kultakala
Beiträge: 9

Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 10:42

Hallo Allerseits,

bin sonst eher im DSLR Forum unterwegs, aber jetzt hab ich mal eine Camcorder Frage...
Ich möchte eine Kamera haben mit der ich den Schlaf in einem dunklen Zimmer überwachen kann.
Eine "normale" Kamera habe ich (Sony RX-10) aber die kann nur 29 Minuten aufzeichnen und im Raum ist es auch zu dunkel.
Eine Nacht-fähige Kamera habe ich zwar auch aber die kann ebenfalls nur 29 Minuten aufnehmen.

Was ich brauche:
- Dauerbetrieb per Netzteil/USB-Kabel
- Daueraufnahme bis 12 Stunden ohne Überhitzung
- genug Lichtempfindlichkeit um in einem dunklen Zimmer die Person gut zu erkennen (wie man liegt, etc.)
- abschaltbares Display (keine Lichtquelle)
- Auflösung braucht nicht hoch sein, denke 720p oder sogar 480 sollte reichen
- Budget so niedrig wie möglich, vielleicht unter 200 Euro ?

Hab mich umgeschaut und es gibt einige Camcorder für den Preis, aber ich kann nicht beurteilen ob die nachts ein halbwegs brauchbares Bild liefern, denke eher nicht.
Evtl. geht eine Action Cam ? Eine alte Sony Kamera von mir hatte einen abschaltbaren IR Filter, die konnte nachts alles sehen, aber wie meine A7S die ich mal hatte ebenfalls nach 29 Minuten Aufzeichnung Ende...

Hat jemand einen Tipp oder geht das nur mit deutlich mehr Budget ?

Danke!




Jott
Beiträge: 18951

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 10:49

Guck nach Camcordern mit Night Shot (IR-Aufnahmen), das ist das, was du brauchst.

Die Gattung "Camcorder" überhitzt allgemein nicht und hat auch sonst keine Laufzeit- oder sonstigen Beschränkungen.

720p oder weniger gibt's schon lange nicht mehr, also guck mal, ob es z.B. einen Sony-Einsteiger-Camcorder mit Night Shot gibt. Könnte durchaus was geben zum Straßenpreis um 200 Euro. Oder halt gebraucht.




dosaris
Beiträge: 1403

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von dosaris » Di 14 Jan, 2020 10:53

da es ja nicht um Bildqualität geht könnte man einen Überwachungsmonitor nehmen.
Die haben zT direkt IR-LEDs eingebaut und sind ohne Zeitbegrenzung. Passable Qualität < 100EUR

Oder war Camcorder gemeint?

Für mehr als zB 8 h Aufnahmedauer ist iA kein regulärer Camcorder ausgelegt,
Da braucht man also ohnehin einen externen Recorder.




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 10:58

@Jott:
Bei Sony hatte ich schon geschaut, aber nicht nach dem Begriff Nightshot... mal sehen was ich da so finde.

@dosaris:
Hmmm... 8 Stunden würden ja vielleicht reichen...
Externer Recorder wäre jedenfalls doof und sicher zu teuer.
Vielleicht ne Kamera am Laptop ?

Was wäre denn z.B. ein Überwachungsmonitor, hast Du da einen Link ?
Zuletzt geändert von kultakala am Di 14 Jan, 2020 11:00, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 18951

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 10:59

Unsinn, also bitte, du kannst mit jedem Camcorder so lange aufnehmen, bis die Speicherkarte voll ist. In niedrigen Qualitätstufen von AVCHD gerne 20, 30, 40 Stunden am Stück.

Zockerseelen finden auf amazon kleine No-Name-Camcorder mit Infrarot-Night Vision (wird jedenfalls behauptet) für 50-60 Euro. Vielleicht tut's so was ja für den Zweck.




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 11:04

Bei Sony finde ich zu Nightshot nicht viele Geräte... genau 2 Camcorder und die starten bei 800 Euro...




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Di 14 Jan, 2020 11:07

Vielleicht probiere ich mal so eine tolle "night Vision" Kamera von Amazon für 50 Euro aus...
Danke für den Tipp




Mediamind
Beiträge: 997

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Mediamind » Di 14 Jan, 2020 15:13

Wurde hier schon zu geraten. Überwachungskamera mit IR. Von Foscam gibt es sehr brauchbare Modelle, die gute Bildqualität liefern und per Wlan einen aufnehmbaren Strem liefern.
So etwas zB.:




dosaris
Beiträge: 1403

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von dosaris » Di 14 Jan, 2020 17:06

Jott hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 10:59
... kannst mit jedem Camcorder so lange aufnehmen, bis die Speicherkarte voll ist. In niedrigen Qualitätstufen von AVCHD gerne 20, 30, 40 Stunden am Stück.
genau dies ist das Problem, auf das ich mich bezog:

ich habe eine kleine cam, die nur max 32 GB ySD-Chips verdauen kann.
Für 'ne actionCam ist das aber egal.
Von anderen weiß ich, dass die max 128GB nutzen können.
Der Haken daran ist, dass die Cams umso mehr Datenrate benötigen je schwächer der Kompressor
darin ist. Das Speicherlimit wird also früher erreicht.
Höhere Kompression bei guter Bildqualität bedingt aber mehr Rechenpower.
mehr Rechenpower bedeutet unmittelbar mehr Wärmeentwicklung.
Deswegen ziehen einige Cams nach (ganz grob, je nach Randbedingungen) 1 Stunde die Notbremse um nicht zu
überhitzen.
Sony-CamCordern wird dieses Problem oft nachgesagt. Andere werfen den KühlQuirl an.

dh in der Konsequenz: gezielt nach max Aufnahmedauer vor der Entscheidung suchen.




Jott
Beiträge: 18951

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 17:31

Wie kommst du nur auf so ein Märchen? Du redest offensichtlich nicht von Camcordern. Das sind die länglichen Dinger mit der Handschlaufe und dem Motorzoom vorne dran. Camcorder überhitzen nicht. Never ever (außer meinetwegen mittags im Hochsommer bei 40 Grad in der prallen Sonne, aber selbst das ...). Da sagt auch niemand irgendwem was nach. Überhitzende DSLR, Bridge-Kameras, Actioncams, sogar Cinecams etc. sind eine relativ neue Erfindung der letzten Jahre! :-)

Selbst wenn nur eine 32GB-Karte gehen würde (das gibt's seit mindestens einem Jahrzehnt nicht mehr), würde die schon für bis zu 10 Stunden Aufnahmezeit reichen, mit der niedrigsten der angebotenen AVCHD-Datenraten. Und für unbewegte Kamera und unbewegtes Motiv (schlafender Mensch) reicht das.

Wie sich diese 50 Euro-Dinger verhalten, weiß ich nicht. Kann aber eigentlich nicht anders sein, außer dass ggf. ein exotischer Fantasiecodec werkelt. Man kann ja mal zocken.




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Mi 15 Jan, 2020 08:14

Ich hab jetzt mal so eine 30 Euro IP Cam bestellt, die wohl sehr gute Nachtsicht hat, Full HD und bis zu 24 Stunden auf eine SD Karte aufzeichnen kann.
Wenn dem nicht so ist schicke ich sie zurück und seh mich weiter um...




lygnforscha
Beiträge: 3

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von lygnforscha » Do 16 Jan, 2020 14:35

den Schlaf

ich frage nur unhöflich: DEINEN?

ich bekomme von der Phobie eine Dystopie :)




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Do 16 Jan, 2020 14:59

Klar, Meinen :)




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von aus Buchstaben » Do 16 Jan, 2020 18:46

Überwachungskamera mit IR
Genau wenn diese nicht Dimmbar sind brennt es dir die Augen aus!




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Do 16 Jan, 2020 19:44

aus Buchstaben hat geschrieben:
Do 16 Jan, 2020 18:46
Überwachungskamera mit IR
Genau wenn diese nicht Dimmbar sind brennt es dir die Augen aus!
Klar, genau so isses...

Hab jetzt eine bekommen, nur die sd Karte fehlt noch...
Total winzig das Teil, per App steuerbar/schwenkbar und macht in absoluter Dunkelheit ein richtig gutes Bild vom ganzen Zimmer.




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von aus Buchstaben » Do 16 Jan, 2020 19:47

per App steuerbar
gutes Bild vom ganzen Zimmer.
Super das alle Geheimdienste in echtzeit sehen was im Schlafzimmer vor sich geht. Genial...




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Fr 17 Jan, 2020 08:31

Sollte das ein Sicherheitshinweis sein ist der sarkastische Unterton etwas fehl am Platz, oder ?

Dass man sich in ein WLAN hacken kann geht schon, nur warum sollte ein Geheimdienst das bei mir tun ?
Und selbstverständlich kommt die Kamera nicht ins Internet sondern darf nur lokal im WLAN mit der App kommunizieren.
Und alle DNS Anfragen nach außen zum Platform Betreiber sind ebenfalls gesperrt (Firewall, Pi-Hole, etc.).
Also ich mach mir da keine Sorgen, abgesehen davon dass die Kamera nur Strom hat wenn ich sie benutze und sonst ist sie aus.

Aber Danke für den Hinweis ;-)

So, ich bin dann mal weg... Danke an alle!




Auf Achse
Beiträge: 4013

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von Auf Achse » Fr 17 Jan, 2020 12:08

Wär nett wenn du dann auch von den Ergebnissen berichtest. Damit diejenigen die dich unterstützt haben auch erfahren ob's was gebracht hat.

Danke + Grüße,
Auf Achse




kultakala
Beiträge: 9

Re: Kamera zur Schlafüberwachung gesucht

Beitrag von kultakala » Mi 22 Jan, 2020 10:20

Berichte gerne von den Ergebnissen...
Das Teil was ich bestellt hatte war leider mechanisch etwas fitzelig und ging dann plötzlich gar nicht mehr.
Und auch die WLAN Verbindung war etwas mau da die Kamera auch keine externe Antenne hat.
Hab das Teil zurück geschickt und bin grad am schauen welche ich alternativ nehmen werde.
Aber sicher sind 40 Euro auf jeden Fall zu wenig...

Werde berichten wenn ich eine Neue habe.

Edit:
Damit man auch weiß wovon ich rede... diese hier hatte ich gekauft:
https://www.amazon.de/gp/product/B07W4H5116/

Vom Bild her, auch in absoluter Dunkelheit, wirklich nicht schlecht.
Aber WLAN und mechanische Qualität, Naja.
Und wer sich nicht damit auskennt sein Netz abzusichern sollte die Finger davon lassen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von Darth Schneider - Mo 20:37
» Panasonic HC-X 2000 - 2. Akku/Ersatzakku/Fremdhersteller?
von ice - Mo 20:16
» Hyperdeck - Lower thirds mit ATEM-Switcher
von prime - Mo 20:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von DeeZiD - Mo 19:52
» Automatik Modus bei HX-C 1500
von ice - Mo 19:36
» Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
von rush - Mo 19:25
» BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
von roki100 - Mo 17:56
» Meine Fränkische
von manfred52 - Mo 17:49
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 17:40
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von pillepalle - Mo 17:39
» Apple stellt den iMac Pro ein
von markusG - Mo 17:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:52
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 16:48
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 14:59
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von iasi - Mo 14:37
» Motion Tracking am Pantoffeltier
von Lorbass - Mo 13:33
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von s.holmes - Mo 13:21
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von marty_mc - Mo 11:00
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von Mediamind - Mo 10:54
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 10:03
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von Mediamind - Mo 9:59
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Mo 9:55
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von andieymi - Mo 9:51
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Jalue - Mo 9:34
» How a Film Camera works in Slow Motion
von Axel - Mo 9:01
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...