Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Sammy D
Beiträge: 1932

Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Di 14 Apr, 2020 13:07

Hallo zusammen,


für alle, die es interessiert. Die Displaylupe von Kinotehnik für BMPCC 4K und 6K ist seit kurzem verfügbar.

https://kinotehnik.com/product/lcdvf-bm ... iewfinder/

Ich habe mir gestern eine bestellt und bin gespannt wie gut die Entzerrung ist.

Die Grid 5.0 ist ja in dieser Beziehung nicht so dolle.

Grüße




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Di 14 Apr, 2020 13:11

Doppelt




srone
Beiträge: 9673

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von srone » Di 14 Apr, 2020 13:17

so wie es aussieht, leider ohne dioptrinausgleich.

lg

srone
"x-log is the new raw"




rush
Beiträge: 11464

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von rush » Di 14 Apr, 2020 14:12

srone hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 13:17
so wie es aussieht, leider ohne dioptrinausgleich.

lg

srone
Yo sieht so aus... aber wohl mit 46mm Filtergewinde zum einschrauben eines solchen.

Also gerne mal berichten @ Sammy D
keep ya head up




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Di 14 Apr, 2020 14:31

srone hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 13:17
so wie es aussieht, leider ohne dioptrinausgleich.

...
Aber bei einer zweifachen Vergrößerung geht es wohl einigermaßen, wenn man keine allzu starke Brille hat.

Gut finde ich, dass gleich ein Bluestar-Eyecushion dabei ist. Schlecht wiederum, dass es keinen Anti-Beschlagschutz gibt.

Zacuto kommt da vielleicht noch rum. Kostet dann das vierfache. :P

rush hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 14:12
...
Also gerne mal berichten @ Sammy D
Jo. Morgen oder übermorgen dürfte es ankommen.




Hans-Jürgen
Beiträge: 60

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Hans-Jürgen » Di 14 Apr, 2020 15:19

Wie kommt man denn da ans Display?
Da finde ich diese aber besser und günstiger:




rush
Beiträge: 11464

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von rush » Di 14 Apr, 2020 15:25

Hans-Jürgen hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 15:19
Wie kommt man denn da ans Display?
Das Ding wird magnetisch befestigt - und ist entsprechend schnell und einfach abgenommen... hatte sowas mal an einem Fotoapparat... funzt eigentlich ganz gut.

Ideal wäre natürlich die Kombi aus Magnet plus klappbar...
keep ya head up




roki100
Beiträge: 6352

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von roki100 » Di 14 Apr, 2020 15:37

Ich finde das sieht komisch aus für die P4/6K.. Die Lupe ist so groß, dass man es sogar als Plastikhelm verwenden kann.. ;)

Warum nicht das hier -> viewtopic.php?f=94&t=145787
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




rush
Beiträge: 11464

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von rush » Di 14 Apr, 2020 15:43

@roki... Das ist dann aber tatsächlich eher eine Sonnenblende wenn man es genau nimmt und hat weniger mit einer Displaylupe im klassischen Sinn zu tun um die es ja im Eingangspost ging.

Ich würde mir ja weiterhin eine bezahlbare - dennoch qualitativ hochwertige EVF Lösung wünschen... sowas die den URSA Viewfinder - nur eben per HDMI für die Pocket und Co. Ich bin und bleibe weiterhin "Sucherkind"... ertappe mich bei der P4K immer mal wieder mit dem Auge ans Display bzw. den externen Monitor rutschen zu wollen - weil ich da eigentlich einen EVF erwarte - eben so wie bei Kameras mit denen ich sonst zu tun habe :-D
keep ya head up




Hans-Jürgen
Beiträge: 60

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Hans-Jürgen » Di 14 Apr, 2020 15:50

rush hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 15:43
Ich würde mir ja weiterhin eine bezahlbare - dennoch qualitativ hochwertige EVF Lösung wünschen...
Ich auch, deshalb habe ich mir den hier zugelegt und bin eigentlich gut damit zufrieden:

https://www.marcotec-shop.de/de/ikan-el ... 5-kit.html




roki100
Beiträge: 6352

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von roki100 » Di 14 Apr, 2020 15:57

@rush, so eine grosse Lupe für so grosses Display ist nicht klassisch, sondern etwas ganz neues.... ;)
Es gibt tolle viewfinder, siehe Portkeys OEYE diese sind aber fast so teuer für die P4K selbst.

Bei der kinotehnik Lupe sind die Ränder (vorne wo die Magnete sind, der untere und obere Rand) nicht gerade, sondern etwas nach innen Verbogen, so dass die untere und obere BMD OS leisten etwas verdenkt sind...ist zwar nicht sooo schlimm, finde aber für den preis muss alles gerade sein. :) So zumindest für die BMPCC Vers.1. Ob es nun mir Vers.2 für P4K anders ist, das weiss ich nicht....
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Di 14 Apr, 2020 16:01

rush hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 15:25
...
Das Ding wird magnetisch befestigt - und ist entsprechend schnell und einfach abgenommen... hatte sowas mal an einem Fotoapparat... funzt eigentlich ganz gut.

Ideal wäre natürlich die Kombi aus Magnet plus klappbar...
Persönlich mag ich magnetische Lupen lieber. Der Clip-on-Mechanismus von Zacuto nutzt sich mit der Zeit ziemlich ab.
Ich habe den Z-Finder mit EVF von Zacuto. Die Flip-Funktion halte ich für völlig überflüssig, denn wenn der EVF nicht mind. auf 45 Grad geneigt ist, klappt das Teil einfach zu.

Ich bin gespannt, wie fest der BM5 bei der Pocket sitzt. Die Lupe ist riesig.


roki100 hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 15:37
Ich finde das sieht komisch aus für die P4/6K.. Die Lupe ist so groß, dass man es sogar als Plastikhelm verwenden kann.. ;)
...
Der Punkt einer Lupe ist, dass man einen weiteren Stabilisierungspunkt hat, wenn man die Kamera in der Hand hält. Am Stativ bringt die starre Lupe nicht viel. Dort lieber eine Sonnenblende bzw. externen Monitor.
rush hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 15:43
...

Ich würde mir ja weiterhin eine bezahlbare - dennoch qualitativ hochwertige EVF Lösung wünschen... sowas die den URSA Viewfinder - nur eben per HDMI für die Pocket und Co. Ich bin und bleibe weiterhin "Sucherkind"... ertappe mich bei der P4K immer mal wieder mit dem Auge ans Display bzw. den externen Monitor rutschen zu wollen - weil ich da eigentlich einen EVF erwarte - eben so wie bei Kameras mit denen ich sonst zu tun habe :-D
Wünsche ich mir auch. So ein winziger Aufsatz wie bei den kleinen Canon M. Mein SmallHD-Sidefinder ist schon wieder zu groß.




roki100
Beiträge: 6352

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von roki100 » Di 14 Apr, 2020 16:06

Sammy D hat geschrieben:
Di 14 Apr, 2020 16:01
Der Punkt einer Lupe ist, dass man einen weiteren Stabilisierungspunkt hat, wenn man die Kamera in der Hand hält.
Deswegen habe ich die Lupe damals gekauft.

PortKeys EVF

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




rush
Beiträge: 11464

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von rush » Di 14 Apr, 2020 16:21

Die Lautstärke macht den PortKeys quasi "not usable" für den Einzelnutzer in meinen Augen... Kleine Atmo zwischendurch mit dem Mic auf der Kamera? No Chance...

Hier wird auch darauf eingegangen - inkl. einem Workaround bei dem der Lüfter durch "Kühlpads" ausgetauscht wird...

keep ya head up




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Do 16 Apr, 2020 18:31

Ich habe mich mit der Lupe heute eine Zeit lang beschäftigt.

Erste Eindrücke in Stakkato:

- Das Plastik des Korpus fühlt sich nicht besser an als die einer 10€-Billiglupe von eBay.
- Die Verarbeitung innerhalb des Korpus ist nicht gut (s. Bild). Den Sinn der vier kleinen Röhrchen kann ich nicht erkennen. Die Innenseite spiegelt.
- Der funktionslose Ring aus Metall unterhalb der Augenmuschel lässt sich grundlos drehen. Ich will damit ständig fokussieren. :P Zudem macht er die Lupe unnötig schwer.
- Die Augenmuschel ist aus weichem Gummi, aber mit dem beiglegten Eyecushion sehr viel angenehmer.
- Der Metallrahmen zur Anbringung an die Kamera ist formgerecht gefräst und gut fixiert.
- Die Lupe sitzt fest und rutschfrei auf dem Metallrahmen. Es sei denn man tippt von oben auf die Lupe, dann fällt sie ab.
- Durch die enorme Länge der Lupe sitzt der Schwerpunkt der Kamera ziemlich weit vorne; ich werde das noch ohne Cage und ohne großes Objektiv testen.
- Trotz beworbener Entzerrung ist das Pincushion recht heftig; allerdings relativiert sich dies, wenn man direkt mit dem Auge durchsieht. Auf dem Foto sieht es dramatischer aus als es ist.

Nun: 190€ ist das Ding sicherlich nicht wert. Nach Preis/Leistung würde ich 50 bezahlen(auch nur deswegen, weil es am Hals aussieht wie eine Canon L-Lens :P). Alternativen gibt es ja so gut wie keine, daher werde ich sie trotzdem behalten.

1 copy.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rush
Beiträge: 11464

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von rush » Do 16 Apr, 2020 19:54

Danke fürs teilen der Eindrücke!

Es ist wirklich doof das es keine sinnvollen Alternativen gibt... entweder Low-Budget und so semi-gut... dazwischen dann seeeeehr viel Luft und unendlich viele tolle Fieldmonitore, sogar bezahlbar... aber erst sehr viel später kommen dann die teuren Zacuto EVF's und etwa der Portkeys... den einst "bezahlbaren" Kameleon von Fogta/JTZ hat Zacuto ja scheinbar direkt vom Markt weggekauft und so den Bereich um 1000€ im Keim erstickt.

Merkwürdig das es dahingehend gefühlt überhaupt keine Bewegung in den letzten Jahren gab/gibt - mit Ausnahme der lauwarmen Neuauflagen der alten 800x480er Panele wie im ACT EVF Pro... *gähn*
keep ya head up




Jonu
Beiträge: 94

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Jonu » Do 16 Apr, 2020 20:00

Sammy D hat geschrieben:
Do 16 Apr, 2020 18:31
Den Sinn der vier kleinen Röhrchen kann ich nicht erkennen.
Sitzen da vielleicht die Magnete drin? Oder sind dir rundum?




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Do 16 Apr, 2020 21:14

Jonu hat geschrieben:
Do 16 Apr, 2020 20:00
Sammy D hat geschrieben:
Do 16 Apr, 2020 18:31
Den Sinn der vier kleinen Röhrchen kann ich nicht erkennen.
Sitzen da vielleicht die Magnete drin? Oder sind dir rundum?
Nein, die Magnete sind woanders: die silbernen Streifen.

Vorm Abfotografieren ist mir noch aufgefallen, dass eins der Magnete fehlte. Hatte zufällig die selbe Größe wie das der Billigst-eBay-Lupe. Wollte das Teil jetzt nicht deswegen zurückschicken; dauert alles wieder ewig.
2.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 9673

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von srone » Do 16 Apr, 2020 21:24

für mich sieht das so aus, als ob da plastikschrauben für einen anderen anwendungsfall hinein geschraubt werden.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Do 16 Apr, 2020 22:04

srone hat geschrieben:
Do 16 Apr, 2020 21:24
für mich sieht das so aus, als ob da plastikschrauben für einen anderen anwendungsfall hinein geschraubt werden.

lg

srone
Vielleicht gibts noch irgendwann einen Rahmen mit optionalen Pins zur zusätzlichen Befestigung? Wenn man sich daran gewöhnt hat, die Lupe einfach wegzuknicken und sich dann das halbe Gehäuse wegreißt. :D

Gewinde ist keins drin.

Ich werde mir jetzt doch einen schwarzen Samt besorgen und die Lupe innen damit auskleben. Die Reflektionen nerven mich jetzt schon.

Den zweiten Rahmen habe ich mir auf den BMD-VideoAssist geklebt - macht sich ganz gut als Option für einen beweglichen EVF.
Bissl unproportioniert. :P
3.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 9673

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von srone » Do 16 Apr, 2020 22:07

Sammy D hat geschrieben:
Do 16 Apr, 2020 22:04
Vielleicht gibts noch irgendwann einen Rahmen mit optionalen Pins zur zusätzlichen Befestigung? Wenn man sich daran gewöhnt hat, die Lupe einfach wegzuknicken und sich dann das halbe Gehäuse wegreißt. :D

Gewinde ist keins drin.
plastikschrauben drehst du, wie spaxschrauben in holz einfach ein, die fressen sich ihr gewinde selbst, klassische montage von kunststoffhalbschalen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 6352

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von roki100 » Fr 17 Apr, 2020 01:18

@Sammy D, sieht doch gut aus, vor allem mit Video Assist...zwar alles etwas zu riesig, aber gut...
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Fr 17 Apr, 2020 14:22

Hat vielleicht einer von euch einen guten Tip für eine dünne Samtfolie, um das Innere der Lupe auszukleiden?

Der Kleber sollte nicht allzu stark sein, so dass ich die Folie wieder gut abziehen kann, falls ich mich "verklebe". Dürfte sowieso ein Pain werden...




pillepalle
Beiträge: 3611

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von pillepalle » Fr 17 Apr, 2020 14:27

Ich würde sowas nehmen. Sieht auf den Bildern beschissen aus, weil die Anfänger keinen schwarzen Samt fotografieren können :)

https://www.amazon.de/infactory-Samtfol ... B005PUVE32

oder hier:

https://www.leinwandbau.info/zubehoer-e ... ba8lkl79j1

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Fr 17 Apr, 2020 14:51

Danke. Die Folie auf Amazon habe ich auch schon gesehen. Mein Problem ist wie gesagt der Kleber.
Wenn dieser so stark ist wie zum Beispiel bei Klettklebebändern, krieg ich das bei Fehlern nie wieder raus.

Ich frage beim dem Heimkinoanbieter mal nach. Sieht interessant aus; nicht nur speziell für diese Lupen-Sache.




pillepalle
Beiträge: 3611

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von pillepalle » Fr 17 Apr, 2020 14:57

Mach Dir vorher eine Schablone aus Karton die passt. Das ist dann quasi auch Dein Schnittmuster.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Displaylupe für Pocket 4K/ 6K jetzt verfügbar

Beitrag von Sammy D » Fr 17 Apr, 2020 15:49

pillepalle hat geschrieben:
Fr 17 Apr, 2020 14:57
Mach Dir vorher eine Schablone aus Karton die passt. Das ist dann quasi auch Dein Schnittmuster.

VG
Muss zuerst die Lupe noch auseinandernehmen. Hoffentlich ist nichts verklebt...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von pillepalle - So 1:54
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von dienstag_01 - So 1:25
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 23:43
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von mash_gh4 - Sa 22:30
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von ArmedApe - Sa 22:26
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von cantsin - Sa 22:23
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 20:56
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von Bluboy - Sa 15:57
» Wie unbedeutend...
von markusG - Sa 13:53
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - Sa 12:36
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Fr 23:16
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 21:39
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jott - Fr 19:47
» Asynchron nach Export
von dienstag_01 - Fr 17:05
» Low Angle View - Das 20. Jahrhundert von unten betrachtet
von 7River - Fr 17:04
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Rohschnitzer21 - Fr 16:41
» Formula 1: Drive to Survive - Staffel 3 | Offizieller Trailer | Netflix
von Funless - Fr 16:29
» Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
von slashCAM - Fr 15:27
» Anpassung an mobile User
von TomWI - Fr 14:39
» Media Offline
von oove2 - Fr 13:09
» Verkaufe: IFOOTAGE Mini Crane M1 III, Kamera Kran, Jib, komplett mit Tasche
von panalone - Fr 12:35
» Sony PXW400 parallel auf beide SxS aufnehmen
von acrossthewire - Fr 12:12
» Neue Phantom mit 76,000fps und BSI Sensor
von pillepalle - Fr 8:18
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...