Postproduktion allgemein Forum



Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Laperinni
Beiträge: 32

Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von Laperinni » So 23 Feb, 2020 12:19

Hallo Zusammen,

vor 2 Wochen ist mein iMac kaputt gegangen und kann leider nicht mehr repariert werden!
Einen neuen Mac kann ich aktiell noch nicht kaufen (erst in 6 Monaten), benötige aber bald einen Trailer für meinen Naturfilm.
Auf die Schnelle habe ich meinen Musikrechner (WIndows PC) etwas aufgerüstet und könnte hier Videobearbeitung ebenfalls machen, das Problem ist die Software.
Adobe Premiere Pro möchte ich nicht, da es eine vorübergehende Lösung ist und ich vom Final Cut nicht umsteigen möchte. In ca. 6 Monaten habe ich wieder einen Mac Workstation ( evtl. Mac Pro) und mache mit Final Cut weiter.
Demnach suche ich günstige, vernünftige Software-Lösung für PC, womit ich den Trailer fertig bearbeiten kann (Musik steht bereits). Da die Mac Daten von mir ständig gesichert wurden, steht mir das Videomaterial zur Verfügung.

Vielen Dank im Voraus, vielleicht hat Jemand für mich einen Vorschlag.
Grüße
Laperinni




Jott
Beiträge: 17736

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von Jott » So 23 Feb, 2020 12:47

Kannst ja probieren, ob Resolve bei dir läuft. Kostet nix.




bteam
Beiträge: 57

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von bteam » So 23 Feb, 2020 13:40

Oder eventuell kannst Du Dir auf einer Partition nen Hackintosh installieren und in Final Cut weiter machen wie gehabt?

Hab mich vor ein paar Wochen endlich getraut, einen Ersatz für mein 2015er MacBookPo zu basteln. Die Catalina Installation war ziemlich unkompliziert (allerdings mit bewusst eingekauften, passenden Einzelkomponenten)

Final Cut rennt so krass, das hätte ich vorher nicht zu träumen gewagt :)




cantsin
Beiträge: 7179

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von cantsin » So 23 Feb, 2020 13:56

Laperinni hat geschrieben:
So 23 Feb, 2020 12:19
Adobe Premiere Pro möchte ich nicht, da es eine vorübergehende Lösung ist und ich vom Final Cut nicht umsteigen möchte.
Da Premiere Mietsoftware ist - was spricht dagegen, Adobe CC ein paar Monate lang zu mieten und dann das Abo zu beenden?

Gerade in Deinem Szenario ist die Mietsoftwarelösung vorteilhaft. (Falls Dein Rechner gut genug für das hardwareseitig anspruchsvollere Resolve ist, ist natürlich auch Resolve eine mögliche Lösung. Die Schnittinterfaces von Resolve, Premiere und dem alten Final Cut Pro 7 sind sich ziemlich ähnlich.)




carstenkurz
Beiträge: 4676

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von carstenkurz » So 23 Feb, 2020 14:05

Würde auch sagen, kauf Dir mal ne überschaubar große SSD und versuch mal ne Hackintosh-Installation.

Gibt mittlerweile viele Tutorials, auch in deutsch, dazu. Vielleicht kennst Du ja auch jemanden, der dir dabei hilft.

- Carsten
and now for something completely different...




Laperinni
Beiträge: 32

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von Laperinni » So 23 Feb, 2020 14:29

Hallo Zusammen,
danke für die Empfehlungen.

der PC wird gerade aufgerüstet. Ist mein Musikrechner gewesen, demnach habe ich nicht die Profi Grafikkarte etc. gebraucht. Audio mache ich mit einem Profi Intarface von MOTU, der Rechner wird deswegen nicht stark belastet. Ist i5 3,4 GHz Quad Core mit einer SSD OS Platte und 16GB Arbeitsspeicher. Die Leistuzng sollte reichen, falls nicht, kann ich CPU austauschen, z. B. Intel Core i7 3770 3,4 GHz -3,9 GHz Prozessor/CPU (Sockel 1155). Diese verträgt 32GB RAM.

Kann DaVinci 4K Material gut verarbeiten? Augabe wird 30P. Warum belastet die Siftware den Rechner so stark?

Mit Hackintosch kenne ich mich leider nicht aus. Wie funktioniert es? Da muss ich erst was lesen.

Premiere Abo möchte ich nicht abschließen, da die Software etwas Einarbeitung und Zeit braucht. Außerdem ich möchte von Adobe Produkte gerade aufgrund von diese Abos weg. Fotos bearbeite ich bereits mit Capture One.

Grüße
Laperinni




cantsin
Beiträge: 7179

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von cantsin » So 23 Feb, 2020 14:43

Für Resolve ist eine i7-CPU, 32 GB RAM und eine Grafikkarte der GTX-/RTX-Klasse angesagt. (AFAIK ist das Programm mit Intel-Chipsatz-Grafikkarten nicht lauffähig.)

Ansonsten könntest Du Dir noch Edius als resourcensparende Alternative ansehen.




Laperinni
Beiträge: 32

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von Laperinni » So 23 Feb, 2020 15:01

cantsin hat geschrieben:
So 23 Feb, 2020 14:43
AFAIK ist das Programm mit Intel-Chipsatz-Grafikkarten nicht lauffähig.
Würde eine Grafikarte mit 4 GB Speicher reichen, oder soll ich unbedingt 8GB installieren?
Danke, Grüße
Laperinni




carstenkurz
Beiträge: 4676

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von carstenkurz » So 23 Feb, 2020 15:32

Hast Du denn zumindest etwas Erfahrung mit Premiere?

Meiner Auffassung nach ist ein 'mal eben Einstieg' in Resolve nicht so einfach.

Ist es nicht nach wie vor so, dass man Premiere im Abomodell auch erstmal nen Monat testen kann, bevor man löhnt/fortsetzt? Damit wäre der Trailer ja ggfs. noch abzuwickeln. Ach nee, sind nur noch 7 Tage, das ist dann doch etwas knapp. Allerdings musst Du ja auch nicht unbedingt ein dauerhaftes Abo abschließen, das geht doch auch monatsweise?

Ansonsten gibt es natürlich massenweise andere kostenlose Schnittsoftware. Müsste man ggfs. checken, in welchen Formaten dein Quellmaterial vorliegt, und ob die kostenlosen Versionen damit klar kommen.

Der Hackintosh wäre halt ggfs. ne Lösung, die auch zukünftig die Kosten für ne Neuanschaffung drücken könnte. Da gibts mittlerweile sehr leistungsfähige und preisgünstige Kombinationen mit AMD Threadrippern.

Du solltest, wenn Du ne Grafikkarte kaufst, einfach eine kaufen, die für Hackintosh und FCP-X empfohlen werden. Die üblichen Hackintosh-Foren haben massenweise Anleitungen und Einkaufslisten.

- Carsten
and now for something completely different...




otmar
Beiträge: 164

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von otmar » So 23 Feb, 2020 18:34

Wenn der Rechner etwas zu schwach für Resolve ist >>> Proxies verwenden.
Gruss Otmar
Sony PXW-X70 mit 4K-Update
Final Cut Pro X
iMac 27, I7 7700K, 32GB RAM, ATI-Radeon 8GB




Laperinni
Beiträge: 32

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von Laperinni » Mi 26 Feb, 2020 14:00

carstenkurz hat geschrieben:
So 23 Feb, 2020 15:32
Der Hackintosh wäre halt ggfs. ne Lösung, die auch zukünftig die Kosten für ne Neuanschaffung drücken könnte. Da gibts mittlerweile sehr leistungsfähige und preisgünstige Kombinationen mit AMD Threadrippern.
Du solltest, wenn Du ne Grafikkarte kaufst, einfach eine kaufen, die für Hackintosh und FCP-X empfohlen werden. Die üblichen Hackintosh-Foren haben massenweise Anleitungen und Einkaufslisten.
- Carsten
Hallo Carsten,
vorerst habe ich ein Mac geliehen bekommen und kann Trailer mit Final Cut fertig bringen.
Auf Dauer möchte ich selbst keinen Mac mehr kaufen (wenn überhaupt, den Mac Pro, ist aber eher unrealistisch) und bin an Hackintosh sehr interessiert. Falls es tatsächlich funktioniert, wäre ich wirklich gut bedient, da ich meinen aktueller Musickrechner mit 32GB RAM und neuer Grafikkarte aufgerüstet habe, außerdem baue ich mir einen sehr leistungsstarken PC zusammen und werde den Film dort weiter machen (falls Hackintosch geht).
Zu Hackintoch habe ich ein paar Webseiten, mit der Anleitung, wie man es Installiert, gefunden. Falls Du noch ein paar Tipps, bzw. Spezielle Seiten kennst, würde ich mich sehr freuen diese zu bekommen.
Besten Dank an Alle im Forum!
Grüße
Laperinni




Drushba
Beiträge: 1877

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von Drushba » Mi 26 Feb, 2020 14:57

Laperinni hat geschrieben:
Mi 26 Feb, 2020 14:00
Hallo Carsten,
vorerst habe ich ein Mac geliehen bekommen und kann Trailer mit Final Cut fertig bringen.
Auf Dauer möchte ich selbst keinen Mac mehr kaufen (wenn überhaupt, den Mac Pro, ist aber eher unrealistisch) und bin an Hackintosh sehr interessiert. Falls es tatsächlich funktioniert, wäre ich wirklich gut bedient, da ich meinen aktueller Musickrechner mit 32GB RAM und neuer Grafikkarte aufgerüstet habe, außerdem baue ich mir einen sehr leistungsstarken PC zusammen und werde den Film dort weiter machen (falls Hackintosch geht).
Zu Hackintoch habe ich ein paar Webseiten, mit der Anleitung, wie man es Installiert, gefunden. Falls Du noch ein paar Tipps, bzw. Spezielle Seiten kennst, würde ich mich sehr freuen diese zu bekommen.
Besten Dank an Alle im Forum!
Grüße
Laperinni
Bin seit letztem Sommer auch glücklicher Häcki-User, aber würde - wie schon oft hier geposted - jedem dringend empfehlen, das nicht selbst zu versuchen. Mein Rat: Such Dir einen erfahrenen Schrauber und lass Dir einen Häcki bauen, das geht frustfrei und zudem kannst Du gleich loslegen. Ein vernünftiger Schrauber wird Dir auch für späteren Service bereitstehen, wenn Du das vorher klärst.
"Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren." Hippokrates von Kos, 460 bis 370 v. Chr

Zuletzt geändert von Drushba am Mi 26 Feb, 2020 15:08, insgesamt 1-mal geändert.




bteam
Beiträge: 57

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von bteam » Mi 26 Feb, 2020 15:06

Also ich hab es selbst versucht und innerhalb eines Tages Catalina am laufen gehabt...dank Seiten wie TonyMacX86 oder dem deutschen Hackintosh-Forum ist das echt keine Raketenwissenschaft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jalue
Beiträge: 928

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von Jalue » Do 27 Feb, 2020 00:31

Mal ein ganz avantgardistischer Lösungsvorschlag:

-Irgend einen Umsonst-Player nutzen (z.B. VLC)
-Shotliste scheiben
-Schnittkonzept für 1:30 erstellen
-Notebook mit FCPX für einen Tag ausleihen

Kosten: ca. 50 Euro




prime
Beiträge: 824

Re: Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

Beitrag von prime » Do 27 Feb, 2020 12:47

cantsin hat geschrieben:
So 23 Feb, 2020 14:43
Resolve ... (AFAIK ist das Programm mit Intel-Chipsatz-Grafikkarten nicht lauffähig.)
Diese Einschränkung gilt schon sehr lange nicht mehr.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Farbdarstellung
von dienstag_01 - Mi 13:08
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Gabriel_Natas - Mi 13:07
» Bokeh-Effekt bei Panasonic HC-V777?
von cantsin - Mi 13:06
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von iasi - Mi 12:58
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von slashCAM - Mi 12:48
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Banolo - Mi 12:40
» Adobe Premiere CC 14 und CC15.3 Installer
von joje - Mi 12:26
» Welchen GreenScreen-Stoff nutzt ihr?
von Mediamind - Mi 11:45
» Wie lang muss Molton-Stoff sein, wenn er Falten werfen soll?
von ChristophM163 - Mi 11:03
» simple WEBCAM gesucht - neue Webcam Thread
von cantsin - Mi 10:54
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von Jott - Mi 10:53
» LED-Scheinwerfer für Stanzhintergrund?
von Pianist - Mi 10:21
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von slashCAM - Mi 10:15
» Hier stimmt doch was nicht!
von rush - Mi 7:38
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von pillepalle - Mi 2:03
» Brandons Tripod Hack
von klusterdegenerierung - Mi 2:02
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:55
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - Di 23:21
» Monitorexperten! Eve Spectrum 4K P/L?
von rush - Di 22:42
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von susy - Di 22:15
» Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?
von Drushba - Di 21:07
» SUCHE Laowa 7.5mm 2.0
von barlec - Di 19:27
» RED Komodo Akku Lösung
von Banolo - Di 18:46
» Monitor für Kamera
von amezzo - Di 18:13
» Atomos Shogun und Ninja bekommen kein Ton vom Lenovo Thinkpad
von mediadesign - Di 17:27
» Resolve 16.2.2 steht bereit
von srone - Di 15:44
» Audio (mp3) nach Premiere Pro Import schlechte Qualität
von StephanEarthling - Di 15:32
» Vivo X50 Pro Smartphone: neue "Gimbal"-Bildstabilisierung soll besser sein als OIS
von Jott - Di 12:55
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:28
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Di 9:51
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Di 9:00
» DSLR Rig selber bauen
von rush - Di 8:49
» edelkrone Controller: Fernsteuerung für Slider, Jibs, Dollies und Heads
von Manuell - Di 6:32
» Minikamera gesucht
von Jott - Di 5:50
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von dienstag_01 - Di 0:15
 
neuester Artikel
 
Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.