Die bezieht sich ja auf einwandfreie Funktion. Also bestehe ich besser auf Reparatur direkt beim Hersteller oder Einschicken durch Fachhändler. Ein Austausch des ganzen Geräts wird ja nichts bringen.
Gruß Johannes




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Fr 02 Okt, 2020 17:27

Ich bringe mich möglicherweise um das Vergnügen, eure qualifizierten Antworten zu bekommen, aber die einzige richtige Empfehlung kann nur lauten: Zurück zum Händler und den die Reparatur anleiern zu lassen...
Gruß Johannes




TomStg
Beiträge: 2266

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von TomStg » Fr 02 Okt, 2020 18:00

Du kannst mit deiner Drama-Nummer hier natürlich noch endlos weitermachen. Aber halte dich bitte zurück mit allgemeinen Empfehlungen zu diesem Stab. Denn es sieht so aus, dass du dessen Funktionsweise nicht verstanden hast.

Der Verlängerungsstab hat keinen eigenen Akku, sondern wird vom angesteckten Osmo Pocket mit Strom versorgt. Der Stab ist ausschließlich eine Fernbedienung des Osmos. Bei mir funktioniert das Teil völlig problemlos.




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Fr 02 Okt, 2020 18:41

Zunächst herzliche Gratulation zu deinem 2222ten Post Stand 2. Oktober 2020 18.41 Uhr
____________________

Tut mir recht herzlich leid, dass ich dich nerve.

Meine "Drama-Nummer" hilft möglichweise User - die noch nicht wie du das Glück hatten, vor Zeiten einen funktionierenden Stab zu erstehen - daraufhin zu sensibilisieren, was sie erwartet beim angedachten Kauf des Stabes, zu dem ich übrigens keinerlei "allgemeine Empfehlungen" abgegeben habe.

Auch sieht es so aus, dass ich dessen Funktionsweise absolut verstanden habe.
TomStg hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 18:00
Der Verlängerungsstab hat keinen eigenen Akku ...
Aber selbstverständlich hat der Stab einen eigenen Akku:

Technische Daten:

Integrierter Akku: LiPo

Akkukapazität: 65 mAh

Ladetemperatur: 5 °C bis 60 °C

Betriebstemperatur: 0 °C bis 40 °C

TomStg hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 18:00
... wird vom angesteckten Osmo Pocket mit Strom versorgt ...
D'ac·cord!
TomStg hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 18:00
Der Stab ist ausschließlich eine Fernbedienung des Osmos.
D'ac·cord!

Fernbedienungen haben es üblicherweise an sich, dass sie nicht durch gutes Zureden, sondern durch eine irgendwie geartete Versorgung ihren Dienst versehen.
TomStg hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 18:00
Bei mir funktioniert das Teil völlig problemlos.
Das ist doch schön.
Gruß Johannes




Konsument
Beiträge: 153

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von Konsument » Fr 02 Okt, 2020 19:29

@nicecam
"Ich bringe mich möglicherweise um das Vergnügen, eure qualifizierten Antworten zu bekommen"
Von wem erwartest Du denn qualifizierte Antworten? Von denen, die keinen Stab haben oder von denen wo er funktioniert? Melde Dich wenn das Problem gelöst ist.




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Fr 02 Okt, 2020 20:30

@ Konsument: Du hast vollkommen recht mit deiner Ratlosigkeit meinen Post angehend. Ich vergas anzugeben, dass ich mit den qualifizierten Antworten nur eure eventuellen Erfahrungen meinte, die ihr habt bei der Reklamation defekter Geräte.
Also: beauftragt man den Händler damit oder setzt man sich selber mit dem Hersteller direkt auseinander.

Aber kurz nachdem ich oben geschrieben hatte, kam ich ja selber auf die Lösung [ man konnte ja von mir auch erwarten, dass ich mich selber schlau mache im Internet ;-) ]:
... aber die einzige richtige Empfehlung kann nur lauten: Zurück zum Händler und den die Reparatur anleiern zu lassen...
Also Problem hoffentlich bald gelöst

Schönen Abend noch :-)
Gruß Johannes




TomStg
Beiträge: 2266

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von TomStg » Sa 03 Okt, 2020 08:09

nicecam hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 18:41
Aber selbstverständlich hat der Stab einen eigenen Akku:
Hast Recht.

Aber wahrscheinlich hast Du trotzdem einen Bedienungsfehler beim Laden durch den Osmo gemacht.
Ein stark entladener Akku braucht sehr lange, bis er wieder zum Leben erwacht, siehe hier:

"Der Verlängerungsstab wird bei der Ver ... erbinden."
Mit anderen Worten: Deutlich länger warten als bei einem nur leicht entladenen Akku.

Und wenn Du beim Ladevorgang den Osmo eingeschaltet hast, wie Du oben beschreibst, wird natürlich gar nicht geladen.




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Mi 04 Nov, 2020 13:58

nicecam hat geschrieben:
Fr 25 Sep, 2020 14:54

Den 2ten Stab hab ich soeben zurückgeschickt. Funktioniert genauso wenig wie der erste. Sollte jemand Interesse daran haben, besser nicht bei Amazon oder sonst wo online bestellen. Lieber ins Fachgeschäft und dort ausprobieren.
46 Kilometer hin- und zurück zum Fachgeschäft und dritter Versuch. Erstkontakt Osmo > Verlängerungsstab funktioniert, danach Sense. Zuhause versucht, 3 Stunden aufzuladen. Mich dabei selber beim Schlafen gefilmt, was gruselig war...

Kein Aufladen möglich. Anderen Tag einen Kollegen besucht, nochmal 50 Kilomter hin- und zurück und nach dem Ausschlußprinzip versucht herauszufinden, wo das Problem liegt.

Meine funktionierende Osmo lädt den Verlängerungsstab meines Kollegen. Seine funktionierende Osmo lädt meinen Stab nicht.
Das sollte Beweis genug sein, dass der Akku hinüber ist durch Überlagerung.

Ein Austausch wird nichts bringen. Es liegen in den Lagern wahrscheinlich hunderte funktionsunfähige Stäbe. unglaublich.

Was tun? Hab bisher keine rechte Erfahrung, wie der beste Lösungsversuch aussehen kann. Endgültig zurückgeben und auf den Stab verzichten; ich möchte ihn aber haben.

Mich interessiert eure Meinung, falls ihr - in diesem Fall natürlich DJI - denen schon mal was habt einschicken müssen. Oder auch generell.
Stellt man sich besser, den Stab über den Fachhändler zur Reparatur einschicken zu lassen, weil der mehr Druck ausüben kann, oder schicke ich selber ein und vertraue auf meine Argumentationskunst?

Wenn ich selber einschicke, solle es schneller gehen, so die Aussage des Fachhändlers.

Der Fachhändler wie auch der DJI-Supportmensch rieten dazu, den Stab UND die Osmo einzuschicken, da "die Osmo auf den Stab eventuell abgestimmt werden müssen". Das ist doch Quatsch, oder?

Der Fachhändler meinte, dass es bei Hybriden, wie Foto/Videokameras ja manchmal auch vorkäme, dass eigentlich kompatible Objektive nicht auf Anhieb mit diesen funktionierten und deshalb aufeinander abgestimmt werden müssten.

In Bezug auf Osmo > Verlängerungsstab doch völliger Unsinn.

Deshalb werde ich auch nur den Stab einschicken, neuen Akku erbeten und gut ist.

Wie ist das eigentlich dann mit der Garantie? Die bezieht sich ja auf einwandfreie Funktion. Also bestehe ich besser auf Reparatur direkt beim Hersteller oder Einschicken durch Fachhändler. Ein Austausch des ganzen Geräts wird ja nichts bringen.
[/quote]

____________________

Zwischenstand:
Gestern bekam ich Nachricht vom Fotofachgeschäft, dass der 3te funktionsunfähige Stab gegen einen anderen ausgetauscht wurde. Ich hatte auf eine Reparatur gehofft.
Dieser 4te Stab funktioniert genauso wenig wie alle anderen davor.

Ich habe beim Reparaturservice, an den der Stab vom Fachgeschäft eingeschickt wurde, angerufen. Man sagte mir dort, es seien 2 verschiedene Osmo Pockets an den Stab angeschlossen worden und in beiden Fällen habe der Stab nicht funktioniert. Das deckt sich ja mit meiner Beobachtung, dass meine Osmo am Stab meines Kollegen funktioniert, aber seine Osmo nicht an meinem Stab. Wir haben das an Stab Nr. 3 und 4 ausprobiert.
Weiter sagte man mir beim Telefonat mit dem Reparaturservice, dass DJI nicht wolle, dass am Stab herumrepariert wird und man der Servicewerkstatt auch keine Ersatzteile zur Verfügung stelle. Stattdessen sei der Stab deshalb einfach nur ausgetaucht worden. Ist der auf Funktionsfähigkeit überprüft worden? Wohl nicht. Man sagte mir im Fachgeschäft sinngemäß, sobald die Osmo am Stab einmal angebracht war, wird die Osmo darauf registriert, bei Nichtfunktion müsse der Stab dann aus dem Verkehr gezogen werden.

Sowohl das Fachgeschäft als auch die Werkstatt sowie DJI wollen mir weismachen, ich müsse die Osmo mit dem Stab zusammen einschicken um überprüfen zu können.
Ich habe nun die Verbraucherberatung kontaktiert, und dort sagte man mir, diese Aussage, man müsse beides einschicken, sei Quatsch. Nochmal: 2 Osmos haben in der Werkstatt nicht den Stab zum Funktionieren gebracht.
Die Verbraucherberatung weißt daraufhin, dass 2 Reparaturversuche seitens der Firma man hinnehmen müsse. So ist die Rechtslage.

Im Übrigen meinte die Werkstatt auch, es sei zu aufwendig und dadurch zu teuer, einen Reparaturversuch zu unternehmen.

Im Moment bin ich mit dem Fachgeschäft so verblieben, dass die sich mit DJI austauschen wollen.

Gibt's keine Einigung, schicke ich die Verbraucherberatung ins Rennen.
TomStg hat geschrieben:
Sa 03 Okt, 2020 08:09
Aber wahrscheinlich hast Du trotzdem einen Bedienungsfehler beim Laden durch den Osmo gemacht.
Ein stark entladener Akku braucht sehr lange, bis er wieder zum Leben erwacht, siehe hier:

"Der Verlängerungsstab wird bei der Verbindung mit dem Osmo Pocket automatisch durch diesen geladen. Der Verlängerungsstab entlädt sich vollständig, wenn er über mehr als sechs Monate nicht genutzt wurde. Sollte er vollständig entladen sein, bitte zum Laden mit dem Osmo Pocket verbinden."
Mit anderen Worten: Deutlich länger warten als bei einem nur leicht entladenen Akku.

Und wenn Du beim Ladevorgang den Osmo eingeschaltet hast, wie Du oben beschreibst, wird natürlich gar nicht geladen.
Es gibt 4 Möglichkeiten, den Stab zu laden. Alle halfen nicht.

Bedienungsanleitung DJI Extension Rod.jpg
Punkt 8:
Das Produkt NICHT über längere Zeit im entladenen Zustand lagern. Andernfalls kann es tiefentladen und dauerhaft Schaden nehmen.

Punkt 9: Entladen und Laden Sie den Akku alle 3 Monate, um den guten Zustand zu erhalten.

Ich stelle mir gerade vor, wie ein Mitarbeiter im Großhandel alle 3 Monate die Stäbe auflädt...
Und mit gutem Grund halten die Fachgeschäfte die Stäbe auch nicht auf Vorrat, sondern bestellen auf Kundenwunsch.

Zuletzt will ich nicht verschweigen, dass in einem anderen Fotofachgeschäft mir gesagt wurde, dass man in letzter Zeit einige Stäbe verkauft habe und keine Rückläufer. Also Friede Freude Eierkuchen???

Dazu kann ich zusichern, dass ich einen grundehrlichen Großonkel hatte, der in seinem Geschäft einer Kundin eine Handtasche verkaufen sollte. Die Kundin (unentschlossen) fragte: "Welche Tasche würden Sie denn nehmen?" Mein Großonkel: "Ich würde gar keine nehmen." 😊
____________________

EDIT: Will euch mit meiner Leidensgeschichte nicht nerven. Diejenigen, die sich den Stab jetzt noch zulegen wollen, seien gewarnt. Ihr wisst nun, worauf ihr euch gegebenenfalls einstellen müsst.
Sollte jemand bei jetzigem Kauf positive Erfahrungen machen - bitte hier teilen.

Allen anderen, die den Stab schon haben und mit ihm zufrieden sind kann ich nur raten, regelmäßig ihn an die Osmo anzuschließen...
Gruß Johannes

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




achtpfund
Beiträge: 68

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von achtpfund » Do 05 Nov, 2020 03:39

Was spricht dagegen, dem Rat der Profis zu folgen und beides einzuschicken?




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Do 05 Nov, 2020 10:33

Tatsächlich, ich nehme die Sache jetzt sportlich an :-)

Die Osmo wird mit eingeschickt. Zwar war das Fotogeschäft jetzt willens, das Geld zurückzuzahlen.

Aber ich will jetzt wissen, was Sache ist. Ergebnis ist sowieso vorgegeben. Die Stäbe haben alle einen Schuss weg. Das meine Prognose.

Die Prognosen zur US-Wahl waren alle auch eindeutig :-|
Gruß Johannes




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Fr 27 Nov, 2020 17:01

So, ich möchte hier dann mal eben den neuesten Stand durchgeben.

Gestern bekam ich Nachricht vom Fotofachgeschäft, dass beide Teile, also der Stab und die Osmo Pocket im Rahmen der Garantie ausgetauscht wurden.

Ich halte also nun den 5ten Stab in Händen. Er funktioniert. Das habe ich sicherheitshalber gestern Abend im Geschäft eine halbe Stunde lang überprüft, indem ich die ausgeschaltete Pocket sowohl ans Ladekabel und den Stab angeschlossen habe.

Ich habe mit der Werkstatt telefoniert. Man sagte dort, meine Osmo Pocket habe einen Bug, bzw. die Firmware habe einen solchen und das wäre das Problem gewesen, dass meine Osmo nicht mit den Stäben funktionieren wollte.
Weiter sagte man mir, meine Osmo Pocket habe 2 Stäbe, die zur Überprüfung angeschlossen wurden, zerstört.
Allerdings lautete die Aussage beim vorletzten Reparaturversuch, dass 2 Osmo Pockets der Werkstatt, die an meinen Stab angeschlossen wurden, diesen nicht zum Laufen gebracht hätten.

Diese Aussagen kleben nicht so ganz :-)

Mein Verdacht ist immer noch, dass die Stäbe durch lange Lagerung nicht mehr zuverlässig funktionieren und dass es nicht an meiner Osmo lag. (Warum verteidige ich die eigentlich?)

3 Gründe:
  • Wie ich ja in früheren Post in diesem Thread geschrieben habe, funktionierte meine Osmo Pocket problemlos am Extension Rod von meinem Kollegen. Aber seine funktionierende Osmo nicht an den beiden Stäben, ich im Geschäft erstanden hatte.
  • Dann diese Aussage der Werkstatt: Allerdings lautete die Aussage beim vorletzten Reparaturversuch, dass 2 Osmo Pockets der Werkstatt, die an meinen Stab angeschlossen wurden, diesen nicht zum Laufen gebracht hätten.
  • In der Bedienungsanleitung steht ganz klar die Warnung:
    Punkt 8:
    Das Produkt NICHT über längere Zeit im entladenen Zustand lagern. Andernfalls kann es tiefentladen und dauerhaft Schaden nehmen.

    Punkt 9: Entladen und Laden Sie den Akku alle 3 Monate, um den guten Zustand zu erhalten.
Nun, das Gespräch mit dem Servicemitarbeiter war sehr nett. Ich habe nun einen funktionierenden Stab und eine neue Osmo Pocket (deren Austausch ich nie gefordert hatte).
Insofern habe ich keine Grund zur Klage. Allerdings übersteigen die Fahrtkosten zum Geschäft inzwischen den Kaufpreis des Stabes :-|

Für diejenigen, die sich vielleicht noch den Stab zulegen möchten: Erstmal viel Glück und hoffentlich bessere Erfahrungen, als ich sie gemacht habe.

Mein Tipp: Sollten die Stäbe tatsächlich tiefentladen sein, aber so dass noch ein wenig Leben drin schlummert, dann rate ich, die Osmo Pocket ausgeschaltet und am Ladegerät hängend an den Stab angeschlossen wird und keine weiteren Aktionen durchgeführt werden. (Wie zum Beispiel Steuerung der Osmo). Wenn das Lämpchen dann grün blinkt und schließlich leuchtet, ist alles gut.
TomStg hat geschrieben:
Sa 03 Okt, 2020 08:09
Aber wahrscheinlich hast Du trotzdem einen Bedienungsfehler beim Laden durch den Osmo gemacht.
Ein stark entladener Akku braucht sehr lange, bis er wieder zum Leben erwacht, siehe hier:

"Der Verlängerungsstab wird bei der Verbindung mit dem Osmo Pocket automatisch durch diesen geladen. Der Verlängerungsstab entlädt sich vollständig, wenn er über mehr als sechs Monate nicht genutzt wurde. Sollte er vollständig entladen sein, bitte zum Laden mit dem Osmo Pocket verbinden."
Mit anderen Worten: Deutlich länger warten als bei einem nur leicht entladenen Akku.

Und wenn Du beim Ladevorgang den Osmo eingeschaltet hast, wie Du oben beschreibst, wird natürlich gar nicht geladen.
Ich mag dir also bedingt zustimmen ;-)

____________________

VORHANG
Gruß Johannes




nicecam
Beiträge: 1923

Re: Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(

Beitrag von nicecam » Sa 28 Nov, 2020 18:53

suchor hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 20:06
Wäre schön wenn es bei der App möglich wäre die Achsen jeweils sperren können. Bei meinen Wurstfingern bzw. der fehlenden Sensibilität in den selbigen gibt das immer ein fürchterliches rumgeeire beim Versuch zu schwenken😏
Stelle gerad fest, dass man die Achsen in der App sperren kann!

Dazu in den Einstellungen der Mimo App die 3 Punkte unten anwählen, dann den 2ten Eintrag von oben und dort "Virtuelle Joysticks kombinieren" deaktivieren.

Fortan ist der Joystick für horizontal schwenken auf der linken Seite unten und für vertikales Schwenken auf der rechten Seite.

Das präzise Schwenken funktioniert dann genauso wie mit dem Bedienrädchen und dem Extension Rod.
Gruß Johannes




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von rdcl - Di 9:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Di 9:43
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von klusterdegenerierung - Di 9:00
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von scrooge - Di 8:57
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von klusterdegenerierung - Di 8:56
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Darth Schneider - Di 8:06
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von rush - Di 7:40
» Weit(winkel) Objektiv für Sony Alpha6400
von prime - Di 7:28
» TV spielt MP4 nicht ab
von Bluboy - Di 3:13
» AdobePremiere - Clipgröße ändern in Maske
von Jörg - Di 0:01
» instagram zickt beim video upload.
von nachtaktiv - Mo 23:34
» [Verkaufe] Fujinon MK18-55 T2.9 Sony E-Mount Cine Zoom
von Jörg - Mo 23:30
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Sammy D - Mo 21:17
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 21:12
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 21:01
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - Mo 15:14
» SUCHE GH5(s) Bundle oder analoge Alternative
von Diamonus - Mo 15:03
» *BIETE* GH5 mit Zubehör; *BIETE* Meike 35mm T/2.2 und Olympus 12-40mm 2.8 pro
von Diamonus - Mo 14:58
» Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Colorlabs AI, Magix, Lockcircle, Toolfarm, Lightworks und me
von slashCAM - Mo 13:30
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - Mo 12:54
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von slashCAM - Mo 12:30
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von acrossthewire - So 20:29
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - So 19:41
» Biete neuw. Panasonic GH5 V-Log mit Garantie & Zubehör (nur 108 Auslösungen)
von Huitzilopochtli - So 19:20
» Samyang Xeen Classic vs. CF Serie
von Rwalther - So 17:34
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - So 16:29
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von norbi - So 16:24
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von michi333 - So 14:40
» "Komm und sieh" - auf BD
von 7River - So 13:10
» KI ersetzt den Himmel in Videos und macht den Tag zur Nacht
von CandyNinjas - So 12:15
» Blender 2.91 online
von motiongroup - So 9:55
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...