Jurones
Beiträge: 25

Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jurones » Fr 03 Apr, 2020 13:53

Hallo Leute!

Ich würde gerne ein kleines Video drehen und dabei eine Figur mit einer Hermes-Jacke (Paketdienst) bekleiden.
Es ist für die Handlung wichtig, dass gewisse Realität-Stimmung herrscht, und daher ist es vonnöten, dass die Kleidung
der Tatsachen entspricht.

Wie ist es rechtlich vorgesehen, wenn ich solche Dienstkleidung für mein Video verwende?
Überdeckt meine Vorgehensweisen und Handlungen eine Kunstfreiheit, da es um einen Kurzfilm bzw. Video handelt?

Danke im Voraus!




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Fr 03 Apr, 2020 14:14

Bitte denke Dir eine Phantasiemarke aus und lasse Dir entsprechende Kleidung anfertigen. Alles andere kann zu erheblichem Ärger auf unterschiedlichen Rechtsgebieten führen. Das hätte Dir eigentlich schon Dein Bauchgefühl sagen müssen. Vielleicht tat es das ja auch, sonst hättest Du hier nicht gefragt...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




dienstag_01
Beiträge: 10572

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 03 Apr, 2020 14:17

Mal bissel vereinfacht: wenn das Video nicht *gegen* Hermes geht, also keine Reaktion von denen zu erwarten ist, dann kann man das problemlos machen.
Also, frag dich selbst, wer sollte dich verklagen und warum.

Andersherum braucht man heutzutage für (fast) alles eine Genehmigung. Was aber nicht heißt, wenn man keine hat, kommt gleich ein Anwalt -> siehe oben.




Jurones
Beiträge: 25

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jurones » Fr 03 Apr, 2020 14:22

Danke für den Hinweis!

Eine x-beliebige Firma samt Logo auszudenken, wäre machbar und viel sicherer.

(Zurzeit denke ich an "South Park" und deren mutigen Aktionen ...)




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 14:23

Pianist hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 14:14
Bitte denke Dir eine Phantasiemarke aus und lasse Dir entsprechende Kleidung anfertigen. Alles andere kann zu erheblichem Ärger auf unterschiedlichen Rechtsgebieten führen. Das hätte Dir eigentlich schon Dein Bauchgefühl sagen müssen. Vielleicht tat es das ja auch, sonst hättest Du hier nicht gefragt...

Matthias
Ich würde ja Hermes eher fragen wie viel sie für das Product Placement zahlen.




Jott
Beiträge: 17940

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 15:07

Von einem der weltweiten Paketdienste (Kunde von uns) weiß ich konkret, dass sie dir die Hölle heiß machen würden. Ob die Götterboten da lockerer sind, kann du ja rauskriegen. Anderes Logo drüber nähen erscheint sinnvoller.




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 15:34

Jott hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 15:07
Anderes Logo drüber nähen erscheint sinnvoller.
Und bei jedem Auto im nächsten Film kleben wir auch die Logos alle ab?

Wenn ich so eine Firma wäre, dann würde ich dir für's Abkleben und drüber nähen die Hölle heiß machen.
Was glaubst du, warum die ein Schweinegeld in Logos investiert haben?




Bluboy
Beiträge: 746

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Bluboy » Fr 03 Apr, 2020 15:38




Jott
Beiträge: 17940

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 15:42

Immer auf Frank hören, Markenrechte von Weltkonzernen interessieren grundsätzlich nicht.

Ob es speziell Hermes egal ist, was du mit denen machen willst, ergibt sich.




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 15:51

Jeder Film ist voll von irgendwelchen Markenlogos (was ja kein Wunder ist, weil die Hersteller ja alles dafür tun, daß man die Logos sehen kann), wenn das ein Problem wäre, würde ich mit Rotoscoping ein Vermögen verdienen.




pillepalle
Beiträge: 2277

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von pillepalle » Fr 03 Apr, 2020 16:00

Ich persönlich würde das Logo auch lieber überdecken, oder was anderes drauf kleben. Sicher ist sicher. Wenn irgendwo im Hintergrund mal ein Hermes-Bote durchs Bild läuft, wird sich niemand daran stören (das ist quasi Beiwerk, genauso wie die Cola-Dose auf dem Tisch), wenn der Bote aber eine tragende Rolle hat und quasi die Firma repräsentiert, hätte ich so meine Bedenken. Just my 2 Cents...

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Jott
Beiträge: 17940

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 16:07

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 15:51
Jeder Film ist voll von irgendwelchen Markenlogos (was ja kein Wunder ist, weil die Hersteller ja alles dafür tun, daß man die Logos sehen kann), wenn das ein Problem wäre, würde ich mit Rotoscoping ein Vermögen verdienen.
Jedes blöde Corporate-Video unseres Logistik-Kunden, das öffentlich zugänglich ist, wird genauso so behandelt. Alle bekannten Logos raus, diskussionslos. Jedes Video wird von der Rechtsabteilung auseinander genommen. Da ist immer viel zu tun. Laptops, Rechner, Monitore sind noch am einfachsten. Alle Logos müssen weggetrackt werden. Zum Beispiel.
Zuletzt geändert von Jott am Fr 03 Apr, 2020 16:11, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 10572

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 03 Apr, 2020 16:11

Jott hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:07
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 15:51
Jeder Film ist voll von irgendwelchen Markenlogos (was ja kein Wunder ist, weil die Hersteller ja alles dafür tun, daß man die Logos sehen kann), wenn das ein Problem wäre, würde ich mit Rotoscoping ein Vermögen verdienen.
Jedes blöde Corporate-Video unseres Logistik-Kunden, das öffentlich zugänglich ist, wird genauso so behandelt. Alle bekannten Logos raus, diskussionslos. Jedes Video wird von der Rechtsabteilung auseinander genommen. Da ist immer viel zu tun.
Glaubst du ernsthaft, dass der TO von Corporate spricht?




Cinemator
Beiträge: 389

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Cinemator » Fr 03 Apr, 2020 16:11

Das Hermes Marketing wacht darüber, ob die Marke öffentlich positiv oder negativ wahrgenommen wird. Viele Unternehmen wollen noch nicht einmal ein positives Placement, selbst nicht für lau. Ich würde mich mit dem Unternehmen abstimmen und die Szene vorab genehmigen lassen (nur bitte nicht von der Telefonistin).




Jott
Beiträge: 17940

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 16:14

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:11
Glaubst du ernsthaft, dass der TO von Corporate spricht?
Nö, aber wir plaudern ja darüber, dass laut Fachpersonal alles völlig egal sei. Für ein privates Filmchen ist das natürlich auch so. Wobei: wenn der Hermes-Boten-Darsteller jemanden mit seiner Karre überfährt und das lustige Filmchen dann auf YouTube Freunde findet, ist auch das nicht egal.

Und gut, ab in die Sonne, nicht mein Problem! :-)




dienstag_01
Beiträge: 10572

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 03 Apr, 2020 16:22

Cinemator hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:11
Das Hermes Marketing wacht darüber, ob die Marke öffentlich positiv oder negativ wahrgenommen wird. Viele Unternehmen wollen noch nicht einmal ein positives Placement, selbst nicht für lau. Ich würde mich mit dem Unternehmen abstimmen und die Szene vorab genehmigen lassen (nur bitte nicht von der Telefonistin).
Stimmt, da muss man schon mit dem Chef selber sprechen ;)

Manche geben hier Tipps, da fragt man sich echt...




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Apr, 2020 16:24

Jott hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 16:07

Jedes blöde Corporate-Video unseres Logistik-Kunden, das öffentlich zugänglich ist, wird genauso so behandelt. Alle bekannten Logos raus, diskussionslos. Jedes Video wird von der Rechtsabteilung auseinander genommen. Da ist immer viel zu tun. Laptops, Rechner, Monitore sind noch am einfachsten. Alle Logos müssen weggetrackt werden. Zum Beispiel.
Das ist ja quasi der E-mail Disclaimer der Corporate-Video Welt :D




handiro
Beiträge: 3254

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von handiro » Fr 03 Apr, 2020 19:30

Ich wäre auch vorsichtig, es reicht doch so ein Handscanner und die Handlung, die Lieferjungs hier haben alle keine Dienstkleidung und kommen oft in weissen LKWs ohne irgendwelche Logos. Zur Not eine Phantasiefirma ausdenken. Product placement ist doch was für ARD und ZDF ;-) http://www.artikel5.de/gesetze/rstv.html#para7
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Jurones
Beiträge: 25

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jurones » Fr 03 Apr, 2020 20:08

Danke für eure Antworte und Meinungen!




klusterdegenerierung
Beiträge: 16405

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 03 Apr, 2020 21:01

Reicht doch wenn auf der Kleidung "HÄRMES" oder "HERMIS" steht.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Fr 03 Apr, 2020 21:40, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 17940

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Fr 03 Apr, 2020 21:30

Hermès wäre easy, aber auch unschlau! :-)




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 07:53

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 03 Apr, 2020 21:01
Reicht doch wenn auf der Kleidung "HÄRMES" oder "HERMIS" steht.
Nein, wenn das dann farb- und schriftmäßig auch noch so ähnlich aussieht, dann reicht das nicht zur Abgrenzung, weil Verwechselungsgefahr besteht. Wenn ich vor dieser Aufgabe stünde, würde ich als Grundfarbe wohl "dunkel-lila" (kein Milka-Lila, sondern violett) nehmen und "Götterbote" draufschreiben, daneben noch ein Logo mit einem stilisierten Engel mit Flügeln.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 08:42

Ginge das nicht so: Nur eine Idee
Das ganze spielt 50, oder 200 Jahre in der Zukunft und Hermes macht dann halt in deinem Film nun mal die Dienstkleidung für Postboten.
Hohl dir eine talentierte motivierte Mode Design Schülerin.
Mach einfach ein wenig Science Fiction.
Und ruf vor dem Dreh vorher bei Hermes mal an, zeig ihnen einige verschiedene Entwürfe ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 09:08

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 04 Apr, 2020 08:42
Und ruf vor dem Dreh vorher bei Hermes mal an, zeig ihnen einige verschiedene Entwürfe ?
Er soll mit einem Logistikunternehmen seine Filmkleidung diskutieren? Die werden ihm mitteilen, dass er alles zu unterlassen hat, was auch nur ansatzweise so aussieht wie deren Marke.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 09:15

Nein zuerst würde ich mal bei Hermes nachfragen und erst wenn die das O.K geben dann mit der Logistik Firma reden. Warum denn auch nicht ? Wenn die Idee gefällt, diskutieren und fragen geht über studieren. Es wäre ja nur für einen kleinen Film....
Ich finde eine Marke, ein Name zu kopieren und leicht abzuändern wirkt meistes irgendwie billig.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 10:09

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 04 Apr, 2020 09:15
Nein zuerst würde ich mal bei Hermes nachfragen und erst wenn die das O.K geben dann mit der Logistik Firma reden.
Diesen Satz verstehe ich nicht.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 17940

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Jott » Sa 04 Apr, 2020 10:16

Er bringt Hermes mit Hermès durcheinander.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 10:18

An Pianist
Wenn er Hermes Jacken als Kostüme für einen Film nehmen möchte sollte er doch Hermes erst mal fragen ob er das überhaupt darf und dann die Packet Firma ob die das überhaupt wollen....
Ich weiss nicht was es da nicht zu verstehen gibt. Aber ev. habe ich auch etwas falsch verstanden.
Klärt mich mal auf ?
Wobei fragen muss er doch eh, egal ob Hermes oder Hermés..;-)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 10:22

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 04 Apr, 2020 10:18
Wenn er Hermes Jacken als Kostüme für einen Film nehmen möchte sollte er doch Hermes erst mal fragen ob er das überhaupt darf und dann die Packet Firma ob die das überhaupt wollen....
Hermes ist doch die Paketfirma. Du bringst da gerade einen nicht existierenden Dritten ins Spiel, wer soll das sein?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Funless
Beiträge: 3868

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Funless » Sa 04 Apr, 2020 10:32

@Matthias & Boris:

Meinen herzlichen Dank an euch für den vorzüglich exquisiten Start in den Tag den ihr mir mit eurer (ungewollt) amüsanten Unterhaltung bereitet habt.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Apr, 2020 10:56

https://www.hermes.com/ch/de/
Der dritte im Spiel....;-)
Sorry wenn ich da was durcheinander wirble.
Gruss Boris und bleibt gesund
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 11:10

Ach soooooooo! Für mich waren Hermesjacken die Jacken, die die Soloselbständigen tragen, welche in diesen weißen Kleintransportern wohnen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




handiro
Beiträge: 3254

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von handiro » Sa 04 Apr, 2020 13:49

Wie wär's mit Herpe's (wenn wir schon viral am blödeln sind:-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von Pianist » Sa 04 Apr, 2020 13:51

Ja, an sowas dachte ich auch schon! :-)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




dienstag_01
Beiträge: 10572

Re: Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?

Beitrag von dienstag_01 » Sa 04 Apr, 2020 14:09

Wenn der TO von einer *gewissen Realitäts-Stimmung* schreibt, hilft einem dieser Thread noch einmal sehr dabei, die Diskrepanz zwischen Realität und Image (-filmer) zu verstehen.
Dafür sind diese Art Threads wirklich perfekt ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von felix24 - So 21:21
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von cantsin - So 21:11
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 21:08
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von Jott - So 21:08
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von nailujluj - So 20:40
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Jan - So 20:01
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 18:14
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - So 15:22
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 15:18
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von R S K - So 14:47
» Sony HDR FX1
von Lobsy - So 14:41
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von AndreasBuder - So 12:55
» Live Stream Equipment Beginner
von j.t.jefferson - So 12:52
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - So 12:29
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:43
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Fr 11:49
» Auch GoPro Hero 8 Black als Webcam nutzbar
von slashCAM - Fr 10:48
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...