Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
Jörg
Beiträge: 8408

Fujifilm Neuvorstellung X-S10

Beitrag von Jörg » Do 15 Okt, 2020 16:24

X-S10

X-Trans 4 + X Processor 4 (same of X-T4)
has all film simulations of X-T4
has IBIS with 5 axis 5 stops
4K30p
vary angle LCD
Fujifilm took a different approach in terms of design. X-S10 achieve functional beauty with straight and curved lines
grip is very comfortable
has built-in flash
small camera with high functionality is something many customers desire
task was to make IBIS fit in smaller camera
IBIS was a must have function for this camera
X-S10 has much smaller IBIS than X-T4
they reduced size of the parts needed to boost the power of the IBIS
up to 6 stops IBIS
X-S10 has best AF system in X series lineup
focuses in 0.02 seconds
-7EV low light AF
X-S10 has AUTO mode. Not new to Fuji system. But AUTO mode will chose automatically best film simulation, dynamic range, clarity, color chrome effect etc. All applied automatically
The talk film simulations and say “Your style, our color”
released schedueld in November, and $999 for body only

Quelle
https://www.fujirumors.com/


Mehr dazu




roki100
Beiträge: 4905

Re: Fujifilm Neuvorstellung X-S10

Beitrag von roki100 » Do 15 Okt, 2020 16:31

has IBIS with 5 axis 5 stops

was ist damit (in Verbindung mit IBIS) genau gemeint?

Bei Panasonic G9 steht z.B. folgendes: Der deutlich verbesserte Body-I.S. (Bildstabilisator) der LUMIX G9 erlaubt um bis zu 6,5 EV-Stufen längere Belichtungszeiten aus freier Hand. https://www.panasonic.com/de/corporate/ ... ix-g9.html

Nun was genau damit gemeint ist, verstehe ich nicht.
Zuletzt geändert von roki100 am Do 15 Okt, 2020 16:35, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Fujifilm Neuvorstellung X-S10

Beitrag von Darth Schneider » Do 15 Okt, 2020 16:33

Das heisst wahrscheinlich beim fotografieren bringt dir der Ibis 5 Stops.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Fujifilm Neuvorstellung X-S10

Beitrag von Jörg » Do 15 Okt, 2020 16:38

Laborwert, der Hinweise gibt, wieviele Blendenstufen mehr man ohne Verwackeln
freihand fotografieren kann, im Gegensatz zu unstabilisierter Cam/Optik.

Wie gesagt: Laborwert.




rush
Beiträge: 10822

Re: Fujifilm Neuvorstellung X-S10

Beitrag von rush » Do 15 Okt, 2020 17:15

Uff - damit wird es nun auch für mich langsam unübersichtlich im Fuji-Universum... wo kann man die X-S10 denn noch am ehesten einordnen?
Wäre nicht eine X-T40 an der Reihe gewesen, also eine verkleinerte X-T4 - oder kommt die trotzdem noch? Und wenn ja - rangiert die X-S10 oberhalb einer möglichen X-T40 oder darunter? Und die X-T200 gibt es ja auch noch...

Ich hatte ja nur einen kurzen Ausflug zur X-T30 von der ich recht schnell wieder weg bin - aber die X-S10 erklärt sich mir aktuell nicht so recht bzw. kann sie momentan schwer einordnen um ehrlich zu sein.
Geht nur mir das so, oder verwirrt Fuji hier nicht langsam ein wenig mit etwas zu vielen Modellen?
keep ya head up




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Fujifilm Neuvorstellung X-S10

Beitrag von Jörg » Do 15 Okt, 2020 17:21

Eine X-T40 wäre eher eine Option gewesen, finde ich auch.
Ich bezweifele, dass die noch kommt.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von slashCAM » Do 15 Okt, 2020 18:15


Mit der heute vorgestellten X-S10 eröffnet Fujifilm eine weitere spiegellose X-Kameralinie, die sich preislich eher im unteren Segment einordnet. Dennoch verfügt die Kame...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro




Funless
Beiträge: 4156

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von Funless » Do 15 Okt, 2020 19:58

Oh je ... das Teil gefällt mir. Sogar sehr!



MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




markusG
Beiträge: 1270

Re: Fujifilm Neuvorstellung X-S10

Beitrag von markusG » Do 15 Okt, 2020 20:04

rush hat geschrieben:
Do 15 Okt, 2020 17:15
Uff - damit wird es nun auch für mich langsam unübersichtlich im Fuji-Universum... wo kann man die X-S10 denn noch am ehesten einordnen?
Wäre nicht eine X-T40 an der Reihe gewesen, also eine verkleinerte X-T4 - oder kommt die trotzdem noch? Und wenn ja - rangiert die X-S10 oberhalb einer möglichen X-T40 oder darunter? Und die X-T200 gibt es ja auch noch...

Ich hatte ja nur einen kurzen Ausflug zur X-T30 von der ich recht schnell wieder weg bin - aber die X-S10 erklärt sich mir aktuell nicht so recht bzw. kann sie momentan schwer einordnen um ehrlich zu sein.
Geht nur mir das so, oder verwirrt Fuji hier nicht langsam ein wenig mit etwas zu vielen Modellen?
Hier wird es versucht zu erklären:
https://www.fujirumors.com/fujifilm-x-s ... it-or-not/

Die S10 ist einfach ein Mittelklassemodell. Reicht mMn als Einordnung (die 3-stelligen sind ja Einstiegsklasse). Ist halt als Antwort auf Sony gedacht, Vielleicht wird dafür die X-T40 übersprungen, wer weiß.




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von Darth Schneider » Do 22 Okt, 2020 18:19


Also mir gefällt die Kamera grundsätzlich eigentlich sehr.
Ich brauche bald mal einen Ersatz für meine Sony Rx10...
Blöde Frage
Passen FUJI Objektive eigentlich auf die 4K Pocket ? Sinnvoll das heisst für mich eigentlich günstig und gut ?
Oder ist für mich eine Panasonic G9 und ein 12-100 doch besser....?
Mein Zukünftiger (bisheriger) Kauf Plan, zu Weinachten das 12-100 Olympus, ein paar Monate später, eine G9...oder eine G10....oder eine Gh5....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




cantsin
Beiträge: 8046

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von cantsin » Do 22 Okt, 2020 20:15

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 18:19
Passen FUJI Objektive eigentlich auf die 4K Pocket ?
Nein.




fth
Beiträge: 51

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von fth » Fr 23 Okt, 2020 18:10

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 22 Okt, 2020 18:19

Oder ist für mich eine Panasonic G9 und ein 12-100 doch besser....?
Mein Zukünftiger (bisheriger) Kauf Plan, zu Weinachten das 12-100 Olympus, ein paar Monate später, eine G9...oder eine G10....oder eine Gh5....
Gruss Boris
Nachdem ich in der Lumix- und in der Fuji-Welt mit reichlich Glas zu jedem System zuhause bin, hier meine 2 cents: Ich bin von der G9 als Foto- und Filmkamera so begeistert, dass ich zwei Stück davon habe, eine davon gebraucht gekauft im Zustand „wie neu“. Absolut neuwertige Gebrauchte bekommt man für wirklich kleines Geld (gemessen an Ausstattung und Bauqualität), wenn man nicht den Neupreis bezahlen möchte. Als Filmkamera ist die G9 IMO am besten mit vergleichsweise lichtstarken Objektiven - 1:2,8 bei Zooms und runter bis 1:1,2 bei AF-Festbrennweiten. Bei MF-Objektiven sind die Noktone von Voigtländer eine hervorragende Wahl oder die Meike Cine Lenses. Ich habe mehrere von den beiden Linien. Ach ja, der große HDMI-Anschluss für den externen Monitor begeistert mich jedes mal wieder, wenn ich den Stecker reinschiebe.

Das Oly 4/12-100 mm kann bei der Bildstabilisierung nur an einem Olympus-Body zur Höchstform auflaufen, weil nur dort der Objektiv- und der Gehäuse-OIS zusammenarbeiten. Bei der G9 arbeitet nur ein OIS. Der etwas weniger wirkungsvolle, aber immer noch ausgezeichnete Gehäuse-Bildstabi in der Lumix G9 lässt sich durch höher geöffnete Objektive (s. o.) ausgleichen. Zusammen mit dem Lumix 2,8/12-35 mm OIS und dem 2,8/35-100mm OIS werkeln an der G9 auch beide OIS-Systeme.

Noch universeller, auch bei weniger Licht, ist naturgemäß der etwas größere Fuji-Sensor. Ich würde mich hier aktuell wieder für eine X-T3 entscheiden, deren Preis inzwischen auch stark nachgegeben hat. Wer nicht unbedingt den Bildstabi will/braucht, ist mit der X-T3 besser bedient als mit der X-S10. Sie kann halt doch einiges besser als die kleinere Schwester und dürfte auch mechanisch einen Ticken solider sein. Wer nicht permanent seine Visage auf seinem Youtube Channel zeigt, dürfte bei der X-T3 auch nicht den voll beweglichen Selfie-Bildschirm vermissen, den die X-S10 und die X-T4 haben. Nice to have, aber nicht kriegsentscheidend. 😀

Frank




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von Jörg » Fr 23 Okt, 2020 18:56

Wer nicht permanent seine Visage auf seinem Youtube Channel zeigt,
dürfte bei der X-T3 auch nicht den voll beweglichen Selfie-Bildschirm vermissen,
den die X-S10 und die X-T4 haben.
Ich bin sogar recht ärgerlich über den Selfielookspiegel.
Er verhindert volle Aktion bei Verwendung von extern Mikro. Die Drehung von
Schutz-zu Blickfunktion muss vor dem Anstecken des Mikro geschehen.
Weit größerer Ärger ist das Fehlen der horizontalen Klappfunktion. Vermisse ich extrem.

Positiv die Einklappschutzfunktion, und das zusätzliche stabilisieren duch den Spiegel
bei entsprechender Handhaltung.
Ich werde für die nächste Zeit die X-t2 alle durch X-T3 ersetzen,
das UHD 50p ist mir wichtig, Vorteil weiter, die identischen Maße zur X-T2,
die Smalltrigsachen können alle übernommen werden.
Die X-T4 bleibt cagelos.




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von Darth Schneider » Fr 23 Okt, 2020 19:44

@Frank 2 (ich nenn dich hier nur so damit es kein Durcheinander gibt)

Danke, dann sieht es wohl so aus als wäre das etwas teure Plastic Fantastic Panasonic 12-35 wohl, jetzt im Moment die hellere und gescheitere Wahl für mich mit der 4K Pocket, als das Olympus 12-100....und später dann ne G9, und noch ne andere Linse...danke nochmals.
Mann, warum hat das Olympus 12-40 keinen Stabi und das 12-100 hat einen...das ist idiotisch, beziehungsweise nicht mehr zeitgemäss, für den hohen Kaufpreis ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




fth
Beiträge: 51

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von fth » Fr 23 Okt, 2020 20:11

Jörg hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 18:56
Wer nicht permanent seine Visage auf seinem Youtube Channel zeigt,
dürfte bei der X-T3 auch nicht den voll beweglichen Selfie-Bildschirm vermissen,
den die X-S10 und die X-T4 haben.
Ich bin sogar recht ärgerlich über den Selfielookspiegel.
Er verhindert volle Aktion bei Verwendung von extern Mikro. Die Drehung von
Schutz-zu Blickfunktion muss vor dem Anstecken des Mikro geschehen.
Weit größerer Ärger ist das Fehlen der horizontalen Klappfunktion. Vermisse ich extrem.
Ich komme zwar mit dem ebenfalls nicht mehr voll beweglichen Monitor der G9 im Cage von Smallrig klar, deutlich lieber sind mir allerdings auch die nicht nach links überstehenden klappenden Monitore an der X-T2 und X-T3. Na ja, jeder hat andere Präferenzen; da ist es für die Kamerahersteller unmöglich, allen Anwendern gerecht zu werden. Solange Fuji nicht auf die Schnapsidee verfällt, künftig bei allen Kameras das D-Pad wegzulassen, bin ich zufrieden.
BTW, ein Feature der X-T4 vermisse ich bei meinen X-T2/3: den praktischen Foto-Video-Umschalter mit den dann vollständig getrennten Menüs. Könnte man ja auch via Firmware-Update über eine Funktionstaste nachrüsten.




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von Darth Schneider » Fr 23 Okt, 2020 20:22

Wisst ihr was ? Ich denke und es wird es wird sehr wahrscheinlich noch eine Art G10, kommen...Panasonic hat MFT noch nicht aufgegeben...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




fth
Beiträge: 51

Re: Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro

Beitrag von fth » Fr 23 Okt, 2020 21:03

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 19:44
@Frank 2 (ich nenn dich hier nur so damit es kein Durcheinander gibt)

Danke, dann sieht es wohl so aus als wäre das etwas teure Plastic Fantastic Panasonic 12-35 wohl, jetzt im Moment die hellere und gescheitere Wahl für mich mit der 4K Pocket, als das Olympus 12-100....und später dann ne G9, und noch ne andere Linse...danke nochmals.
Mann, warum hat das Olympus 12-40 keinen Stabi und das 12-100 hat einen...das ist idiotisch, beziehungsweise nicht mehr zeitgemäss, für den hohen Kaufpreis ?
Gruss Boris
Das Lumix 2,8/12-35 mm OIS ist mechanisch gar nicht übel, auch wenn es nicht an das Metall-Oly 2,8/12-40 mm herankommt. Ich habe mir das Oly 12-40 mm mal sehr günstig als Vorführstück gekauft und verwende es zusammen mit dem Lumix 2,8/35-100 mm. Zum Zeitpunkt des Oly-Kaufs hatte ich mit Video nicht viel am Hut, sonst hätte ich sicherlich das Lumix genommen. Übrigens, ein großer Vorteil des Oly 12-40 mm ist, dass bei allen Brennweiten das Focus Breathing sehr, sehr schwach ausgeprägt ist. Das kommt nach meinem Empfinden an ein echtes Cine Zoom heran. Für mich inzwischen ein dickes Plus.
Der fehlende Stabi beim 12-40 rührt einfach daher, dass das Oly-Zoom schon so lange auf dem Markt ist. Damals dachte Olympus, die Stabilisierung im Gehäuse wäre genug. Erst später kamen sie auf den Trichter, dass OIS in Body + Objektiv noch viel wirksamer ist.

Frank (2) 😎




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von rudi - So 21:03
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 20:32
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - So 20:29
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - So 20:26
» Welches Win10 habt ihr?
von rush - So 20:18
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von rush - So 19:49
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von roki100 - So 19:34
» Haus am See: "Der Hochzeitsfilmer"
von Mediamind - So 19:31
» Welche 360 Grad Kamera?
von Jan - So 17:47
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - So 17:18
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von srone - So 17:14
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von pillepalle - So 17:01
» ** BIETE ** Panasonic GH5 + Zubehör
von ksingle - So 16:27
» ** BIETE ** Andycine C7 - Fieldmonitor
von ksingle - So 16:16
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - So 15:28
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - So 15:28
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von rush - So 13:47
» Biete INSTA360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - So 13:37
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - So 13:21
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von slashCAM - So 13:18
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - So 13:07
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von lensoperator - So 12:39
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von lensoperator - So 12:38
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von R S K - So 12:23
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Sa 21:04
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...