Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Andreas Bolle
Beiträge: 8

Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Andreas Bolle » Mo 03 Dez, 2018 10:54

Liebe Forumser,

Ich bin Abonnent der Cloud und nutze eigentlich nur Premiere Pro CC 18.

Meine Hardware ist jetzt wirklich veraltet (MacPro Early 2008) und ich möchte mir einen gebrauchten MacPro (6.1) zu kaufen (aus Kostengründen)

Welchen soll ich nun kaufen, was ratet Ihr mir?

Mac Pro 6.1 als 8 Core/ 10 Core oder 12 Core?

Es geht mir dabei um Leistung. Die Kosten sind sekundär.

Wie geschrieben, ich nutze eigentlich nur Premiere Pro cc.

Wenn ich After Effects nutzen würde, wäre die Sach klar: Der 12-Core, weil AE besser auf alle Kerne verteilt?

Aber wie ist es mit Premiere Pro? Es gibt Tests des MacPro 6.1 von 2014 hier auf Slashcam, mit Premiere Pro, wo der 8-Kern mit höherer Taktung dem 12-Kern beim Rendern überlegen war.

Ist das immer noch so, oder greift Premiere mittlerweile auch mehr auf mehrere Kerne zu? Wie wird es in der Zukunft sein?

Also was ist sinnvoller? Ein 8-Core, ein 10 Core oder ein 12-Core Mac Pro 6.1?

Herzliche Grüße und vielen Dank



Andreas Bolle




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Paralkar » Mo 03 Dez, 2018 13:34

Hab auch noch die Testberichte gesehen mit dem 8 Core, der in single Core Benchmarks den 12 Core natürlihc um längen schlägt und noch die Erfahrung das Premiere mit Six bzw. 8core besser läuft als mit noch mehr Kernen.

Für AE brauchst du halt ordentlich arbeitsspeicher, kannst du aber auch selbst nachrüsten,

Ich denke mit dem 8 core machst du bei 4k nix falsch.

Ne D500 Graka wäre viell. noch empfehlenswert, falls du auch mal auf davinci oder sonst gehen willst.

Hab selbst für davinci den 12 core mit D700 und bin noch nicht wirklich an Grenzen gestoßen, abgesehn von RedRaw, was aber vielmehr Geldmacherei zwecks Red Rocket ist
DIT/ digital Colorist/ Photographer




carstenkurz
Beiträge: 4271

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von carstenkurz » Mo 03 Dez, 2018 16:34

Nebenbei vielleicht noch der Hinweis, nach Möglichkeit abzuwarten bis der neue Mac Pro rauskommt, da werden die gebrauchten Eimer sicher signifikant billiger.
Was für ne CPU werkelt denn im alten? Da kann man ggfs. auch noch relativ preisgünstig upgraden, die CPUs gehen teilweise für einstellige Eurobeträge bei ebay. Sofern man als Macuser basteln kann oder will.

- Carsten
and now for something completely different...




Jott
Beiträge: 15049

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Jott » Mo 03 Dez, 2018 17:14

Mit einem "neuen MacPro", was immer das sein wird, würde ich nicht vor Ende 2019 rechnen. Das ist noch eine Luftnummer.




schlaflos011
Beiträge: 576

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von schlaflos011 » Mo 03 Dez, 2018 17:47

Bin auch am überlegen. MacPro oder iMac?
Wie weit kommt man mit einem iMac RETINA 5K 2017 27" 4,2 GHz i7 16 GB RAM 512 GB SSD mit 8GB Grafikkarte?




Andreas Bolle
Beiträge: 8

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Andreas Bolle » Mo 03 Dez, 2018 19:45

Die die neuen iMacs sind zwar schneller, als der Mac Pro 6.1, aber die Kiste ist komplett zu, ist für mich nichts.
Ich will bei Mac Pro bleiben. Übrigens glaube ich nicht, daß die Preise für die 6.1 ins Bodenlose stürzen, wen der neue Mac Pro da wäre. Das war noch nie so.

Also wie lautet Eure Empfehlung für Premiere Pro CC? Mac Pro 6.1 mit 8-, 10-, oder 12-Kernen? D 700 als Grafikkarte ist ja wohl eh klar?!

Andreas




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Paralkar » Mo 03 Dez, 2018 20:16

Für Premiere reicht auch D500 aus, kommt natürlich auch drauf an weiß du schneidest, aber was macht premiere großes per Graka im Vergleich zu Davinci?
DIT/ digital Colorist/ Photographer




motiongroup
Beiträge: 2738

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von motiongroup » Di 04 Dez, 2018 06:02

Das waren absolut klasse Tuben nur ist auch deren Zeit für eine eventuelle Neuanschaffung gekommen davon Abstand zu nehmen. Ein Mac mini mit ner eGPU schafft bessere Leistung und bedingt durch die Schnittstellen ist dieser sogar besser erweiterbar.. nein die Zeit ist leider gekommen.. aus Mangel an einer Qsync Einheit würde ich wenn ich auf 264/h265 Material ausarbeite so oder so nur nen MacMini nehmen zur Zeit oder ein neues 6Kern MBP




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Paralkar » Mi 05 Dez, 2018 22:06

Naja es kommt ganz drauf an was man macht und hat, mit nem Macpro Trashcan läuft alles sauber, Red 8k (1/4 Debayering) bishin zu Alexa 65 Material, klar es ist keine Renderfarm, also massive VFX würd ich an ner anderen Maschine machen, aber Grading & Editing sollte kein Problem sein, je nachdem was man da auch macht,

Auch H264 is kein Problem und H265 brauch ich noch nicht,

Aber jedem wie er mag,
DIT/ digital Colorist/ Photographer




motiongroup
Beiträge: 2738

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von motiongroup » Mi 05 Dez, 2018 22:52

Da wiederspricht auch keiner... es gibt nur eine Konstante darin.. seine Zeit ist vorbei..

Der Grund ist einfach.. egal wie du ihn konfigurierst ist er in der Leistung und vom Preis hinterher..
ein iMac und ein Mac mini mit egpu bringen aktuell bessere Leistung um im Vergleich relativ geringeren Preis bei moderneren Schnittstellen..mehr gibts nicht dazu zu sagen.. fakt ist aber auch das sich eine Neuanschaffung wegen angeblicher Leistungsschwäche bei uns auch noch nicht stellt.. egal ob sechs oder achtkerner....Ausfall hatten wir auch erst einen, eine. d700 und die wurde 1:1 getauscht..




Andreas Bolle
Beiträge: 8

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Andreas Bolle » Mi 05 Dez, 2018 23:05

Danke Paralkar für Deine Info,

momentan produziere ich noch immer in HD. Für Webfilmkunden.
Für ARTE produziere ich eine kleine Kultursendung in MXF A. Das Material stammt oft aus Fotoapparaten mit Videofinktion. Da geht meine alte 2008er! Käsereibe (Sie hat sich wirklich bezahlt gemacht. Ein treues Stück Technik) beinahe in die Knie.
Und über kurz oder lang wird es sowiso 4K sein!
Mein freundlicher Videohändler rät mir zu einem aktuellen IMac (klar), vor allem wegen Thunderboldt 3 und externer CPU Power.
Ich muß aber den Preis unten halten und deswegen mit Verspätung der Mac Pro 6.1 für mich.

Aber ich weiß immer noch nicht: Gebraucht? Klar! Aber 8-, 10-, oder 12 Core? Zu welcher Konfiguration ratet Ihr mir?

Herzliche Grüße

Andreas




Jörg
Beiträge: 6485

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Jörg » Mi 05 Dez, 2018 23:32

Aber 8-, 10-, oder 12 Core?
Da sich die mac Nutzer dazu offenbar nicht festlegen wollen:
auf nem win Rechner ist die Performance zwischen 8. 10 und 12 Kernern bei Adobe CC nicht sonderlich auseinander.
mein 8 kerner lastet die CPU mehr aus, als ein 10 kerner, ich würde hier den Preis entscheiden lassen.




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von Paralkar » Mi 05 Dez, 2018 23:33

Premiere sollte 8 core voll reichen
DIT/ digital Colorist/ Photographer




motiongroup
Beiträge: 2738

Re: Mac Pro 6.1 2013 gebraucht 8- 10- oder 12-Core kaufen?

Beitrag von motiongroup » Do 06 Dez, 2018 06:50

Wir können uns nur zwischen 6 und 8 bewegen.. andere haben wir nicht.. somit können wir es auch nicht bewerten.. unsere 6er sind für Bildbearbeitung und die 8er für den Schnitttbetrieb unter fcpx nicht aber unter Premiere und AE...

Aber wie schon beschrieben würde ich eher zum Mini greifen.. billiger, schneller, erweiterbarer.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Fr 17:28
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von R S K - Fr 17:26
» The Drone - Offizieller Trailer
von r.p.television - Fr 16:35
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Funless - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von K.-D. Schmidt - Fr 14:31
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Funless - Fr 13:54
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Fr 12:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Fr 12:12
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von felix24 - Fr 11:28
» UFA sucht 2D VFX ARTIST (m/w/d)
von Frank Govaere - Fr 11:18
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Fr 10:56
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von rush - Fr 10:49
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von TomStg - Fr 8:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...